Venedig – Kreuzfahrtschiffe bleiben künftig draußen

News Foren Anlaufhäfen Venedig – Kreuzfahrtschiffe bleiben künftig draußen

  • Dieses Thema hat 12 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 8 Monaten von VisainfoSolutions.
Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #9391 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Endlich passiert in Venedig etwas:

      https://www.welt.de/reise/article170423397/Venedig-verbannt-Kreuzfahrtschiffe-von-historischer-Kulisse.html

      Eine längst überfällige Entscheidung!

      Helga E.-D.

    • #9412 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Jetzt hat Irmela diese Entscheidung auch „ganz offiziell“ in die „News“ übernommen;-)

    • #9653 Antworten
      Peter
      Gast

      Ich befürchte, dass kommt zu spät für Venedig!

      „Untergang eines Juwels“ hieß die Doku im SWR:

      http://swrmediathek.de/player.htm?show=0c851080-cae8-11e7-a5ff-005056a12b4c

      Und Venedig ist nur ein Beispiel von vielen Städten, und jeder schneidet sich noch schnell ein dickes Sahneschnittchen ab!

    • #9654 Antworten
      Peter
      Gast

      Korrektur: Nicht „Untergang“, sondern „Ausverkauf eines Juwels“, wenn schon, dann richtig;-)

    • #9770 Antworten
      Irmela Tölke
      Verwalter

      Hallo Peter,

      vielen Dank für Deinen Hinweis!

      LG Irmela

    • #20243 Antworten
      brother printe
      Gast

      Brother is a Japanese worldwide organization headquartered in Nagoya, Japan. Brother Company fabricates hardware and electrical gear. Brother items incorporate work stations, printers, multifunction printer, enormous machine instruments, modern sewing machines, typewriters, fax machines, and other electronic things. Brother is one of the top merchants of printers in the market. Brother gives a huge scope of printers like inkjet, laser printer, multifunctional printer and some more.
      Visit for more:-brother printer helpline

    • #20469 Antworten
      Käpt´n Blaubär
      Gast

      Das ZDF berichtet über Kreuzfahrtschiffe und Venedig. Hier > https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/demo-gegen-kreuzfahrtschiffe-100.html

    • #21715 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      Guten Morgen allerseits,

      tja, wenn man sich hier den ersten Post von Helga von vor zwei Jahren so durchliest, muss man doch konstatieren: außer Spesen nix gewesen!
      Es wurden damals mal wieder große Reeden geschwungen, passiert ist im Endeffekt so gut wie nix!

      Und das Umleiten der Schiffe in kleinere Häfen in der Lagune ist doch auch nur Augenwischerei (und vermutlich genauso gefährlilch, wie die zwei oder drei Fast-Havarien in den vergangenen Wochen!!

      Die einzig sinnvolle Lösung könnte doch nur lauten, die Schiffe komplett aus der Lagune rauszuhalten und in eine neuen, weiter entfernten Hafen umzuleiten.
      Diese muss dann aber auch erst mal gebaut werden … und so wie ich die Italiener einschätze, wird das womöglich ein ähnliches Projekt wie der Berliner Flughafen!

      Das Problem ist doch, dass erst riesige Häfen (siehe auch Dubrovnik oder Barcelona) mit möglichst vielen Liegeplätzen gebaut werden (man möchte ja auch möglichst viel Liegegebühr kassieren), und dann wundert man sich, wenn dann zum einen auch Schiffe kommen und zum anderen dann die Passagiere dann auch noch von Bord gehen :O !!!

      Ja ja, die Geister, die ich rief …

      VG Klaus

    • #21739 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Klaus,

      so ist es!!! Ist ja auch eine schwere Entscheidung: Öko/Umwelt – ganz plötzlich im Jahr 2019 als Problem entdeckt!!! Oder leere Staats- und Stadtkassen mit einer ordentlichen Stange Geld für horrende Liegeplatzgebühren verdienen. Und obwohl alle Kritiker immer behaupten, die Passagiere ließen kein Geld an Land, sehe ich das anders: Einheimische Guides und ihre Organisationen, Zulieferer, Bus- und Taxi-Unternehmen, Cafés etc. und viele, viele Hafenmitarbeiter u.v.m. Wenn sich das alles nicht lohnen würde, dann hätte man längst Abhilfe geschaffen bzw. erst gar nicht „die Geister hereingelassen“. Ich beobachte dies immer wieder in Warnemünde, an Tagen, an denen Schiffe anlegen, meidet man besser Einkaufszentren, Cafés und Geschäfte 😉 Als ob andere Reisearten mehr Geld in den Städten lassen würden…
      Alles nur Gerede, den Sündenbock schlechthin für die Umwelt ist ja sofort und schon vor Jahren gefunden worden – die Kreuzfahrer mit ihren „Pötten.“ Diverse Rankinglisten, die veröffentlicht werden und bei der Wahl zwischen Pest und Cholera gewisse Vorzeigeschiffe präsentieren, obwohl z. B. die Möglichkeit des Landstromnutzens in Europa in lediglich zwei Häfen möglich ist und dort noch überhöhte Gebühren von den Reedereien verlangt werden – das ist natürlich Innovation und Motivation pur!!!

      Vielleicht lesen wir uns hier in einem Jahr wieder und schauen mal, was sich bis 2020 getan hat 😉
      Ich weiß, dass ich bis dahin hoffentlich eine oder zwei Kreuzfahrten gemacht habe – kann ich, weil ansonsten meine Ökobilanz im Alltag gut bis sehr gut aussieht, so kann ich mir einige Seemeilen leisten, 😉

    • #21812 Antworten
      Merlijn Van De Langenberg
      Gast

      Sie haben sicherlich Recht, Ökologie ist sehr wichtig. Daher müssen die Schiffe modern sein, mit einem Casino im Inneren, darüber lese ich hier https://www.kreuzfahrt-praxis.de/gut-zu-wissen/allgemeines/casinos-und-gluecksspiel-auf-kreuzfahrtschiffen

    • #21835 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Merlijn,

      was braucht wer und was auf einem Kreuzfahrtschiff – die Geschmäcker und Wünsche sind ebenso groß wie die Vielfalt an Angebotenem! Ich persönlich brauche keine Glücksspiele im Alltag und erst recht nicht im Urlaub an Bord – Ausnahme Las Vegas, wenn schon da, dann ist es schon fast eine Pflicht, einige Dollar just for fun zu investieren;-)
      Aber ich kann durchaus damit leben, wenn Mitreisende diese und andere Freizeitgestaltungen lieben – ich werde ja nicht gezwungen, hin zu gehen, sondern mir andere Plätze und Unternehmungen, wie z. B. ein Lektorvortrag o. ä. anzuhören oder auch andere Veranstalter auszusuchen. Ich freue mich jedenfalls schon wieder sehr auf eine „klassische Kreuzfahrt“ ohne „Gedöns“, sondern mit viel Menschlich- und Herzlichkeit, wo die Destinationen noch im Vordergrund stehen, und das „Willkommen zu Hause“ nicht nur eine Floskel ist, sondern zwischen den Passagieren und vor allem mit der Crew gelebt wird und das tatsächlich ohne Wasserrutschen, Casinos, Eislaufbahnen etc. etc. – einfach so, wo immer und wann man sich trifft!
      Inwieweit Casinos das Ökosystem (Strom!) belasten, entzieht sich meinen technischen Kenntnissen…

      Viele Grüße
      Helga E.-D.

    • #21874 Antworten
      RidhiTravels
      Gast

      Hey Nice blog keepit! up, your blog is very helpful for every person & thanks for sharing this blogcheap international vacation packages

    • #22908 Antworten
      VisainfoSolutions
      Gast

      excellant information please keep sharing such useful informationstudent visa requirements

Ansicht von 12 Antwort-Themen
Antwort auf: Venedig – Kreuzfahrtschiffe bleiben künftig draußen
Deine Information: