die ersten drei Tage bis Cádiz

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Klaus Brokmann vor 1 Woche, 5 Tagen.

  • Autor
    Beiträge
  • #18019 Antwort

    Klaus Brokmann

    Sonntag, 23.12.18 – Anreise
    Die Anreise verläuft ohne Probleme!
    Bei der Fahrt ins 140 km entfernt Hannover ist vom befürchteten Weihnachtsverkehr weit und breit nichts zu sehen.
    Pünktlich um 16:15 Uhr hebt mein Flieger ab und ich bin gegen 18:30 Uhr auf Mallorca. Hier sind es noch 16 Grad – sehr wohltuend nach dem Schmuddelwetter in Osnabrück!
    Nach gefühlt einem Kilometer Marsch zur Gepäckausgabe bekomme ich meinen Koffer sehr schnell 🙂
    Der Bus zum Schiff fährt zwar die Umgehung um Palma, aber es geht flott voran und gegen 19:40 Uhr bin ich schon am Cruise Center.
    Der CheckIn geht sehr schnell vonstatten. Ich gehe kurz auf die Kabine und mache hier nur einige Fotos und Filmaufnahmen davon, das mien Koffer noch da ist.
    Danach ist ein kurzes, recht zügiges Abendessen im Buffetrestaurant „Ankelmannsplatz“ angesagt, anschließend geht es weiter zur SNRÜ. Für mich überraschend ohne Weste,
    „… dies sei keine gesetzliche Pflicht …“.
    Gegen 22 Uhr laufen wir aus. Ich höre zum ersten Mal die Auslaufmelodie „Große Freiheit“ von Unheilig. Ganz nett, erzeugt bei mir aber nicht das „Gänsehaut-Feeling“
    wie „Conquest of paradise“ auf der Weißen Lady oder das „Sail away“ (Cover von Enyas „Orinocco flow“) bei AIDA.

    Gegen 22:15 Uhr beginnt eine kleine Show auf der Poolbühne mit dem Kreuzfahrtdirektor! Er stellt verschiedene Teams vor und es gibt eine kurze Kostprobe von
    Theater-Ensemble, wie es hier genannt wird. Insgesamt finde das Ganze ein wenig dröger, als ich es von AIDA kenne …
    Und der KFD, scheinbar ein Clone von André Rieu, fällt bei mir nur durch seine etwas schalen Witzchen auf!

    Erster Abend

    Ich habe ein kleines Problem mit meinem Safe, da mein Kabinenvorgänger ihm nicht offen gelassen hat. Also informiere ich, während ich meien Koffer auspacke, gegen 23 Uhr
    die Rezeption und bereits gut 10 Minuten später kommt jemand vorbei, der das Problem für mich löst!! Toller Service!
    Desweiteren ist die Rezeption sehr hilfreich bei meinem Versuch, mein Internet Paket aufs Handy zu bringen. Leider gibt es in der Kabine keine wirklich Anleitung hierzu!
    Dies ist bei AIDA deutlich besser gelöst, aber die Hilfe war prompt und perfekt!

    Beim Zubettgehen fällt mir auf, dass heute auf meiner 14. KF das erste Mal kein Foto bei der Einschiffung gemacht worden ist!!
    War aber vielleicht auch nur der späten Ankunftszeit geschuldet!

    Montag, 24.12.18 – erster Seetag
    In der ersten Nacht schlafe ich relativ schlecht.
    Es ist doch relativ kühl in der Kabine gewesen, und zudem ist das Oberbett recht leicht und für mir zu kurz (wie übrigens das gesamt Bett).
    Irgendwann gegen vier 4:30 stelle ich die Klimaanlage etwas höher und ziehe meine Socken an. Danach geht es dann.
    Allerdings verpasse ich meinen eingestellte Wecktermin, da sich mein Handy schon auf Westeuropäische Zeit umgestellt hat! Sch… Technik 🙂

    Den Seetag verbringe ich sehr ruhig. Um 10:30 Uhr frühstücke ich im ‚Ankelmannplatz‘.
    Um 11 Uhr gehe ich ins Theater und höre mir dort das Lektorat zu Cádiz an. Sehr interessant.
    Anschließend bin ich bis gegen 14 Uhr mit meinem Kameras an Bord unterwegs und erkunde das Schiff (wie immer von unten nach oben).

    Pooldeck-1

    Pooldeck-2

    Pooldeck-3

    Pooldeck-4

    TUI-Bar-1

    TUI-Bar 2

    das Buffetrestaurant „Ankelmannsplatz“


    das Bedienrestaurant „Atlantik“

    das tolle Käsebuffet

    die „Schau Bar“

    das Atelier

    die Vinothek

    Um 14 Uhr gibt es dann im Theater einen zweiten Vortrag zum Thema ‚Lissabon‘.
    Danach schlenderte ich durch einige Bars und bleibe letztlich im ‚Außenalster‘ hängen, die sich am Heck auf Deck 11 befindet!
    Sie wird ganz schnell zu meinem Lieblingsplatz!!

    Ich probiere einen „trockenen Martini“ und füge (Scherzbold, der ich nun mal bin) hinzu: „geschüttelt nicht gerührt“. Als meine Nachbarn an der Bar irritiert gucken,
    füge ich nur noch hinzu: „das wollte ich immer schon mal sagen“ :-))
    Ich bleibe hier bis 17:30 Uhr. Danach mache ich mich fertig fürs Abendessen, heute ist ja Heiligabend!
    Ich habe vorab im ‚Ankelmannsplatz‘ einen Tisch, wo ich mich mit den Tischnachbarn sehr nett unterhalte. Das Essen ist ok, mehr allerdings nicht und das ganze Buffetrestaurant
    macht ein leicht kantinenartigen Eindruck auf mich!

    Gegen 21:30 Uhr Uhr ist im Theater eine Weihnachtsshow angesagt, die mich dann allerdings doch sehr enttäuscht!
    Es ist eine Art Musical, bei dem einfach nur mehrere mit Medleys mit Weihnachtslieder aneinander gehängt werden. Die Story selber ist mehr als dürftig.
    Das war vor einem Jahr auf der AIDAperla doch um Längen besser.

    Dienstag, 25.12.18 – Cádiz
    Nach einem schnellen Frühstück beginnt gegen 8:15 Uhr mein kurzfristig noch gebuchter Ausflug nach Arcos de la Frontera und Jerez de la Frontera!
    Nach einer Stunde Fahrt erreichen wir Arcos de la Frontera, wo wir nach einem recht steilem Aufstieg gut eine Stunde lang dieses sehr nette, weiße Dorf besichtigen.

    Arcos-1

    Arcos-2

    Arcos-3

    Arcos-4

    Dann geht es weiter ins 30 Minuten entfernte Jerez de la Frontera, wo die Besichtigung der Bodega „Gonzalez Byass“ stattfindet, die unter anderem die Marke „Tio Pépe“ produziert.
    Die Bodega hat eigentlich heute durch den Feiertag geschlossen, ist also nur für unseren Bus geöffnet!!
    Wir werden von einer netten Niederländerin durch den gesamten Betrieb geführt und anschließend gibt es eine Probe von 3 verschiedenen Sherry Sorten
    Das die Damen ihren Feiertag für uns opfern, kaufen wir danach alle schuldbewusst brav ein!!

    Jerez-1

    Jerez-2

    Dann geht es in gut 30 Minuten zurück nach Cádiz. Auf dem Schiff erwartet mich eine kleine Überraschung auf der Kabine: einen großen Teller mit unterschiedlichem Weihnachtsgebäck.

    Kekse

    Da ich noch Zeit habe, mache ich mich auf einen gut zweieinhalb Stunden Rundgang durch Cádiz.
    Am Morgen, als wir losfuhren, waren es nur so um die 10°, inzwischen haben wir aber fast 20° mit strahlendem Sonnenschein. Einfach nur toll!!

    Mein Schiff 2 in Cádiz

    Cadiz-1

    Cadiz-2

    Strand und Kathedrale von Cádiz

    So müsste Weihnachten jedes Jahr sein :-))

    Pünktlich zum Auslaufen bin ich wieder an Bord und genieße es im „Außenalster“.
    Ich schreibe dann zunächst auf der Kabine ein paar Postkarten, die in in Cádiz erstanden habe, und gehe zum Essen ins „GOSCH Sylt“. Dieses Fischrestaurant gefällt mir sehr gut,
    und ich werde es noch öfter benutzen.
    Danach schreibe ich meine restlichen Postkarten, die ich heute gekauft habe.
    Leider verpasse ich dann die Welcome-Show im Theater, da ich mich kurz aufs Bett lege und einnicke.
    Als ich gegen 23:45 Uhr wach werde, ist der Abend bereits gelaufen. Der Gang in Cádiz war wohl doch ein bisschen viel!

  • #18066 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo Klaus,

    ich wünsche Dir ein gutes neues und auch gesundes Jahr 2019! Und fleißig bist Du auch gleich in den ersten Tagen des Jahres, in dem Du uns mit auf Deine Weihnachtsreise mitnimmst – Dankeschön! Wettertechnisch wird man auf Anhieb neidisch, ich mag hier gar nicht aus dem Fenster schauen.
    Den Ankelmannsplatz mochten wir auf der „alten“ TUI Mein Schiff 1 gar nicht, interessant, wir haben dieses Buffet-Restaurant auch mit einer Betriebskantine verglichen und da ist die meinige noch um Klassen gemütlicher;-) Wenn man dazu die Buffet-Restaurants auf den AIDA-Schiffen vergleicht… Nicht nur das Interieur, auch das Essen dort (alles in großen Behältern) gefiel uns gar nicht, wir zogen die schönen Bedien-Restaurants vor und da hatten wir zu keiner Zeit etwas auszusetzen. Das große Käse-Buffet ist schon legendär bei TUI MS, leider habe ich meistens keinen Platz mehr dafür;-) Von der Einrichtung (zumindest auf den Bildern) her hat sich zur alten 1 auch nicht so sehr viel verändert, ist leider auch nicht ganz mein Geschmack, aber dieser ist ja bekanntlich Gottseidank auch unterschiedlich – auch diesbzgl. fühle ich mich auf AIDA wohler, modern und trotzdem zum Wohlfühlen mit viel
    Liebe zum Detail. Unsere Klassiker Artania/Albatros/Amadea/Deutschland lasse ich hier mal außen vor.
    Schön auch Deine Fotos – ein Vorteil zu dieser Jahreszeit zu reisen ist, dass dort keine Menschenmassen zu sehen sind!!!

    Freue mich auf die Weiterfahrt…

    Viele Grüße
    Helga E-D.

  • #18100 Antwort

    Klaus Brokmann

    Moin Helga,

    danke schön!
    Ich wünsche auch Dir/Euch ein frohes neues Jahr!

    Die beiden Schiffe (Alte 1 und Alte 2) sind ja auch keine Neubauten und wohl in der Tat relativ baugleich! Ich habe dort absolut wohl gefühlt (ein Fazit kommt am Ende noch), bin aber durchaus ebenso gerne auf AIDA (zumal MS für Alleinreisende exorbitant teuer sein kann!).
    Und Du hast Recht, die Phoenix-Schiffe kann und sollte man hier auch nicht vergleichen!
    Ich bin schon so gespannt auf Oktober und die Schwarzmeer-Reise mit der neuen Amera!

    VG Klaus

  • #18198 Antwort

    Kerstin Krückeberg

    Hallo Klaus!
    Da ist man doch kurz mal nicht da und schwupps kommt dein Bericht. Wie du siehst fange ich gerade erst an zu Lesen und finde deinen ersten Bericht schon sehr spannend. Von den Fotos her, würde mir das Schiff sehr gut gefallen, bin aber auch ein bisschen überrascht von deinen kleinen kritischen Punkten. Finde es aber gut, das du sie hier mit aufnimmst. Schöne Fotos insgesamt! Jetzt bin ich schon gespannt, wie es weiter geht und ach ja- frohes neues Jahr !!!!
    Ganz liebe Grüße, Kerstin

  • #18203 Antwort

    Klaus Brokmann

    Mopin Kerstin,

    wünsche Dir auch ein frohes neues Jahr!!

    Ich denke, Kritikpunkte (egal wie groß oder klein) wird es auf jedem Schiff geben!
    MS ansich ist wie gesagt klasse, vor allem das Restaurant-Konzept fand ich toll.
    Aber die Abendunterhaltung ist halt sehr dürftig (das wurde mir auch in einem anderen KF-Forum bestätigt). Vor allem für mich als Alleinreisenden ist mMn AIDA dann die bessere Wahl!!

    VG Klaus

  • #18236 Antwort

    Michaela

    Moin Klaus,

    vielen Dank für deinen Bericht und dass du uns mitnimmst 🙂 Ich habe jetzt auch erst den ersten Teil gelesen und bin schon gespannt, wie es weiter geht. Ich habe heute übrigens die neue Mein Schiff 2 in Augenschein genommen. Sie liegt zur Zeit in Kiel zur Endausrüstung. Wäre ja gerne auch mal raufgegangen, aber das ist leider nicht möglich.
    Anhand der Bilder kann ich doch schon einen Unterschied zu der Mein Schiff 4 ausmachen, die ist ja aber auch ein Neubau 😉 Dieses Jahr geht es für mich auf die Mein Schiff 3. Mal gucken, was die so zu bieten hat.
    Ich habe auch schon gehört, dass die Shows auf der AiDA besser sein sollen. Mir hat das Showprogramm auf der MS4 gut gefallen.

    LG Michaela

  • #18270 Antwort

    Klaus Brokmann

    Moin Michaela,

    Danke für Dein Feedback 🙂

    Ich bin ja Ende März auf der ‚4‘ (MS4) und auch schon sehr gespannt. Was ich bislang auf der Internetseite sah, war wirklich klasse!

    VG Klaus

Antwort auf: die ersten drei Tage bis Cádiz
Deine Information: