Kreuzfahrt-Begeisterung – wie sehr geht sie Euch unter die Haut?

Wer unsere News in letzter Zeit aufmerksam verfolgt hat, wird sich vielleicht die Augen gerieben haben. Was passiert da aktuell eigentlich auf den (deutschen?) Schiffen…?

Dass Kreuzfahren unter die Haut geht, wissen Kreuzfahrt-Begeisterte wie wir ja schon lange. Dass das jetzt aber auch buchstäblich der Fall ist, ist neu – und zumindest für mich etwas befremdlich. Sowohl TUI Cruises als auch AIDA haben offensichtlich relativ zeitgleich beschlossen, auf ausgewählten Reisen „Tattoo-Künstler“ mit an Bord zu nehmen. Bleibende Erinnerungen von Bord und ganz besondere Souveniers werden versprochen. Vermutlich ist  meine mangelnde Begeisterung für diese Idee auch der Tatsache geschuldet, dass ich mich nicht wirklich für Tattoos erwärmen kann. In meiner Generation war/ist das nicht so angesagt… 😉

Kreuzfahrt Begeistert Kreuzfahrtgeflüster Kreuzfahrtblog
EIn Schiff ist ja immer ein tolles Motiv, aber möchte man es auf der Haut tragen?

Andere Kreuzfahrtpassagiere rockten im Mai schon zum wiederholten Mal mit Udo Lindenberg durch die Welt, buchen jetzt schon die nächste Wies’n-Gaudi mit oder ein tete à tete mit der Kelly Family auf hoher See. Themenkreuzfahrten an sich sind ja nichts Neues und grundsätzlich auch ok. Mir ist es lieber, solche speziellen Aktivitäten beschränken sich auf bestimmte Fahrten und Schiffe, als dass überall permanent Party und Frohsinn befohlen wird. Zudem soll ja auch jeder nach seiner Facon Urlaub machen und glücklich werden können… Auffällig ist nur, wie sehr sich die Reedereien offensichtlich um immer neue und immer speziellere Angebote und Zielgruppen bemühen.

v
EInfach nur sitzen und das Meer genießen – für viele wohl zu langweilig

Ich frage mich auch, wie viele Passagiere buchen wohl eine Kreuzfahrt, um sich dort tätowieren zu lassen? Oder anders: Würdet Ihr Euch von unterwegs ein Tattoo als Urlaubserinnerung mitbringen – womöglich einen Anker oder eine andere dezente Liebeserklärung an unsere Lieblingsreiseform? Ich bin gespannt auf Eure Meinung und auf die nächsten Ideen der Reedereien.

Herzlich, und habt noch eine schöne Restwoche,

Eure Irmela

13 thoughts on “Kreuzfahrt-Begeisterung – wie sehr geht sie Euch unter die Haut?”

  1. Moin Irmela!
    😳 ich war auch schon sehr erstaunt, was alles an Kreuzfahrt angeboten wird – und Tattoo stechen lassen, bei womöglich Seegang 😳 nee- hinterher hat der Anker Beulen oder runde Ecken 😂 – wenn dann nur ein Tattoo, was nicht permanent bleibt, womöglich gestochen in einer Urlaubslaune. Sollte jedoch eine Kreuzfahrt angeboten, wo womöglich ich persönlich Fan bin oder vom Hobby passt, würde ich es vielleicht auch mal ausprobieren- jedenfalls um zu entscheiden, ob das für einen ist, oder doch der Klassiker: Reisen, um was von der Welt zu sehen! Was aktuell mein Hauptziel ist!
    Allen einen schönen Donnerstag!!!
    🙋🏻
    Ganz liebe Grüße, Kerstin

  2. Themenkreuzfahrten sind eher nicht so mein Fall, auch Tattoo mag ich nicht besonders. Daher würde ich auch so eine Kreuzfahrt nicht mitmachen. Das sind meistens auch nur Kurzreisen von max. 5 Tage, die man an Bord verbringt. Aber wer es mag, soll gerne da mitmachen.

  3. Guten Morgen Zusammen,
    die meisten Menschen die ich kenne (die ein Tattoo haben ) sagen, es handelt sich um bestimmte Erinnerungen aus ihrem Leben. Seien wir doch mal Ehrlich! An die schönen Dinge im Leben erinnert man sich doch gerne 🙂 und an die nicht so schönen Dinge im Leben, na an die möchte ich nicht Täglich erinnert werden und auf keinen Fall sehen müssen. Also ihr seht schon, für Tattoos habe ich nicht viel übrig. Aber wer es mag na Bitte.
    Aber gegen eine gute Band oder vielleicht sogar ein Star an Bord zu haben, finde ich schon sehr interessant. Würde mir aber keinen Ausflug engehen lassen nur um gute Musik oder einen Vortrag zu höhren. Das kann man sicherlich gut auf die Abendstunden oder auf einen Seetag verlegen.
    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Tag und sende liebe Grüße.
    Claudia

  4. Die einzige Kreuzfahrt, die wir wegen dem Event gebucht haben, war mit der QM2 und Peter Maffay. Auf einigen Touren hatten wir auch schon unverhofft Special-Guest. Tätowierungen brauche ICH nicht.

    1. Wir auch – weil ich gerne mal die QM 2 „beschnuppern“ wollte, und mit Maffay als Zugabe war das wirklich klasse. Meine Erinnerungen habe ich im Herzen oder im Kopf, wer dafür Tattoos braucht, bitteschön 😉. Wir sind da ganz oldschool und können eine Kreuzfahrt auch gut „pur“ genießen.

  5. Guten Morgen Irmela
    Diese Themenkreuzfahrten sollten für die personenkreise bleiben denen es obliegt eine Kreuzfahrt mit Tattoo oder auch anderen spass Faktor zu erleben, aber es sollte nicht, so sind wir der Meinung zum Alltäglichen werden, eine Kreuzfahrt soll schon noch den Charme haben, schönes zu erleben und sich zu entspannen und mit tollen Erlebnissen wieder nach hause zu kommen. Die ganzen thementouren die „Mein Schiff – Aida und so weiter anbieten, sind eher für das jüngere Publikum ausgerichtet, Bespassung mit 3000 Menschen auf einem Schiff🙈wer es mag, aber das hat nicht viel mit Erholung zu tun. Die Branche versucht halt so, neues Publikum zu bekommen. Für uns ist das eher nicht so aber das bedarf jeder wie er es möchte.
    🙋 vg Stephan

  6. Ich habe das alles in den Nachrichten gehört,,den Reedereien fällt immer wieder neuer „Blödsinn“Sorry, ein, wer Tattoo s liebt und haben will, an Land wird mehr wie genug Möglichkeit geboten ,sich auch Anker Rettungsring oder sonstiges stechen zu lassen. Ich mag so was überhaupt nicht,auch meine Kinder sind altmodisch in der Richtung. Schifffahrt back to the roots. In dem Sinn altmodische Grüsse

  7. Warum mancher äussert, ein Tattoo-Künstler gehört nicht auf ein Kreuzfahrtschiff kann ich ( ganz und gar tattoofrei ) nicht nachvollziehen. Es ist ein Angebot – wie Friseur , Spa , selbst Schmuckgestalten , Bilder im Atellier malen usw. – nicht mehr und nicht weniger. Wenn der Tattoo-Artist auf einer Reise eh nur einen kleinen Teil der Passagiere solch eine Erinnerung ermöglicht – why not ?! Jeder, wie er mag – es ist Urlaub und da gibt es halt verschiedene Priotitäten. Es soll ja auch Leute geben, die in manchem Hafen lieber an Bord bleiben. Wer‘ s mag – alles eine Frage der eigenen Urlaubsgestaltung . 🙂
    Themenreisen – ebenso Geschmackssache. Solange die Reederei ein solches Event rechtzeitig ankündigt und man nicht unvermittelt eincheckt, alles okay ! Metal Cruise und Rockliner sind immer schnell ausgebucht. Da scheint die Resonanz groß zu sein. Wir waren zweimal auf einer Meer&Magie ( eher zufällig da die erst später festgelegt wurde. ) Es waren beides sehr schöne Reisen mit einem etwas anderen Programm auch für die Kids. Durchaus angenehm.

  8. Moin Irmela,

    gefühlt nehmen diese Themenkreuzfahrten echt zu. Ich suche mir die Kreuzfahrt nach der Destination/ den Häfen aus. Wenn dann eventuell ein Künstler an Bord wo ich mag oki warum nicht. Aber ich habe auch schon Kreuzfahrten gesehen, wo mir zugesagt haben und dann habe ich entdeckt das dort Künstler auftreten, die nicht mein Geschmack sind. Dadurch habe ich mich dann gegen die Kreuzfahrt entschieden.
    Tattoo Künstler, tja jeder wie er mag. Ich habe 2 Tattoos, eines habe ich mir in Sri Lanka machen lassen eines hier in Hamburg. Beide Tätowierer habe ich durch Empfehlungen von Freunden ausgewählt. Das ist schließlich keine Sache die man mal eben so machen lässt, aus einer Laune raus. Würde es mir auf jeden Fall nicht auf einem Schiff machen lassen, sei den einer meiner beiden Tätowierer würde sich ausversehen drauf verlaufen, was bei „meiner Reederei“ nicht zu befürchten ist 😉
    Mir kommt es auf die Kreuzfahrt selber an, ich geniesse es die Landschaft entdecken, das weite Meer zu erleben. Ich hab es auf meiner Kreuzfahrt nicht zu einer Show Veranstaltung geschafft.

    Sonnige Grüsse Jessi

  9. Hallo zusammen,

    ich kann mich nur anschließen. Tatoos habe ich nicht & brauche ich auch nicht, aber wer’s mag. Themenkreuzfahrten, ok, wenn man es vorher weiß und nicht davon überrascht wird 😉

    LG Michaela

  10. Hallo Kreuzfahrtgemeinde,
    ich denke die Teilnehmer dieser Mottokreuzfahrten wissen worauf sie sich einlassen. Der „klassische Kreuzfahrer“ wird dort nicht mitfahren. Also insofern alles gut, so wie schon Udo Jürgens sang: „Jeder so wie er mag“
    PS: Wir freuen uns auf unsere Tour am 13.7. mit AIDA Perla zu den Metropolen im Norden. Wir sind schon ganz gespannt denn für uns ist es nach 2008 so ein bisschen Back to the Roots,denn da hat uns der Kreuzfahrtvirus gepackt.
    Schönes WE und beste Grüße aus dem Ruhrpott.
    Dieter

    1. Hallo Dieter!
      So ein Mist – dann kann ich mir ja diesmal gar nicht wieder wünschen, das der Kapitän sich verfährt- sonst könnt ihr ja eure Reise nicht pünktlich antreten 😳
      Wir geben uns also „die Klinke in die Hand“ – der 13.7. ist mein letzter Tag auf der AIDAPerla mit meiner Metropolen- Fahrt .
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend!
      Tschüss 🙋🏻

  11. Ich habe überhaupt kein Problem mit Tattoos, (noch) habe ich allerdings keins, aber man soll bekanntlich nie „nie“ sagen 😉 Aber wenn, dann an Land in einem Studio, das vertrauensvolle Menschen mir empfehlen. Da man ja einige Tage nach dem Stechen nicht duschen soll, stelle ich mir das gerade so an Bord vor auf doch engerem Raum am Buffet, im Restaurant, nebenan auf der Liege um den Pool… nein, lieber nicht. Aber der Bedarf scheint wohl da zu sein, es werden ja auch ständig durch Fragebogen Bedarfsermittlungen durchgeführt – wer also möchte, bitte gerne! Ich muss den angebotenen Klettergarten, den Golf-Abschlag oder ein angebotenes Entertainment etc. nicht in Anspruch nehmen, wenn ich nicht will. Auf TUI Mein Schiff gab es zu Beginn das Angebot von kleineren Schönheits-OP´s, ob es das heute noch gibt, weiß ich nicht.
    Event-Kreuzfahrten brauche ich nicht, mir genügt „klassisch“, es sei denn, es hängt mit den Landgängen zusammen, z. B. Besuch von den berühmten und wunderschönen Garten- und Parkanlagen bei einer Reise rund um Großbritannien o. ä. Wie Jessica trefflich schreibt, ich habe schon in der Regel „keine Zeit“, so manches auszuprobieren, was auf „normalen Kreuzfahrten“ angeboten wird.
    „Jeder Jeck ist anders“, also jeder wie er will – ich möchte es nur im Vorfeld wissen und mich nicht plötzlich auf einem „Jahrmarkt oder in Wacken“ wiederfinden!

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen