Die erste Kreuzfahrt – könnt Ihr Euch noch erinnern?

Die erste Kreuzfahrt ist immer etwas besonderes. Entweder wird man zum Repeater oder man kommt nie wieder…

Erinnert Ihr Euch noch an Eure erste Kreuzfahrt? Wohin und mit wem seid Ihr gefahren…? Meine erste Kreuzfahrt haben viele von Euch im Fernsehen verfolgt. Ich erinnere mich noch sehr genau: am 10.10.2011 bin ich in Dakar an Bord von MS Albatros gegangen und war sehr gespannt, wie sich das Leben auf einem Kreuzfahrtschiff vom Alltag bei der Marine unterscheidet. Damals ging es gleich in den Amazonas, wo wir viele aufregende Situationen zu meistern hatten. Ich bin auf jeden Fall zum Repeater geworden ;-).

Kleine Erinnerungen an meine erste Kreuzfahrt…

… bei der ich auch spannendere Sachen machen durfte als die Schiffsglocke zu polieren 😉

Ähnlich ging es auch Irmela. Sie trat ihre erste Kreuzfahrt im Oktober 2006 an. Als Testballon hatte sie eine Woche mit der Norwegian Dawn ab New York Richtung Bahamas gebucht. Obgleich sie auf der Rückfahrt in einen Hurrikan geriet, hat sie sich bis heute nicht von der Seefahrt abschrecken lassen.

So schön lag die Norwegian Dawn 2006 vor dem Great Stirrup Cay auf Reede

Die Rückfahrt war dann schon nicht mehr so lauschig. Der „Bordbildschirm“ dokumentiert den Hurrikan

Unsere neue Gastbloggerin Petra geht heute auf ihre erste Reise. Ab Hamburg wird sie ein paar Tage den Zauber des Advents auf der Artania genießen, und wir dürfen sie dabei begleiten. Bereits am Sonntag hat die Grand Lady das Dock 10 vom Blohm+Voss verlassen und startet heute um 18.00 Uhr Richtung Nordsee. In den kommenden sechs Tagen wird sie Dover, Le Havre, Rotterdam und Ijmuiden ansteuern.
Vielen Dank an Petra, dass sie sich die Zeit nimmt, ihre Eindrücke hier mit uns zu teilen. Wir sind gespannt auf ihren Blog und wünschen ihr viel Spaß auf ihrer Premierenfahrt!

Ein herzliches Ahoi,

Euer Christian

 

P.S.: Wenn Ihr auch Gastblogger bei uns werden möchtet, meldet Euch unter ahoi@kreuzfahrt-begeistert.de bei uns!

23 thoughts on “Die erste Kreuzfahrt – könnt Ihr Euch noch erinnern?”

  1. Unsere erste Kreuzfahrt war mit der Artania 2015 von Curacao bis Madeira. Es war auch das Filmteam von Verrückt nach Meer und Voxxclub mit an Bord.
    Wir sind Wiederholungstäter und sind seitdem jedes Jahr unterwegs.

  2. Ich war sehr begeistert von meiner 1. Kreuzfahrt, auch wenn es „nur“ eine „Schnupper“kreuzfahrt war. Ich wäre so gerne „Wiederholungstäterin“ aber als Alleinreisende zahlt man ja doch deutlich mehr, und dafür ist mein Geldbeutel leider zu klein. – Ich möchte meine Kabine auch nicht mit einem fremden Menschen teilen wollen. So bleibt mir (vorerst) nur das Mitreisen via Fernseher!

  3. Hallo Christian!
    Mein „erstes Mal“ war 2016 mit der AidaSol die Kanaren-Rundfahrt: Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und La Palma und zurück. Bisher ist leider noch keine weitere Kreuzfahrt gefolgt, aber der Virus hat mich trotzdem fest im Griff! Übrigens so als „ Einsteiger“ eine gut geeignete Fahrt. Vielleicht klappt nächstes Jahr Norwegen. Ich werde somit ein Repeater!
    Liebe Grüße und an dieser Stelle: liebe Petra: eine ganz tolle Reise!
    An alle Anderen: ein herzliches Tschüss,
    Kerstin ??

  4. Das erste Mal im Leben!
    Meine erste Kreuzfahrt hatte ich damals einer noch sehr jungen Dame, der QM2 zu verdanken. Ich bin mit Freunden der Lady immer mit einer Barkasse entgegen gefahren, wenn sie Hamburg besuchte. Ich sah die Leute auf den Balkonen mit Handtuechern und Bettzeug winken und wusste genau, eines Tages stehe ich dort oben.
    Dann war es bald soweit; mit der Mary von Ney Nork in die Karibik. Beinah haette ich den Dampfer noch verpasst, weil ein schusseliger NY-Taxifahrer den Weg zum Terminal nicht gefunden hatte. Ich ging als letzter an Bord; 10 Minuten spaeter und ich haette von dieser Reise nur noch traeumen koennen.
    Aber auf dem Schiff war es dann einfach traumhaft. Ich bin seit dem infiziert und habe in diesem Jahr meine 15. Fahrt (Artania, Neuseeland) gemacht. Es ist schwer, nun wieder davon weg zu kommen.

  5. Hallo zusammen,
    klar kann ich mich noch an die erste Kreuzfahrt erinnern. Ist ja noch nicht so lange her.
    Was ich da so alles erlebt habe kann ich hier glücklicherweise im Gastblock immer wieder nachlesen.

    Ich wünsche Petra eine schöne Reise und tolles Wetter.

  6. Unsere erste Kreuzfahrt ging 2015 für 7 Tage nach Norwegen. Wir waren gespannt, ob wir die „Schunkelei“ auch vertragen und ob das „Eingesperrtsein“ auf dem Schiff mit so vielen Leuten überhaupt was für uns ist. Aber da die Albatros ein so schönes Schiff ist, man viele nette Leute kennenlernt, trotzdem auch ein ruhiges Plätzchen findet , sich nicht eingesperrt fühlt sind wir auch Wiederholungstäter geworden. Anfang dieser Woche unsere 3. Reise gebucht, wieder in den Norden (Island, Spitzbergen). Wir süchtig nach Meer geworden, hätten wir uns vor ein Jahren nie träumen lassen.

  7. Unsere erste Kreuzfahrt ging von Gran Canaria zu den Kapverden und den anderen Kanarischen Inseln.
    Obwohl wir in einen respektabelen Sturm gerieten sind wir mit dem Kreuzfahrervirus infiziert.
    Mittlerweile waren wir schon 2 mal in der Karibik und im Orient , und im Februar gehts wieder mal zu den Kanaren und nach Madeira.
    Wie man sieht wir sind also wirklich VERRÜCKT NACH MEER :

  8. Unsere erste Kreuzfahrt war im Februar 2015.
    Wir sind nach Dubai geflogen und haben mit der Aida Diva die Orient-Kreuzfahrt gemacht (Dubai, Muscat, Abu Dhabi, Bahrain und wieder Dubai). Der Kapitän war super, wir hatten viel Spaß und wir haben ein Ehepaar aus Süddeutschland kennengelernt, mit denen wir heute noch Kontakt haben und mit denen wir im Jahr drauf die Tour dann auf der Stella gemacht haben. Wir sind definitv Wiederholungstäter, waren mit Aida jetzt auch schon im Mittelmeer, auf den Kanaren und auf einer kleinen Tour von Kiel nach Hamburg mit Stop in Kopenhagen und Oslo.
    Nächsten Februar machen wir die Dubai-Tour zum dritten Mal, dieses Mal leicht anders. Ob unsere Freunde mit dabei sind, wissen wir noch nicht. Aber sie sind definitiv auch Wiederholungstäter. Ich möchte nicht nur Kreuzfahrten machen, unser normaler Urlaub mit Flug, Ferienwohnung und Mietwagen muß auch sein, aber einmal im Jahr geht eigentlich immer.

  9. Hallo, unsere erste Kreuzfahrt war auch gleich unsere Hochzeitsreise 2002. Mit der Delphin von Bremerhaven über die Shetlands, Jan Mayen, einmal um Island herum nach Spitzbergen und über mehrere Stops in Norwegen zurück nach Bremerhaven. Mit gemischten Gefühlen gestartet: Sind da wirklich nur alte Leute? NEIN! Wir hatten traumhafte zwei Wochen an die wir uns sehr gerne erinnern und die uns richtig süchtig gemacht haben. Ob Fußballturnier mit Mannschaft und Gästen oder Ausflüge mit tollen Menschen (jung und alt). Wale und Delphine auf offenem Meer sehen. Das Highlight war Spitzbergen. Klare Luft, spiegelglattes Meer, Gletscher und 15 Grad… 😉
    Mit das Beste an einer Kreuzfahrt ist: einmal Koffer auspacken und jeden Tag woanders sein. Darum haben wir uns dann auch mal drei Wochen auf der Delphin Renaissance gegönnt (über Island ins Mittelmeer) usw.
    Wer es einmal liebt hört nicht mehr auf!
    Anbei ein Bild der Delphin in der Magdalenen Bucht

  10. Hallo,
    ich bin auch Repeater, unsere 1. Kreuzfahrt mit der Albatros nach Norwegen war im Mai 2016.
    7 unvergessliche Tage. Im November 2017, 10 Tage im Mittelmeer mit Rom, Mykonos, Santorin, Athen, Rhodos, Malta, Kreta, Messina, Neapel und zurück nach Rom. Die 3. Ist schon gebucht für den April 2018.
    Gute Reise und viel Spaß allen Kreuzfahrern.

  11. Ich hatte schon in jungen Jahren von einer Kreuzfahrt geträumt und habe es dann 2009 endlich mit einer Norwegenkreuzfahrt auf der AIDAaura umgesetzt. Danach war ich dann fast jedes Jahr mit dem Schiff unterwegs. Wie man sieht, hat auch mich das Fieber gepackt, wobei ich nach der ersten Reise zwischen mehreren Reedereien gewechselt habe und mit der Sea Cloud II rund um Spanien gefahren bin und in der Karibik war, mit Cunard über den Atlantik, zwei Mal im Mittelmeer und in Norwegen war und mit Holland America auch im Mittelmeer unterwegs gewesen bin. Wie man sieht, habe ich mich auf die eher klassischen Anbieter eingeschossen, wobei mir grade gefällt, dass man abends auf dem Schiff elegant essen geht 🙂 Das ganze Angebot an Programm an Bord brauche ich nicht. Mir reicht es schon, an Deck zu sein und aufs Meer zu schauen.

  12. An Weihnachten/Silvester 2015/16 war es soweit: Unsere (mit Ehemann und 16-jährigem Sohn) erste Kreuzfahrt mit der TS Maxim Gorkij ging von Bremerhaven aus los, es folgten zwei sehr unruhige Seetage durch die Biscaya in Richtung Lissabon, wo wir im berühmten Seemannsgang an Land gingen und weiter über Madeira mit dem großen Silvester-Feuerwerk und Landgang nach Mitternacht und über die Kanarischen Inseln und Rückflug von Teneriffa nach Frankfurt. Hatte ich mir nach diesem ersten heftigen Erlebnis der Seekrankheit geschworen: Nie wieder auf ein Schiff – war meine erste Frage wieder zu Hause: „Wo fahren wir das nächste Mal hin?“ Seitdem lässt es mich bzw. uns nicht mehr los, viele Seereisen mit unterschiedlichen Schiffen und Reedereien sind gefolgt und ich befürchte, diese „Krankheit“ ist nicht mehr zu heilen;-) Freunde haben wir im Übrigen auch infiziert, nach vielen Reisen auf der „Albatros“ und „Amadea“ sind sie aktuell an Bord der „Grand Lady.“

  13. Hallo Christian,
    an die erste Kreuzfahrt können sich bestimmt alle erinnern, auch wenn sie im Einzelfall schon Jahrzehnte zurückliegt. Unser „erstes Mal“ war 2007 mit der Costa Mediterranea, unsere damals 20-jährige Tochter war auch dabei. Die Reise führte uns über sieben Tage ins östliche Mittelmeer mit Santorin als Höhepunkt (http://www.reiseberichte-und-meer.de/kreuzfahrt2007.htm). Damals war das Staunen über die gläsernen Aufzüge in der Lobby, das Casion oder das dreistöckige Theater noch groß, heute bevorzugen wir die kleineren und gemütlicheren Schiffe der Phoenix-Flotte. Erst am letzten Freitag sind wir von unserer ersten Reise mit dem Traumschiff, der MS Amadea, zurückgekehrt. Auch diese Kreuzfahrt hat uns wieder sehr gut gefallen und ich denke, dass wir auch in Zukunft Phoenix die Treue halten werden. Die Phoenix-Philosophie „Willkommen Zuhause“ spricht uns deutlich mehr an als die Action der neuen Hochhaus-Schiffe. Daher sind wir natürlich auch Fans von „Verrückt nach Meer“ und dein Blog ist Pflichtlektüre.
    Viele Grüße aus Landshut
    Helmut

  14. Ahoi Christian,
    auch wir erinnern uns natürlich an unsere erste Kreuzfahrt, es war 2000 zu unserer Silberhochzeit. Es ging rund Indien mit dem MS Bremen. Es war herrlich. Da wir seit über 35 Jahren auch Hochsee Segeln, ist Seekrankheit eher Nebensache, man kann jedenfalls damit umgehen, wenn’s mal ganz schlimm wird. Es sind jetzt schon 30 Kreuzfahrten geworden mit allen möglichen Schiffen und Reedereien, nehmen auch öfter mal Enkelkinder mit. Auch mit der Amadea waren wir schon unterwegs und die Deutschland wird wohl folgen.
    Wir brauchen nicht viel Animation, uns reichen Meer und Wind und ab und zu ein neuer Hafen.
    Die schönsten Reisen waren Atlantik Crossings mit den Star Clipper Cruises. 17 Tage nur auf See.?

  15. Hallo Christian,
    natürlich erinnere ich mich sehr deutlich an unsere 1. Kreuzfahrt. Es ging 1998 mit dem alten Traumschiff MS Berlin von Genua aus quer durchs Mittelmeer. Schlauerweise hatten wir eine Kabine im vorderen Teil des Schiffes gebucht. Vor der Abfahrt amüsierten wir uns noch köstlich über die MS Melody, mehr als 3x so groß wie die Berlin, die nach der Ausfahrt aus dem Hafen in Genua heftig an zu schaukeln fing.
    Das Lachen verging uns ziemlich schnell, als die Berlin während des Abendessens ablegte und aus dem Hafen fuhr. Da wurde es uns doch ziemlich mulmig. Schnell waren wir in der Kabine, hier konnte man kaum noch stehen und als ich im Bett lag, dachte ich: „Wenn der morgige Seetag genauso schlimm wird, gehst du in La Goulette von Bord!“
    Nun, es schaukelte bis La Goulette immer weniger, wir gewöhnten uns auch ans Schaukeln und die restlichen 11 Tage konnten wir genießen.
    Mittlerweile haben wir 30 Seereisen mit über 250 Tage an Bord erlebt und sind immer noch genauso begeistert wie beim ersten Mal.
    Jetzt warten wir auf die Genehmigung des Urlaubs für 2018 um die nächste Buchung starten zu können.

  16. Hallo Christian,
    an meine 1. Kreuzfahrt erinnere ich mich sehr gerne. Es war 1993, die Fahrt verlief von Los Angeles nach Mexiko und wieder zurück. Es war ein kleines Schiff von der Royal Carribian. Da die Reise eine Geschenk für uns war, lief alles ohne unser zu tun ab. Wir ließen uns einfach überraschen und fanden alles toll. 2014 machten wir eine Norwegen-Fahrt mit der Costa. War auch schön, aber dennoch ganz anders.

    Gruß Marion

  17. Hallo Zusammen,

    Meine erste Kreuzfahrt war 2007 mit MSC Opera von Triest die Adria entlang, ins Ionische Meer nach Athen und wieder zurück. Es hat mir zwar sehr gut gefallen, aber so richtig mit dem „Kreuzfahrt-Virus“ infiziert war ich damals noch nicht.
    Das kam dann erst mit der zweiten Fahrt 2014, (MS Deutschland) von Dubai über Salala und Aqaba nach Hurghada. Da war es dann um mich geschehen ;). Das absolute Highlight auf der Reise war für mich Petra, die Felsenstadt in Jordanien.
    Inzwischen habe ich meine 5. Kreuzfahrt gemacht und freue mich schon auf die 6., die Anfang nächsten Jahres losgeht :-).

    Petra wünsche ich eine ganz schöne Fahrt und viel Vergnügen! Vielen Dank für das „gastbloggen“ :-).

    Viele Grüsse
    Sonja

  18. Hi,
    unsere 1. Kreuzfahrt war 2013. Wir waren mit der AIDAsol in Norwegen. 10 ganze Tage. Damals hat uns das Kreuzfahrtfieber gepackt und wir sind Wiederholungstäter. Inzwischen haben wir schon 8 Kreuzfahrten hinter uns und die 9. ist schon in Sack und Tüten. ?

    LG
    Constanze

  19. ich erinnere mich „dunkel, denn lang, lang ist´s her“: das war wohl 1979 (!) mit der SS Calypso (SS = Steam-Ship) von Ulysses Cruises, einer griechischen Reederei, unter der Führung von Kapitän Coutsouvelis (hoffentlich habe ich den Namen aus der Erinnerung korrekt geschrieben), gebucht über die regionale Pfläzer Tageszeitung als sog. Leserkreuzfahrt. Die Calypso ist inzwischen sicher längst verschrottet, sie war damals schon ´ne Dame in den besten Jahren (und ich noch´n Jungspund), war für mich beim ersten Anblick im Hafen von Genua, der per Bus ab Mannheim erreicht wurde, rießig groß, heute würde man eher sagen eine Nußschale. Es war eine Innenkabine, die Gäste überwiegend Engländer, weniger Deutsche. Die Tour ging ab/bis Genua und führte u.a. nach Piräus / Athen (und da ist mir in trauriger Erinnerung in der Zeitung zu lesen, daß einer der weltbesten Handballer, Jo Deckarm, einen schweren Unfall während eines Spiels mit dem VfK Gummersbach in Jugoslawien hatte), Israel (u.a. „da drüben sind die Golan-Höhen“), Ägypten (u.a. zur Nofretete + zu den Pyramiden; Papyrus hängt noch heute an der Wand), und Civitavecchia (Rom), wo ich dann aber an Bord blieb. Hoffentlich ist das vollständig.
    Zwei andere bleibende Erinnerungen: in der Ägäis gab´s einen Mords-Seegang, und ich suchte mir den höchsten erreichbaren Punkt aus – da schaukelte es am meisten, und ein Abendessen (in zwei Sitzungen), bei dem ich den Kellner „schockierte“, weil ich von der Karte „alles bis auf dieses Gemüse und den Käse“ bestellte – erhielt und auch wegputzte. Heute ginge das nicht mehr, ich würde platzen oder mir wäre schlecht!
    Danach kam eine seeehr große KF-Pause (wenig Zeit, wenig Geld, und noch weniger Interesse), erst zu Sylvester 2005 ging´s weiter, dafür danach Schlag auf Schlag, ohne Fähren inzwischen ein Viertel-Hundert zzgl „geplante + gebuchte Vorfreuden“.
    Henry

  20. Mein erstes Mal auf dem Meer (wenn man mal von unseren Fördedampfer absieht, denn da ging es schon im Kindergartenalter los) war 1996 mit der Fähre von Hamburg nach Harwich. Schade, dass diese Verbindung nicht mehr existiert 🙁 Weiter gings 1998 mit der Stena Line nach Göteborg und 2000 mit der Color Line nach Oslo. Seither bin ich diverse Male mit „unseren“ beiden und auch anderen Fähren gefahren 😉
    Die erste „richtige Kreuzfahrt“ war 2011 mit der MS Trollfjord von Bergen nach Bergen. Norwegen finde ich einfach beeindruckend 🙂 Am Vorletzten Tag ging es auch etwas ruppiger auf dem Meer zu und das Restaurant war doch ziemlich leer 😉
    Ich versuche es hinzukriegen jedes Jahr irgendwie aufs Meer zu kommen, sei es Fähre oder Kreuzfahrt (wahlweise beides 😉 ). Also definitiv Repeater 🙂

    Viele Grüße aus Kiel

    Michaela

    PS: Petra, viel Spaß auf deiner Kreuzfahrt & ich freue mich auf deinen Blog 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen