7. Einschiffung bei Costa – und wie machen es andere Reedereien?

News Foren Gastblogger/Reiseberichte Costa Kreuzfahrten Westliches Mittelmeer mit der Costa Favolosa (Irmela) 7. Einschiffung bei Costa – und wie machen es andere Reedereien?

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #16572 Antworten
      Irmela Tölke
      Verwalter

      Eine Einschiffung ist immer spannend: Wie wird das Schiff sein, welche Passagiere fahren mit und vor allem: wie läuft die Organisation im Terminal…?

      Wie versprochen wollte ich noch von der Einschiffung bei Costa in Savona berichten. Einschiffen ist ja immer so eine Sache. Jede Reederei macht sie ein bisschen anders. Und selbst, wenn man denkt, man weiß Bescheid, ändert die Reederei die Prozedur je nach Schiff, Saison und Fahrtgebiet. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich persönlich finde das Warten bei der Einschiffung sehr unschön. Unnützes Rumsitzen in oft unerträglich heißen oder kalten Terminalgebäuden erspare ich mir gerne. Daher gilt: Wer Stress oder lange Wartezeiten vermeiden möchte, sollte sich in Vorfeld informieren, wie die Organisation in etwa abläuft. Das haben wir auch getan…

      Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

      Wichtig bei allen Reedereien: die Kofferanhänger mit Name und Kabinennummer
      Aufgrund unserer Kabine oder unseres nicht vorhandenen Status konnten wir keine beschleunigte Einschiffung erwarten. Uns wäre auch nicht aufgefallen, dass das in Savona überhaupt vorgesehen ist. Bei Costa findet kein klassisches Einschiffen am Tresen statt, wie wir es sonst so kennen. Da das Schiffsmanifest inklusive Gesundheitsfragebogen bereits im Vorfeld ausgefüllt und ausgedruckt mitgebracht wird, ist der alles entscheidende Moment, der Zeitpunkt der Kofferabgabe. Genau dann erhält man eine Karte mit einer Zahl von 1 bis X. Diese Zahl gibt die Gruppe und damit den ungefähren Zeitpunkt vor, zu dem man an Bord gehen kann. Das bedeutet, je eher ich den Koffer abgebe, desto eher kann ich an Bord gehen.

      Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

      Die Costa Favolosa am Terminal in Savona von unserem Hotelzimmer aus gesehen…

      Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

      … und das Hotel (der Neubau links vom Terminal) vom Schiff aus gesehen 😉
      Der Knackpunkt ist allerdings: die Koffer können schon morgens ab ca. 8.30 Uhr abgegeben werden, das Einsteigen beginnt aber erst gegen 12.00 Uhr. Will heißen: Wer – aus welchen Gründen auch immer – das Glück hat, zeitig bei der Kofferabgabe zu sein (z.B. über Nacht anreisende Busgruppen) kann auch als einer der ersten an Bord gehen – allerdings nicht vor 12.00 Uhr. Wir haben daher mit Bedacht das NH Hotel direkt neben dem Terminal-Gebäude für unsere Vorübernachtung gebucht. Gleich nach dem Frühstück um 9.00 Uhr haben wir unsere Koffer abgegeben und erhielten die Auskunft, dass wir in der Gruppe 2 gegen 12.10 Uhr an Bord gehen können. Damit hatten wir planbar drei Stunden Zeit für einen schönen Rundgang durch Savona. Unser Handgepäck konnte derweil im Hotel bleiben.

      Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

      In kleinen Gruppen gehen die Passagiere ab 12.00 Uhr an Bord
      Pünktlich um 12.10 Uhr konnten wir an Bord gehen. Das Foto für die Bordkarte wird direkt beim Einsteigen gemacht und digital auf die Bordkarte transferiert. Die Karten erwarteten uns auf der Kabine, die um 12.00 Uhr bereits bezugsfertig war. Für uns war das perfekt, da wir ohnehin noch Savona erkunden wollten. Wer seine Wartezeit, und die gibt es auf jeden Fall, allerdings nicht sinnvoll füllen kann, könnte sich langweilen. Kleiner Trost: in dem sehr schönen neuen Hafenviertel von Savona kann man ganz entspannt etwas essen oder trinken gehen. Oder man hängt noch einen Stadtbummel an, denn alles ist fußläufig sehr gut erreichbar. Wie immer gilt: Planung hilft. Eventuell das Handgepäck reduzieren oder irgendwo einschließen, damit man mobil bleibt.

      Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog ,Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster

      Der Stadtplan von Savona. Der Hafen liegt mitten in der Stadt und ist fußläufig gut erreichbar
      Welche Eincheck-Prozeduren habt Ihr schon erlebt? Welche Reederei bietet Eurer Meinung nach die passagierfreundlichste Einschiffung an und wie läuft sie ab? Welche Tipps habt Ihr auf Lager, wenn es um entspanntes Einschiffen geht…? Wir freuen uns auf Eure Erfahrungen und Hinweise, die vielen Kreuzfahrern behilflich sein können!

      Herzlich,

      Eure Irmela

Ansicht von 0 Antwort-Themen
Antwort auf: 7. Einschiffung bei Costa – und wie machen es andere Reedereien?
Deine Information: