Montag 14.05.2018, Hamburg bei Kaiserwetter

News Foren Gastblogger/Reiseberichte Frachtschiffreisen Von Hamburg in die Ostsee (Bernd) Montag 14.05.2018, Hamburg bei Kaiserwetter

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre von Peter.
Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #13468 Antworten
      Bernd_vom_TV
      Gast

      Hallo zusammen,
      heute bin ich pünktlich mit der Bahn in Hamburg-Altona angekommen und wurde mit Kaiserwetter empfangen. Mein Hotel hatte ich direkt am Bahnhof gebucht, bis zum Cruise Center Altona sind es nur wenige Minuten Gehweg. Von dort bin ich zum Museumshafen Övelgönne gelaufen und habe da bei einem Bier auf meine „Kistenlady“ gewartet bis sie um 12:30 pünktlich den Museumshafen passierte. Die ersten Bilder sind im Kasten.

      Die Vera Rambow kommt nach Hamburg


      Selbstverständlich Sonne von der falschen Seite

      Danach habe ich erst mal an den Landungsbrücken bei Brücke 10 ein Fischbrötchen „gefangen“ und mich am Hinterteil der Cup Sun Marco im Dock bei B&V erfreut.

      Cup Sun Marco „Pizzaschiff“

      Bei der anschließenden Hafenrundfahrt habe ich erfahren dass die Schiffe von Hamburg Süd hier Pizzaschiffe genannt werden. Die Reederei ist Teil vom Oetker-Konzern.
      Am Ende der Hafenrundfahrt wurde die Cup Sun Marco ausgedockt und versperrte uns den Rückweg zu den Landungsbrücken.

      Ausdocken der Cup Sun Marco

      Das ging ruck zuck, maximal 10 Minuten. Wahnsinn bei so einem großen Schiff.

      Cup Sun Marco leer elbabwärts, tolles Schraubenwasser

      Nach der Bootstour geht es jetzt durch den 426 m langen Elbtunnel. An seinem anderen Ende schaue ich mir das Dock 17 von Blohm&Voss an. Zwei Stunden nach dem Ausdocken liegt hier jetzt schon ein baugleiches Schiff.

      Zurück auf der Nordseite habe ich mir dann mit dem oberirdischen Teil der U3 einen guten Überblick über den Hafen verschafft. Start ist an der U-Bahnstation Landungsbrücken.

      Und schon ist Abend. Die Uhren laufen in Hamburg offenbar schneller. Auf dem Weg ins Hotel kehre ich noch in einer Hafenkneipe ein. Ich war doch vorher noch nie hier, aber die Einrichtung kommt mir irgendwie bekannt vor. Da bin ich doch glatt im „Schellfischposten“ gelandet. Kennt Ihr nicht? Das ist die Kultkneipe wo die ARD-Sendung „Inas Nacht“ aufgenommen wird. Tja, so klein ist die Welt! Leider ist fotografieren innen verboten.

      Eingangshinweis

      Der Platz der „Sängerknaben“

      Am Dienstag den 15.05.2018 sollen wir um 16:00 Uhr an Bord kommen.
      Auslaufen ist für 00:00 Uhr geplant.

      So, jetzt noch etwas zum Schiff

      Schiffsvorstellung

      Die „Vera Rambow“ ist ein Frachtschiff für Container.
      Sie wurde 2008 auf der Sietaswerft in Hamburg gebaut und hat folgende Daten:
      – Länge 168,11m, Breite 26,80m, Tiefgang 9,61m,
      – Kapazität 1424 Teu + 6 Personen Lebendfracht
      – Maschinenleistung 11200 KW (ca.15200 PS), Geschwindigkeit 19,7 Knoten (ca. 35,5 Km/h)
      – Besatzung 14 Personen
      – Eisklasse E4.

      Heimathafen ist Hamburg. Als eines der wenigen Schiffe fährt sie noch unter deutscher Flagge mit deutscher Schiffsleitung. Die Vera Rambow ist ein Feederschiff der Baltic Max Klasse (die größten Feederschiffe für den Ostseeraum). Sie ist als Zulieferer und Verteiler für die großen Containerschiffe im Einsatz. Haupteinsatzgebiet ist Hamburg, Bremerhaven und die Häfen in der Ostsee. Hier kann es im Winter Eis geben. Deshalb ist der Schiffsrumpf entsprechend der Eisklasse „E4“ verstärkt für Eis bis etwa 1m Dicke. Feederschiffe sind die moderne Form der Küstenmotorschiffe (KüMo).

      Die Vera Rambow ist an das Transportunternehmen Unifeeder im dänischen Aarhus verchartert. Es ist das größte nordeuropäische Zubringerunternehmen für Container in
      der Schifffahrt.

      Wird forgesetzt

    • #13469 Antworten
      Michaela
      Gast

      Hallo Bernd,

      dein Bericht ist super. Freue mich auf die Fotos, wenn sie drin sind 🙂 Mir scheint, als könnte es nicht dein letzter Besuch in Hamburg gewesen sein 😉
      Ich wünsche dir eine tolle Reise und ein richtiges Abenteuer! Bin gespannt, was du alles erlebst.
      Wenn es zeitlich passt, fahre ich morgen mal zum Kanal und guck mir dein Schiff an (Ich habe diese Woche Spätschicht, könnte klappen 😉 )

      Viele Grüße aus Kiel
      Michaela

    • #13470 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo Bernd!
      So – der Start ist gemacht und wie mir scheint, gibt es einen neuen Hamburg-Fan!
      Bin auch gespannt auf die Fotos!
      Bis dahin, Tschüss Kerstin ?? Gute Reise!!!

    • #13503 Antworten
      Irmela Tölke
      Verwalter

      Hallo Bernd,

      das klingt doch alles ziemlich gut und ich freue mich, dass Dir meine Wahlheimat gefällt ;-).

      Dann man gutes Einschiffen und Auslaufen heute Nacht (um 0.00 ist schlechtes Fotolicht für mich 😉

      (In Hamburg sagt man) Tschüss,
      Irmela

    • #13505 Antworten
      Peter
      Gast

      Hallo Bernd,

      auch von meiner Seite alles Gute auf Deiner Abenteuerfahrt, sieh zu, ob die auch alles richtig machen;-) und komm vor allem wieder gesund wieder nach Hause.

      Gruß
      Peter

Ansicht von 4 Antwort-Themen
Antwort auf: Montag 14.05.2018, Hamburg bei Kaiserwetter
Deine Information: