Curry – wer hat das leckerste Rezept?

Hello again, Muscat! Am Donnerstag waren wir wieder in der Hauptstadt des Omans. Zum Sightseeing blieb mir zwar keine Zeit, aber immerhin konnte ich tolle Gewürze für ein leckeres Curry einkaufen…

Ich bin froh auf einem Schiff zu arbeiten, das nicht jede Woche dieselben Häfen anläuft. Immer wieder neue Häfen und Eindrücke sind auch für uns Seeleute eine schöne Abwechslung und Herausforderung. Donnerstag waren wir allerdings nochmals in Muscat. Nicht schlimm, denn Muscat ist immer schön und ich wollte auch unbedingt noch Gewürze kaufen, bevor wir den Orient verlassen.
Mein ultimatives Curry-Rezept
Kochen ist für mich etwas ganz Tolles und ein großes Hobby von mir. Wenn ich zuhause bin, koche ich jeden Tag – hab dann ja auch genug Zeit :-). Ich lade auch gerne Freunde und Familie ein und bekoche sie… Letztes Jahr habe ich mir aus Indien einen Haufen Gewürze für Curry mitgebracht. Es gibt ja unendlich viele Rezepte für Curry. Zuhause habe ich mir dann ein tolles Kochbuch besorgt und beharrlich herumprobiert bis ich meinen Favoriten gefunden habe.
Und das ist drin: 
2 EL Koriander
2 EL Kreuzkümmel
2 EL Kurkuma
1 EL Ingwerpulver
1 TL Senfsamen
1 TL Bockshornklee
1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpuler
1 EL Pfeffer
1 TL Kardamon
etwas Paprika
etwas Muskat
Chillis (nach Geschmack)
Alles was nicht in Pulverform verarbeitet wird (bei mir sind das Kardamon, Chillis, Pfeffer, Bockshornklee, Senfsamen, Kreuzkümmel, Koriander) in einer Pfanne anrösten, in einen grossen Mörser geben und zerkleinern. Dann absieben, mit den restlichen Zutaten mischen und in ein Gefäß füllen. Man auch kann noch Salz untermischen, aber ich mache das lieber beim Kochen. Dieses Curry ist super mit Huhn und Kokosmilch. Schmeckt aber auch vegetarisch lecker oder als Suppe mit Zitronengras. Und natürlich kann man es auch für Currywurst Pommes nutzen 😉 Esst Ihr auch so gerne Curry? Vielleicht habt Ihr ja sogar einen Tipp für mich, welche Gewürze ich noch ergänzen könnte? Noch bin ich im Orient und könnte mich vor Ort eindecken…
Auslaufen im Sonnenuntergang
Apropos Essen: In Muscat hat unser Agent einige Kollegen und mich zum Essen eingeladen. Es gab typisch omanische Küche mit Fladenbrot, gegrillten Spießen, Humus und Garnelen im Kokosmantel – köstlich! Überhaupt war es ein sehr netter Tag, etwas heiß vielleicht. Und beim Auslaufen haben ich dann nicht nur wieder die tolle Yacht des Sultans von Oman gesehen, sondern auch die Felsen von Mutrah in leuchtenden Farben erleben dürfen. Ich liebe meinen Beruf…
Muscat Sultans Yacht

Diese Yacht heißt ‚Al Said‘ und gehört Sultan Qabus ibn Said. Sie ist 155m lang und bietet 8000 qm Fläche auf sechs Decks. Damit kann sie bis zu 70 Passagiere und 154 Besatzungsmitglieder beherrbergen

Bye, bye Muscat, bis zum nächsten Mal!

Heute waren wir in Salalah, unserer letzten Station im Oman. Demnächst mehr dazu!

 

Ein herzliches AHOI,

Euer Christian

 

 

16 thoughts on “Curry – wer hat das leckerste Rezept?”

  1. Hallo Christian, wieder ein toller Beitrag. Das Curry – Rezept werden wir bestimmt probieren. Muscat ist ja wirklich toll, und man bekommt sofort Lust, das zu erleben. Die Yacht des Sultans haben wir auch schon gesehen, ein tolles Schiff, zumindest von außen. Innen werden es ja die wenigsten erleben. Dann weiter schöne Reise und wir freuen uns schon wieder auf die nächsten Berichte und Fotos.
    Viele Grüße aus Borsdorf von Jürgen

  2. Hallo. Curry
    3Tl Bockshornkleesamen
    6Tl Koriandersamen
    5Tl Kreuzkümmel
    1Tl Fenchelsamen
    2Tl Ingwer getrocknet
    3Tl Kurkumapulver
    1Tl Nelken
    10 Kardamomkapseln
    2Tl Langpfeffer
    3Tl Chiliflocken
    1Tl Knoblauchgranulat
    1/2Tl Zimtpulver
    1Tl Paradieskörner

  3. Hallo Christian!
    Ich bin ganz baff- ich muss ehrlich sagen, das ich mich an Curry- Rezepte noch nicht wirklich drangetraut habe, bei dir hört es sich ganz einfach an und um ehrlich zu sagen, soviel Gewürze besitze ich noch nicht mal – ich glaub jetzt muss ich mich schämen ?. Aber zu meiner Entschuldigung probiere ich sehr gerne in anderen Ländern landestypische Küche , bin aber eine Memme, was das Thema scharf ? angeht. Das du die Möglichkeit hast tolle Gewürze in anderen Ländern einzukaufen ist natürlich klasse und zum Glück halten sie sich ja auch meistens lange und nehmen im Gepäck wenig Platz ein. Man muss sagen, dein Job hat viele schöne Aspekte ?! Das das alles zusammen dein Traum- Job ist , kann ich sehr gut verstehen !
    Ich freue mich immer, mal was neues aus der weiten Welt zu hören!
    Mit ganz lieben Grüßen, zur Zeit von der Nordsee-Insel Sylt, Tschüss Kerstin ???

  4. Hallo Ulla!
    Ja, Dankeschön! Habe die Insel von dir gegrüßt ! Gestern war es sehr sonnig und zum Abend, wie oft am Meer , sehr milde- heute wieder eher nordisch trüb- aber ich brauche das Meer mit seinem typischen Facetten.
    Und lasse mir die gute Luft um die Nase wehen! Tschüss, Kerstin ??

          1. Hallo Ulla!
            Das ist ja klasse- Föhr kenne ich, dort wurde mir mein „Meer/Nordsee „- Virus eingepflanzt. Ich glaube, ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft ich schon dort war – und war als Klein-Kind immer mit meinen Großeltern dort. Sylt und Föhr haben sich immer abgewechselt. Beide Inseln liebe ich und war oft im Hafen und habe mir vorgestellt, wie es wohl wäre, dort zu leben und zu arbeiten. Im Gegensatz zu Christian, habe ich es leider nicht gewagt, diesen Weg zu gehen. Tja- so entstand mein ganz persönliches Verrückt nach Meer ?, Tschüss Kerstin ??

        1. Hallo Kerstin, meine Tochter hat es geschafft ans Meer zu ziehen, nach Flensburg, ist auch eine Reise wert, ich bewachedann weiter mit Sohn und Mann die Pfalz, auch ne schöne Ecke Deutschlands?

  5. Hallo Christian
    Ein tolles Curry Rezept von dir …
    hört sich gut an. Leider kann ich kein Curry essen habe eine Allergie dagegen Schade. ..aber riechen tun ich es gerne. ..viel Spaß beim Essen ??AHOI L.G. auf die Brücke von Marina aus Braunschweig ?

  6. Also da werde ich absolut neidisch – ich koche auch mit Leidenschaft thailändisch/asiatisch/arabisch. Was für ein Traum, diese Gewürze dort einkaufen zu können!!!
    Muss mal in meiner Rezepte-Sammlung nachschauen, ob ich ein anderes Curry-Rezept finde, aber ich denke, in diesem ist alles drin, was es braucht.

    Herzliche Grüße
    Peter

  7. Hallo Christian,
    wenn Du gerne kochst und schon mit div. Curryvariationen experimentierst dann ist das schon sterneverdächtig.
    Das bringt mich dann auf eine Idee für die 8. Staffel VnM.

    Lass Dich doch mal als Gastkoch bzw. Showkoch angagieren. (nicht als Küchenpraktikant)
    Ein erstes Tagesthema hättest Du ja schon und es gäbe viele Vorteile:

    – nach dem nautischen Vertrag könntest Du als Schowkoch in eine Balkonkabine oder Suite umziehen
    – Du hättest den Status „Gastkünstler“ und würdest evtl. von Cori betreut
    – Du könntest die Rettungsübung mal Gast mitmachen
    – Du könntest Eure Ladys mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten
    – Du könntest mit der Crew ohne Zeitdruck Ausflüge machen
    – Du könntest Dich mal so richtig verwöhnen lassen
    – Du könntest beim Käpt’ns-Dinner als Gast am Tisch sitzen und nette Fragen stellen
    – Deine Vertragspartner könnten die Reisekosten sparen
    – Die Fans hätten sicher auch viel Freude daran

    Hungrige Grüße
    Bernd

    P.S. Fans, was meint Ihr??

  8. Also auf was man für kreative Ideen so nach einem Urlaub kommt, Bernd 😉 Dann setzen wir Christian noch eine schöne Kochmütze auf und er kann los legen – auch am Herd wird er eine super Figur machen!!!
    @ Christian:
    Das Curry-Rezept liest sich gut – ich experimentiere auch hier gerne mit schwarzem Pfeffer: Kubeben-,Tellicherry-, Guinea- oder Borneo-Vanillepfeffer. Hätte nie gedacht, dass Pfeffer so unterschiedlich würzen und schmecken kann.

    Herzliche Grüße
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen