Freitag – 2.11. – Anreise

News Foren Gastblogger/Reiseberichte AIDA Perlen am Mittelmeer mit AIDAsol (Klaus) Freitag – 2.11. – Anreise

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #16889 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      Um kurz vor sieben Uhr – also mitten in der Nacht – klingelt mein Wecker.
      Nach einem ausgiebigen Frühstück verstaue ich die letzten Kleinigkeiten im Koffer,
      und pünktlich um 8:10 Uhr steht die Taxe vor der Tür, die mich zum Bahnhof bringt.
      Es schüttet wie aus Kübeln – na, das fängt ja gut an …

      Um 8:40 Uhr beginnt dann die Reise nach Frankfurt, wo mein Flug gegen 15:40 Uhr abheben soll!
      Die Fahrt im IC vergeht doch schneller als gedacht – meinem eBook-Reader sei
      Dank 🙂
      Auch das Umsteigen in Köln klappt – trotz 5 Minuten Verspätung – reibungslos,
      da ich nicht den Bahnsteig wechseln muss.
      Ab hier geht es im ICE weiter, was mir dann durch den ‚Am-Platz-Service‘ auch bei bis 284 km/h
      erste geistige Getränk einbringt!

      In Frankfurt angekommen muss ich mich erstmal orientieren. Der Flughafen, von wo aus
      ich erst ein einziges Mal 1992 abgeflogen bin, ist doch erheblich größer und unübersichtlicher
      als ‚Münster/Osnabrück‘, von wo aus ich sonst wenn es eben geht fliege, da er quasi direkt
      vor der Haustür liegt.
      Werde aber den Koffer wider Erwarten sehr schnell los.

      Der Abflug erfolgt zwar mit 20 Minuten Verspätung, aber bei einer Flugzeit von nur 1:45 h
      landen wir dann doch relativ pünktlich gegen 18 h auf Malle!

      Meinen Koffer bekomme ich relativ zügig und gegen 18:30 Uhr fährt mich der Transferbus zum Schiff.
      Gegen 19 Uhr bin ich dann beim Check-In, der – wie immer bei AIDA – zügig vonstatten geht, zumal nicht mehr
      allzuviel los ist. Von den ca. 12 Stehtischen sind nur etwa die Hälfte belegt.

      Als erstes entere ich mal auf meine Kabine. Gebucht hatte ich eine VARIO-Innenkabine,
      zugeteilt wurde mir eine Außenkabine auf Deck 6 mit eingeschränkter Sicht.
      Diese ‚eingeschränkter Sicht‘ entpuppt als relativ harmlos, da ich genau zwischen
      zwei Rettungsbooten durchschauen kann (Foto folgt noch). Es wird auch nachts rsp. morgens nicht zu hell wird!
      Die Kabine ist ähnlich geräumig wie die mir bekannten Innenkabinen und genauso wie das Bad
      AIDA-typisch eingerichtet mit viel Stauraum – vor allem für nur eine Person 😉
      Etwas ungewohnt ist für mich die grundlegende Aufteilung, da die Kabine ausgerichtet ist
      und die Tür zwischen Bad und Bett ist!

      Jetzt bleiben noch knapp drei Stunden Zeit für Koffer auspacken, ein Abendessen und die SNRÜ,
      ehe planmäßig um 22 Uhr das erste Mal das „Sail away“ auf den Außendecks ertönen wird.
      Es handelt sich übrigens – entgegen der langläufigen Meinung – nicht um das Lied „Orinocco flow“ von Enya,
      sondern um eine Cover-Version von einer Gruppe namens „Solano“, da Enya die kommerzielle
      Nutzung ihrer Lieder nicht erlaubt! So ganz verstehen muss man diesen Umweg IMHO nicht …

      Da mein Koffer noch nicht da ist, gehe ich hoch zur AIDAbar, wo ich stets mein ‚Einlauf-Bier‘ bestelle.
      Danach suche ich mir ein Plätzchen in einem meiner Lieblingsrestaurants – dem Brauhaus!
      Darauf habe ich mich schon seit der Buchung gefreut. Ich schwanke ein wenig zwischen Schnitzel
      und Schweinshaxe, entscheide mich dann aber doch für das Schnitzel mit warmem Kartoffelsalat …
      Die Haxen kommen aber auch noch dran, versprochen 🙂
      Dazu gibt es ein leckeres, selbstgebrautes AIDA-Zwickel! Dabei fällt mir ein, dass ich
      diesmal versuchen will, wenn es zeitlich passt, ein Brau-Seminar zu besuchen.

      Inzwischen steht mein Koffer in der Kabine und ich packe ihn schnell aus und richte hier
      auf meinem Trendbook das WLAN ein. Dann geht es zur SNRÜ zu meiner Musterstation V. Diese liegt
      auf Deck ziemlich weit vorne auf der Backbordseite. Ist fast auf Höhe meiner Kabine und nur ein Deck tiefer!

      Nachdem die Rettungsweste wieder auf der Kabine verstaut ist und ich mich jetzt mit meinem
      Kamerakoffer bewaffnet habe, erlebe ich gleich das erste Auslaufen wie immer in meiner Lieblingsbar,
      der ‚Ocean Bar‘ auf Deck 12!
      Gegen 22:25 h wird dann Sektbuffet eröffnet und es gibt das Welcome vom General Manager Thomas Knoch
      und der Entertainment-Managerin Laura Biermann.

      Danach werde ich mit meinem Schönheitsschlaf für den anstehenden Seetag wappnen 🙂

    • #16894 Antworten
      Irmela Tölke
      Verwalter

      Hallo Klaus,

      das klingt nach einem gelungenen Reisebeginn – vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

      Heute hast Du hoffentlich einen entspannten Seetag, eventuell mit Braukurs?

      Weiterhin gute Fahrt & liebe Grüße,

      Irmela

    • #16895 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo Klaus!
      Willkommen zu Hause auf der Aida! Mensch, ich wusste ganz genau wo du dich auf dem Schiff befunden hast und bin geistig mit Dir mitgegangen. Das ist doch einfach toll, der Anreise-Tag! Weiß man doch, das man die coole Reise noch vor sich hat. Mach mal Fotos von der Kabine! Hört sich interessant an!
      Laura Biermann war auch auf meiner letzten Reise mit! Sie macht das super und fand sie sehr sympathisch!
      Hab einen schönen Seetag ! Und gell,auch wenn ich eher Wein als Bier trinke, das gebraute Bier auf der Aida ist schon lecker!
      Liebe Grüße und Ahoi!
      Tschüss, Kerstin ??

    • #16897 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      Hi Kerstin,
      ach, ich trinke im Notfall beides 🙂
      Zumal der Weisburgunder wirklich klasse ist!
      VG Klaus

    • #16898 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      Hallo Irmela,
      >> Heute hast Du hoffentlich einen entspannten Seetag, eventuell mit Braukurs?
      ist heute leider recht verregnet 🙁
      Ein Braukurs wird auf dieser KF leider gar nicht angeboten 🙁
      VG Klaus

    • #16899 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      PS: die Bilder folgen, sobald Christian sie eingefügt hat
      VG Klaus

    • #16900 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Klaus,
      vielen Dank für Deine ersten Eindrücke! Die sol kenne ich zwar nicht, aber Vieles ist ja in der Sphinx-Klasse bzw. auf den AIDA-Schiffen ähnlich. Beim „Zwickel“ wäre ich auch dabei gewesen, das ist wirklich lecker! Aber zum Essen und abends führt mich der Weg dann doch eher in andere (Geschmacks)Richtungen 😉 Aber das ist ja das Schöne, für jeden ist etwas dabei und wer wider Erwarten nichts findet bzw. dann noch über das Essen meckert, ja dem kann eigentlich nicht mehr geholfen werden.
      Da hast Du echt Glück gehabt mit Deiner Kabine – es sei dir wirklich gegönnt!!!

      Schicke den Regen ruhig hierher an den Rhein, wir brauchen ihn dringend, Tankstellen sind schon teilweise geschlossen, weil kein Benzin mehr vorhanden – wegen Niedrigwasser können die entspr. Schiffe nicht mehr oder nur eingeschränkt fahren, wir zahlen momentan ca. 1,58 – 1,60 €/l Super!!! Für uns wäre das von oben wirklich „flüssiges Gold!“

      Gute Weiterreise und weiterhin viel Spaß

      Helga E.-D.

Ansicht von 6 Antwort-Themen
Antwort auf: Freitag – 2.11. – Anreise
Deine Information: