Civitavecchia – willkommen an Bord!

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #16096 Antworten
      Irmela Tölke
      Verwalter

      Egal ob für Kreuzfahrtneulinge oder für Wiederholungstäter: das erste Auslaufen einer Reise ist und bleibt ein magischer Moment…

      Wir sind endlich wieder an Bord! Und besser noch, gleich laufen wir schon aus. Alles ist angerichtet: Die Sonne strahlt, die Familie auch und alle drei haben wir unseren Sailaway-Drink griffbereit für den großen Moment. Doch der Reihe nach:

      Heute früh in Rom
      Nach problemlosem Flug und einer entspannten Übernachtung in Rom hatten wir für 9.30 Uhr einen privaten Transfer nach Civitavecchia gebucht Wir sind immer gerne früh beim Einchecken und wenn möglich auch an Bord. Schon nach rund 40 Minuten Fahrt machen wir linker Hand der Autostrada das Mittelmeer aus. Die Vorfreude steigt. Dann endlich: die bekannte Ortsdurchfahrt von Civitavecchia, links Kieselstrand und Promenade und rechts der Ort mit seinen Hotels, Läden und dem Bahnhof. Spätestens ab hier sieht man schon Passagiere, die ihre Koffer vom und zum Hafen zerren. Das Kribbeln nimmt zu. Jetzt ist der Zeitpunkt für unser beliebtes Spiel: „Wer sieht unser Schiff zuerst?“ Früher hat natürlich immer unser Sohn gewonnen ;-), aber mittlerweile ist das ein sehr ernster Wettkampf, der die Spannung nur noch erhöht. Heute hat übrigens mein Mann gewonnen. Es war allerdings auch nur ein Schiff im Hafen. 😉

      Das Prozedere ist immer deasselbe: Erst Koffer abgeben
      Schon um 10.30 sind wir am Terminal und beginnen mit dem bekannten Prozedere: Koffer abgeben, Gesundheitsfragebogen ausfüllen (nein, wir haben weder Magen-Darm noch eine andere Grippe), die korrekte Schlange zum Einchecken wählen und schon mal gaaaanz vooooooorsichtig die anderen Passagiere beäugen: Wie sind die Nationalitäten gewichtet, gibt es einen Spielgefährten für unseren Sohn, kann man Reisegruppen identifizieren…? Wie bei allen Reedereien, die wir kennen, richtet auch Celebrity Extraschalter für treue Kunden sowie für besondere Kabinen, wie z.B. Suiten, ein. Zu dieser frühen Stunde geht alles rasend schnell und schon sind wir im Besitz unserer Bordkarten.

      Endlich da, jetzt geht’s an Bord
      Celebrity gibt seine Schiffe schon vergleichsweise früh für die neuen Passagiere frei. Oft kann man schon ab 10.30 Uhr an Bord. So auch heute. Für uns ist das jetzt super, aber am Abreisetag holt einen diese Tatsache in umgekehrter Form wieder ein. Dann wird man schon ziemlich früh – und wie ich finde manchmal etwas unsanft – „von Bord geschmissen“… Aber, noch sind wir ja am Anfang der Reise ;-). Noch einmal nett lächeln für das obligatorische Einschiffungsfoto und schon spüren wir die Gangway unter unseren Füßen. Herrlich!

      Mit dem Willkommensgetränk ausgestattet geht es für uns meist gleich raus auf’s Promenadendeck. Anstoßen auf ‚Many happy returns’ und eine gute Reise. Aber dann wird unser Spross auch schon unruhig. Schließlich haben wir nicht umsonst unsere Badesachen im Handgepäck. Und so leer werden wir den Pool wohl kaum wieder vorfinden… also: 11.00 Uhr, ab in den Pool…!

      Geschafft! Unser Sohn ist um 11.00 Uhr im Pool
      Ihr seht, wir sind schon voll im Urlaubsmodus. Auch die Rettungsübung haben wir schon hinter uns. Bei Celebrity muss man dafür noch nicht einmal seine Rettungsweste mit zur Musterstation bringen. Sehr angenehm. Doch Bequemlichkeit hin und her: Ich bin wirklich kein ängstlicher Mensch, aber macht das so überhaupt Sinn?
      @ Christian: Sag mal, warum handhaben Reedereien ihren Drill eigentlich so unterschiedlich? Bei Euch müssen alle Passagiere im Gänsemarsch zum Rettungsboot gehen, und hier sitzen wir nur im Restaurant und sehen uns Anweisungen für den Notfall in unterschiedlichen Sprachen an. Wer legt den Ablauf eigentlich fest?

      Safety First – ein Drill muss sein
      Aber ich möchte mich gar nicht so lange mit den potenziellen Schattenseiten aufhalten, sondern mich weiter an den Highlights von heute erfreuen. Welches sind denn Eure schönsten Momente am Einschiffungstag?

      Das Internet an Bord ist nicht das schnellste. Ich bitte jetzt schon mal um Nachsicht, wenn ich nicht so viele Fotos hochladen kann
      Mein nächster Gänsehautmoment steht unmittelbar bevor: Sailaway! Wie immer werde ich mir eine oder mehrere (viele?) Tränchen verdrücken müssen (bitte, liebe Leserinnen, sagt mir, dass Ihr das auch kennt!) und dann sind wir auch schon auf Kurs La Spezia.
      Ich freue mich so und I’ll keep you posted!

      Herzlichst,

      Eure Irmela

       

Ansicht von 0 Antwort-Themen
Antwort auf: Civitavecchia – willkommen an Bord!
Deine Information: