Ankommen wie Gott in Frankreich – warum Einlaufen so wunderbar ist

Es gibt viele Gründe, kreuzfahrt-begeistert zu sein. Aber einer hat ein besonders hohes Gänsehaut-Potenzial…

Stellt Euch vor, Ihr habt eine Reise nach New York, Bergen, Hamburg oder Sydney gebucht. Falls Ihr mit dem Flugzeug anreist, erhascht Ihr bestenfalls einen schönen Blick auf die Stadt kurz vor der Landung. Ist das Auto das Transportmittel Eurer Wahl, wird Euch vermutlich eine Autobahn bis in die Stadt bringen. Und der Zug endet zumindest meist in unmittelbarer Nähe der City. Das ist alles ok, aber kein Vergleich zum Einlaufen mit dem Schiff.
Kreuzfahrt Begeistert Kreuzfahrtgeflüster Kreuzfahrtblog

Wer mit dem Schiff nach Hamburg kommt, erlebt die Elbe…

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht

…. von Brunsbüttel über Blankenese…

… bis zur Elbphilharmonie

Kennt Ihr diesen wunderbaren Moment: Erst ist das Ziel noch ein diffuses etwas am Horizont und die Vorfreude steigt. Dann kommt es näher und bereits vom Schiff aus – also quasi bei der Anreise – könnt Ihr schon die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ausmachen… Ist das nicht einfach großartig? Als ich Christian nach seinen drei liebsten Einlaufhäfen fragte, sagte er ohne zu zögern: „Sydney, New York und Hamburg – in dieser Reihenfolge.“ Und wer erinnert sich nicht an diese Fotos, die Christian von seiner letzten Reise als Crew mitgebracht hat:

Guten Morgen New York…

… Gänsehaut inklusive

Und auch ich hatte dieses Jahr das große Glück, unter anderem mit dem Schiff nach Lissabon und nach Sydney zu kommen. Diese beiden Häfen gehören sicherlich zu den eindrucksvollsten, die die Welt zu bieten hat. Das Einlaufen in Lissabon bei Sonnenaufgang wird mir immer in ganz besonderer Erinnerung bleiben.
Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

Perfektes Timing: Besser hätte die Sonne in Lissabon nicht aufgehen können 😉

Aber mein Highlight in 2018 (und Christian ist da offensichtlich gleicher Meinung) war das Auslaufen (also die Umgekehrte Version des Einlaufens ;-)) in Sydney. Diese Stadt lebt, atmet und verzaubert am Wasser. Aus welcher Perspektive könnte man sie also besser genießen, als von einem Schiff aus?

Einlaufen in Sydney eine atemberaubende Angelegenheit…

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht

… Auslaufen auch … 😉

Als großer London-Fan würde ich sehr gerne auch mal direkt bis zur Tower-Bridge mit dem Schiff fahren, aber leider hat das bis heute noch nicht geklappt. Hattet Ihr schon mal das Vergnügen? Und welche Hafeneinläufe haben es Euch besonders angetan? Seid Ihr den Schönheiten Norwegens verfallen oder den griechischen Inseln? Habt Ihr Fotos von Euren besten Einlauferlebnissen? Welchen Hafen darf man Eurer Meinung nach auf keinen Fall „verschlafen“ und wo kann man nur mit kleinen Schiffen einen ganz großen Auftritt haben?
Wir freuen uns auf Eure Gänsehaut-Momente und wünschen Euch ein gemütliches 2. Adventswochenende!

Herzlich & Ahoi,

Eure Irmela & Christian

Apropos: Hinweise zum Gänsehautpotenzial beim Ein- und Auslaufen findet Ihr auch in unseren ganz persönlichen Hafenprofilen, zu denen jetzt auch Sydney dazu gekommen ist. Ihr seid herzlich eingeladen, diese Profile für Eure Reiseplanung zu nutzen, zu ergänzen und zu kommentieren. Je mehr Kreuzfahrt-Begeisterte hier ihre Tipps abgeben, desto besser… 😉

17 thoughts on “Ankommen wie Gott in Frankreich – warum Einlaufen so wunderbar ist”

  1. Hallo Irmela!
    Das Einlaufen ist wirklich schön, nur es ändert sich ein wenig, wenn es zum Abschluss einer Reise ist . So viele Einfahrten hatte ich ja noch nicht, aber dieses in den Eidfjord war schon atemberaubend!
    Ebenfalls das morgendliche Einlaufen in Madeira.

    Die Städte Sydney und New York stehen ohnehin weit oben auf meiner Liste. Gerade hat meine Kollegin mir erzählt, das es nächstes Jahr ( Australien/Sydney) für Sie dorthin gehen wird und mit Zwischenstop hinfliegen möchte, aufgrund der Länge der Flugzeit aus Deutschland.

    Mir wäre da die Alternative mit dem Schiff ehrlich gesagt lieber und würde dann die sensationelle Einfahrt per Schiff genießen können! Mal sehen, bis dahin noch ein bisschen sparen!
    Ich schnupper mal wieder in die Häfen hinein!

    Liebe Grüße und ich wünsche allen einen schönes Wochenende mit dem 2.Advent!
    Tschüss, Kerstin

  2. Hallo,
    die Hafenein- und -ausfahrten sind das Salz in der „Kreuzfahrt-Suppe“, besonders dann, wenn noch die Auslaufmelodien der Schiffe gespielt werden, weiß man, was ein „Gänsehaut-Moment“ ist. Ich denke, da sind sich alle Kreuzfahrer einig. Als wir vor unserer allerersten Kreuzfahrt standen, das war im Jahr 2007, galt Venedig als das Non-plus-Ultra in Sachen Ein- und Ausfahrt. Mittlerweile hatten wir das Glück, diese fantastische Stadt schon mehrere Male an uns vorbeigleiten zu sehen. Dass es hier auch Schattenseiten gibt, soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, denn vermutlich beurteilen die von der Kreuzfschifffahrt geplagten Venezianer das völlig anders. Trotzdem halte ich „La Serenissima“ unverändert für „die“ Stadt, in die man unbedingt einmal mit dem Schiff kommen sollte. Wir waren zuletzt im November 2017 mit der Amadea dort und konnten eine traumhafte Ausfahrt genießen: https://www.reiseberichte-und-meer.de/venedig-2017.htm
    Sehr schön ist auch der gewaltige Naturhafen von Malta. Wenn man die gewaltigen Festungsmauern auf sich zukommen sieht, wähnt man sich wahrlich fast wie im Mittelalter, hier wird Geschichte lebendig. Wenn man oben in den Barakka Gardens steht und die Weite des Hafens betrachtet, womöglich steht das Kreuzfahrtschiff dann nur einen Steinwurf weit weg, sind das unvergessliche Momente, so geschehen z.B. 2015, als wir mit der Albatros dort waren: https://www.reiseberichte-und-meer.de/valletta-2015.htm
    Aber es müssen nicht nur die großen Städte sein, die Atmosphäre und Flair haben. Auch die kleinen Häfen, wie z.B. Lipari können hier punkten. Es war während derselben Reise, die uns nach Malta führte, also 2015, hatten wir sogar das seltene Glück, eine Einfahrt bei Nacht in den kleinen Hafen von Lipari erleben zu dürfen. Die beleuchteten Häuser verbreiteten eine ganz besonders romantische Stimmung, die wir nie vergessen werden: https://www.reiseberichte-und-meer.de/milazzo-lipari.htm
    Ich wünsche allen noch eine schöne Adventszeit. Viele Grüße aus Landshut.
    Helmut

  3. Moin Irmela,

    im Prinzip gebe ich Dir Recht, es kommt aber auch stark darauf an, WO man einläuft!
    Oft sind es aber leider ja nur Industriehäfen, und das ist dann nicht sonderlich prickelnd!

    Mein Lieblingshäfen bislang waren Valletta aurf Malta, Muscat im Oman und auch St. Petersburg (mit der Anfahrt an Kronstadt vorbei) !!

    Im Bild hier die AIDAbella in Valletta 2010!

    VG Klaus

  4. Hallo irmela , da stehe ich eher auf der Seite von Kerstin und Klaus, bei den Häfen der Großstädte sieht man überwiegend Hochhäuser und Kräne,nicht so interessant. Die Fjorde sind doch bildschön,auch Lissabon, Ajaccio, Bastia sind m.E. sehenswert

  5. Moin Irmela,
    gerade vergangene Woche sind mir die Bilder meiner London Reise in die Haende gefallen.Wir sind mit der Englandfaehre gefahren.Als ich nun die Bilder vom Einlaufen in Hamburg gesehen habe,habe ich eine Gaensehaut bekommen obwohl es 21 Jahre her ist .Nun bin ich gespannt wie es wird wenn es im Mai los geht,welcher Hafen mir da am besten gefaellt und wo die Gaensehaut am staerksten ist 🙂
    Wuensche euch allen ein schoenen 2ten Advent,machts euch gemuetlich.
    Liebe Gruesse aus Lampertheim,Jessi

    1. Moin Jessi,

      oh ja, von Hamburg nach Harwich… Ich bin 1996 gefahren, meine erste große Schiffsreise. Schade, dass es diese Fährlinie nicht mehr gibt. Ich wäre so gerne noch mal gefahren! Jetzt muß ich wohl doch das Flugzeug nach London nehmen…
      Und mit dem Schiff unter der Tower Bridge… Das wäre wohl einmalig 🙂
      LG Michaela

  6. Hallo zusammen ich durfte 1986 ( als ich auf Klassnfahrt war ) erleben wie es ist unter der Tower Bridge zu fahren. Rechts war der Tower zu sehen. Es war ein schönes Erlebnis an das ich gerne zurück denke.
    Allen eine schöne besinnlichen 2. Advent
    Claudia

  7. Das Auslaufen in Hamburg am 28.11. war leider im Dunkeln (23 Uhr), weshalb die Altonaer auch verständlicherweise darum gebeten hatten, auf das Abspielen der Auslaufmelodie und auf die Verabschiedung per Typhon zu verzichten, das Lichtermeer war aber auch schön anzusehen – beim Einlaufen auf der Rückreise zeigte sich Hamburg von seiner schönsten Seite: Blauer Himmel, Sonnenschein – wunderbar und einzigartig.
    Mit dem Schiff an der Tower Bridge in London zu liegen ist etwas ganz Besonderes – damals mit der MS Berlin unter Deilmann.
    Lissabon, Valetta, das Durchfahren der Schärenküste vor Stockholm, St. Petersburg vor der Leutnant Schmitt-Brücke mit Blick auf die Isaak-Kathedrale und ihre goldene Kuppel und natürlich Warnemünde, das sind meine Highlights. Venedig ist definitiv nach dem letzten Erlebnis von der Liste gestrichen: Weit draußen und um die AIDAvita 6 supergroße MSC- und NCL-Schiffe mit Leinwand-Bespaßung Tag und Nacht auf den Außendecks, die Stadt erstickte förmlich unter den Touristenmassen, es sind ja zusätzlich zu den Passagieren zusätzlich Tagestouristen per Bus und Individualreisen unterwegs.
    Sydney, New York und Singapur stehen ganz oben auf der Wunschliste, daran werden wir jetzt mal arbeiten;-)
    Für mich ist aber nicht nur der erste Eindruck, der beim Ein- und Auslaufen eines Hafens entsteht, das Kriterium für einen „Traumhafen“, sondern vor allem das, was ich in den Orten und Umgebung sehe und erlebe und das trägt dann zur großen Vorfreude beim Wiederkommen bei.

    Allen ein schönes Adventswochenende mit ein wenig Zeit auch für sich selbst
    Helga E.-D.

  8. Oje, ich kann gar nicht sagen welcher Hafen mich bisher am meisten beeindruckt hat. Auf alle Fälle die norwegischen Häfen und Grönland. Wer einmal auf Grönland war, vergisst das so schnell nicht mehr. Das ist gigantisch dort…

  9. Auch ich kann gar nicht sagen, welche Häfen mich am meisten beeindruckt haben. Lissabon mit der Durchfahrt unter der Ponte 25 de Avril ist jedes Mal wieder beeindruckend, aus New York bin ich bislang nur ausgefahren, aber auch das ist beeidruckend mit der Skyline im Rücken. Ansonsten mag ich auch vor allem die kleineren Häfen, wobei ich es in der Karibik besonders toll fand, wenn wir vor den kleinen Inseln mit dem Segler vor Reede lagen.
    Hier die Anfahrt nach Gustavia – St. Barth

  10. Und faszinierend fand ich auch die Ausfahrt bei Nacht aus Kotor mit der beleuchteten Stadtmauer, die sich den Berg hochzieht. Ist auf dem Bild leider nicht halb so eindrucksvoll wie in natura

    Liebe Grüße
    Karsten

  11. Hallo Irmela!
    So ganz viel Kreuzfahrt Erfahrung habe ich noch nicht, aber das Einlaufen in Oslo war für mich der Hammer. Die Fahrt durch den Oslofjord ist jedes frühe Aufstehen wert, finde ich.
    Als großer Skandinavien Fan stelle ich mir auch das Einlaufen nach Stockholm sehr schön vor. Ich war zwar schon mal dort, aber bin geflogen, so dass ich das Einlaufen mit einem Schiff nach Stockholm leider noch nicht erlebt habe. Aber so eine Fahrt durch die Schären ist sicherlich ebenso schön wie der Oslofjord.
    Liebe Grüße,
    Anke

  12. Besonderer Hinweis für Irmela!
    Bei Verrückt nach Meer, geht es morgen ( 11.12.18) nach Papua-Neuguinea!
    Vielleicht hast du Zeit und Lust oder via Mediathek mal in der Sendung hineinzuschauen!
    ARD 16.10 Uhr/8.Staffel

    Nebenbei Fachfrage an Christian:
    Heute in der Folge wurde gezeigt, das im Hafen in Ambon ,ein Fender am Kai ,beim Anlegen durch die Seile der Artania, komplett abgerissen wurde. Es kam die Frage auf: wer übernimmt bzw. trägt die Kosten für die Instandsetzung? In der Folge wurde die Frage leider nicht beantwortet!
    Liebe Grüße, Kerstin 🙋🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen