Celebrity Constellation – ein Seetag zum Verlieben

Heute ist der 24. Dezember. Da wir Weihnachten zuhause bereits „vorgefeiert haben“, können wir das Thema heute getrost ausblenden…

Das fällt umso leichter, weil der Blick aus unserem Fenster unsere sonnenhungrigen Herzen höher schlagen lässt. Bereits um 6.15 Uhr (wir sind noch leicht jet-lagged) ist der Himmel strahlend blau. Das ist schon etwas anderes als Hamburger Schmuddelwedda…

Guten Morgen, Balkon!

Wir frühstücken draußen (ist zu Weihnachten in Hamburg auch eher kritisch) und wundern uns, dass es auf der Terrasse des Oceanview Restaurants bereits gut gefüllt ist. Das Ambiente hier ist wirklich schön, denn auch hier wurde bereits das neue Mobiliar, das wir schon von der Apex kennen, eingeführt. Etwas befremdet sind wir allerdings von den vielen Amerikanern, die sich heute weihnachtlich gewandet haben: von Weihnachtsmützen und Weihnachtspullis über Elchgeweihe und Glitzerbrillen bis zu kompletten Elfenkostümen. Aber wem’s gefällt…

Im Oceanview Restaurant gibt es schon die neuen Möbel. Sehr schick!

Seetage sind Sporttage. Deshalb walken wir heute erst mal eine Stunde. Leider hat die Constellation kein umlaufendes Promenadendeck und der Joggingtrack auf Deck 11 ist winzig. Zum Glück ist das Promenadendeck aber total leer und man kann dort einfach ganz entspannt hin und her gehen. Nicht ganz optimal, aber die Nähe zum Wasser ist einfach zu schön und für mich immer höchst meditativ. Danach schwimme ich noch fleißig im Meerwasserpool. Der ist auch merkwürdig verwaist, was mich zu dem Zeitpunkt noch wundert, aber schon bald wird es uns dämmern…

Das Promenadendeck der Constellation ist schön, aber läuft leider nicht um

Leider nimmt der Wind über den Tag stark zu. Nachdem wir zunächst am Bug des Schiffes in der Sonne entspannen, ziehen wir uns am Nachmittag wieder auf unser geschütztes Sofa auf der Rooftop Terrasse zurück. Der Ausblick ist herrlich und heute sehen wir sogar Delfine.

Mal wieder ein herzerwärmender Tag

Kleiner Schönheitsfehler dieser Reise: Die Klimaanlage direkt neben meinem Bett ist mir, trotz klassischer Abdeckung mit den erfolgserprobten Mullwindeln ;-), immer noch viel zu stark und unangenehm. Deshalb haben wir heute einen Techniker bestellt, um diesen Missstand abzustellen. Mal sehen, was es bringt. Unser Sohn hat derweil sehr netten Anschluss an vier amerikanische Teenager gefunden und ward kaum noch gesehen. Zum gemeinsamen Essen auf der Terrasse treffen wir und aber immer. Und während er dann nochmal seiner Wege geht, ziehen wir uns auf unseren herrlichen Balkon zum Schlummertrunk zurück. Morgen werden wir in Roatan in Honduras sein. Wir freuen uns sehr auf diese neue Destination und ein weiteres Land in unserer Sammlung.

I’ll keep you posted.

Herzlichst,

Eure Irmela

1 thought on “Celebrity Constellation – ein Seetag zum Verlieben”

  1. Moin Irmela!
    Das hört sich alles sehr positiv an und vor allem schön für euren Sohn , das er dort gleich Anschluss gefunden hat!
    Liebe Grüße nach Hamburg!
    Tschüss 🙋🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen