30.4.2018 Welcome to Kanada

News Foren Gastblogger/Reiseberichte NCL Transatlantik mit Norwegian Bliss (Cindy) 30.4.2018 Welcome to Kanada

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #13152 Antworten
      Cindy
      Gast

      Wir haben es geschafft…ein fantastisches Gefühl, sagen zu können, dass man den Atlantik mit dem Schiff überquert hat. Die letzten zwei Tage wurden wir in Nebel gehüllt und so werden wir auch von Halifax empfangen. Die Skyline im Smog und es sind nur 4 Grad Außentemperatur. Im Zwiebellook ging es nach vier Seetagen an Land und wir wurden stilecht von einem Kanadier im Schottenrock mit Dudelsack empfangen.

      Unseren Ausflug hatten wir wieder über NCL gebucht und versprach mit den Top 10 Best of Halifax ein interessanter Tag zu werden. Los ging die Tour kreuz und quer durch Halifax, bevor wir die wilde Natur von Nova Scotia entdecken würden. Unser erster Halt war der Fairview Cemetery. Auf diesem Friedhof liegen 121 Menschen des Titanic-Unglücks. Auch das Wetter passte zur Friedhofsstimmung, der Himmel öffnete seine Schleusen und ein kalter Wind fegte durch die Grabstätten. Nachdem wir alle wieder total durchnässt im Bus saßen, sollte der nächste Halt der Public Garden sein. Die Reiseleiterin versprach einen kurzen Spaziergang durch den Park, doch wir blieben, wie viele andere auch, im Bus und warteten. Da es in Halifax vor zwei Wochen noch Schnee gab, sah der Park auch noch sehr winterlich aus, zumindest blühte leider noch nichts. An der berühmten Zitadelle sind wir nur vorbeigefahren.

      Nach einem ausgiebigem Mittagessen stand eines der beliebtesten Fotomotive in Nova Scotia auf dem Programm: der Leuchtturm von Peggys Cove. Auf der Fahrt dorthin bekamen wir die wilde Schönheit Kanadas zu sehen. Die Straße schlängelte sich an immergrünen Nadelwäldern und unzähligen Seen vorbei. Große Felsen machen die Natur rauer und hinter jeder Kurve gab es neue Fotomotive.
      Peggys Cove ist eine kleine romantische Ortschaft mit entzückenden Häusern, Fischerbooten und kleinen Geschäften. Der Leuchtturm selbst steht auf einem felsigem Hügel und das Wetter hatte kein Erbarmen mit uns. Bei peitschendem Wind und Regen haben wir schnell Erinnerungsbilder gemacht und uns dann im großzügigem Souvenirshop aufgewärmt.

      Mein Highlight für diesen Tag war der Besuch der Ahornsirup-Fabrik Acadian Maple, einer der größten in Nova Scotia. Hier haben wir erfahren, wie der Sirup in die Flasche kommt und es gab jede Menge Produkte zum Probieren. Von Marmelade, Butter, Kaffee bis hin zu Schokolade, Likör und Wein, die Mitbringsel für Zuhause sind gesichert.

      Zurück an Bord durften wir das preisgekrönte Broadway Musical „Jersey Boys“ erleben, was auf ganzer Linie überzeugte und sehr kurzweilig war. Das Musical dreht sich um Frank Valli and the Four Seasons und deren Geschichte.

      Morgen gibt es noch mehr Bilder von der Bliss und Halifax.

      Fernomenale Grüße
      Eure Cindy

    • #13153 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo Cindy!
      Ein bisschen schade, das das Wetter doch noch etwas rau ist. Hier hat es seit zwei Tagen mit Sturm auch wieder angezogen. Die Ausflüge hören sich jedoch total toll und interessant an. Der Friedhof wurde auch in der letzten Staffel von VnM gezeigt und beim Ahorn-Sirup hätte ich auch gestoppt und geshoppt ?! Wünsche euch weiter eine tolle Zeit und hoffe das die Sonne bald dominiert! Mit ganz lieben Grüßen, Tschüss Kerstin ??

      • #13220 Antworten
        Cindy
        Gast

        Vielen Dank Kerstin, ja in New York sollen bis zu 30 Grad werden…:) In VnM haben wir das auch gesehen, gerne hätte ich auch noch das Titanic Museum angeschaut aber leider war nicht genug Zeit dafür. Vielleicht kommen wir ja irgendwann wieder mal nach Halifax, zum Urlaub machen eignet sich Nova Scotia auf jeden Fall.

        Liebe Grüße Cindy

Ansicht von 1 Antwort-Thema
Antwort auf: 30.4.2018 Welcome to Kanada
Deine Information: