Welches ist die optimale Schiffsgröße?

News Foren Reedereien Welches ist die optimale Schiffsgröße?

  • Dieses Thema hat 10 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 1 Monat von Klaus Brokmann.
Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #4969 Antworten

      Die Schiffsgröße ist für viele Kreuzfahrer ein entscheidender Faktor zur Buchung einer Reise.

      Wie sind Eure Erfahrungen?

      Lieber groß oder lieber klein?

      Klassisch oder modern?

       

    • #4979 Antworten
      Arndt Mrotzek
      Gast

      Meine erste Schiffsreise war auf der AIDA Aura, also einem eher kleineren Schiff. Nach nunmehr 10 Kreuzfahrten auf unterschiedlichen Schiffen, u.a. auf der Liberty of the Seas mit knapp 4000 Passagieren muss ich sagen, dass mir die kleineren besser gefallen. Man muss doch noch spüren können, auf See zu sein. Und sie sind viel gemütlicher.
      Grüße aus Remscheid

    • #4981 Antworten
      Feldkirchner Petra
      Gast

      Lieber Christian, wir kennen uns vom Sehen von der Artania.
      Wir bevorzugen kleinere Schiffe, wie die Phoenix Schiffe. Schwimmende Hotelburgen finde ich furchtbar, aber die Geschmäcker sind ja verschieden.
      Familien mit Kindern sind auf einem anderen Schiff vielleicht besser aufgehoben, da es da ganz viel für die großen und kleinen Kids gibt.
      Ich persönlich suche Ruhe und Entspannung und will nur das machen, wozu ich Lust und Laune habe.
      Viele Grüße Petra F.

    • #4983 Antworten
      Nordseekrabbe
      Gast

      Ahoi,

      auch ich habe mit einer kleinen AIDA angefangen und hier hat man ganz klar mehr Kreuzfahrt-Feeling.
      Heutzutage bevorzuge ich aber die mittlere Größe, weil mir darauf nicht so schnell übel wird. Jedoch über 2.500 Passagiere ist nicht mehr so meins, eher was für Familien.

      Liebe Grüße vom Niederrhein.

    • #4984 Antworten
      Peter
      Gast

      Jede Größe hat so seine Vor- oder auch Nachteile: Die kleineren Schiffe können teilweise ganz andere Destinationen anlaufen, allerdings spürt man auf ihnen auch den Seegang völlig anders. Wer also in dieser Hinsicht empfindlich ist, ist auf einem größeren Schiff m. E. besser aufgehoben. Reist man als Familie mit Kindern oder will man eher seine Ruhe, liegen die Landausflüge im Vordergrund oder will man auch verstärkt Entertainment an Bord – das muss jeder für sich beantworten. Als bekennende Fans der MS Artania und absolute Nicht-Fan der großen Schiffe, haben wir uns allerdings im März eines Besseren belehren lassen müssen! Kannten wir bis dato nur die kleinen AIDA-Schiffe, wie die cara, vita und diva haben wir den Quantensprung auf die große „Prima“ gewagt – und wir sind begeistert (s. Forum Reiseberichte, Fortsetzung folgt).
      Ich denke, mit dem Wohlfühlfaktor auf einem Schiff ist es so wie mit dem Lieblingsurlaubsort oder dem ultimativen Lieblingshotel – man muss ankommen und sich wohl, eben wie „Willkommen zu Hause“ fühlen! Und nur weil Viele etwas gut bewerten, kann man dies völlig anders sehen. So ist es uns einmal ergangen, als „alle“ Kollegen von Holland, insbesondere Zeeland schwärmten. Also dachten wir, dann können wir ja nichts falsch machen. Wir waren als begeisterte Urlauber der deutschen Ostsee- und Nordseeküste völlig enttäuscht und haben uns gesagt: Nie wieder!!!
      Also hilft nur eins – Kataloge wälzen, das Kleingedruckte lesen, „VnM“ schauen und in diesem Blog lesen;-)
      Herzliche Grüße
      Peter

    • #4986 Antworten
      Sibylle
      Gast

      Hallo
      wir waren 2x auf der Albatros unterwegs- und es genial- die Phönix Flotte hat die richtigen Größen zur Auswahl. Übersichtlich, familiäres Klima und tolles Bord Personal!! Die “ großen“ hatten wir zur genüge in den Häfen gesehen- Alptraum, diese Menschenmassen.
      vg Sibylle

    • #5018 Antworten
      Uta
      Gast

      Hallo Ihr Lieben.

      also mir gefallen die großen Schiffe auch nicht so. Aber wie gesagt, daß muss ja jeder selber wissen.
      Ich fühle mich auf den kleineren schon wohler. Besonders die Phoenix- Flotte- heisst ja nicht umsonst “ Willkommen zu Hause.! “

      LG Uta.

    • #5019 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo!
      Ich denke, das hängt von der eigenen Priorität ab. Ein kleineres Schiff ist familära und man hat mehr Kontakt zur Crew und mehr zu anderen Gästen. Zudem benötigt man eigentlich kein oder viel Nebenentertainment, wenn das Ziel der Reise viele Ausflüge sind und an den Seetagen mal sich nur Ausruhen und die Seele baumeln lassen möchte. Mir gefiel selbst auch das Gefühl, richtig auf dem Meer zu sein und zu spüren, was das eigentlich auch bedeutet. Anscheinend habe ich eine gewisse seefestigkeit, was dann von Vorteil ist. Große Schiffe bieten einen großen Blumenstrauß an Freizeitangeboten und ist vielleicht für Reisende mit Kindern, oder Vielreisende, oder vielen Seetagen von Vorteil. Ich kenne auch viele Menschen, die ohne Sport keine Reise machen würden, aus Angst, hinterher aus den Fugen zu geraten, da die Gastronomie auf Kreuzfahrt Schiffen unschlagbar ist. Jeder entscheidet nach seinem Gusto und ich finde, es gibt kein falsch oder richtig. Was mich an großen Schiffen generell fasziniert ( nicht nur Kreuzfahrtschiffe, sondern auch bei Frachtschiffn) ist die Technik, die dahinter steckt, das sowas überhaupt schwimmt und das Menschen damit brillant umgehen können. Zudem bieten beide Formen viele Arbeitsplätze an. Auch ein Aspekt, das die Reisen für viele nunmal preisabhängig sind. Viele besitzen den Traum, solch eine Reise zu tätigen und können sich manch exklusiveres Schiff, preistechnisch einfach nicht leisten.
      Wenn in Häfen viele Kreuzfahrtschiffe halten mit vielen Gästen an Bord gibt ist die Gefahr, das kleinere und auch größere Städte einfach mit Touristen überrannt werden. Dieses Negativ-Erlebnis hatte ich schon mal in Sankt Petersburg wo 3 Schiffe mit 2x 4000 Spaniern und noch ein deutsches Schiff mit 2500 hielten und die Gäste alle auf einmal unterwegs waren . Furchtbar!
      Die Ladys haben einfach ihren eigenen Charme und sind was das Thema Gäste-Nähe , wirklich eine Ausnahme. Daher möchte ich auch gerne einmal Gast dort sein und hoffe, wirklich mal eine Weltreise machen zu können!
      In diesem Sinne!
      Tschüss, Kerstin ??

    • #5060 Antworten
      Steffi
      Gast

      Ich kenne bisher nur ein „mittleres“ Schiff, die Aidamar und ein „großes“, die Aidaprima. Beide Schiffe haben mir auf ihre Art gefallen und ich bin jetzt schon ganz gespannt im September ein „kleineres“, die MS Albatros kennenzulernen. Ich denke denke Kerstin hat vollkommen Recht, hier gibt es kein richtig oder falsch, es ist Geschmacksache. Und ich bin jedenfalls richtig neugierig darauf, wie mir die Albatros gefallen wird.

      Sonnige Grüße aus dem Naheland
      Steffi

    • #5063 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Ich habe von ganz klein über mittel bis hin zu groß alles mal ausprobiert und habe für mich festgestellt: Nur die Größe ist es nicht, es spielt das Konzept und vor allem die Bauweise und die Wohlfühlatmosphäre mit. Und dies kann bei einem kleinen sowie auf einem großen Schiff stimmen. Das einzige Schiff unter allen, das mir überhaupt nicht gefallen hat, war z. B. die kleinere Amadea – obwohl auch hier das gewohnt gute Phönix-Niveau zu finden ist. Es mag vielleicht an der für den japanischen Markt orientierten Bauweise liegen…
      Ein wichtiges Kriterium ist auch der Preis: Je größer das Schiff, desto günstiger sind meistens die Reisepreise, je mehr Außen- und Balkonkabinen vorhanden, desto günstiger sind sie. Und das denke ich, wird für Viele doch mit entscheidend sein.

      Helga E.-D.

    • #5176 Antworten
      Klaus Brokmann
      Gast

      Hallo Christian,

      ich mag eher die kleineren Schiffe (wie ‚meine‘ Albatros) – ganz einfach weil dort eine wesentlich persönlichere Athmosphäre herrscht! Die Sphinx-Klasse von AIDA (also von DIVA bis STELLA) bspw. ist für mich auch noch ok! Viel größer muss es dann auch nicht sein.
      Allerdings flüchte ich auch dieses Jahr zu Weihnachten wieder und es verschlägt (auch aus terminlichen Gründen) dann für eine Woche auf die neue AIDAperla. Bin mal sehr gespannt, ob und wie mir das gefällt!

      Bin im nächsten Jahr dann für 24 Tage auf der weißen Lady (Island & Grönland).
      Das wird bestimmt seeehr entspannend – aber bestimmt auch aufregend 🙂

      VG Klaus

Ansicht von 10 Antwort-Themen
Antwort auf: Welches ist die optimale Schiffsgröße?
Deine Information: