Wie ihr euch mit nur 4 Fragen für die richtige Kabine entscheidet

News Foren Gastblogger/Reiseberichte AIDA Metropolen ab Hamburg AIDAperla (Jule) Wie ihr euch mit nur 4 Fragen für die richtige Kabine entscheidet

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #14798 Antworten
      Jule
      Gast

      Innenkabine, Meerblick oder doch Balkon – Die Frage in welchen 4-Schiffwänden man seine Kreuzfahrt verbringt, ist besonders bei der Buchung einer ersten Reise auf dem Meer von großer Bedeutung. Fragt man Vielfahrer, erhält man die unterschiedlichsten Antworten. Die einen würden niemals ohne Balkon buchen, die anderen lieben ihre Innenkabine. Diese 4 Fragen solltet ihr für euch beantworten, um die richtige Kabinenkategorie zu finden:

      1. Welche Zielhäfen steuert das Schiff an?

      Was bringt mir ein Fenster oder ein Balkon, wenn ich auf einen Industriehafen schaue? So sehr ich es liebe morgens an einem anderen Ort aufzuwachen, so häufig wurde ich beim Blick nach draußen schon enttäuscht. Beton, Containerschiffe, Kräne, auf meinen Reisen habe ich schon einige weniger schöne Skylines gesehen. Mein Negativhighlight erlebte ich auf einer meiner Metropolentouren, bei der sich doch tatsächlich ein Kohlefrachter direkt in meinem Sichtfeld befand. Schön ist anders. Bevor die Kabinenkategorie gewählt wird, sollte man sich unbedingt über die angelaufenen Häfen informieren. Manchmal ist es tatsächlich schöner das Wandbild in der Innenkabine zu betrachten, als durch ein Fenster oder über den Balkon auf einen Industriehafen zu schauen.

      2. Welches Klima herrscht an meinen Reisezielen?

      Wer schon einmal mit einem Kreuzfahrtschiff in wärmeren Gefilden unterwegs war, wird folgendes Phänomen kennen: Umso schöner und wärmer das Wetter ist, desto leerer sind die Kabinenbalkone. Eigentlich möchte man meinen, dass dies doch der schönste Ort sei, um die Sonnenstrahlen zu genießen. Was viele jedoch unterschätzen, ist die Hitze, die sich dort bilden kann. Einen richtigen Sonnenschutz gibt es, je nach Lage der Balkonkabine, nicht. Aber nicht nur Hitze, sondern auch Kälte können eine Balkonkabine unattraktiv machen. Auf meiner Reise mit der AIDAperla hatten wir teilweise sehr durchwachsenes Wetter. Der Wind pfiff und Regen prasselte gegen die Balkontür. In dieser Zeit konnte ich meinen kleinen eigenen Freiluftbereich nicht nutzen. Während meiner Reisen in einer Innenkabine kannte ich die Klima- und Wetterproblematiken nicht. Es war die Temperatur, die ich an der Klimaanlage einstellte und schlechtes Wetter bekam ich, soweit ich die Bordkameras im TV nicht einschaltete, auch nicht mit.

      3. Wie aktiv bin ich während meines Urlaubs?

      Es gibt verschiedene Typen von Reisenden. Die einen sehnen sich nach Action, wollen ständig etwas erleben und benutzen ihre Kabine nur zum Schlafen. Wer so veranlagt ist, sollte sich das Geld für eine Meerblick- bzw. Balkonkabine sparen und eine Innenkabine buchen. Hat man jedoch ein erhöhtes Ruhebedürfnis, möchte ungestört mal ein Buch lesen oder stundenlang aufs Meer schauen, ist eine Balkonkabine die beste Wahl. Im Vergleich meiner Reisen habe ich festgestellt, dass ich, habe ich eine Innenkabine gebucht, automatisch mehr am Bordleben teilnehme. Ich besuche mehr Veranstaltungen und lasse mich auch gerne zu Aktivitäten animieren, die ich normalerweise nicht gemacht hätte. Buche ich eine Balkonkabine, neige ich zu einer gewissen Faulheit. Schnell einen Drink an der Bar geholt und auf dem Kabinenbalkon genossen. Auch schön, aber die Interaktion mit den Mitreisenden leidet etwas darunter.

      4. Wie viel Geld bin ich bereit auszugeben?

      Gerade bei der ersten Kreuzfahrt besteht die Angst, diese besondere Art von Urlaub könnte doch nicht das Gelbe vom Ei sein. Warum dann so viel Geld investieren und eine Außen- bzw. Balkonkabine buchen? Für die erste Reise empfehle ich eine Innenkabine, soweit es sich nicht um eine besondere Reise (Hochzeitsreise, runder Geburtstag…) handelt. Das Kreuzfahrtfieber schlägt meiner Erfahrung nach nämlich doppelt so stark zu, wenn man sich den Traum einer Balkonkabine erst später erfüllt. Den finanziellen Aspekt sollte man auch bei weiteren Reisen nicht aus den Augen verlieren. Das, was man durch eine Innenkabine im Vergleich zur Außen- bzw. Balkonkabine sparen kann, ist gut für die Reisekasse. Stehe ich vor der Kabinenentscheidung, frage ich mich: Was könnte ich mit dem gesparten Geld einer Innenkabine alles anstellen? Ich rechne das übrigens gerne in Cocktails um 😉 Lieber mal eine Woche kein Kabinenfenster, dafür aber einen tollen Ausflug, den ich mir sonst nicht geleistet hätte oder ein paar Deluxe-Cocktails in meiner Lieblingsbar.

      Die Entscheidung, welche Kabine für eine Schiffsreise gewählt wird, liegt bei jedem Reisenden selbst. Allerdings sollte man sich nicht durch andere beeinflussen lassen, die in ihrer Meinung sehr festgefahren sein können. Jeder Reisende ist anders. Jede Reise ist anders. Darum sollte man jedes Mal aufs Neue darüber nachdenken, ob es wirklich ein Balkon sein muss, oder ob der TV-Kanal mit Schiffskameraübertragung nicht ausreicht, um nach dem Wetter zu schauen.

      Viel Freude beim Aussuchen eurer nächsten Kabine wünscht Jule

    • #14814 Antworten
      Kerstin Krückeberg
      Gast

      Hallo Jule!
      In Bergen ist das Internet etwas besser, daher kann ich auch gleich mal ein Statement dazu geben. Bei meiner ersten Reise ( Kanaren-Rundreise) mit Aida hätte ich nicht unbedingt eine Kabine mit Balkon benötigt. Obwohl ich Luft ohne Klimaanlage eher bevorzuge. Jetzt hier mit der Norwegen Tour bin ich sehr froh, das Geld für eine Balkonkabine ausgeben zu haben. Tolle Aussichten und Eindrücke haben sich dabei ergeben. Viele tolle Fotos und Momente. Sei es grandiose Panoramas, das herablassen der Tenderboote, Aufnahme des Lotsen oder das einmalige Erlebnis der Mittsommer-Nacht.
      Aber stimmt, jeder wie es mag !
      Mit ganz lieben Grüßen aus Bergen! Tschüss Kerstin ????

      • #14824 Antworten
        Jule
        Gast

        Hey Kerstin, Neid! Zu dieser Jahreszeit in Norwegen zu reisen muss toll sein. Ich war zwar auch schon mehrmals dort, aber entweder zu früh oder zu spät für helle Nächte. Auf deiner Tour ist eine Balkonkabine ein toller Luxus! Besonders, wenn man gerne früh aufsteht. Da gibt es so viel zu entdecken. Genieß die schöne Zeit 🙂

      • #14863 Antworten
        Kerstin Krückeberg
        Gast

        Hallo Jule!
        In diesem Fall macht eine Balkonkabine Sinn. Ich war zwar etwas durcheinander, weil es wirklich richtig lange hell ist und früh auch wieder, doch die Vorhänge haben einen dann doch gut schlafen lassen. Wir hatten durchschnittlich 20 – 24 Grad im Schatten, was für Norwegen extrem warm ist. Bergen nach einem trüben Morgen, dann trocken mit Sonnenschein. Ein tolles Land und ich werde ganz bestimmt nochmal hinfahren!!!
        Liebe Grüße, Kerstin ??

    • #14827 Antworten
      Bernd_vom_TV
      Gast

      Hallo Jule,
      Du hast das Thema Kabinenauswahl gut aufgearbeitet.

      Kerstin, Dir wünsche ich eine wunderbare Weiterreise.
      Nächstes Jahr bin ich auch in Bergen.

      Schöne Grüße
      Bernd

    • #14829 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Jule,

      gute Anregungen für die Wahl einer Kabine, hier wird man leider oft in Reisebüros schlecht beraten, die sie natürlich am liebsten die Balkonkabinen verkaufen, wenn nicht gleich eine Suite. Oft hatte ich früher das Gefühl, dass man schon als „minderbemittelt“ angesehen wird, wenn man ganz selbstbewusst eine Innen- oder Außenkabine buchen wollte.
      Da wir vor über 20 Jahren diese Auswahl gar nicht hatten und Innenkabine Standard war, hat uns dies auch viele Jahre nichts ausgemacht. Wir gehören zwar nicht zu den Partymenschen, aber Kontakte und das Bordleben ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Reise. Alleine sitzen kann ich auch zu Hause auf meinem Balkon oder Garten.
      Mittlerweile schätzen wir aber die Außenkabinen auf der Artania und auch auf den AIDAs sehr, bei der perla/prima ist es dann oft auch gar nicht mehr viel teurer, sich für eine Balkonkabine zu entscheiden. Wir haben uns einige, auch auf anderen Schiffen, angesehen und festgestellt, dass die Balkon/Verandakabinen oft kleiner sind, als eine Außenkabine und da entscheiden wir uns lieber für die größere Außenkabine.
      Wir brauchen keinen Balkon und bei den Reisen in den Norden zur Mitternachtssonne hatten wir uns extra für eine Innenkabine entschieden und das war gut so, wie wir feststellten – wir konnten schlafen, die anderen Passagiere hatten große Probleme und waren nach einigen Tagen genervt.
      Und bzgl. der Aussicht stimme ich Dir zu, es gibt wirklich noch wenig schöne Häfen und im November/Dezember bei der Adventsreise mit der Albatros in Richtung Skandinavien haben wir uns auch nur eine Innenkabine „geleistet“, weil es morgens beim Aufstehen immer noch und ab 16 Uhr schon wieder dunkel ist – das Geld haben wir lieber in eine weitere Kreuzfahrt im nächsten Jahr gesteckt. Und das war für uns letztlich immer die Entscheidung, bessere Kategorie und weniger reisen oder lieber andersherum, nur so konnten wir uns seit 23 Jahren diese Reisen erlauben und ich möchte keine davon missen!!!
      Das Problem ist halt, wenn man schon „hoch“ anfängt, dann fällt einem das Heruntergehen in eine niedrigere Kategorie sehr schwer, deshalb rate ich in meinem Bekanntenkreis gerne dazu, sich immer noch Luft nach oben zu lassen und sich nichts von seinem Reisebüro aufschwatzen zu lassen. Diesen Satz „wenn man einmal im Leben eine Kreuzfahrt macht, dann…“ sollte man geflissentlich überhören – wie wir hier erfahren haben, bleibt es nicht bei dieser „einen Kreuzfahrt im Leben“ 😉

      Es wäre schön, wenn Du Dich mal wieder mit Deinen Erlebnissen hier melden würdest – hat wirklich Spaß gemacht.
      Viele Grüße
      Helga E.-D.

    • #14952 Antworten
      Klaus
      Gast

      Moin zusammen,

      also ich buche bewußt immer nur Innenkabinen!
      Ich halte mich dort wirklich nur zum Schlafen oder Umziehen o. ä. auf und bin sonst nur irgendwo auf den Außendecks zu finden.
      Ich möchte eine Seefahrt auch bewußt erleben, indem ich mir den Wind um die Nase wehen lasse 😉
      Bin von daher auch kein großer Freund davon, mich abends in eine Bar unter Deck zu setzen. Lieber (notfalls warm eingemummelt) in der Kopernikus-Bar der Albatros, der Phoenix-Lounge der Artania oder der Ocean-Bar rsp. Lanai-Bar bei AIDA 🙂

      Ich habe bei bisher 12 KFs erst zweimal eine Außenkabine gehabt! Bei meiner ersten Phoenix-Reise mit der Albatros wurde ich upgegradet und auf der Artania gibt es ja leider keine Innenkabinen. Auf der neuen Amera übrigens auch nur 6%, wie ich gelesen habe 🙁

      Für mich ganz wichtig – und das wurde hier noch gar nicht erwähnt – dass es nachts möglichst dunkel ist!!
      Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das sonst in drei Wochen auf der Albatros würde, wenn ich mit ihr für 24 Tage nach Island & Grönland unterwegs bin. Da ist dann zwar keine echte Mittagsnachtssonne mehr, aber richtig dunkel wird es auch nicht werden …

      VG Klaus

    • #14972 Antworten
      Helga E.-D.
      Gast

      Hallo Klaus,

      dann ist die Chance, dass wir uns einmal an einer der o. g. Bars treffen könnten, ziemlich groß 😉

      Viele Grüße

      Helga E.-D.

    • #14974 Antworten
      Klaus
      Gast

      Moin Helga,

      >> dann ist die Chance, dass wir uns einmal an einer der o. g. Bars treffen könnten, ziemlich groß ?
      dann aber erstmal nur noch im August auf der Albatros!
      Danach kommen bei mir bis 2020 erstmal MeinSchiff2, MeinSchiff4, AIDAdiva und AIDAperla an die Reihe.
      Eventuell will ich danach mal die neue Amera testen, allerdings hat sie kaum Innenkabinen 🙁
      Und ich muss mal schauen, wie dann dort bei Phoenix die Einzelkabinenpreise so sind.
      HAL kannst Du nicht bezahlen! Das kosten teilweise 14 Tage Mittelmeer das gleiche, wie jetzt 24 Tage Grönland mit der Albatros !!!

      VG Klaus

Ansicht von 6 Antwort-Themen
Antwort auf: Wie ihr euch mit nur 4 Fragen für die richtige Kabine entscheidet
Deine Information: