AIDAperla – lässt für Familien keine Wünsche offen

Bei meinem Besuch auf zwei AIDA Schiffen im schönen Hamburger Hafen im Rahmen einer Schiffsbesichtigung für Reisebüros habe ich viele tolle Eindrücke gesammelt…

Am Freitag haben wir mit einer kleinen AIDA Präsentation begonnen. Dort wurden uns die neusten Entwicklungen bei AIDA vorgestellt. Gerade die Selection Reisen sind für mich ein absolutes Highlight. Aber dazu erzähle ich in meinem zweiten Bericht über AIDA mehr.
Heute soll es um ein Schiff gehen, dass bei den deutschen Veranstaltern sicher zu einem der Größten gehört. Die AIDAperla. Ich bin gegen 10 Uhr an Bord gekommen und hatte im ersten Moment  gar nicht den Eindruck auf einem Schiff zu sein – eher in der Lobby eines großen Hotels.

Rezeption

Von dort aus haben wir den Rundgang über das Schiff gestartet. Die Wellness- und Sportbereiche an Bord sind riesengroß und haben alles im Angebot, was man sich so vorstellen kann. An Bord gibt es ein komplettes Kursprogramm und einen eigenen Kursraum mit Spinning-Fahrrädern. Auch Trainings- und Cardiogeräte sind in ausreichender Menge vorhanden.

Spinning

Fitness

Geflasht hat mich der Wellnessbereich! Der Bereich ist farblich und von der Größe her super gestaltet und hat jede Menge zu bieten. Von verschiedenen Saunen und Dampfbädern – die meisten übrigens mit Meerblick – bis hin zu einem coolen Außenbereich ist alles perfekt aufeinander abgestimmt.

Wellness

Im Außenbereich gibt es Ruhezonen und kleine Whirlpools in denen man sich nach der Sauna, gerade an einem Seetag, wunderbar entspannen kann.

Wellness-Außenbereich

Auch die Räume in denen die Anwendungen stattfinden sind sehr schön gestalten und ich wäre am liebsten dort geblieben und hätte eine Massage gebucht 🙂

Wellness

Alles in allem kann man sagen, dass dieser Bereich wirklich sehr schön ist und zum Entspannen und/oder Schwitzen einlädt. Einziges Manko, der Wellnessbereich ist nicht im Reisepreis enthalten. Der Sportbereich und das komplette Kursprogramm dagegen schon. Bei dem vielen Essen ist das vielleicht auch gut so 🙂
Damit komme ich schon zu einem der wichtigsten Themen – dem Essen an Bord. Insgesamt gibt es 17 verschiedene Restaurants auf der Perla, Buffetrestaurants, Spezialitätenrestaurants und A-la-carte Restaurants. In den Buffetrestaurants kann man neben umfangreichen dem Essensangebot von den Tischgetränken, die im Preis inklusive sind, profitieren. Wir haben in der Mittagspause in einem Buffetrestaurant gegessen. Hier gibts ein paar Bilder vom Buffet und dem Essen.

Essen

Buffet

Angenehm aufgefallen ist mir, dass die Sitzgelegenheiten in den Buffetrestaurants sehr gut gestaltet sind und man sich nie vorkommt wie in einer großen „Kantine“. Was mich am Buffet allerdings etwas nervt, ist das anstehen. Wer dem entfliehen möchte, hat die Möglichkeit in die Spezialitätenrestaurants zu gehen. Dort wird man am Tisch bedient, muss aber die Getränke on top zahlen. Kleiner Tipp: Mit Getränkepaket sind auch dort die Getränke inklusive. Etwas exklusiver sind die A-la-carte Restaurants, dort zahlt man für’s Essen einen Aufpreis und die die Getränke gehen auch extra.

Das Brauhaus

Die AIDAperla ist sehr gut für den Urlaub mit Familie geeignet. An Bord gibt es Spiel und Spaß für Kinder aller Altersklassen, und für die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in der Betreuung abzugeben und für ein paar Stunden etwas alleine zu unternehmen. Bei unserem Rundgang hatte ich das Gefühl in einer voll ausgestatteten KiTa zu sein.

Kids & Mini Club

Was an Bord sehr schön gestaltet ist und etwas besonderes ist, ist der Poolbereich und der Hochseilgarten. Da der Beach Club überdacht ist, kann man auch in Norwegen ins Wasser gehen ohne zu frieren. Ein großer Vorteil dabei ist, dass die Seitenwände aufgemacht werden können und man dann bei gutem Wetter fast draußen liegt.

Hochseilgarten

Beach Club

Über dieses Schiff könnte ich euch jetzt noch viel viel mehr berichten. Alles ist wirklich sehr schön gestaltet und bietet viel für einen tollen Urlaub. Zum Ende meines Posts gibt es noch ein cooles Video, denn die AIDAperla hat einen Skywalk, also einen verglasten Boden, um den gläsernen Aufzug herum. Es ist schon ein irres Gefühl da drüber zu gehen und es hat mich an meinen Besuch auf dem Oriental Pearl Tower zu meinem Geburtstag in Shanghai erinnert 🙂

AIDAperla

Mein Fazit: Die AIDAperla ist sehr gut für Familien geeignet. Ein Buffet auf Kinderhöhe, Kindergläschen in den Restaurants und diverse tolle Kinder-Bereiche sind nur einige der Pluspunkte für Familien. Und wenn die Kinder gut betreut sind, entspannen sich die Eltern in den anderen schönen Bereichen des Schiffes…

Viele Grüße aus der Pfalz

Euer Christian

38 thoughts on “AIDAperla – lässt für Familien keine Wünsche offen”

  1. Hallo Christian,

    ich lese aus Deinem Bericht schon ein wenig Begeisterung;-) Obwohl Du ja bekanntlich eher ein Liebhaber der klassischen Schiffe bist (oder warst?). Die „perla“ kenne ich nicht, aber ihre baugleiche Schwester „prima“, von der ich sofort bei Betreten fasziniert war (obwohl auch eigentlich kein Fan der Großen). Und wie Du schon schreibst, das ist eine Schiffskategorie, auf der sich mehrere Generationen wohl fühlen können. Begeistert hat mich neben dem großen kulinarischen, sportlichen und Wellness-Angebot auch die hygienischen Neuigkeiten an Bord – keine Tür muss in den Öffentlichen Räumen/Toiletten mehr berührt werden, alles funktioniert per Sensoren. Sind Dir auch die großen Waschbecken vor den Restaurants aufgefallen, extra für die notorischen Desinfektions-Verweigerer;-) – nein, auch für Familien (oder auch Meeresfrüchte-Liebhaber, die sich nach dem Scampi schälen die Hände waschen wollen!) einfach ideal.
    Auf dem Sky-Walk war ich natürlich auch, das muss sein, und habe mich auch gleich an Deine Szene bei „VnM“ erinnert;-)
    Jederzeit ginge ich auf die „prima“ und natürlich auch auf die „perla“ zurück.
    Du kannst Dir jetzt vorstellen, was für ein Weg „Back to the Roots“ es für mich war, von der „prima“ im März 17 jetzt im April 18 auf die „Albatros“ zu gehen. Bezüglich der „selection“-Reisen auf den älteren und kleineren Kussmund-Mitgliedern, die ich auch kenne, stimme ich Dir ebenfalls voll zu. Schöne Routen mit langen Liegezeiten (obwohl die AIDA sowieso schon hat) und kleinere, aber auch wunderschöne Schiffe ohne Wasserrutschen etc. Und das bald neue Familienmitglied „mira“ zeigt, dass dies bei den Kunden voll ankommt.

    Viele „begeisterte“ Grüße
    Helga E.-D.

    1. Hallo Helga,

      ja, ich bin tatsächlich begeistert 🙂
      Aber mich faszinieren sowohl kleine und klassische Schiffe als auch die großen Schiffe.
      Ich finde es spannend wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt, seinen Urlaub auf dem Wasser zu verbringen.

      Da ist auf jeden Fall für jeden was dabei!

      Viele Grüße
      Christian

  2. Hallo Christian!
    Das war ein wirklich toller Bericht von der AIDAperla. Es ist hochmodern und familienfreundlich. Auch was das Portmonee angeht, können Familien mit kluger Buchung, es sich ermöglichen, eine Kreuzfahrt zu leisten. Diese Schiffe sind schon anderes als die Klassiker. Wer dazu sagt, so viel Schnickschnack drumherum brauch ich nicht, dem kann ich sagen, man muss es ja nicht nutzen. Auf der Sol , mit der ich gefahren bin, fiel es ehrlich gesagt nicht auf, das viele Menschen an Bord waren und man konnte sich gut aus dem Weg gehen, wenn man das wollte. Die Bella, mit der ich dieses Jahr fahre, soll baugleich zur Sol sein, das werde ich mal beurteilen 😉. Die Buffetrestsurants haben Sterneniveau, die Buffetrestaurants eine riesige Auswahl und immer was für jeden dabei. Wichtig zu wissen: Sie können es darstellen , das bestimmte Nahrungsmittelalergiker trotzdem eine Kreuzfahrt machen können. Themen wie Laktoseintolleranz, Glutenunverträglichkeit und mit dazu die schlimme Form der Zöliakie und alle weitere Formen , können dort berücksichtigt werden und werden garantiert eingehalten. Die Crew in der Küche hatten damals, ein umfangreiches Fachwissen in diesem Gebiet, was hier zu Lande, leider oft noch sehr mangelhaft ist. ( Eine gute Feundin hat Zöliakie, daher kenne ich diese Problematik, wenn man einfach nur mal Essen gehen möchte!)
    Im Brauhaus wurden auf der Sol direkt auf dem Schiff , drei verschiedene Sorten Bier gebraut und ausgeschenkt! Beim Selbstversuch Urteil: Lecker 😋!
    Von den Kindern an Bord hat man wenig mitbekommen, die waren irgendwie immer gut beschäftigt und hatten ihren Spaß. Selbst Babys konnten mit an Bord. Die Kinderbetreuung sind in der Regel ausgebildete Erzieher. Eine Kundin hatte sich damals bei Aida beworben und wurde dafür eingestellt.
    Sollte man allerdings das ganze Drumherum nicht wünschen, sind die ganzen Aida Schiffe trotzdem für jeden geeignet. Was ich noch sagen sollte, alle sind behindertengerecht konzipiert und für Menschen mit Handicap im Bewegungsapparat geeignet!
    So , das war mal mein Werbelauf für Aida- was aber nicht heißen soll, das ich nicht auch andere Schiff 🚢 ausprobieren würde!
    Ein schönes Wochenende an Alle!
    Liebe Grüße und Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  3. Ruhepol : der eigene Balkon, ideal um aufs Wasser zu schauen, aber auch geeignet, noch nicht perfekt für den Tag hergerichtet, tolle Einlauffotos zu schießen 😉

  4. Hallo Christian,
    ja, die AIDAperla ist schon ein tolles Schiff!
    [img]https://up.picr.de/32922333qa.jpg[/img]

    Auch ich war im Vorfeld meiner Mittelmeer-Reise über Weihnachten 2017 wegen der doch enormen Größe etwas skeptisch, muss aber zu geben, dass meine Bedenken schnell zerstreut wurden.
    Meine Innenkabine war (vor allem für eine Person) groß genug. Es gab, gerade auch imbad, jede Menge Ablageflächen.
    [img]https://up.picr.de/32922334pb.jpg[/img]
    [img]https://up.picr.de/32922335ed.jpg[/img]
    [img]https://up.picr.de/32922330kj.jpg[/img]

    Die verschiedenen Restaurationen haben mir ebenfalls gut gefallen. Besonders das Restaurant „Weite Welt“ auf Deck 7
    [img]https://up.picr.de/32922331jq.jpg[/img]

    Insgesamt war ein ein wirklich schöner Urlaub und ich habe die Perla ja jetzt auch für Feb./März 2020 gebucht, wenn ich meinen 60. in der Karibik verbringen werden. Zugegebenermaßen hat mich dabei aber mehr die Route als das Schiff selbst geleitet. Insgesamt gefällt mir die kleinere Sphinx-Klasse doch noch etwas besser. Das große freie Pooldeck hat mir dann auf der Perla doch etwas gefehlt (wobei ich nicht weiß, inwieweit sich der Beachclub bei entsprechendem Wetter öffnen läßt.

    Ein absolutes Highlight auf der Perla ist für mich allerdings die Lanai-Bar! Es gibt kaum einen schöneren Platz, um abends da Auslaufen zu genießen!

    Noch eine kleine Anmerkung: Du schreibst
    >> Kleiner Tipp: Mit Getränkepaket sind auch dort die Getränke inklusive
    Dies stimmt zumindest für das tolle Brauhaus, wo ich sowohl wegen des Ambientes als auch des Essens sehr gerne war, nicht. Auch mit dem Premium-Getränkepaket musste ich hier die Getränke immer bezahlen!

    Aber jetzt freue ich mich erstmal auf ‚meine‘ MS Albatros, mit der es in acht Wochen nach grönland geht 🙂
    VG Klaus

  5. Hallo Christian, durch Deine Beschreibung erinnerte ich mich an unsere früheren Urlaube mit unsern Kindern, Ferienclubs ohne großen Schnick Schnack und für junge Familien finanziell zu wuppen. Aber dafür brauche ich nicht auf ein Schiff. M.E werden die jungen ganz schön zu Kasse gebeten. Dafür müssen sie bestimmt ganz lange sparen , sorry , vielleicht bin ich dazu zu alt , um das gut zu finden nicht mein Fall. Ich brauche Schiffsfeeling

  6. Moin Christian,
    ein klasse Bericht.
    Ich war Anfang Mai auf der Doppelschiffsbesichtigung.Erst Sol dann Perla.Wie du schon geschrieben hast,man hatte im ersten Moment garnicht das Gefuehl auf einem Schiff zu sein.
    Fuer mich hat es sich eigentlich so weiter gezogen.Auf der Sol hat mir die Aida Lounge am besten gefallen.
    Der Skywalk,war auf der Perla auf jeden Fall mein Highlight.Wenn ich mir vorstelle auf dem offenen Meer dort rueber zu laufen,bestimmt ein tolles Erlebnis.
    Auf der Perla waren bereits Passagiere an Bord als wir die Besichtigung gemacht haben.
    Ich fands beim Mittagessen im Buffetrestaurant sehr unruhig und teilweise „anstrengend“.Dem kann man natuerlich auf Reise in den a la carte Restaurants entgehen.
    Ich hab fuer mich festgestellt das beide Schiffe nichts fuer mich sind.Vielleicht ja eher die Cara oder Bella.Aber ein tolles Erlebnis war es auf jeden Fall.
    Auch um rauszubekommen was man nicht moechte.
    Allen hier ein schoenes sonniges Wochenende,Jessi

    1. Moin Jessica,

      >> Ich hab fuer mich festgestellt das beide Schiffe nichts fuer mich sind.Vielleicht ja eher die Cara oder Bella
      Nur ein kleiner Hinweis, damit Du nicht ggf. enttäuscht wirst:
      die AIDAbella gehört zur gleichen Baureihe (sog. „Sphinx“-Klasse) wie die AIDAsol, die Du jetzt gesehen hast!

      Lediglich die AIDAcara, AIDAaura und AIDAvita sind deutlich kleiner!
      Die brandneue AIDAmira, die von Costa übernommen wurde, kenne ich nicht und kann ich auchnicht einschätzen!
      Die AIDAperla ist dann baugleich mit der AIDAprima; die neue AIDAnova, die im November kommt, ist dann noch ein Stück größer als diese beiden, aber von Grundsatz her wohl vergleichbar!

      VG Klaus

      1. Moin Klaus,
        Danke fuer den Hinweis.Von der Cara wusste ichs,da sind Bekannte mit gefahren,auf Weltreise.Ich denke auch das diese Groesse fuer mich die richtige ist.Das neu eingefuehrte Aida Selection,hoert sich auf jeden Fall gut an.

        1. Moin Jessica,
          die kleinen Schiffe und mithin ‚AIDA Selection‘ kenne ich auch noch nicht, weiß aber von Bekannten, schon mit der Vita und Aura unterwegs waren, dass an Bord ein ähnliches Flair wie bspw. auf der Albatros herrscht. Alles klein, fein, ruhiger 😉
          Schau Dir einfach mal die AIDA-Seite an, da sind ja alle Schiffe ausführlich beschrieben!
          VG Klaus

  7. Wir waren letzten Sonnabend mit Dir auf Perla, allerdings erst gegen 12:00 – 15:00 Uhr. Wir sind recht Kreuzfahrterfahren, kennen mehrere AIDA Schiffe, alle Phoenix und weitere Reedereien. Die Perla haben wir besichtigt um evtl. mit unserem Enkel auf Ihr zu fahren. Ich will jetzt nicht großartig ins Detail gehen, aber auf die Perla u. Prima bekommt uns kein Mensch.100 m Restaurants hintereinander. Das ist Massenabfertigung zu allerdings günstigen Preisen. Wenn hier jemand von Sterne Niveau beim Buffet schreibt. Dann kennt er nichts anderes. Was war das für ein Trubel und gerenne. Wir haben jetzt mit unserem Enkel die AIDASol gebucht.

  8. Hallo zusammen
    Heute kann ich auch mal ein Foto zusteuern. Die Perla in Steinwerder
    LG und ein schönes Wochenende Claudia

      1. Ich bin Sonntag mit der Stena auf Fördetörn zur Kieler Woche und da ist auch die bella in Kiel. Hätte ja klappen können, dass ich dein Schiff an deinem Abreisetag erwische 😉 Aber ein Foto gibt es trotzdem, auch wenn es 2 Wochen früher ist *hihi*
        Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß und einen wunderschönen Urlaub 🙂
        Liebe Grüße aus Kiel
        Michaela

  9. Ja, die AIDAprima und AIDAperla sind tolle Schiffe für Familien. Im Gegensatz zu den anderen AIDAs gibt es hier auch gelungene 4er-Kabinen (ohne z.B. 4. Bett als Hochbett vor der Balkontür) mit viel Platz, sogar in den Außenkabinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen