Wieder zu Hause -nach der Kreuzfahrt ist vor der Kreuzfahrt

News Foren Eure aktuellen Themen Wieder zu Hause -nach der Kreuzfahrt ist vor der Kreuzfahrt

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Kerstin Krückeberg vor 5 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #17448 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo in die Runde,

    gestern Abend sind wir nach der Adventskreuzfahrt auf der MS Albatros wieder gut zu Hause angekommen. Von der Reise werde ich in Kürze unter „Gastblogger“ berichten, zunächst nur eine kleine Zusammenfassung: Es war eine sehr intensive Woche mit vielen adventlichen, begeisterten und teils zu Herzen gehenden Eindrücken in Hamburg, Göteborg, Kopenhagen, Warnemünde und Wismar. Das Wetter war für die Jahreszeit gut bis sehr gut, ein strahlend blauer Himmel bei der Durchfahrt durch den NOK (das Intermezzo eines kleinen Graupelschauers ging schnell vorbei) sowie eine ruhige See. In Skandinavien war es übrigens wärmer als in Hamburg. Unsere Kabine war dieses Mal um Klassen besser als bei der Reise im April/Mai, genügend Stauraum, Betten in Ordnung, sehr ruhig, keinerlei Geräusche auf Deck 3 zu hören oder Bewegungen zu spüren. Die Klimaanlage schwächelte leider wieder, es war stets zu warm, dies ließ sich jedoch nur wenig regulieren. Wir gehörten glücklicherweise auch zu den wenigen Passagieren (so die Aussage der Hoteldirektorin und auch sicht- und hörbar), die keinen Wasserschaden auf ihrer Kabine hatten (dies war bereits ein großes Problem im April/Mai!). Das scheint ein chronisches Problem auf dem „alten Mädchen“ zu sein.
    Die Crew von „unten bis oben“ von „A bis Z“ gewohnt liebevoll und herzlich, sie machten alles möglich, die Küche unter Küchenchef Aleksei Anisimov (ein sehr herzlicher Mensch) sehr gut und abwechslungsreich. Wir hatten das Glück, neben dem sehr sympathischen und uns bekannten Kapitän Jarle Flateboe auch den neuen Kapitän bei Phoenix, Michael Kugelmann, an Bord zu haben, der nach wenigen Tagen das Kommando übernahm, Kapitän Flateboe wechselte in die 2. Reihe. Der 32-jährige Kapitän Kugelmann ist u. E. eine wirkliche Bereicherung bei Phoenix, sehr sympathisch, passagiernah, seine Durchsagen von der Brücke mit seiner sehr angenehmen Stimme waren interessant und mit vielen seemännischen Ausdrücken versehen – seine Ab- und Anlegemanöver waren selbstverständlich souverän und sicher. Ein gut aussehender junger Kapitän ohne Allüren, dem man immer wieder auf dem Schiff gut gelaunt und freundlich mit einem „Hallo“ und „haben Sie einen schönen Tag“ begegnet.

    Zu den Highlights der Reise werde ich demnächst unter „Gastblogger“ berichten, ganz persönliche und schöne Highlights waren aber unser Greeter-Treffen in Hamburg (!!!), das Aufeinandertreffen und gemeinsame Reisen mit Christiane und ihren Mann Günther (es war wie ein Zusammentreffen von „alten Bekannten“, auch unsere Männer haben sich auf Anhieb gut verstanden), die Tee-Time mit Irmela (auch wie ein „Familientreffen“, sehr herzlich und ungezwungen – vielen lieben Dank, liebe Irmela und gerne jederzeit wieder!) und natürlich das Familientreffen mit Sohn, Schwiegertochter und Enkelin (!!!). Zu unseren Highlights gehören aber auch der ganz persönliche telefonische liebe Gruß zu Beginn unserer Reise und das überraschende schriftliche „Willkommen daheim“ von unserem hervorragenden, charmanten „Kreuzfahrtberater unseres Vertrauens“ und unserem Keymaster Christian hier – so etwas haben wir noch nie erlebt, lieber Christian, Du hast uns wirklich überrascht und eine Freude damit bereitet und ich würde mal sagen: Jederzeit gerne wieder 😉 – nach der Kreuzfahrt ist bekanntlich vor der Kreuzfahrt!!!
    Zum Abschluss noch eine „wichtige Information von der Brücke“ – Christiane sagte bereits am zweiten Tag an Bord: „Nie wieder eine Kreuzfahrt…das ist harte Arbeit“ und strahlte dabei übers ganze Gesicht – es wurde unser geflügeltes Wort, wann immer wir uns trafen 😉 Meine Diagnose: Sie hat sich mit diesem unserem „Virus“ angesteckt 😉

    Bis demnächst und liebe Grüße auch an alle, die uns eine gute Reise gewünscht haben

    Helga E.-D.

  • #17449 Antwort

    Irmela Tölke
    Keymaster

    Liebe Helga,

    wie schön von Dir zu hören!

    Es freut mich, dass Ihr eine tolle Reise hattet und ganz lieben Dank für Deine lieben Worte. Das Vergnügen war ganz auf meiner Seite :-).

    Und wenn Christiane jetzt auch infiziert ist, mache ich mir über die Zukunft unserer Community gar keine Sorgen ;-).

    Ich bin schon ganz gespannt auf Deinen Bericht und wünsche Euch ein gutes Ankommen in heimischen Gefilden.

    Herzlichst aus Hamburg,
    Irmela

  • #17476 Antwort

    Klaus Brokmann

    Hallo Helga,

    auch von mir ein herzliches Willkommen zurück!
    Schön dass Euch die Reise gefallen – mein Vater und ich fanden die fast gleiche Route damals auch klasse!
    Bin schon sehr gespannt darauf, was Du berichten wirst!

    VG Klaus

  • #17477 Antwort

    Kerstin Krückeberg

    Hallo Helga!
    Herzlich Willkommen zurück und schade, das es doch schon wieder vorbei ist! Aber ich freue mich schon richtig auf den Gastblog und bin schon sehr gespannt!
    Euch noch einen schönen Nikolaus-Abend!
    Mit ganz lieben Grüßen,
    Kerstin

  • #17497 Antwort

    Peter Stilbach

    Hallo Helga,

    das hört sich alles sehr interessant an – Vielen Dank.
    Ich habe die tolle Fahrt noch vor mir, 12. bis 19.12.
    Auch ich werde darüber berichten.
    Wenn es klappt werde ich Claus Blohm vom Kreuzfahrttester am 19.12. an Bord oder im Terminal treffen.

    Schöne Adventsgrüße von Peter

  • #17498 Antwort

    antikreuzfahrt

    Hallo Ihr tollen Kreuzfahrer,

    macht schön weiter unsere Umwelt mit euren untollen Kreuzfahrten kaputt!

    LG von einenm von vielen Kreuzfahrthasser

    • #17511 Antwort

      Ulla Schneider

      Hallo ihr Kreuzfahrthasser, ich bin ganz eurer Meinung, es werden aber trotz allem immer mehr Schiffe und immer grösser,nur das Geld zählt ,schade

  • #17506 Antwort

    Claudia Dörl

    Hallo zusammen,
    klar Kreuzfahrtschiffe sind die größten umweltverschmutzer, aber jeder sollte sich mal an die eigene Nase fassen! Schmeißt euren Müll nicht in die Landschaft oder lässt nicht beim auskratzen das Auto laufen.Wenn jeder nur ein bisschen auf vieles achtet, geht es der Umwelt besser.
    Allen einen guten Start in die neue Woche

  • #17513 Antwort

    Neuling

    Wir waren auch auf dieser Kreuzfahrt unterwegs. Ist leider nix für uns. Zu viel Stress und Hecktik. Urlaub schaut für uns anders aus. Auch der Umweltaspekt ist dabei ein wichtiger Punkt. Es gibt günstigerer und umweltfreundlichere Arten Urlaub zu machen und vor Allem erholsamere. War mal eine Andere Erfahrung aber nicht unser Ding.

  • #17568 Antwort

    Peter Stilbach

    Hallo zusammen,

    viele Kommentare zur Umweltbelastung mit Kreuzfahrtschiffen sind nicht richtig dargestellt.
    Sehr ausführlich zu diesem Thema hat sich Franz Neumeier von „Cruisetricks“ geäußert. Danach verfolgt man das aus einer ganz anderen Sicht. Übrigens die Messungen von NABU stimmen nicht. Viele schimpfen nur auf Kreuzfahrtenschiffe. Schlimmer steht es um die Frachter, Flugzeuge usw. Die Kreuzfahrt hat große Zukunft und die neuen Schiffe werden immer Umweltfreundlicher.

  • #17573 Antwort

    Helga E.-D.

    Hallo Peter Stilbach, ich wünsche Dir für heute einen guten Start in Deine Kreuzfahrt, auf Du Dich schon so lange freust!

    Als Kreuzfahrer und interessierter Mensch kommt man nicht daran vorbei, sich auch mit den entspr. Studien, Beiträgen usw. zu beschäftigen, und sehr schnell stellt man fest, dass sie – wie bei allem übrigens – je nach Position in die eine oder andere Richtung bewusst gelenkt werden. Diejenigen, die die Kreuzfahrten verteufeln, nutzen aber selbstverständlich gerne die Güter, die per Frachtschiffe vom einen Ende der Welt zum anderen auf den Ozeanen (und auch per Flugzeug)! transportiert werden – man spricht davon, dass mehr als 2/3 des gesamten Frachtaufkommens über die Weltmeere transportiert wird. Fragen wir bei all diesen Produkten danach, wo und auf welchem Wege sie zu uns kommen und boykottieren wir sie? Wie sehen wohl die Emissionswerte der „abgewrackten Bananendampfer“ aus, die sich überall langschieben… Hinzukommen noch völlig unterschiedliche Messungen und Interpretationen, wie übrigens auch in allem.

    Ich habe mir schon lange abgewöhnt, mich von Menschen maßregeln zu lassen oder mich vor ihnen rechtfertigen zu müssen, warum ich dieses oder jenes Auto fahre, ob ich mit dem Flugzeug oder per Schiff verreise, ob ich Fleisch esse etc. Ich halte ja auch keinem anderen Menschen vor, ob ich seine Reisen mit Wohnwagen, Flugzeug, Ski-Urlaube, Bergklettern, Tauchen mit evtl. unverantwortlichem Verhalten für gut oder umweltbelastend finde. Ich habe viel Zerstörung in den Alpen durch immer mehr Skipisten, Biker, und auch Wanderern gesehen, die sich nicht an vorgesehene abgesteckte Wege gehalten haben, völlig verstopfte Städte und Straßen durch Wohnmobile im In- und Ausland etc. etc.
    Meine Devise ist: Leben und leben lassen und mal im eigenen kleinen Umfeld schauen, was man im alltäglichen Leben ändern kann.
    Wer „Kreuzfahrthasser“ ist, was er selbstverständlich sein darf, sollte sich doch eher auf den entsprechenden Seiten bewegen und gemeinsam für „ihre Sache kämpfen“, als „Kreuzfahrt Begeisterte“ zu bevormunden und zu beschimpfen – spart Euch die Energie, bei uns richtet man doch sowieso nichts aus, gegen wahre Liebe ist bekanntlich kein Kraut gewachsen!
    Meine beiden nächsten Kreuzfahrten sind jedenfalls gebucht und für 2020/21 wird schon geschaut…
    Weiterhin Kreuzfahrt begeistert 😉

    Helga E.-D.

    • #17579 Antwort

      Kerstin Krückeberg

      Hallo Helga!
      Wie wahr gesprochen! Und mir würden noch sehr viel mehr Beispiele dazu einfallen! Aber gut, jeder hat seine Meinung, aber leider wird oftmals alles nur über einen Kamm geschert. Toleranz ist das Zauberwort!
      Ich habe übrigens auch bereits meine nächste Kreuzfahrt gebucht und werde im nächsten Jahr wieder als Gastblogger dazu berichten. Allerdings dauert das noch gut ein paar Monate!

      Lieber Peter!
      Auch ich wünsche eine gute Reise und wünsche ganz viel Spaß!

      Tschüß und ahoi, Kerstin

  • #17637 Antwort

    Klaus Brokmann

    Hallo Helga,

    na, das klingt doch wirklich prima!

    Ich habe die Inauguration von Michael Kugelmann in den Tagesprogrammen von Phoenix verfolgt.
    Wie ich in einem anderen KF-Forum las, ist er in der ersten Staffel von VnM als Deckkadett dabei gewesen, also ’ne echte Blitzkarriere 🙂

    VG Klaus

    • #17639 Antwort

      Kerstin Krückeberg

      … Mensch Klaus! Ja richtig! Ich habe ja manchmal das Phänomen, das ich Gesichter mir sehr gut merken kann und denke, woher kenne ich diese Person und gehe gedanklich alle Möglichkeiten durch! Richtig: Michael Kugelmann war der Kadett aus der 1. Staffel!
      Dankeschön!!!!! 💁🏻

  • #17673 Antwort

    Ulla Schneider

    An alle die das Meer lieben, das ist vielleicht auch mal erwähnenswert, die Brunsbüttler Seemannsmission hat Spenden gesammelt um kleine Weihnachtsgeschenke an die Berufsseefahrer zu kaufen und ihnen als Überraschung zu überbringen. Das ist ja auch nicht selbstverständlich. Sie sind eigentlich so gut wie nie zuhause. Grüsse und schönen 3.Advent Ulla

    • #17676 Antwort

      Kerstin Krückeberg

      Hallo Ulla!
      Das ist wirklich eine schöne Geste!!!!

Antwort auf: Wieder zu Hause -nach der Kreuzfahrt ist vor der Kreuzfahrt
Deine Information: