Costa Victoria – in love with Vicki

Was für eine langweilige Überschrift, nimmt sie doch mein Fazit schon vorweg. Aber vielleicht interessiert Euch ja, warum die Vicki so toll ist…?

Zuerst möchte ich bekennen, dass der Name „Vicki“ von unserem Sohn stammt. Ich finde ihn super, da er zeigt, wie zuhause wir uns alle an Bord gefühlt haben. Das wichtigste Charakteristikum der Costa Victoria aus unserer Sicht: sie ist ein Schiff für Freiluftenthusiasten und Schönwetter-Reviere. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten, sich draußen aufzuhalten, dass man eigentlich nur eine Innenkabine buchen muss – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Vom geräumigen Pooldeck, über diverse Seitenflächen bis hin zum Bug, der allerdings leider extrazahlenden Erwachsenen vorbehalten ist, findet jeder Sonnenanbeter oder Schattenfreund sein Plätzchen.

Deck 11 lockt mit zwei Salzwasserpools
Am Bug dürfen sich Erwachsene für eine Extrapauschale (verhandelbar) sonnen

Ich persönlich bin ein großer Fan der Seepromenade, die außen am Deck 11 verläuft, sowie des großartigen umlaufenden Joggingdecks auf Deck 6. Letzteres habe ich täglich besucht und erstaunlicherweise nie voll oder sogar geschlossen angetroffen.

Costa Victoria Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht, Reisebericht Costa Victoria
Die Passeggiata sul Mare…
Costa Victoria Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht, Reisebericht Costa Victoria
… ist ein echtes Highlight
… genau wie das wunderbare…
… Joggingdeck

Ein weiteres großes Plus aus unserer Sicht ist die große Terrasse am Buffetrestaurant, die zu jeder Tageszeit Hungrige und Frischluftfreunde anzieht. Hier kann man es sich vom Frühstück bis zum Absacker gut gehen lassen.

Die Terrase des Buffetrestaurants Vernazza – einn Traum zum Frühstücken

Auch die Größe der Vicki ist super: Bei einer Länge von 252 Metern und einer Passagierzahl von um die 2.400 maximal kann man ja getrost noch von einem mittelgroßen Schiff sprechen – eine Gattung, die bei den internationalen Mainstream-Reedereien leider ausstirbt.

Optisch ist die Vicki vom Bug bis zum…
Costa Victoria Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht, Reisebericht Costa Victoria
… Heck noch ein richtiges Schiff

Dafür, dass die Costa Victoria von 1996 ist, ist ihr Zustand sehr gepflegt. Die letzte große Renovierung soll 2018 stattgefunden haben. Und tatsächlich scheinen die meisten Fotos von ihr im Internet nicht aktuell zu sein. Die Flure, Restaurants und (zumindest) unsere Kabine präsentierten sich nämlich recht modern und anders, als auf vielen Bildern, die im Internet zu sehen sind.

Unsere Kabine (Minisuite) hatte ein großes Wohn-Schlafzimmer…
… mit einer schönen Sitzecke…
…und einem kuscheligen Schrank- Kinderzimmer
Der Balkon war riesig
Und auch die Flure und…
… Treppenhäuser machen einen guten Eindruck

Aber natürlich ist auch nicht alles nach unserem Geschmack. Während das Clubrestaurant (für Suitengäste und Diamante-Club-Member inklusive) sowie die beiden Hauptrestaurants Sinfonia und Fantasia recht gemütlich eingerichtet sind, treffen die meisten Bars leider nicht so meinen Geschmack.

Das Clubrestaurant
Das Hauptrestaurant Fantasia
Bis auf diese wunderbare Concorde Plaza, die über mehrere Etagen am Bug des Schiffes geht, haben uns die Bars drinnen nicht überzeugt
Hier mal eine Bar als Beispiel

Aber zum Glück war das Wetter so gut, dass wir abends immer draußen sitzen und den Sternenhimmel genießen konnten. Wer braucht dann schon eine Bar?

Ciao Bella, die Vicki macht eine gute Figur auf Reede vor Malé

Insgesamt hat das die Vicki alles, was ein Schiff aus unserer Sicht braucht, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Für Kinder gibt es die Klassiker wie Spielplatz, Tischtennis, Tischkicker, Sportplatz und Kidsclub. Eine Rutsche hätte unserem Sohn noch gefallen, aber ansonsten brauchen wir diesen ganzen Freizeitzauber ja nicht.

Ein klassisches Sportsdeck am Heck

So, jetzt wisst Ihr, warum wir uns alle in die Vicki verliebt haben. Wir würden sofort wieder eine Reise auf ihr buchen. Allerdings bleibt zu befürchten, dass sie zu den fünf Schiffen zählt, die Costa bis 2021 abgeben möchte. Ein ähnliches Schicksal ereilte ja auch die Costa neoRiviera, die uns ebenfalls gut gefiel, aber nun als AIDAmira kreuzt. Zum Essen und zum Service bleibt zu sagen, dass Costa stetig besser wird und wir tatsächlich wenig auszusetzen hatten. Auch die Parties waren wieder sehr gelungen. Allerdings würde man sich als Mitteleuropäer wünschen, dass diese nicht erst nach 22.30 Uhr starten. Wer morgens früh einen Ausflug machen möchte, hat da nicht mehr viel Zeit zum Tanzen… 😉

Jetzt bleibt uns nur die Suche nach einer nächsten Reise. Die Schnittmenge aus nicht zu großem Schiff, spannender Route, bezahlbarerm Preis und Schulferien wird leider immer kleiner. Sachdienliche Hinweise von Christian und Euch nehme ich gerne entgegen… ;-).

Derweil wünsche ich Euch allen ein schönes Wochende!

Herzlich,

Eure Irmela

4 thoughts on “Costa Victoria – in love with Vicki”

  1. Liebe Irmela!
    Das war wieder ein gelungener Bericht! Ihr hattet wirklich eine schöne Reise und das Schiff gefällt mir auch ganz gut.
    Ich bin mir sicher, das ihr „sachdienliche „ Hinweise für eine nächste Reise bekommt 😉
    Allen ein schönes Wochenende! Ganz liebe Grüße, Kerstin 😊🙋🏻

  2. Die Victoria ist ein Schiff, das ich immer sehr geliebt habe. Und ja, leider sterben genau diese von mir geliebten Schiffe nach und nach aus. Schade! Danke für deinen Bericht, der mir Freude gemacht hat.

  3. Hallo Irmela,
    eine wundervolle Reise geht zu Ende. Vielen Lieben Dank, dass wir wieder mitreisen durften.
    Was die Ausstattung vom Schiff betrift, bin ich ganz deirner Meinung. Es sieht sehr gepflegt und Modern aus. Was die eine Bar angeht, da würde ich mich auch nicht Wohl fühlen. Irgentwie sieht sie ein bisschen nach einer Crew Bar aus.
    Wünsche allen ein schönes Wochenende und Christian morgen noch einen letzten erfolgreichen Messe Tag in Stuttgard.
    Viele Grüße
    Claudia

  4. Liebe Irmela,
    vielen Dank, dass wir wieder mitreisen durften! Was gibt es Schöneres im Deutschen Winter, als mit „Kreuzfahrt-Begeisterten“ über die Weltmeere zu fahren und Orte „zu sehen“, die man so schnell nicht erleben wird.
    Die „Vicky“ kommt gepflegt, modern und gleichzeitig wie die von mir geliebten „Oceanliner“ herüber mit viel Platz auf den Außendecks. Ich liebe großzügige Rundumpromenaden, die es leider auch nur noch auf den älteren Schiffen gibt, gerade an mehreren Seetagen.
    Ich kenne das, wenn man mit Schiff-verliebt ist, da stören einen auch kleinere „Makel“ nicht, Liebe ist Liebe 😉
    Behaltet noch lange Eure schönen Augenblicke in Erinnerung und sicherlich ist noch Platz für Kreuzfahrtträume 2020…

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen