Es geht wieder auf Kreuzfahrt – ab ins westliche Mittelmeer

Während ich noch auf Landurlaub bin, wird Irmela jetzt 11 Tage zur See fahren…

Auch ein Seebär wie ich, kann nicht immer auf dem Meer unterwegs sein. Damit Ihr aber dennoch nicht zu lange auf Geschichten und Bilder vom Schiff verzichten müsst, haben wir einige schöne Ideen, die wir für Euch umsetzen werden. Als erstes wird Irmela jetzt in ihren schon lange geplanten Urlaub gehen und ab und zu ein paar Eindrücke von ihrer Reise posten. Am Montag schifft sie in Civitavecchia ein und startet mit der Celebrity Reflection Richtung westliches Mittelmeer.
Itinerary Irmela Sommer 2017

Irmela’s Sommer-Reise 2017; Karte: Cruisemapper

Über ihre Reiseroute hatte sie ja selber schon berichtet: Rom, La Spezia, Villfranche, Barcelona, Malaga, Gibraltar, Cartagena, Ibiza, Rom. Da ich gerade erst mit der Albatros im Mittelmeer war, habe ich viele Ziele noch bestens vor Augen und kann sie im Geiste gut begleiten. Ich bin gespannt, wie Irmela den Hochsaison-Rummel auf diesem doch recht großen Schiff erlebt und wie es in den Häfen zugehen wird. Außerdem interessiert mich das Leben auf einem anderen Schiff. Immerhin habe ich das Kreuzfahren bisher nur aus dem Blickwinkel EINER Reederei kennengelernt.
Balkon Still

Wenn es auf Deck zu turbulent wird, könnte der eigene Balkon die Lösung sein 😉

Ich werde ihre Reise und ihre Berichte neugierig verfolgen und mit ihr gemeinsam das eine oder andere Highlight beleuchten. Vielleicht kann ich auch manche Fragen, die unterwegs aufkommen, gleich beantworten. Parallel dazu basteln wir ja auch noch an einer Erweiterung unserer Website. Puh, das dauert alles ganz schön lange und macht mehr Arbeit als gedacht, aber am Ende wird es sich lohnen, versprochen!
Christian Irmela Albatros

Neulich auf der Albatros haben wir noch zusammen neue Ideen für unsere Website ausgeheckt

Irmela wird morgen nach Rom fliegen und schon einen Tag vor der Abfahrt vor Ort sein. Ihr ist das lieber, wie sie sagt, da sie dann einen Puffer hat, für den Fall, dass bei der Anreise etwas nicht klappt oder das Gepäck beim Flug auf der Strecke bleibt. Ich kann das gut nachvollziehen, habe ich doch selber fast schon mal mein Schiff verpasst. Und das auch noch bei meinem Dienstantritt als Kadet auf der Albatros. Ich sollte in Dakar zusteigen, und der Crew-Agent hatte mir einen Flug mit Ankunft am selben Tag gebucht. Als ich dann in Frankfurt am Flughafen ankam, war der Flug aber annulliert und ich sollte einen anderen Flug nehmen, der mich aber einen Tag zu spät nach Dakar gebracht hätte. Zum Glück blieb ich hartnäckig und man hat mich schließlich auf einen anderen Flug über Paris umgebucht. Um 23.00 Uhr war Auslaufen und um 22.45 Uhr war ich mit dem Taxi im Hafen. Puhh, Ihr könnt euch vorstellen, dass mich das ganz schön Nerven gekostet hat…
Hurghada ALBATROS

Auf den letzten Drücker zur Einschiffung – ein Nervenkitzel, der nicht jedem gefällt

Wie haltet Ihr das bei der Anreise mit dem Flieger? Lieber einen oder mehrere Tage früher vor Ort sein und vielleicht auch noch etwas Vorprogramm machen oder direkt zur Einschiffung anreisen? Und wie plant Ihr, wenn Ihr in Deutschland einschifft? Seid Ihr schon mal fast zu spät gekommen?

 

Ein herzliches Ahoi aus der Pfalz,

Euer Christian

27 thoughts on “Es geht wieder auf Kreuzfahrt – ab ins westliche Mittelmeer”

  1. Hallo Christian,
    puh – den Stress hätte ich nicht haben wollen – und dann noch beim ersten Dienstantritt, das war ja echt auf den allerletzten Drücker – konntest aber gleich beweisen, dass Du Durchsetzungsvermögen hast!
    Wir gehen lieber auf Nummer sicher beim Flug: Wird gleich bei der Buchung über die Reederei/Veranstalter mit gebucht. Ist zwar etwas teurer, aber ich trage auch keinerlei Risiko und bei den Streiks der Airlines und der DB in den letzten Jahren war uns das stets zu stressig, außerdem ist der Transfer mit dabei, kein Kofferschleppen etc. Wo es sich lohnt, nutzen wir gerne das Vorprogramm, aber auch da trägt dann die Reederei das Risiko.

    Bei Anreise mit der DB in deutsche Häfen wird meistens ein Tag vorher angereist – wir gehen wesentlich entspannter und ausgeschlafen am nächsten Tag an Bord haben wir festgestellt. Ansonsten wird viel, viel Zeitvorsprung eingeplant, die Koffer kann man meist schon früh los werden und dann geht´s zum Sightseeing, wenn man noch nicht an Bord gehen kann (bei AIDA geht das z. B. schon ab 11 Uhr). Bei Einschiffung in Bremerhaven fahren wir mit dem Pkw und da bietet sich das Vorprogramm mit Übernachtung in einem der Phoenix-Vertragshotels mit kostenlosem Parken während der Kreuzfahrt und Shuttle-Service zum und vom Schiff an.
    In 22 Jahren sind wir glücklicherweise noch nie zu spät auf ein Schiff gekommen – weder bei der Einschiffung noch nach Landgängen, hoffentlich bleibt es so!
    Und Irmela eine schöne und erholsame Reise mit ihrer Familie! Wir reisen hier mit;-)

    Gruß
    Peter

  2. Christian, das kann ich mir gut vorstellen, dass beim fast zuspätkommen Freude aufkommt, und dann noch bei Dienstantritt. Das wäre nix für mich ich bin eine , die dann leicht in Panik gerät
    Dann bin ich lieber ein bis zwei Tage früher da und würde ein kleines Privatprogramm machen. Mein Mann ist auch einer , der gerne überall auf den letzten Drücker kommt, dann gibts immer Familienkrach. Remmidemmi wird jetzt während der Urlaubszeit überall sein , aber auch bei Irmela wird mal die Zeit kommen, wo sie die Nebensaison nutzen kann. Auf der Celebrity ist mein Mann vor einem Jahr die gleiche Route gefahren , er musste aber als Ingenieur arbeiten. Die Gäste waren fast alle aus England.

  3. Da ich bisher immer mit der Bahn angereist bin, fuhr ich auch immer einen Tag früher los. Sicher ist sicher!
    In Bremerhaven oder Hamburg kann man sich die Zeit bis zur Einschiffung ja gut vertreiben.

  4. Hallo zusammen,
    erst einmal wünsche ich der lieben Irmela eine gute pünktliche Anreise und einen schönen erholsamen Urlaub.

    Bei einer Reise die vorher einen Flug erfordert würde ich immer das Paket komplett mit Flug buchen.
    Da liegt das Risiko dann beim Veranstalter. Die Billigflieger ala Rynair meide ich sowiso.

    Wir starten ja nächsten Samstag ab Bremerhaven und fahren mit dem Auto hin. Ich plane genug Reservezeit ein
    die wir dann noch in Bremerhaven nutzen können. Gegen 15:00 werde ich das Auto abgeben und danach den Flaggencheck an der Nock machen. Ab 16:00 geht es an Bord.

    Schöne Grüße
    Bernd

  5. Hallo zusammen,

    so ein Streß klingt nicht gut und so würde ich auch nicht starten wollen. Wir hatten schon mal über eine Kreuzfahrt in die Karibik mit Aida nachgedacht, das scheiterte aber zuerst mal an der Anreise. Entweder der (Sonder-) Flug teurer als die Kreuzfahrt, auf eigene Faust zwar wesentlich günstiger aber in eine andere Stadt. Und das war uns dann entschieden zu heiß, daß da was schief geht.

    Entweder man hat genügend Zeit zum Anreisen (Kanaren-Kreuzfahrt morgens angekommen, Abfahrt abends, eben eingecheckt, etwas frisch gemacht und Las Palmas genossen) oder man kommt sogar bewußt einen oder mehrere Tage vorher (Westliches Mittelmeer, ein Tag früher, tolles Hotel und eine schöne Zeit in Palma mit gemütlicher Anfahrt aufs Schiff). Und wenn es paßt, verlängern wir sogar noch mal gerne ein paar Tage.

    Viele Grüße
    Bianca

  6. Hallo zusammen, Ihr lieben Kreuzfahrer/rin..:)

    Hallo Christian, liebe Irmela.

    Danke, wieder für den tollen Bericht. Ihr schreibt es immer so nett- es macht echt Spass die Berichte zu lesen.
    Ihr plant was neues für die Website na dann lasse ich mich mal überraschen.:)
    Also wir planen unsere Reisen auch immer mit Flug komplett und allem was dazugehört.Bei den Autoreisen sagen wir nach Bremerhaven planen wir genug Zeit ein, um pünktlich auf dem Schiff zu sein. Das klapppt immer alles sehr gut. Wir haben aber auch schon mal bei einer Kreuzfahrt erlebt, dass wir auf einen Bus mit Passagieren warten mussten, obwohl schon die Zeit zum Ablegen ran war.

    LG an Alle hier und eine schöne Reise Irmela.Bis bald Uta.

  7. Hallo Christian, hallo Irmela!

    Also ich habe vor 2 Jahren erlebt das ein Kreuzfahrtschiff 2 Stunden länger im Hafen liegen mußte weil ein Bus mit Leuten noch an Bord wollte. So schnell wie die Leute alle abgefertigt wurden hat bestimmt noch keiner gesehen.
    Der Kapitän hat dauernd durchgesagt das es noch dauert das er ablegen kann. Es kam da alles zusammen
    Streik auf dem Flughafen und der Bus kam nicht durch.
    Also wir waren bisher immer pünktlich. Wir fahren immer mit dem Bus ab. Gerade vorige Woche sind wir von
    unserer Kreuzfahrt von Spitzbergen in Hamburg angekommen. Also ich muß feststellen so chaotisch wie es
    in Hamburg bei der Ausschiffung und Einschiffung war habe ich es noch nirgends erlebt. Noch nicht mal in Venedig!

    Liebe Grüße aus dem Saarland
    sendet Ruth

    1. Hallo Ruth,

      „…noch nicht einmal in Venedig!“ Und das will etwas heißen: Venedig – egal ob am Flughafen oder im Cruise Terminal – haben wir stets nur im Chaos erlebt. Pampige und desinteressierte Mitarbeiter, kurzfristige Gate-Wechsel wurden nicht durchgegeben etc.
      Wo wart ihr in Hamburg – Hafencity, Altona, Steinwerder? Wir hatten dort bisher überall Glück, der Hit war dieses Jahr allerdings Steinwerder! Liegt nicht schön, aber die Einschiffung war zackzack erledigt, wir waren innerhalb 15 Minuten auf der Kabine.

      Viele Grüße
      Helga E.-D.

  8. Hallo Christian, hallo Irmela!
    Grundsätzlich bin ich immer eher pünktlich unterwegs und würde lieber einen Tag vorher anreisen. Durch einige Reisen hatte ich schon tolle Erlebnisse und es doch immer irgendwie geschafft. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal im Leben den Flieger verpasst. Von London nach Hannover. Alles in allem haben wir noch Glück gehabt. Wir sind tatsächlich zu spät losgefahren, weil jeder meinte, wir sind noch in der Zeit. Vielleicht war auch der Prosecco bei Harrods schuld. ? Jedenfalls gab es am Flughafen keine Gnade! So sind wir erst Sonntag zurück mit dem klitzekleinen Umweg über Hamburg. ?Sowas passiert mir nie wieder!!! Hoffentlich!
    Liebe Irmela!
    Einen wunderschönen Urlaub!! Habt eine tolle Zeit auf dem Schiff! Bin ja ein ganz bisschen neidisch. Aber es ist euch von Herzens gegönnt!!!!
    Christian: nicht zu fleißig sein ?!! Freue mich aber trotzdem schon auf die Neuerungen!
    Immer schön von euch allen hier etwas zu hören! Weiter so!
    Mit ganz lieben Grüßen, Tschüss Kerstin ??

      1. Hallo Ulla!
        Ich persönlich , bin Gott sei dank !!!,mit meinem Haus nicht betroffen und wohne in keiner Hochwassergefahrenzone. Aber in Hannover sind Leine und Ihme stark über die Ufer getreten. Selbst der Mittellandkanal ist meines Erachtens höher, obwohl der ja reguliert werden kann. ( Vielleicht weiß einer von euch, ob das dort in solchen Fällen gemacht wird?!? ) Viele Bewohner in Hannover und im Umland die an den Flüssen und deren Abzweiger wohnen, sind jedoch ordentlich betroffen. Im Moment ist das Autofahren/ Straßenbahn/Zugfahren spannend, weil oft Straßen und Schienen nicht mehr befahren werden können. Faszinierend, weil die Regenfälle eigentlich aufgehört haben und jetzt trotzdem noch die Pegel steigen.
        Ich bin immer froh, wenn es im Sachschaden bleibt, das kann meistens mit vereinten Kräften wieder in Ordnung gebracht werden. Viel schlimmer wenn es um die komplette Existenz geht oder sogar um Person. Ich bin davon immer sehr betroffen und wenn möglich, hilft man natürlich!!!
        ??

  9. Ich hatte bisher das Glück, das ich mit unserem Linienbus innerhalb von 30 min am Schiff angekommen bin 😉 Jetzt im Winter fliegen wir auch, da war der Flieger sowieso inklusive und somit organisiert und kein Risiko. Wenn ich auf eigene Faust anreisen würde, würde ich auch lieber einen Tag früher anreisen. Sicher ist sicher 🙂 Ansonsten bin ich auch eher früher unterwegs und überpünktlich am Zielort. Da kann man sich lieber dort die Zeit vertreiben, als das es nachher zu stressig oder gar zu spät ist. Natürlich kann einem immer etwas dazwischen kommen, Stau, Streik, Ausfall… Das ist dann wirklich sehr ärgerlich und man kann nur hoffen, das es dann alles noch klappt.

    @ Irmela euch einen schönen Urlaub!

    @ Christian dir weiterhin einen schönen Urlaub!

    LG Michaela

  10. Hallo, ich halte es da wie Kerstin. Lieber bin ich früher da und warte, als zu spät und Stress, oder verpasstes Schiff. Wir sind schon Mittags in Bremerhaven angekommen, obwohl die Einschiffung ab 15:30 Uhr beginnen sollte.
    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub weiterhin.

  11. Nachdem wir einmal in Vancouver auf dem Flugplatz hängengeblieben sind, reisen wir immer einen Tag vorher an. Sei es in Bremerhaven zu Seereisen in Passau zur Fahrt auf der Donau oder in Danzig zur Fahrt übers Haff nach Königsberg (Reise wird nicht mehr angeboten), wir möchten den Urlaub stressfrei beginnen.

  12. bei Komplettbuchung über den Schiffsreiseveranstalter muss ich das nehmen wie es ist, d h. Ankunft per Flieger planmäßig am Tag der Einschiffung irgendwo im Ausland, ging bisher immer gut, im anderen Fall würde das Schiff wohl warten bzw müsste der Veranstalter uns in den nächsten Hafen bringen.
    Bei Eigenanreise in D: immer mind. ein Tag vorher, spart Stress, bringt teils tolle Eindrücke vor Ort (zB BHV: Hafenfest bzw Hafentage mit Großseglertreffen + Jahrmarkt), in Ruhe shoppen (auch in BHV schon tolle Schnäppchen gemacht), Stadt + Hafen kennenlernen (HH, oder bald HRO), das ganze egal, ob mit dem Auto oder mit dem Zug. Bei Phoenix gibt es tolle Hotel-Arrangements mit kostenlosem Parken.
    @Irmela: schöne Cruise, viel Spass + gute Erholung – bis bald.

  13. @ Irmela – Eine interessante Kreuzfahrt, gute Erholung und viel Spaß mit der Familie! Und vielleicht ist es gar nicht so voll wie befürchtet, da die Einheimischen im Hochsommer meistens die Städte verlassen und sich aufs Land zurückziehen.
    Wir sind – ich glaube, Dank meines Mannes;-) – noch nie zu spät auf ein Schiff gekommen oder haben auch sonst keinen Zug/Flieger verpasst. Er ist für die Organisation der An- und Abreise zuständig und plant so viel Puffer ein, dass alles bisher bestens geklappt hat. Am liebsten reisen wir auch schon einen Tag vorher an, man ist relaxter und kann die Kreuzfahrt vom ersten Augenblick mehr genießen. Flüge haben wir bisher auch immer gleich mit gebucht oder waren im Reisepreis inbegriffen.
    Ich bedauere eigentlich immer die Passagiere, die mit den Reederei-Bussen anreisen – meist auf den letzten Drücker, obwohl auch schon in aller Frühe irgendwo zugestiegen. Eine Kollegin hat berichtet, dass sie um 6 Uhr zugestiegen ist, und der Busfahrer nach dem Einsammeln der übrigen Gäste kurz vor Bremerhaven telefonisch von der Kreuzfahrtleitung die Order bekommen hat, noch irgendwo Rast einzulegen, um die Einschiffung etwas zu dehnen. Sie waren dann auch erst kurz vor 17 Uhr am Terminal und um 18 Uhr ist bekanntlich die verpflichtende Seenotrettungsübung und das erste Auslaufen in einem Kreuzfahrerleben will/sollte man auch nicht verpassen. Sie war derart gehetzt und fertig von dieser Terminenge, dass der Beginn dieser ersten Reise alles andere als schön in Erinnerung geblieben ist! Und so beobachten wir dies leider von Deck aus immer wieder: Wir haben schon gemütlich Kaffee getrunken oder die „Willkommens-Bratwurst“ genossen, evtl. den Koffer ausgepackt, sich frisch gemacht etc. und unten vor dem Schiff stehen die sichtlich erledigten und aufgeregten Gäste.
    Vielleicht sollten die Verantwortlichen sich mal selbst als Passagiere auf ein Schiff begeben und sehen, welchem Stress man manchmal ausgesetzt ist. Bitte nicht vergessen: Wir Gäste haben Urlaub und ich als Berufstätige muss erholt für die nächsten Monate wieder von Bord gehen. Deshalb sind für mich ebenso stressig z. B. Halbtagsausflüge mit Start um 7:15 Uhr oder so ähnlich, obwohl das Schiff bis 18 Uhr im Hafen liegt! Da verzichte ich dankend und gehe lieber ausgeschlafen und mit einem guten Frühstück versehen selbst von Bord.

    Herzliche Grüße
    Helga E.-D.

  14. Ich sehe z.zt. im Tv phönix eine Sendung über Kreuzfahrten . Recht interessant, aber es werden mittlerweile Kreuzfahrten nur für Schwule angeboten. Die Schiffe sind rappelvoll, aber ich finde das unmöglich, nur Männer bunt angezogen, besoffen usw. Wer braucht sowas????

    1. Ulla, DIE brauchen das, die haben in ihrem Umfald keine Möglichkeit, DAS auszuleben. ICH brauche das auch nicht, bin genau genommen absout dagegen (ich bin ein „Normalo“), aber ich lasse nach Möglichkeit jeden nach seiner Facon glücklich werden. So lange die das auf einem Schiff ausleben, stören sie keine anderen.
      Die Sendung war vermutlich eine x-te Wiederholung.

      1. Ja , von 2012 , aber ich brauche sowas als Normalo (wir sterben glaube ich aus) auch nicht im Fernsehen . Die können machen was sie wollen, aber ohne Kameras. Wir haben z.zt. Sommerloch dann zeigt man halt sowas. Vielleicht ist die Crew normal und muß sich sowas anschauen

        1. die Crew MUSS das eben mitmachen, „Arbeitsvertrag“, aber die tun mir echt leid. Um klar zu stellen: ich hab´ nichts gegen Schwule oder Lesben, ich hab´ nur ´was gegen das Schrille, was manche so an sich haben, und gegen das „zur Schau stellen“. Ich bin „Normalo“ und stelle auch nichts zur Schau. Übrigens werden wir Normalos nicht aussterben, ich hab´ meinen Teil dazu erfolgreich beigetragen…

  15. Ich hasse das wenn man stressen muss, lieber früher und eine Nacht übernachten, dann kann man auch die Stadt wo man Einschiffen muss noch in Ruhe anschauen.
    Ich wünsche Irmela eine schöne Kreuzfahrt.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Elvira Jetzer

  16. Hallo Christian,

    bisher hatten wir immer Glück, egal ob Flug, Zug, Bus oder Autoanreise.
    Bei Zug und Autoanreise gehen wir immer auf Nummer sicher und fahren sehr zeitig los, dann geben wir meistens das Gepäck auf und genießen noch einen schönen Tag in der Hafen-City.
    Meine schönsten Häfen/Städte/Ausfahrt sind Warnemünde, Venedig und Hamburg.

    Das mir deinem ersten Arbeitsantritt ist schon blöd. Müsste so ein Crew-Agent so etwas nicht einplanen?

    Ich wünsche Irmela auf jeden Fall viel Spaß, schönes Wetter und vieles neue Eindrücke.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen