Freitag, 9.11.18 – Barcelona

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Michaela vor 4 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #17117 Antwort

    Klaus Brokmann

    Der letzte Tag der Reise ist angebrochen. Leider ist es heute wieder ein wenig regnerischer.

    Bin etwas früher wach geworden als geplant, sodass ich doch ein ausgiebigeres Frühstück zu mir nehme. Ich fahre dann mit dem ersten Shuttle Bus in die Stadt und bin um 9:15 Uhr am World Trade Center.

    Meinen ersten Termin (Besichtigung des Konzertsaals Palau de la Música Catalana) ist erst um 11 Uhr. Also schlendere ich zunächst mal über die Ramblas del Mar am Hafen (gebaut zu den Olympischen Spielen 1992)

    und danach gemütlich die Rambla hoch bis zur Theatre del Liceu, einem der größten Opernhäuser Europas. Direkt gegenüber liegt das kleine Cafe del Opera! Hier ist ein Cafe con leche für mich bei jedem Besuch in Barcelona Pflicht 🙂

    Ich habe immer noch Zeit genug, also nehme ich nicht die Metro, sondern gehe zu Fuß weiter durch die engen und verwinkelten Gassen des tollen Barri Gotic. Dabei entdecke ich die kleine gotische Kirche St. Anna. Sie hat in der Mitte ein quadratischen Raum mit einer Kuppel und zu allen vier Seiten gleich große Seitenschiffe.

    Kurz danach hinter Via Laietana komme ich zum Palau.
    Der Konzertsaal ist eines der schönsten Modernisme-Gebäude in Barcelona und steht zu Recht auf der Liste des UNSECO-Weltkulturerbes. Er wurde aber nicht von Antoni Gaudí, sondern von Lluís Domènech i Montaner, die stets in Konkurrenz zueinander standen. Der Bau dauerte von 1905 bis 1908.
    Um 11 Uhr beginnt dann die englischsprachige Führung mit einer 15-minütigen Video-Einführung, die auch Bilder vom Bau zeigt!
    Danach besichtigen wir den tollen Hauptsaal, in dem man sich an den vielen großen und kleinen Elementen gar nicht satt sehen kann. Uns wird auch kurz die große Orgel vorgeführt – der Klang ist gewaltig!

    Als ich rauskomme hat der Regen nachgelassen, sodass ich ein paar Aufnahmen von der Außenfassade machen kann. Anschließend setzte ich mich in eine kleine Bar gegenüber, esse ein Croissant und trinke ein Bier 🙂

    Nun geht es mit der Metro weiter, in der es fürchterlich warm ist. Ich ziehe mir ein T-10 am Automaten (dies ist ein Zehnerticket, das ich dann auch Neujahr verwenden werde 🙂 ) und fahre mit einmaligem Umsteigen zur Station ‚Lesseps‘. Hier in der Nähe liegt die Casa Vicens. Auch hierfür habe ich ein Online-Ticket, allerdings ohne Zeitvorgabe.

    Sie ist das erste Werk von Antoni Gaudí in Barcelona aus dem Jahr 1883. Es gehört heute ebenfalls zum UNSECO-Weltkulturerbe, ist aber erst seit Ende 2017 zu besichtigen.
    Neben einem tollen gußeisernen Zaun, sieht viele Fliesenelemente, die Gaudí verarbeitet hat und die auch in seinem späteren Werken eine große Rolle spielen. Dies liegt hier aber in der Hauptsache daran, dass der Auftraggeber für diese Villa ein Fliesenfabrikant war 😉

    Ich nehme mir für die Besichtigung eine knappe Stunde Zeit. Spannend sind auch die Decken der Räume, die mit künstlichen Balken und Pflanzenmotiven verziert sind!

    Als ich die Villa verlasse ist zwar trocken, aber stark bewölkt. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich jetzt auch keine große Lust mehr noch irgendwo hinzufahren. Also gehe in die Metro und fahre mit der L3 bis runter nach Drassanes. Dort in der Nähe stehen die Pendelbusse und gegen halb drei bin ich dann wieder im Cruise Center.
    Hier herrscht gerade ein wenig Chaos! Es gibt zwar 8 Röntgengeräte, aber nur eins davon ist in Betrieb – und als das dann streikt, geht für eine Weile gar nichts mehr.
    Keiner kommt auch nur ansatzweise auf die Idee, eines der anderen Geräte in Betrieb zu nehmen, obwohl inzwischen fast 150 Leute warten.

    Auf meiner Kabine springe kurz unter die Dusche und verziehe mich dann mit meinem eBook-Reader auf Deck 11 in die Timeout Bar, wo es jetzt schön ruhig ist. Ein geistiges Getränk (okay, es können auch zwei gewesen sein) gibt es auch 🙂

    Heute am letzten Abend wird es noch mal etwas stressig 🙂

    Gegen halb sechs gehe ich kurz auf meine Kabine und packe schon mal den Großteil meines Koffers.
    Von 18 Uhr bis 19 Uhr ist Shuffleboard. Parallel dazu beobachten wir erst das Auslaufen der Costa Faszinoso ab (sie kam zwei Stunden nach uns an, fährt aber auch schon 2 Stunden vorher wieder ab …) und kurz danach auch das Auslaufen der MSC Seaview, die heute ebenfalls mit uns im Hafen lag.
    Der Sonnenuntergang ergibt stimmungsvolle Bilder und Take für meinen Film 🙂

    Um 19 Uhr geht die Shuffleboard-Guppe geschlossen in die AIDA-Bar, wo es den üblichen Abschluß-Sekt für alle Sportgruppen gibt. Zeit, um mit den Mitspielern noch ein wenig zu plauschen.

    Gegen 19:30 Uhr speise ich ein letztes Mal im Brauhaus!

    Ab 20:15 Uhr läuft wieder die PrimeTime im Theatrium. Heute ist der General Manager Thomas Knoch zu Gast, der einiges Interessantes zum Schiff un zur Reise berichten kann.

    Gegen 21 Uhr startet dann das obligatorische Sektbuffet sowie die Verabschiedung durch Kapitänin Langosch, General Manger Thomas Knoch und der Entertainmentmanagerin Laura Biermann
    auf dem Pooldeck. Hier werden auch Mitarbeiter von etlichen Departments vorgestellt

    Anschließend gibt noch die letzte Poolparty – diesmal mit Discomusik.

    Da mein Flug morgen schon um 7:55 Uhr geht und somit der Transfer mitten in der Nacht um 5:30 Uhr stattfinden wird,
    bleibe ich aber nicht mehr allzu lang und bin letztlich schon um viertel nach Zehn im Bett!

  • #17138 Antwort

    Kerstin Krückeberg

    Hallo Klaus!
    Mein Fazit : trotz des Wetters war es doch eine tolle Reise. Jedenfalls für mich zum Lesen, denn deine Berichte waren kurzweilig und interessant und gespickt mit vielen tollen Fotos! Vielen Dank für deine Mühe!!! Ich habe ja schon gelesen, ganz bald zieht es dich wieder aufs Schiff! Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns wieder mitnimmst!!!
    Ganz liebe Grüße, Tschüß Kerstin 💁🏻

  • #17142 Antwort

    Klaus Brokmann

    Hallo Kerstin,

    Danke schön 🙂

    Eigentlich könnte ich Dein Fazit schon so stehen lassen !!
    Aber meins kommt dann gleich doch noch 😉

    VG Klaus

  • #17157 Antwort

    Michaela

    Hallo Klaus,

    vielen Dank fürs mitnehmen. Wie Kerstin schon schreibt, super Berichte & tolle Fotos! Ich freue mich, wenn du uns auf deiner nächsten Tour auch wieder mitnimmst 🙂

    LG Michaela

Antwort auf: Freitag, 9.11.18 – Barcelona
Deine Information: