Hafen der Woche – Palma de Mallorca erwartet am 1. Mai sechs Schiffe

Lange war Mallorca vor allem als Flugreiseziel angesagt. Jetzt kommen immer mehr Kreuzfahrtpassagiere, um die Schönheiten der Insel zu entdecken…

Die Hafenbehörde von Palma erwartet dieses Jahr 567 Anläufe von 94 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen, die vermutlich um die 650.000 Passagiere auf die Insel bringen werden. Das ist eine Steigerung von fünf Prozent gegenüber 2017. Und jährlich werden es mehr. Wer möchte es Reedereien und Passagieren verdenken, dass auch sie die Lieblingsinsel der Deutschen für sich entdeckt haben? Viele Kreuzfahrer buchen auch gleich eine Kombireise aus Schiffstour und ein paar Tagen vor Ort, was natürlich auch Charme hat. Ich weiß nicht, wie Ihr zu Mallorca steht? Aber ich muss gestehen, dass ich immer wieder gerne nach Mallorca komme – ob mit oder ohne Schiff.

So kennen und lieben wir unsere Lieblingsinsel: azurblaues Wasser und lauschige Buchten

Dabei begeistern mich sowohl die Klassiker, die jeder Tourist erlebt, wie ein schöner Spaziergang durch Palma, azurblaue Buchten und leckere Tapas. Ich mag aber auch die etwas schrofferen und unbekannteren Highlights. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass es im Tramuntana-Gebirge elf Berge gibt, die höher als 1.000 Meter sind? Der höchste ist der Puig Major, der stolze 1.445 Meter misst. Diese Berge im Nordwesten der Insel sind nicht nur super zum Wandern und Mountainbiken. Sie sorgen auch für das gute Wetter hier, weil sie den kalten Nordwind und viele Regenwolken abhalten.

Mallorca hat nicht nur Strände, sondern auch tolle Fels- und Bergformationen, wie hier das Cap Formentor im Nordosten der Insel

Als weitere untypische Aktivität für Mallorca war ich hier auch schon tauchen. Natürlich bieten die Balearen kein Tauchrevier, das mit der Südsee mithalten kann. Aber um mal wieder etwas Unterwasserfeeling zu haben und seine Tauchkenntnisse aufzufrischen, ist es allemal ein guter Tipp.

Ein Tauchausflug gehört auf Mallorca sicher nicht für jeden Besucher zum typischen Programm

Ich mag auch, dass man fast das ganze Jahr lang hier angenehme Temperaturen vorfindet. Jetzt im Frühjahr grünt und blüht alles, was mich als Gartenliebhaber natürlich ganz besonders freut. Und wenn man Glück hat, kann man ganz viele leckere Sachen direkt vom Baum oder Strauch genießen…

Zitronen direkt vom Baum – herrlich!

Aber auch für Shipspotter ist Palma natürlich ein toller Platz. Nahezu täglich liegen hier Schiffe, die man beim Ein- und Auslaufen beobachten kann. Solltet Ihr über den 1. Mai in Palma  sein, könnt Ihr gleich sechs Kreuzfahrtschiffe auf einmal bestaunen: An diesem Tag werden die Costa Diadema, MSC Fantasia, Marella Dream, Royal Clipper, Seabourn Quest und die Vision of the Seas erwartet. Für Shipspotter ist also ein ausgedehnter Spaziergang an Palmas schöner Promenade an dem Tag ein Muss ;-). Weitere Termine findet Ihr natürlich auch jederzeit in unseren Anlauflisten.

Im Hafen von Palma gehören deutsche Schiffe neben MSC, Costa und Marella zu den Stammgästen

Und wer schon immer mal wissen wollte, woher der Name Mallorca kommt: Er stammt wohl aus dem Lateinischen und bedeutet ganz einfach so etwas wie „die größere“ (Insel). Das Gegenstück ist die Nachbarinsel Menorca, die logischerweise „die kleinere“ Insel ist. Sicher kennt auch Ihr einige interessante Fakten zu Mallorca oder habt vielleicht tolle Tipps oder Aufnahmen von Euren Lieblingsplätzen? Teilt sie gerne hier bei uns oder in unserem neuen Hafen-Fact-Sheet. Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

 

Ein herzliches Ahoi,

Euer Christian

 

16 thoughts on “Hafen der Woche – Palma de Mallorca erwartet am 1. Mai sechs Schiffe”

  1. Ja Mallorca ist eine tolle Insel, aber auf der Seite, wo man nicht so viele Touristen sieht , und sechs Schiffe auf einmal sind fünf zuviel. Es kommt ja auch der normale Tourismus dazu, private Fluggäste. Und die Deutschen, die sich auf dem Ballermann zuballern und sich voll daneben benehmen 😈

    1. P.S. Christian, hast Du gewusst, dass vor Santorin vor Jahren ein Kreuzfahrt Schiff gesunken ist und dort noch auf dem Meeresgrund liegt. Ich sah den Bericht im TV. Das Thema war Mittelmeerverschmutzung

  2. Für uns ist Mallorca eine der schönsten Inseln im Mittelmeer, früher haben wir oft Landurlaub in einer kleinen Finca gemacht und sind mit dem Mietwagen kreuz und quer über die Insel gefahren. Ein Highlight ist für mich Sa Calobra – die Serpentinenstraße hinunter zur Bucht.

    https://www.mallorca-majorca.de/sa-calobra-mallorca.php

    Jeden Tag gibt es irgendwo einen tollen Markt, wo man fürs Abendessen einkaufen kann und ein leckerer Wein darf natürlich auch nicht fehlen;-)
    Die Schattenseite des Massentourismus nicht nur auf Mallorca sondern insgesamt wurde gestern abend bei arte beleuchtet, hochinteressant. Dass jetzt auch schon Montenegro kaputt gemacht wird, hat mich schon sehr betroffen gemacht. Geld regiert die Welt, dass ist nicht neu und jeder noch so kleine Politiker auf dem Dorf braucht halt sein Denkmal!

    https://www.arte.tv/de/videos/075834-000-A/mittelmeer-in-gefahr/

    Gruß
    Peter

    1. Peter , ich sah die Sendung auch , es hat mich erschüttert Wir haben früher , mit kleinen Kindern immer Ferienhäuser oder Wohnungen gemietet und mit Leihwagen die Landschaft erkundet. Heute scheint ein Urlaub mit den kreuzfahrtschiffen günstiger zu sein , dann Allinclusiv mit Herdentrieb😈

  3. Hallo Ulla,
    bezüglich des Ballermann hat die Verwaltung wohl mittlerweile die Reißleine gezogen, ob das reicht wird man sehen.

    Gruß
    Peter

    1. Gottseidank, in Reisebüros wurden Reisen angeboten für 99€ ohne Übernachtung Fahrt und saufen allinclusiv und auf der Rückfahrt die Busse vollkotzen . War dann ein schöner und günstiger Urlaub, wers braucht???

  4. Hallo zusammen,
    abseits vom Ballermann und der Hochsaison ist Malle eine wunderschöne Insel.
    Nach über 30 Jahren waren wir im Februar 2018 zur Mandelblüte dort.

    Wir haben mit einem Leihwagen die Insel erkundet. Speziell abseits der großen und befestigten Straßen haben wir wunderschöne Ecken gefunden.

    Highlights dabei waren Port Andratx, Valldemossa, eine Fahrt entlang der wild zerklüfteten Küstenstraße im Nordwesten und Norden.

    Auch Palma ist sehenswert. Wer die Altstadt mit der Kutsche erkunden will sollte gut verhandeln.

    Natürlich darf der Hafen nicht vergessen werden. Neben den Kreuzfahrern gibt es vermutlich
    Millionen von kleineren bis größeren Schiffen. Vom Fischerboot über Segelyachten bis zu großen Motoryachten ist alles dabei. Wenn man die ca. 4-5 Km lange Kailinie mit ihren unzähligen Stegen zusammenaddiert kommen bestimmt mehr als 10 Km Anlegeplätze für Sportboote zusammen. Dazu kommt dann noch der Dickschiffhafen.

    Schöne Grüße
    Bernd

  5. Hallo Christian!
    Ich muss gestehen, ich war noch nie auf Mallorca und hoffe bald mal diese Bildungslücke zu schließen. Ich denke, der Ballermann wird zwar oft erwähnt, macht aber zum Glück nur einen Bruchteil davon aus, was eigentlich reizvoll an dieser Insel ist. Viele berichten von sehr unterschiedlicher Landschaft, viel Ruhe und das man außer Strand viele andere Dinge auf der Insel unternehmen kann. Just in dem Moment, wo ich hier schrieb, meldete sich eine Irish-Freundin vom heutigen Training ab, da sie gerade beim Wandern auf Mallorca ist. Was für ein Zufall 😂!
    Meine Arbeitskollegin wird Ende April auf Mallorca ihre Balearen-Kreuzfahrt starten, somit muss auch ein Aida-Schiff vor Ort sein. Sie freut sich schon wie Bolle !
    Wünsche euch allen einen schönen Mittwoch-Nachmittag und ich werde ganz bestimmt zwischen zu Haus und Training, die Sonne auf der Terrasse genießen 😊! Die scheint hier endlich mal wieder!
    Seid ganz lieb gegrüßt, Tschüss Kerstin 🙋🏻

  6. Mein Mann und ich waren bereits 2x außerhalb der Saison auf Mallorca und wir sind sehr begeistert von dieser Insel. Mit dem Auto über die Insel, ins Gebirge hinein und dann dort essen wo die Einheimischen essen ist ganz toll. Ein wenig spanisch sprechen wir schon, aber für eine Bestellung und ein wenig Kommunikation reicht es. Mit einem Schiff sind wir auch schon in Palma gewesen, aber meistens am Ende einer Kreuzfahrt. Gerde eben auch von einer 6 wöchigen Kreuzfahrt zurückgekommen, sind wir morgens in Palma gelandet.
    Eine sonnige Woche.

  7. Ich liebe es auch, quer über die Insel zu fahren, die Badesachen immer dabei, man entdeckt überall schöne und nicht übervölkerte Buchten zum Baden und Sonnen. Einkaufen auf den Märkten oder in einfachen und von den Einheimischen bevorzugten Restaurants z. B. frisch gegrillten Fisch oder Paella genießen. Der Mercat d´Olivar, die Markthalle in Palma ist auch ein Eldorado für Feinschmecker aller Art. Valldemossa (Kartäuserkloster und Fréderic Chopin/Georg Sand) mag ich besonders, wenn die Touristenströme noch nicht oder schon wieder weg sind, ebenso den Künstlerort Deia wegen seiner Ursprünglichkeit. Ein Besuch des Hauses mit seinem Blütenmeer und tollen Bäumen des Schriftstellers Robert Graves ist auch empfehlenswert. Das hübsche Fischerdorf Portocolom ist ein Besuch wert, ebenso wie die Tropfsteinhöhlen Campanet im Nordwesten (davor begrüßt einen auch ein wunderschön bepflanzter Garten) und für Wanderer das Tramuntana-Gebirge oder per Schiff auf die ruhigere Insel Formentera.
    Aber ganz ehrlich, im Moment bei diesem mediterranen Wetter und dieser Blütenfülle, bei mir ist heute der weiße Flieder aufgegangen und die Kastanien blühen in der Straße, habe ich mein „Mallorca“ im Garten und auf der Terrasse – ein „Spanier“ im Glas, der Fisch auf dem Grill 😉 Die Insel muss warten…

    Viele sonnige Grüße
    Helga E.-D.

    1. Hallo Helga, da stimme ich Dir zu , im Moment lässt es sich bei uns gut aushalten, es grünt und blüht alles um die wette , aber es explodiert auch das Unkraut warme , eher heisse Grüsse aus der Toscana Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen