Phoenix und die besondere MS "VIOLA"

News Foren Schiffsbeschreibungen / Schiffsbesichtigungen Phoenix und die besondere MS "VIOLA"

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Helga E.-D. vor 4 Stunden, 33 Minuten.

  • Autor
    Beiträge
  • #20429 Antwort

    Peter Stilbach

    Phoenix und die besondere MS „Viola“

    Für Behinderte hat sich Phoenix Reisen etwas ganz besonderes einfallen lassen.
    Ich bin begeistert, denn die „Viola“ bietet 34 Rollstuhlgerechte Kabinen und ermöglicht somit vielen Menschen die auf andere Hilfe und entsprechende Kabineneinrichtung angewiesen sind eine komfortable Flusskreuzfahrt.
    Für Johannes Zurnieden war es eine Herzensangelegenheit für die betroffenen Gäste ein entsprechend ausgestattetes Schiff anzubieten. Wie auf allen Phoenix Schiffen findet man auch hier das herzliche „Willkommen zu Hause“ mit einer freundlichen Besatzung, die sich liebevoll um die Wünsche der Gäste kümmert.
    Die „Viola“ bietet unter anderem unterfahrbare Waschbecken, befahrbare Duschen und bemerkenswert finde ich die elektrisch höhenverstellbaren Betten. Für die angenehme Atmosphäre sorgen das Restaurant, für Veranstaltungen der Panoramasalon, ein Frisör, den Bordshop und das Sonnendeck.
    Ein Lift verbindet alle Decks. Vom Sonnendeck bis zum unteren Deck.

    Peter Stilbach, Wriedel

  • #20430 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo Peter Stilbach,

    ich schließe mich der Begeisterung an – wer Johannes Zurnieden und seinen Werdegang kennt, der weiß, dass er nie einen Höhenflug hatte und bei aller Verantwortung für sein Unternehmen und damit verbunden auch für seine Mitarbeiter (dies bereits mind. in zweiter Generation) auch wirtschaftliche und zukunftsorientierte Entscheidungen treffen muss. Bei all dem hat er sein soziales Engagement nie außer acht gelassen, neben seinen alljährlichen großzügigen Spenden für Misereor und Brot für die Welt hat er nun ein weiteres Herzensprojekt ins Leben gerufen – wie ich es gestern in einer Pressenotiz gelesen habe, plant Phoenix mit der MS Viola keinen Profit! Und es soll auch erst der Anfang sein, das ganze Projekt soll weiter ausgebaut werden. Ich sage Chapeaux und freue mich, mit meinen Buchungen ein ganz, ganz kleines Stückchen zu dieser Philosophie beitragen zu können – ich habe dabei einfach ein besseres Gefühl, als einen „Ramschpreis“ in einem Discounter für irgendeine Kreuzfahrt zu bezahlen, die meinem Wohlfühlgefühl am Ende nicht entspricht, sondern einfach „billig“ war. Viel Glück für dieses Schiff!!!

  • #20433 Antwort

    Peter Stilbach

    Hallo Helga E.-D.,

    Vielen Dank für Deinen Kommentar, über Deine Meinung habe ich mich sehr gefreut.
    Meinen Bericht habe ich heute auch an die Redaktion des Magazins „an Bord“ gesendet.
    Kein anderer Kreuzfahrten-Veranstalter bietet etwas Vergleichbares an.
    Phoenix ist für mich ein „besonderes“ Unternehmen. Der Umgang mit Gästen und Besatzung finde ich Einmalig. Davon konnte ich mich im Dezember in Gesprächen mit Joern Hofer usw. auf der „Albatros“ überzeugen.

    • #20513 Antwort

      Siegrid

      Hallo Helga , ich freue mich auch sehr das es die Viola gibt und nun auch Rollstuhlfahrer so eine Reise machen können , ich war sogar die erste die diese Reise gebucht hat ich sitze nämlich im Rollstuhl allerdings muss ich sagen das mit dem Non Profit habe ich zwar auch gelesen kann dem aber nicht zustimmen wir haben für 6 Tage 2100€ bezahlt und das ist nicht weniger als andere Kreuzfahrer auch zahlen auf anderen Schiffen für 6 Tage Rhein .

  • #20503 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo Peter Stilbach,

    wir haben im November/Dezember 18 die erste der drei Adventskreuzfahrten auf der Albatros mitgemacht – es war wunderschön und auch der herzlich-familiäre Umgang hat mich wieder überzeugt. Mein „Traumschiff“ bleibt aber die MS Artania, bei Interesse kannst du ja mal hier unter Gastblogger meinen „Reisebericht Fjorde, Schäreninseln und schöne Küstenorte“ mit Fotos lesen.
    Alles Gute und viele Grüße
    Helga E.-D.

  • #20592 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo Siegrid,

    ich hoffe, Du hattest eine schöne Reise und auch die Voraussetzungen an Bord vorgefunden, die das Reisen für Rollstuhlfahrer nicht nur möglich, sondern auch komfortabel macht. Der Preis ist nicht gerade niedrig, aber wie auf Flussreisen üblich. Es ist einiges für den Umbau investiert worden und die Kosten für Essen, Service etc. werden für alle gleich sein. Mich würde dein Eindruck interessieren, ob es ein gut durchdachtes Konzept ist für Rollstuhlfahrer – was hat dir gut gefallen, was ist eine Annehmlichkeit/Erleichterung für euch Rollstuhlfahrer? Kannst du es weiter empfehlen?

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

Antwort auf: Phoenix und die besondere MS "VIOLA"
Deine Information: