2. Samstag – Windjammerparade

  • Dieses Thema hat 6 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 1 Monat von Michaela.
Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #14612 Antworten
      Michaela
      Gast

      Windjammerparade, oder die Rückkehr des Schattens

      Es begab sich zu einer Zeit, in der vor und während der Windjammerparade noch die Fördedampfer den Liniendienst bedienen durften, es muss so ca. 10 Jahre her sein. Da wollten wir uns auf den Rückweg mit dem Fördedampfer machen. Als dieser dann irgendwann in Falckenstein anlegte und sehr voll war, sagte der Kapitän, es könnten noch 4 mitfahren. Ein Pärchen stieg zu und meine Freundin und ich wollten dann auch zusteigen, als eine Frau sich vordrängelte, um dann ganz frech vom hinteren unteren Deck allen zuzuwinken, die eigentlich mitwollten. Also traten wir den Rückweg mit dem Bus an. Abends wollten wir zum damals noch sehr „jungen“ Night Glow (es müsste das 2. oder 3. Jahr gewesen sein) und wer sitzt dort im Bus? Die olle Trulla von der Fähre. Seit diesem Jahr sehen wir sie mit schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr auf dem Weg zur Windjammerparade. Nach dem 2. Jahr haben wir sie „unseren Schatten“ getauft. Da wir auf Grund des Wetters die letzten 2 Jahre nicht raus nach Falckenstein gefahren sind, sondern etwas verkehrsgünstiger das Ostufer angefahren haben, haben wir sie nicht gesehen.
      Heute hielt das Wetter und so habe ich mich auf dem Weg nach Falckenstein gemacht. Und wer steigt da am Bahnhof mit ein? Unser Schatten. Echt faszinierend, wir sind sicherlich nicht die einzigen, die jedes Jahr an den gleichen Platz fahren, aber sehen sehen wir immer nur sie… Und komischerweise auch nie bei anderen Veranstaltungen in Kiel oder so mal in der Stadt. Und es ist ja weiß Gott nicht so, dass zur Kieler Woche wenige Menschen unterwegs wären…
      Nachdem also quasi das Pflichtprogramm erfüllt wurde, konnte ich mir ein gemütliches Plätzchen am Strand suchen und von dort auf den Start der Parade warten. Da frühes ankommen ja bekanntlich die besten Plätze sichert, war ich gegen 10h in Falckenstein. Die Parade startet um 11h in der Innenförde und irgendwie muß man sich ja die Zeit vertreiben 😉

      Sandsegelschiff

      Den Startschuß habe ich auch draußen in Falckenstein gehört. Nach ca. 30 Minuten tauchte dann auch das Führungsschiff am Leuchtturm auf. Normalerweise hat diese Rolle ja die Gorch Fock inne, wenn sie nicht auf Ausbildungsfahrt ist. Da sie ja aber bekanntlich in der Werft ist, durfte dieses Jahr die Roald Amundsen ganz vorne fahren.

      Roald Amundsen

      Leider waren relativ wenig Segel gesetzt. Ich schätze mal, dass es daran lag, dass es zu windig war, so dass es sonst zu gefährlich wäre in einer so engen Formation zu fahren. Im Verhältnis waren aber auch wenige Schiffe bei der Parade dabei 🙁 Es gab im Vorfeld einen Bericht in der Zeitung, dass sich die Crews der Traditionssegler in Kiel aus verschiedenen Gründen nicht (mehr) so willkommen fühlen. Ich denke, irgendwas wird an diesem Bericht wohl dran sein, denn es sind tatsächlich in den letzten Jahren immer weniger Traditionssegler dabei gewesen. Allerdings ist es auch das erste Mal, dass ich öffentlich Kritik höre bzw. gelesen habe. Was intern evtl. schon kommuniziert wurde, weiß ich natürlich nicht, aber wenn keiner den Mund aufmacht, kann man natürlich auch nichts ändern und ich hoffe, dass sich Kiel und die Veranstalter das zu Herzen nehmen und mit allen Beteiligten sprechen und es in Zukunft besser machen, denn sonst wird es in Zukunft wohl schwer noch echte Windjammer in die Windjammerparade zu bekommen… Das wäre schon ein sehr trauriges Bild zumal es ja das Highlight der KiWo ist. Und ein Segelfest ohne Traditionssegler passt einfach nicht zusammen!
      Ein Highlight gab es dann aber doch zu bestaunen. Die Sedov war dieses Jahr wieder mit dabei. Sie fuhr in etwa in der Mitte der Parade.

      Sedov

      Die Parade ist immer so organisiert, dass hinter dem Führungsschiff jeweils mehrere Gruppen mit jeweils einem Führungsschiff fahren. Am Ende, also in der letzten Gruppe, fahren Dampfschiffe und Museumsschiffe. Dort war u.a. die Stettin und unser alter Fördedampfer Stadt Kiel zu finden.

      Stettin

      Ich habe mal nachgesehen, ob es ein Video aus der Luft gibt, da man dass von dort doch immer noch ein bisschen besser sehen kann, und bin fündig geworden

      https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/kieler_woche/Kieler-Woche-Mehr-als-100-Schiffe-bei-Windjammerparade-,windjammerparade350.html

      Ich habe auch versucht mal das Feld der Parade einzufangen.

      Feld der Windjammerparade

      Gegen 13h erreicht die Parade die gedachte Ziellinie hinter Laboe und löst sich auf. Einige fahren weiter auf See und andere drehen um und fahren zurück in den Hafen.

      Auf dem Rückweg zurück in die Stadt kann man auf den Straßen immer sehr viele Autofahrer beobachten, die sich nicht so damit auskennen, was sie tun müssen, wenn die Polizei den Verkehr regelt. Dies ist in Friedrichsort immer der Fall nach der Parade, wenn Hunderte Autos von einer kleinen Straße vom Strand hochfahren. An der Kreuzung gibt es nämlich keine Ampel, so dass die Polizei dort immer den Verkehr regelt. Und eben sehr viele nicht wissen, was sie tun sollen und schier hinterm Steuer verzweifeln, wenn sie nicht verstehen, was die Polizisten von ihnen wollen.
      Wenn man sich dann erstmal aus Friedrichsort raus auf die Stadtautobahn gekämpft hat, kommt man auch wieder einigermaßen vorwärts. Gegen 14h war ich dann auch wieder in der Innenstadt und habe die Chance genutzt noch mal einen Versuch gestartet auf den Internationalen Markt zu kommen. Um diese Uhrzeit ist es noch nicht so voll, wie Abends und so hatte ich Glück und bin an meinem Lieblingsstand Finnland doch noch zu meinem Rentier gekommen, auf dass ich mich schon das ganze Jahr gefreut habe 😉

    • #14635 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo Michaela !
      Die Windjammerparade ist schon toll, selbst wenn man nur das Video sehen konnte. Muss live noch viel schöner sein. Das hat doch viel Athmosphäre ! Bin mal wieder schneller als die Fotos und freue mich wieder, deinen Bericht nochmal lesen zu können. Das kann ich jedem nur empfehlen, denn man ist doch immer ein bisschen weg am Meer! 🙂 Mein Aufregungspegel ist ohnehin schon sehr aktiv, was auch der Krimi von gestern Abend, es nicht besser machte. Meine Mitfahrer haben schon ausgekundschaftet, das das übernächste Deutschland-Spiel tatsächlich an einem Seetag stattfindet. Oh Ha! La Ola auf der Aida ! 🙂
      Aber zurück zur KiWo: ich sag ja- ist man mit dem Virus behaftet, werden die Kreise mit den „Mitinfizierten“ immer enger. So habe ich vorhin von Freunden gehört, das sie heute noch in Kiel ihr Schiff besteigen, die Tour rund um St. Peterburg machen und sich freuen, das Abschlußfeuerwerk dabei zu sehen . Das nenne ich mal eine Punktlandung!
      Und Michaela: das mit dem „Schatten“ ist ja ein Ding!
      Vielen Dank wieder für diesen tollen Bericht! Du machst das richtig gut und hast wirklich Talent einen hier mit auf die Reise bzw. KiWo zu nehmen ! Klasse !:-)
      Guten Wochenstart Allen ! tschüß , Kerstin

    • #14637 Antworten
      Michaela
      Gast

      Hallo Kerstin,

      vielen Dank 🙂 Die AIDAbella war gestern wieder in Kiel und hatte zum Abschlußfeuerwerk noch eine besondere Rolle. Dazu später mehr 😉
      Wenn deine Freunde auf der bella oder Artania waren, dann hatten sie echt den Logenblick schlechthin, aber meiner war auch nicht schlecht 😉
      Ich hatte mit meiner Cousine auch versucht mir die Stimmung am Samstag auf den beiden Fähren der Stena auszumahlen. Für das Miteinander dort, währen ein Unentschieden wahrscheinlich entspanter gewesen… Ich hoffe, das nächste Spiel wird nicht so spannend, auch wenn ich es nicht sehen kann, da ich zu der Zeit noch auf der Arbeit bin. Ich finde, die WM ist echt „verhext“, da hat bestimmt Putin seine Hände mit im Spiel 😮

      LG und dir einen schönen Urlaub (ich freue ich von deiner Tour hier zu lesen)
      Michaela

      • #14650 Antworten
        Kerstin Krückeberg
        Gast

        Hallo Michaela !
        In Sachen Fussball hast du bestimmt recht- und wer weiß, ob diesmal der Dienst auf der Arbeit nicht die „bessere Alternative“ ist- meine Tippquoten rasen gerade in den Keller.
        Auf den Bericht mit der Bella bin ich schon gespannt! Sei lieb gegrüßt ! tschüß, Kerstin

    • #14639 Antworten
      ulla schneider
      Gast

      Hallo Michaela, der letzte Bericht über die Kieler Woche mit Eurem Schatten ist schon lustig, danke für fss kleine Video, wenigstens ein bisschen Kieler Woche

    • #14667 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Michaela,

      ich habe mich köstlich amüsiert über den „Schatten“ – solche kenne ich von so mancher Kreuzfahrt, ausgerechnet den Leuten, denen man nicht häufiger an Bord begegnen möchten, sind ständig dort, wo man selber ist oder vielleicht ist es auch umgekehrt;-) Amüsant ist es dann im Laufe der Reise, wenn man feststellt, dass gewisse Leute anderen Mitreisenden auch schon „aufgefallen“ sind, gibt es was Schöneres, als gemeinsam abzulästern ;-). Wir wollen aber lieber nicht wissen, wer dies über uns tut, oder?

      Danke für die Bilder der Sedov, die ich schon so häufig in Warnemünde habe liegen sehen, und auch von der Stettin. Die Traditionssegler sind häufig in meinem „zweiten Heimathafen“ Warnemünde bei der Hanse Sail dabei, auch immer wieder ein großartiges Erlebnis.

      Viele Grüße
      Helga E.-D.

    • #14668 Antworten
      Michaela
      Gast

      Hallo Helga,

      ja da hast du recht. Es gibt nichts schöneres als Leute zu beobachten 😉

      LG Michaela

Ansicht von 5 Antwort-Themen
Antwort auf: 2. Samstag – Windjammerparade
Deine Information: