Kreuzfahrt ohne Koffer – ein (Alb-)Traum?

Die Meldungen über Kofferverluste und Gepäckchaos an den Flughäfen häufen sich. Was, wenn der Koffer es nicht pünktlich zum Schiff schafft…?

Immer wieder träume ich davon, mit ganz schlankem Gepäck an Bord zu gehen. Ich packe nur 10 Teile ein und kann mich damit zwei Wochen lang jeden Tag anders und schick anziehen ;-). Zu meinem Leidwesen bin ich weit davon entfernt und reise immernoch mit zu viel Gepäck. Da kam es wie ein erneuter Weckruf, dass wir auf dem Rückweg von unserer letzten Reise alle unsere Koffer verloren haben. Ganze vier Tage standen sie irgendwo zwischen Mailand, Frankfurt und Hamburg (vermutlich oft unbewacht und herrenlos) herum. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, wie oft ich mich in dieser Zeit gefragt habe, ob ich mein Lieblingssommerkleid jemals wiedersehen würde. Zudem habe ich mir erneut geschworen, künftig noch bewusster Dinge im Handgepäck zu behalten.

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
Da war das Kleid noch da…;-)

Kofferverlust bei der Heimreise ist das eine. Bei der Anreise (zum Schiff) sieht es allerdings schon deutlich dramatischer aus. Wir mussten bisher zum Glück erst ein Mal einen Kurzurlaub ohne Gepäck verbringen. Vier Tage haben wir uns mit zwei nachgekauften T-shirs, einer kurzen Hose, neuen Flip-Flops, etwas Wechselwäsche, den notwendgsten Kosmetika und Handwäsche beholfen – ging alles. Und die lästige Frage „Was ziehe ich heute denn mal an?“ entfiel auch.

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht, Reisebericht
Am besten transportiert man seine Koffer immer selbst und lässt sie nicht aus den Augen 😉

Aber wie geht man damit um, wenn der Koffer gar nicht mit auf’s Schiff kommt? Musstet Ihr schon mal beim Einschiffen auf Euer Gepäck verzichten? Würdet Ihr ohne Koffer überhaupt an Bord gehen? Wie fühlt es sich an, wenn man sich in der Bordboutique oder beim ersten Landgang komplett neu einkleiden muss? Und wie soll mich mein Koffer eigentlich noch finden, wenn ich z.B. quer durch’s Mittelmeer unterwegs bin? Hier ist der Ort Eure Erfahrungen zu diesem Thema zu teilen und anderen vielleicht gute Tipps für’s Kofferpacken, Nachkaufen oder Überleben ohne Gepäck zu geben.

Wir freuen uns auf Eure Beiträge und wünschen Euch ein schönes und entspanntes Wochenende!

Herzlich,

Eure Irmela

5 thoughts on “Kreuzfahrt ohne Koffer – ein (Alb-)Traum?”

  1. Hallo Irmela!
    Ich hatte bisher auf einer Kreuzfahrt noch keinen Kofferverlust und möchte es ehrlich gesagt auch nicht unbedingt erleben. Weder hin noch zurück! Anfang des Jahres hatte ich einen Kurztrip nach Dublin gemacht. Wir haben aus Hannover zur Zeit keinen Direktflug und sowohl beim Hinflug als auch Rückflug kam der Koffer nicht mit. Da wir nur von Freitag bis Montag dort bleiben wollten, haben wir auch ein paar Kosmetika gekauft, da es hieß, der Koffer kommt voraussichtlich mit der Nachtmaschine. Irgendwie fühlt es sich schon blöd an, seine doch gewohnten Sachen nicht dabei zu haben. Auf dem Rückflug war es egal, ich bekam den Koffer einen Tag später per Kurier.
    Bei einer Rundreise mit einer Reisegruppe, wurde in Hannover vergessen ein Kofferscancode auf einen Koffer von einer Mitteisenden anzubringen. Start der Reise war St.Petersburg, wo wir die ersten 3 Tage blieben. Die Dame hat total geschwitzt, weil man nicht wusste, ob sie die Rundreise überhaupt den Koffer noch nachträglich bekommt. Wir haben ihr in den ersten Tagen alle mit etwas ausgeholfen. Kurz bevor es am dritten Tag weiter ging, kam der Koffer doch . Er war mal kurz in Shanghai, Paris , Hannover und weiter nach St. Petersburg 😳!! Sie hatte tolle Aufkleber an ihm kleben. Aber ich war trotzdem froh, das es nicht meiner war!
    Ich bin daher auch ein bisschen vorsichtig und nehme die Dinge, die ich wirklich brauche mit ins Handgepäck!
    Im September startet meine , leider nicht Kreuzfahrt, Reise nach Kanada 🇨🇦. Wir reisen mit dem Auto und wir haben ganz doll die Hoffnung, das beim Zwischenstopp in Paris auch wirklich die Koffer mit nach Kanada umgeladen werden. Wir fahren am St. Lorenzstrom entlang.
    Also bitte Daumen drücken!
    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Ganz liebe Grüße, Kerstin 😊🙋🏻

  2. Toi,toi,toi,bis jetzt hatten wir das Szenario noch nicht.Kaputter Koffer … ja… das schon 2 Mal.Ich packe in der Regel unsere zwei Koffer so,das für uns beide etwas darin ist.Wie unsere Tochter noch mitreiste,hab ich das mit drei Koffer so gemacht.Immer in der Hoffnung,das dann zumindest ein Koffer ankommt.😉

  3. Bis jetzt kamen unsere Koffer immer an. Egal ob Kreuzfahrt oder Rundreise. Ich möchte das auch nicht unbedingt haben, dass mal beide Koffer nicht da sind, da ich nichts aus der Bordboutique kaufen möchte. Aber auch ich packe beide Koffer immer so, dass für jeden was in dem anderen Koffer vorhanden ist. Falls dann doch mal ein Koffer verschwindet….Und im Handgepäck habe ich immer die Medikamente und mal eine frische Unterhose.

  4. Bei der Hinreise wäre das für mich ein wahrer Albtraum!!! Wenn ich bedenke, wie lange ich benötige, um „das Richtige“ vor-, aus- und wieder einzusortieren 😉 und dann wäre am Ende mein Koffer weg…
    Weder Bordboutique, noch Shopping an Land würden mich hier entschädigen oder versöhnen, vor allem, wie viel Zeit würde dafür drauf gehen, anstatt sich Sehenswürdigkeiten anzuschauen oder im Liegestuhl zu relaxen. Ich packe auch immer gemischt, in jedem Koffer etwas für „ihn“ und für „sie“ und Wichtiges sowieso im Handgepäck. Bisher noch nichts verlustig gegangen, bitte auch in Zukunft nicht!!!

    Helga E.-D.

  5. Ich habe er selbst erst einmal vor knapp 30 Jahren erlebt, allerdings nicht bei einer KF , sondern einer Mietwagen-Rundreise in den USA! Auf unserem Flug von Frankfurt via London nach Houston, Tx, waren zwei von drei Koffern in London hängen geblieben!
    Das ärgerliche war, dass wir nach einer ersten Übernachtung in Houston weiter nach St. Antonio (immerhin gut 350 km entfernt) weiter wollten und die Unterlagen für das zweit Hotel in einem der fehlenden Koffer war.
    Auch meine damals rund 50 Diafilme für die anstehenden vier Wochen waren geschützt im fehlenden Koffer !

    Zwei Tage mit viel zu dicken Klamotten rumlaufen, war nicht der Hit.
    Wir haben dann mit einigem Aufwand das zweite Hotel doch gefunden und am nächsten Abend stand auch pünktlich der angekündigte Kurier mit unserem fehlenden Gepäck vor der Motelzimmer-Tür! War das eine Freude 🙂

    Was ich damals gelernt habe: wichtige Dinge (Unterlagen, aber auch alles zur Foto-/Videoausrüstung) **IMMER** ins Handgepäck tun!!

    VG Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen