Celebrity Constellation – eine Kreuzfahrt für’s Herz

2021 war für viele ein hartes Jahr, auch für uns. Aber vielleicht bringt eine Kreuzfahrt mit einem unserer Lieblingsschiffe ein versöhnliches Jahresende…

Weihnachten ist unsere liebste Zeit zum Kreuzfahren. NORMALERWEISE ist dann im Job Ruhe und zuhause das Wetter so grau, dass wir uns nur noch nach der Sonne sehnen. 2021 war ja alles irgendwie anders, aber grau war es trotzdem. Sogar sehr. Unsere ursprünglich für den Jahreswechsel gebuchte Kreuzfahrt wurde leider schon im Frühsommer abgesagt. Daher haben wir im Herbst, als sich abzeichnete, dass man wieder in die USA würde reisen können, eine Kreuzfahrt mit der Celebrity Constellation ab Tampa in die östliche Karibik gebucht. Unsere erste Fernreise nach zwei Jahren! Die Vorfreude kannte keine Grenzen. Aber mit Omikron und den düsteren Orakelsprüchen unserer Landsleute im Gepäck schien es mir zu heikel, live von Bord zu berichten. Wer weiß, welche Wendung die Reise nehmen würde. Zudem, das gebe ich zu, waren wir alle echt urlaubsreif und ich wollte nicht täglich einen Blogtext schreiben. So kommt es also, dass ich jetzt, knapp zwei Monate nach unserer Reise, die Highlights für Euch zusammenfasse. Ich hoffe, das ist für Euch ok…

Unsere Reiseroute. Bis auf Roatan kennen wir die Ziele bereits aus früheren Reisen

Am 22. Dezember fliegen wir nach Tampa und verbringen die erste Nacht in einem Hotel vor Ort. Als wir am Morgen zum Sonnenaufgang aufwachen, ist schon alles anders als zuhause. Die Sonne scheint und unter unserem Fenster dümpeln weihnachtlich geschmückte Yachten.

Morgen ist Heiligabend und Santa „is underway“

Wir frühstücken eine Kleinigkeit und laufen uns unseren Jet-lag bei einem schönen Spaziergang durch die Stadt aus den Beinen. Gegen 11:30 Uhr verlassen wir das Hotel und fahren mit der kostenlosen historischen Straßenbahn direkt zum Hafen. Schon gegen 12.00 Uhr sind wir beim Einchecken, und alles geht ziemlich schnell. Zusätzlich zu unseren Impfungen reicht der Schnelltest aus Deutschland zum Boarden. Alles andere haben wir schon online erledigt. Um 12:15 Uhr sind wir bereits an Bord und beziehen unsere geniale Familienkabine mit einem gigantischen Balkon am Heck. Wir kennen das Schiff von früheren Reisen. Auch, wenn das Heck von außen etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist die Schiffsgröße für uns perfekt. Zum Glück ist die Constellation noch nicht im Stil der Edge-Klasse modernisiert – oder REVOLUTIONIERT, wie es Celebrity selber nennt – so dass die großen Familienkabinen noch nicht zu Suiten umgebaut wurden. Zudem sind alle Außenbereiche des Schiffs noch frei zugänglich. Künftig soll die große Liegefläche am Bug nur Suiten-Gästen vorbehalten sein. Aber noch ist es ja nicht so weit…

Unsere Kabine besteht aus Schlafzimmer…
… Wohnzimmer…
… und Badezimmer. Alles noch nicht renoviert und wie früher

Die Sonne scheint und es ist warm genug für T-Shirt, Bermuda und Sommerkleid. Nach einem kurzen Mittagessen in der Sonne (bei Jet-lag habe ich immer Appetit) frischen wir bei einem Schiffsrundgang unsere Erinnerungen auf. Im Sommer 2016 waren wir zuletzt mit der Constellation in Mittelmeer unterwegs. Damals haben wir uns spontan verliebt. Leider gab es in der Folge immer weniger interessante Fahrten mit diesem Schiff oder derselben Schiffsklasse. Aber jetzt hat es ja endlich mal wieder geklappt. Nach dem Auspacken genießen wir einen Kaffee und eine Lemon-Tarte (für mich das Celebrity-Äquivalent zur Costa-Crostata) auf dem Promenadendeck.

Unser Balkon ist riesig und hat schon das neue Mobiliar

Pünktlich zur Ausfahrt um 16:30 Uhr sitzen wir mit einem Glas Champagner auf einem der stylischen und gut geschützten Sofas der wunderbaren Rooftop Terrasse. Die Ausfahrt in Tampa ist überraschend spektakulär. Wir kennen Fort Lauderdale und Miami aber hier ist es ganz anders. Nach einer 180 Grad-Drehung im Kanal geht es weiter fast wie auf der heimischen Elbe an den Vorgärten der Menschen vorbei. Irgendwann weitet sich das Gewässer zur eindrucksvollen Tampa Bay. Wow!

Die Ausfahrt ist eine echte Attraktion, und die Bay Area einen erneuten Besuch wert
Unser Plätzchen auf der Rooftop Terrace

Der Sonnenuntergang gegen 17.40 Uhr ist ein Gedicht. Leider ist es heute Abend noch zu kühl, um draußen zu essen. Dafür ist die zügige Durchfahrt unter der Sunshine Skyway Bridge der Hammer. Bei gefühlt voller Fahrt und mit nur 1,5 Metern Platz rauschen wir unter dem stattlichen Bauwerk hindurch, das über 8,8 km lang ist.

Achtung, da kommt die Brücke
Und gerade mal eine Handbreit Luft über der Sattelitenanlage

Während unser Sohn sich am Abend mit den anderen Jugendlichen im Camp at Sea bekannt macht, genießen wir von unserem Riesen-Balkon den Mega-Sternenhimmel. Schöner kann ein Urlaub nicht starten – auch wenn wir die Uhr heute Nacht schon wieder um eine Stunde zurückstellen müssen. 

Endlich wieder mal fern der Heimat und auf zu neuen Ufern. Wir haben zwar die meisten Ziele schon mal besucht, aber das Gefühl, jetzt hier im Golf von Mexiko zu sein, ist einfach GROSSARTIG! Und auch für diese Reise gilt natürlich:

I’ll keep you posted.

Herzlichst,

Eure Irmela

5 thoughts on “Celebrity Constellation – eine Kreuzfahrt für’s Herz”

  1. Moin,
    Yappy!!!! endlich wieder aus dem tristen verregneten, stürmischen Alltag entfliehen 🙂 🙂 :).
    Dein Auftakt klingt schon einmal sehr vielversprechend und macht große Lust darauf wie es weitergeht.
    Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche.
    LG Claudia

  2. Ihr Lieben,

    vielen Dank für Euer positives Feedback. Es freut mich so sehr zu hören, dass Ihr Spaß unseren Reisen und an meinen Texten habt.

    Sonnige Grüße aus Hamburg,
    Irmela

  3. Hallo Irmela!
    So wie du es geschrieben hast, war der Start der Reise ein voller Erfolg!
    Was für ein tolle Kabine!
    Ich bin sehr gespannt, wie eure Reise weiter verläuft und wie es Übersee auch mit dem Thema Corona gehandhabt wurde.
    Liebe Grüße und wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!
    Tschüss, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen