Kreuzfahren, Segeln, Tauchen, Skifahren… – wie verteilt Ihr Euren Urlaub?

Auch Kreuzfahrt-Begeisterte haben nur begrenzte Mittel und Zeit zur Verfügung, um ihren Jahresurlaub zu planen. Muss dann jede Reise eine Kreuzfahrt sein…?

Urlaub ist eine kostspielige Angelegenheit. Gerade deshalb planen wohl die meisten von uns diese im doppelten Sinne „kostbare“ Zeit sehr genau. Bisher habe ich meine Ferien oft zuhause, auf Besuch bei Freunden oder auf kürzeren Touren in Europa verbracht. Wenn man acht Monate im Jahr mit dem Schiff unterwegs ist. Künftig werde ich aber wohl auch den einen oder anderen Urlaub auf See verbringen… 😉
Gerade wenn man zusätzlich zum Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff noch andere Interessen im Urlaub hat, steht der ein oder andere oft vor der Qual der Wahl. Ich persönlich tauche im Urlaub gerne und verbringe deshalb, wenn möglich, ein paar Tage am Meer ohne Kreuzfahrtschiff. Eine weitere gute Alternative zum Tauchen sind die Baggerseen in der Pfalz, dann kann ich öfter auf’s Schiff 😉
Freunde von mir haben ein Segelboot und verbringen ihren kompletten Urlaub auf dem Boot in der Ost- bzw. Nordsee. Gerade bei solchen speziellen Hobbies, die viel Arbeit, Geld und Zeit kosten, verbringt man dann den Urlaub immer auf dieselbe Weise.
Andere fahren seit 20 Jahren immer in dasselbe Hotel auf Mallorca…

Blumen in Italien…

…. statt Brücke in Indonesien

Auch Irmela wird mit ihrer Familie am kommenden Wochenende die kalten Dolomiten auf Skiern stürmen, anstatt ein Weltmeere unsicher zu machen. Dabei, so räumt sie selber ein, könnte man gerade im Frühjahr und außerhalb der gängigen Ferienzeiten gute Kreuzfahrt-Schnäppchen machen, z.B. Richtung Dubai oder bei Überstellungsfahrten in die Karibik, wo noch dazu deutlich angenehmere Temperaturen locken. Aber man kann natürlich nicht alles haben ;-).

Skivergnügen in den kalten Dolomiten…

…oder vielleicht doch lieber Wärme in der Karibik?

Und wie sieht es bei Euch aus? Welche anderen Reiseformen buhlen um Eure Zeit und Eure Reisekasse? Habt Ihr einen festen Schlüssel, wie Ihr Eure Ferien aufteilt? Fahrt Ihr gerne Wandern, Campen, auf Städtetrips, besucht Ihr lieber Familie und Freunde oder genießt Ihr Balkonien? Oder seid Ihr tatsächlich meistens auf dem Meer unterwegs? Wir sind gespannt auf Eure Vorlieben und freuen uns von Euch zu hören.

Ein herzliches AHOI in die arktische Woche,

Euer Christian

29 thoughts on “Kreuzfahren, Segeln, Tauchen, Skifahren… – wie verteilt Ihr Euren Urlaub?”

  1. Hallo Christian,
    ich habe fuer mich in den letzten Jahren immer den gleichen ReiseRhythmus entwickelt: einmal „klotzen“ und dann „kleckern“! Das Klotzen-2018 beginnt fuer mich am Donnerstag. Mit dem Flieger geht es nach Buenos Aires und von dort mit der „MS Zaandam“ um das Kap Horn.
    Beim Kleckern ist meine zweite Leidenschaft „Staedtetouren“. Und natuerlich habe ich da auch meine Favoriten. Eine davon ist die Stadt, die niemals schlaeft: New York. Ich tauche in die Haueserschluchten ein, lasse mich treiben und entdecke jedesmal etwas neues. Aber NY ist nur ein Beispiel; es gibt so viele Staedte, die mich immer wieder faszinieren; auch beim zweiten, dritten Besuch.
    Herzliche Gruesse aus Bremen
    Guenther

  2. Hallo Christian,
    Da hast Du recht Urlaub ist eine kostspiliege Angelegenheit. Zu minsdestens wenn man einen Urlaub auf See oder eine Flugreise bucht. In Deutschland gibt es auch schöne Ziele zB: die Nordsee Cuxhaven / Bremerhaven. Da ich aber ein Haus mit großem Garten habe, der viel Zeit in anspruch nimmt, machen ich meistens Urlaub in Bad mein Garten.
    An mein Traum „einmal eine schöne Kreuzfahrt zu machen“ halte ich weiterhin fest im Auge.
    Gestern habe ich in der Fehrnsehzeitung gelesen das am 09.03 beziehungsweise am 12.03.2018 die letzte Folge von Verrückt nach Meer gesendet wird.
    Allso alle die Taschentücher bereithalten. Denn die Folge heist „Ein Offizier nimmt abschied“ 🙁 🙁
    Viele Grüße aus dem sonnig eiskalten Dramfeld
    Claudia

  3. Hallo Christian,
    wenn man noch berufstätig ist, muss man sich seine kostbaren Urlaubstage schon gut einteilen und auch zusehen, dass man das gewünschte Zeitfenster bekommt. Zum Glück sind wir ein wunderbares Kollegenteam mit einem Bilderbuch-Chef, so dass es immer ganz gut klappt, vor allem da die Kreuzfahrttermine ja auch immer 1 – 1/2 Jahre im Voraus feststehen.
    Neben den Kreuzfahrten muss aber immer noch genug Raum für spontane Kurzurlaube sein, wir hier oben im Norden von RLP lieben z. B. die „Toskana Deutschlands“ – die Pfalz;-) oder gerne auch Städtereisen, z. B. in Thüringen.
    Familienbesuch in Rostock-Warnemünde ist natürlich auch „Pflicht“, und die übrige Zeit genießen wir von zu Hause aus per Fahrrad oder auch Wandertouren, z. B. Rheinsteig, Traumpfade etc. mit einer kulinarischen Einkehr z. B. in schönen Winzerhöfen. Wir hatten auch schon wunderbare Urlaube in der Provence, am noch nicht überlaufenen Gardasee oder noch schöner Iseo-See, oder in Spanien.
    Aber ganz ehrlich – am besten schalte ich von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Schiff ab! Hier lädt sich mein Akku am schnellsten und auch langfristig wieder auf. Ich würde lieber auf etwas anderes verzichten, aber auf Kreuzfahrten, wenn sie auch manchmal nur ganz kurz sind, das geht leider nicht;-)
    Hat mich zurzeit auch voll der Grippe-Virus erwischt, der ist aber hoffentlich bald überstanden – der Kreuzfahrt-Virus, befürchte ich, ist unheilbar;-)
    Viele Grüße und bleibt alle gesund
    Helga E.-D.

  4. Hallo Christian,

    habe früher meist nur auf irgendwelchen Inseln Urlaub gemacht (Kanaren, Balearen, Ägäis) oder auch mal ’ne Woche in Deutschland 🙂
    Seit mich in 2010 das KF-Virus erwischt hat (habe jetzt 12 Reisen hinter mir) werden die Urlaube in der Tat länger und teurer.
    Werde dieses Jahr im August das vierte Mal auf mit der MS Albatros einsteigen und mir 24 Tage lang den Wind um die Nase wehen lassen auf der Cruise nach „Island & Grönland“, auf die ich mich schon wahnsinnig freue!
    Es wird sicher ganz toll, aber dann sind auch schon 20 von 30 Urlaubstagen weg ….
    Über Weihnachten und Silvester bin ich dann mit der ‚Mein Schiff 2‘ im westlichen Mittelmeer (Mallorca Lissabon).

    Skiurlaub (also Berge und Schnee) gehen für mich gar nicht!
    Nur Wasser ist das einzig Wahre 🙂

    VG Klaus

  5. Hallo Christian,
    es stimmt schon, irgendwie wird die Aufteilung der Urlaubstage und finanziellen Mittel angesichts der vielen Urlaubsideen immer komplizierter. Es ist nicht immer einfach, Kompromisse zu machen.
    Winterurlaub finden wir zwar auch sehr schön, ist aber mittlerweile nicht mehr drin. Dafür geht es eigentlich mindestens einmal im Jahr nach Dänemark ins Ferienhaus an der Nordsee, im Sommer nach Südtirol und wenn es passt, sollte auch eine Kreuzfahrt spätestens alle zwei bis drei Jahre möglich sein. Im kommenden Herbst sind wir zum ersten Mal auf einem MSC-Schiff unterwegs: westliches Mittelmeer, Lissabon, Casablanca. Da unser Sohn mitkommt und die Phönix-Reisen leider nicht wirklich zu den deutschen Ferienterminen passen, wird das nach einigen Albatros-Touren sicher ein ganz neues Erlebnis. Wir sind mit gemischten Erwartungen sehr gespannt.
    Also im Ergebnis: jährlich ein bis zwei feste Ziele, eine variable Reiseidee, wenn möglich aber gern Kreuzfahrt und zwischendurch kurze Wochenend-Touren.
    VG Ricardo

  6. Hallo Christian,
    die so genannten „kostbarsten Wochen des Jahres“ wollen in der Tat gut geplant sein. Kreuzfahrten sind da beileibe nicht alles. Wir sind früher auch noch Alpin Ski gefahren, aber mit dem Alter nahmen auch die Ängste zu und billig ist dieses Vergnügen schon gar nicht. Im Jahr 2008 haben wir deshalb die Skier in die Ecke gestellt und genießen seitdem zunehmend auch Kurzurlaube mit vier oder fünf Tagen, zu denen wir gerne nach Tirol, ins Salzburger Land oder nach Südtirol fahren. Die Vielfalt macht’s, aber natürlich muss man immer auch den eigenen Geldbeutel im Auge haben.
    Und weil wir auch die Abwechslung lieben, machen wir nicht nur Reisen mit dem eigenen Pkw oder dem Schiff, sondern auch Fahrten mit dem geliehenen Wohnmobil. Erst im letzten Jahr sind wir da auf den Lofoten gewesen und sind bis zum Nordkap hoch, ich gebe zu, das war teilweise ziemlich abenteuerlich: http://www.reiseberichte-und-meer.de/nordkap-tour-2017.htm Aber man sieht auf einer derartigen Reise auch so unfassbar viel, da kann eine Kreuzfahrt einfach nicht mithalten. Nichts destotrotz freuen wir uns in diesem Jahr auf die Spitzbergen-Kreuzfahrt mit der Artania.
    Es bleibt spannend. Viele Grüße aus Niederbayern
    Helmut

  7. Hallo Christian!
    Einmal im Jahr für eine Woche Nordsee ( Föhr/Sylt) um einfach nur zu entspannen versuche ich meist immer zu machen. Da ist es auch ein bekanntes Quartier, was den Effekt sofort im Urlaub zu sein und „ nach Hause „ zu kommen. Andere Urlaube werden längerfristig angespart und genutzt mal was von der Welt zu sehen! Diese finden leider nicht jedes Jahr statt und sind unterschiedlichster Natur. Kreuzfahrt, Studienreise oder Selbstorganisation. Auch Städtetouren, sowohl in Deutschland oder umliegende Länder finden statt.
    Auch ich als Berufstätige bin dann auf äußere Faktoren angewiesen, was mit Urlaubsplan in der Arbeit, Ferien in Niedersachsen oft zu tun hat.
    Und dann hat man ja hier und zur Zeit im Fernsehen noch so seinen ganz privaten „ gedanklichen „ Kurzurlaub!
    Ganz liebe Grüße und alle die es erwischt hat : Gute Besserung!!!
    Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  8. Hallo Christian, meine Urlaube waren immer mit Wasser verbunden , ich mag Berge nicht so ich brauche Weite. Viele Inseln habe ich abgeklappert , Städte Touren auch gemacht . Ich bin zwar sportlich, aber Skifahren ist nicht mein Ding. Die Toskana Deutschlands ist ja auch ganz schön , ist zwar Alltag wenn man da wohnt und Terrassien ist auch schön dabei den Garten auch noch genießen.

  9. Hallo Christian,

    die Urlaubstage im Jahr sind knapp bemessen und müssen bei uns immer schon im Oktober der Vorjahres geplant werden. Änderungen sind nicht mehr möglich. Deshalb müssen wir sehr langfristig planen. Dieses Jahr klappt es mit einer Kreuzfahrt und natürlich im Sommer sind wieder 2 Wochen Kroatien geplant, muss einfach sein, zum Seele baumeln.
    Gern würden wir im Oktober irgendwann mal noch mit so einem kleinem Schiff ( sind glaube ich so ca. 40 Leute ), Inselhopping in Kroatien machen. Da kann man dann nur auf nette Mitreisende hoffen 😉
    Urlaub also meistens 2x im Jahr

  10. Moin Christian,
    einmal im Jahr gehts fuer mich auf jeden Fall nach Srilanka zu engen Freunden,wir unternehmen dann viel zusammen,ob in den Bergen, am Meer oder in der Hauptstadt.Diesmal war ich 1 Monat dort.
    Gerne bin ich auch in Deutschland unterwegs,Amrum hab ich mir dieses Jahr vorgenommen.Vor ein paar Jahren hab ich Samos fuer mich entdeckt,wunderschoene unaufgeregte Insel.Wird ja inzwischen auch von Celestyal cruises angefahren.
    Ich hoffe das es bald auch mit meiner ersten Kreuzfahrt klappt.

    Sonnige Gruesse an euch alle,endlich wieder aus Hamburg 🙂
    Jessi

  11. Hallo Christian!

    Natürlich sind auch unsere Urlaubsvorhaben unerschöpflich. Es gibt noch so viele Ziele die wir gern besuchen würden. Da nicht alles zu erfüllen ist, versuchen wir eine gesunde Mischung aus Städtereisen, Fernreisen und Kreuzfahrten hinzubekommen. Dieses Jahr ist wieder eine Kreuzfahrt dran. Und das mit der ehrwürdigen Deutschland nach Norwegen. Wir freuen uns schon sehr.

    Aber unsere absolutes Traumziel ist und bleiben die dir nicht unbekannten Malediven. Dieses Traumziel lässt uns nicht los und wir müssen da wieder hin.

    Ansonsten wohnen wir dort wo andere Urlaub machen, direkt am Jadebusen ein paar Meter vom Deich entfernt. Eigentlich haben wir nach Feierabend immer Urlaub 😊

    Unser Motto ist dennoch „nach der Reise ist vor der Reise „

  12. Leider besteht das Leben ja nicht nur aus Urlaub, erst recht nicht aus Kreuzfahrten – das normale Leben will und muss auch finanziert werden. Eine Kreuzfahrt ist für uns immer noch etwas Besonderes, nichts so mal eben nebenbei, vielleicht zehren wir deshalb noch ganz lange davon. Sind andere Urlaube verblasst, hier ist jede einzelne noch wie gestern, auch wenn die Bilder uns den Spiegel vorhalten;-)
    Kurzurlaube z. B. ins Elsass oder in max. 3 – 4 Std. Autofahrtentfernung werden gerne mal ebenso wie Tagesausflüge z. B. nach Maastricht und Gartenrelaxen gemacht oder wir gönnen uns auch gerne eine Hollywood-Classic Nacht oder Viva Las Vegas Dinnershow usw. auf einem Flusskreuzfahrtschiff anstatt Geschenke zu Anlässen. Gutes Essen und ein guter Tropfen darf bei uns auf dem Tisch auch keinesfalls fehlen! Und jetzt werden wir auch noch in Versuchung gebracht, dass ein „Österreicher, der 20 Jahre auf den sieben Weltmeeren Erfahrungen gesammelt hat, so alles auf Ihren Tisch zaubert!“
    Christian, Du wirst ihn vielleicht kennen: Michael Schönherr, steirischer Küchenchef u. a. auf der Albatros eröffnet hier ein Restaurant. Sein Logo: Eine Haiflosse auf einer Welle;-) Das muss natürlich getestet und ein Schwank aus der Jugend erzählt werden – Kreuzfahrten verfolgen einen irgendwie überall;-)
    Gruß
    Peter

  13. Hallo Christian,
    wir lassen uns bei der Urlaubsplanung von der momentanen Lust auf ein Ziel leiten. Langfristige Planungen nur noch bei Schiffsreisen mit bestimmten Zielen. Ich kann mir aber auch vorstellen auch mal über die „Resterampe“ an Bord zu gehen.
    Ansonsten geht das spontan. So waren wir mal eben kurzfristig eine Woche auf „Malle“, dann kommt meine Frachtschiffreise, im Sommer steht Greetsiel an und im Herbst wird die Donau vom Schiff aus begutachtet.

    Ich habe von Malle einige Schnappschüsse mitgebracht!
    Da steht man morgens auf dem Balkon, schaut quer über die Bucht von Palma und wudert sich wo das große Haus da plötzlich herkommt. Ein Bild mit dem Tele klärt dann auf: Es ist die AIDAPerla, seht selbst:

  14. Sie wirklich ein großes Haus!

    Die Bilder enthalten wieder die GPS-Daten. Über die Bildinfo oder die Dateieigenschaften könnt Ihr den Standort mit Google Earth wieder nachvollziehen.

    Schöne Grüße aus dem kalten Ruhrgebiet
    Bernd

    1. Hallo Bernd,

      wir waren ja ganz spontan im letzten Jahr mit der baugleichen Schwester „prima“ unterwegs und sind immer noch begeistert von der „Hübschen“. Jederzeit wieder – so ein niegelnagelneues Schiff ist schon was Feines. Und von der Organisation vom Ein- bis Ausschiffen, Landausflügen etc. sind wir seit Jahren begeistert. Wir haben vom Anstellen bei der Einschiffung bis zum Betreten unserer Kabine keine halbe Stunde gebraucht und das bei einem komplett ausgebuchten Schiff dieser Größenordnung!! In deutschen Häfen kann man bereits ab 11 Uhr einschiffen und bis auf die Kabine das komplette Schiff voll nutzen incl. Mahlzeiten. Die ganze Anreise gestaltet sich dadurch wesentlich stressarmer.
      Hoffentlich bist Du nicht schockgefroren bei der Landung hier wieder in Deutschland?
      Gruß
      Peter

  15. Hallo Christian, ja das mit den Urlaubstagen und der Urlaubskasse… So schön Kreuzfahrten sind, immer geht es halt nicht. Wir lieben außerdem die Nordsee und da zieht es uns mittlerweile jeden Sommer hin. Wir sind in Cuxhaven schon fast wie daheim. Es gibt da ja zumindest die Möglichkeit, mit dem Schiff nach Helgoland zu fahren. Außerdem ist Bremerhaven nicht weit, da besichtigen wir gerne Schiffe, in diesem Jahr die MS Deutschland. Das Thema Schiff ist so trotzdem präsent. LG aus Franken

  16. Hier sieht man die prima in ihrer ganzen Größe in Rotterdam – die einzige Möglichkeit auf der Metropolenroute, ansonsten bekommt man sie nie auf ein Bild!

    1. Hallo Peter,
      erstaunlich was eine leicht anders Perspektive vom Heck ausmacht.
      Ich hatte auch große Schwierigkeiten eine gute Position zu finden.

      Schöne Grüße
      Bernd

  17. Meine einzige Entscheidung, die ich fällen muss, ist die, ob ich auf ein Kreuzfahrtschiff auf dem Meer oder Fluss gehe, oder aber, ob ich selbst tätig sein will, dann gehe ich auf die Motoryacht. Beides hat seinen Reiz. Aber aufs Wasser, das muss!!

  18. Moin Christian und alle hier,

    wir sind gestern von Dubai zurückgeflogen. Himmel Mors, ist das schattig hier. Wir waren eine Woche auf der Aida Stella unterwegs, nicht nur mit Fun, es gab auch ein wenig trauriges und echt dramatisches… Aber schön war es.

    Das mit dem Urlaub ist natürlich immer so eine Sache. In der Regel machen wir zwei größere Urlaube im Jahr, Februar bis April der erste, August September den zweiten. Größer heißt grob, maximal 14 Tage. Meist so Mai Juni was kürzeres (Städtetrip, ein paar Tage was kleines, dieses Jahr noch mal Neapel) und meist geht es auch über Silvester weg. Inzwischen ist in der Regel einer der größeren Urlaube eine Kreuzfahrt. Manchmal auch ein kleiner Zwischenurlaub wie Oktober letzten Jahres. In der Regel versuchen wir, in den anderen Urlauben unsere klassische Weise zu machen, Flug, Apartment, Mietwagen Selbstversorgung und Ausflüge uns alles auf eigene Faust. So schön wie Kreuzfahrten sind, sie haben für mich den Nachteil, durch den durchgeplanten Tagesablauf bleibt das Rutschen aus der Zeit doch etwas auf der Strecke. Und wir sind auch einfach gerne alleine unterwegs.

    Das kann aber auch mal durchbrochen werden. Finden wir für den zweiten Urlaub einfach nicht so wirklich was Gescheites, gucken wir auch gerne, ob Aida nicht so was Feines bietet. Und wenn es dann ggf. noch eine besondere Tour gibt, dann greifen wir gerne trotzdem zu.

    Liebe Grüße
    Bianca

  19. Hallo Christian,
    die Urlaubsplanung ist eine zeit-und kostenintensive Sache, damals mit 4 Kindern, Hund und zwei Katzen ging es an die Ost-oder Nordsee und mal nach Bayern. Jetzt haben wir Enkel und fliegen seit Jahren nach Spanien (keine pauschal Reise). 2016 dann unsere erste, nach Jahren herbeigesehnte, Kreuzfahrt nach Norwegen (7 Tage) und für uns immer noch nicht wirklich zu begreifen 2019 für 12 Nächte auf die MSC Orchestra nach Island, Shetland Insel, Orkney. Für uns ist die Möglichkeit eine Kreuzfahrt zu unternehmen eine riesengroße Sache, im Vordergrund stehen dabei die Länder und Städte die wir besuchen können. Das Amüsement auf dem Schiff ist da eher zweitrangig (aber schön wie wir nun wissen). Aber eine Balkonkabine ist der Luxus den wir uns leisten.
    Liebe Grüße
    Gislind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen