Kreuzfahrt-Traumziele – wo habt Ihr noch weiße Flecken auf der Landkarte?

Vermutlich hat jeder Kreuzfahrt-Begeisterte eine Traumziel-Liste. Was steht bei Euch ganz oben auf dem Wunschzettel?

Ich weiß nicht, wie die Kreuzfahrtplanung bei Euch abläuft. Bei uns steht am Anfang meist die Frage: „Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo würden wir hinfahren?“ Ich habe dann ganz schnell die vielen Ziele im Kopf, die noch auf meiner To-Do-Liste stehen. Neben den klassischen Inselparadisen wie den Seychellen, den Malediven, diversen Südsee Archipelen, Mauritius, Madagaskar und Réunion träume ich u.a. auch von den Osterinseln, Galapagos, Japan, einer Umrundung Südamerikas und Südafrikas, Neufundland, dem Panamakanal sowie von einer Fahrt um Westeuropa bis ins Mittelmeer – um nur mal ein paar meiner Traumziele zu nennen ;-). Ich bin sicher, Ihr könnt diese Liste trefflich ergänzen…

Die Seychellen oder auch…

Japan

… Japan (hier Yokohama) reizen mich sehr

Da das Leben aber kein Wunschkonzert ist, und wir leider keine Gelddruckmaschine im Keller haben, sind wir dann schnell bei der Frage: „Welches Schiff könnte uns einem Traumziel bezahlbar näherbringen – und das in den Schulferien?“ Für die Weihnachtsferien haben wir zum Glück etwas Tolles gefunden: Mit der Costa neoRiviera werden wir von Indien aus die Malediven und Sri Lanka ansteuern.
Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Gastblogger

Unsere Reiseroute für die Feiertage                          Karte: Costa

Vor knapp vier Jahren waren wir schon mal mit einer Überstellungsfahrt von Dubai über Indien und Sri Lanka nach Singapur unterwegs. Damals war es die letzte Tour der wunderbaren Celebrity Century, bevor sie leider an Sky Sea verkauft wurde. Mit dieser Reise werde ich nicht nur mein Traumziel, die Maledieven, entdecken. Ich werde für Euch auch die zukünftige AIDAmira inspizieren. Denn ab Ende 2019 wird die aktuelle Costa neoRiviera für die Schwestergesellschaft AIDA in See stechen und dann in Südafrika kreuzen.
Kreuzfahrt-Begeistert Das Kreuzfahrt-Portal Kreuzfahrtblog

Die Costa neoRiviera im Sommer 2017 im Hafen von Ibiza

Mit ihren überschaubaren 216 Metern Länge und rund 1.250 Passagieren gehört die neoRiviera zu den kleineren bis mittelgroßen Kreuzern – und damit leider zu einer aussterbenden Gattung bei den Mainstream-Reedereien. Umso mehr freue ich mich, dass wir eine für uns passende Reise auf einem eher kleineren Schiff ergattern konnten. Bereits morgen in drei Wochen, am 22.12., gehen wir in Mumbai an Bord. Ich freue mich schon wahnsinnig und genieße dieses wunderbare Kribbeln in der Magengrube… Ihr wisst sicher, wovon ich spreche ;-).
Malediven

Ich freue mich schon sehr auf meinen ersten Besuch auf den Malediven (hier ein Foto von Christian)

Und wie sieht das bei Euch aus? Welche Traumziele habt Ihr noch auf dem Zettel? Egal ob Hawaii oder Helgoland, New York oder Neuseeland, Grönland oder Galapagos… Wie versucht Ihr diese Ziele mit Eurer Reiseplanung in Einklang zu bringen? Und wer hat vielleicht schon eine Reise zu seinem nächsten Traumziel gebucht? Wir sind auf jeden Fall gespannt auf Eure Favoriten und Eure Planungsstrategie.
Ein prächtiges Wochenende Euch allen und einen entspannten 1. Advent!

Herzlich,

Eure Irmela

37 thoughts on “Kreuzfahrt-Traumziele – wo habt Ihr noch weiße Flecken auf der Landkarte?”

  1. Moin Irmela,

    also in Europa wären dies bei mir noch Portugal (ok, die Lücke füllt sich ja am 2. Weihnachtstag 🙂 ) und Irland!

    Außerhalb Europas würde mich die Südsee mal sehr reizen (wer träumt nicht von Thaiti oder Bora Bora??).
    Auch die Inselgruppe von Hawaii ist schon seit jahren ein Traum von mir! Und natürlich auch Australien und Neuseeland!
    Allerdings schrecke ich in allen drei Fällen doch wegen der extrem langen Flugzeiten davor zurück!

    Wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!
    VG Klaus

    1. Hallo Klaus!
      Stimmt: Christian hatte Bora Bora u.a. auch vorgestellt und damit einem ganz schön, einen Floh ins Ohr gesetzt- oder war es doch das Ultra-Kreuzfahrt-Virus??? 😂🙋🏻

  2. Hallo Irmela! Also ich muss schon sagen das die Liste seit Verrückt nach Meer, immer länger wird. Über viele Ziele, die dort vorstellt werden, hatte ich bis dato , nicht darüber nachgedacht. Kanada , Australien (Sydney) , New York zur Weihnachtszeit, einige Ziele in Fernost und Christian hatte vergangene Woche, das Fieber mit einer Reise in die Südsee geschürt. Auch ich habe keine Gelddruckmaschine und spare brav das Kreuzfahrt-Sparbuch an. Einige Ziele werden sich damit dann doch noch ermöglichen. Und ansonsten, nehme ich die Kreuzfahrten mit, die sich ergeben, mich interessieren und die Chance dafür da ist. Ich freue mich auch über nicht ganz so exotische Ziele! Ach ja- Grönland wäre cool!!!
    Liebe Grüße und allen einen schönes Wochenende, Tschüss Kerstin 🙋🏻

    P.s Irmela: auf den Malediven auf keinen Fall die Schnorchel-Ausrüstung vergessen, oder vor Ort leihen!!! Das ist dort einfach nur toll!!!

  3. Moin Klaus,

    oh ja, Bora Bora… ;-). Das mit dem Fliegen ist so eine Sache. Man darf sich einfach nicht verrückt machen und das ganze locker angehen… Leichter gesagt, ich weiß.

    Aber Portugal ist doch schon mal toll und Lücke füllen sowieso. Ich bin gespannt, wie es Dir gefällt.

    Liebe Grüße zurück,
    Irmela

        1. Hallo Kerstin,

          das ist ja toll, Du kennst Dich aus!?!? Da kannst Du mir ja vielleicht noch den einen oder anderen Tipp geben. Auf welcher Insel warst Du denn? Die Schnorchel kommen auf jeden Fall in den Koffer – ich hoffe, es passt alles rein ;-)…

          1. Hallo Irmela!
            Wir sind damals von Male ca 1 1/2 Std mit dem Schnellboot zum Ari Atoll gefahren. Das war sehr abenteuerlich, denn wir sind Nachmittags erst gelandet und die Bootsführer unter Zeitdruck. Sie dürfen im dunkeln nicht fahren und deswegen war es ein richtiges Speed-Boat . Wir hatten auch tüchtig Seegang mit einer doch relativ kleinen Nussschale. Auf dem Radar war zeitweise nichts von Land oder Insel zu erkennen und wir fuhren in die Dunkelheit. Da hatte ich ehrlich gesagt schon ein mulmiges Gefühl, ob wir jeh ankommen. Es wird dort mit einem Mal Schlag dunkel, als hätte jemand den Lichtschalter ausgeschaltet. Übrigens im November, wo ich da war, pünktlich täglich um 17.00 Uhr . Tagestemperatur um die 28 grad . Jeden Abend Regen und Sturm, auch wie das Tageslicht, gleiche Uhrzeit und morgens, als wäre nie etwas gewesen. Man benötigt am Strand unbedingt Schuhe , weil der Sand sehr heiß ist. Auch zu empfehlen Schnorcheln mit t-Shirt oder Aqua-Shirt, sonst verbrennt man sofort! In den Atolls ist das Wasser manchmal nur 10 cm tief, wegen „Ebbe und Flut „. Unser Atoll hatte extra Ausgänge zum offenen Riff, da geht es jedoch Meter weit in die Tiefe. Unser Atoll war weniger auf Honeymooner ausgelegt, sondern eher für Wassersportler, also Taucher und Schnorchler. Zu sehen gibt es leider auch viele tote Korallenriffe, die durch die Korallenbleiche angegriffen sind. Sie tun etwas dafür, um die Riffe wieder aufzubauen. Mein eines Foto zeigt einen Riffhai- es sind die Babys , die im Atoll groß werden und sie schwimmen sehr unerschrocken ihre Bahnen. Ich habe lieber selbst den Kurs gewechselt, wenn sie zu sehr auf kuschelkurs kamen.
            Auf dem Atoll wurden für Taucher Ausflüge angeboten zu den Gebieten, wo sowohl Walhaie und Manta-Rochen schwimmen. Diese waren sehr erfolgreich, aber man muss weit in den indischen Ozean hineinfahren. Vor Ort sind hauptsächlich kleinere Fische die in den Korallen leben, aber auch Muränen, Hai, Rochen und Thunfische.
            Ich wollte damals unbedingt hin und war einfach begeistert! Der Flug aus Deutschland ist mit 11 Stunden allerdings ganz schön lang und finde, vielleicht per Schiff angenehmer zu bewältigen!
            Bin gespannt, ob es euch auch so gut gefällt!!!
            🙋🏻

          2. Hallo Kerstin,

            leider kann ich nicht direkt auf Deinen Kommentar unten antworten… irgendwas stimmt da technisch nicht, aber dann hier:

            Vielen Dank für Deine interessanten Hinweise. Ich bin auch schon sehr gespannt und hoffe, wir bekommen ausreichend von den Malediven zu sehen. Unsere Zeit vor Ort ist ja leider sehr übersichtlich und wir haben jeden Tag längere Transferzeiten, da man erst nach Malé terndern und dann noch zur nächsten Insel kommen muss. Aber das ist Jammern auf höchstem Niveau. Ich werde berichten 😉

  4. Wir würden gerne mal Norwegen mit den Fjoden erkunden.Auch generell die Ostsee mit den interesanten Zielen wie z.B St. Petersburg. Allerdings bräuchten wir gerne eine „Schönwettergarantie“ und die ist leider noch nirgens zu bekommen:).Wir sind eigentlich typische Sonnenkreuzfahrer.
    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
    Dieter

  5. Das kenne ich, Dieter! Uns schreckt bei diesen Routen auch das volatile Wetter. Ich bin soooo froh, dass es in Indien und Co. im Winter meist sonnig und trocken ist… ;-).

  6. Hallo Irmela,
    wir werden am 17. Februar mit der Mein Schiff 4 von Dubai nach Indien – Mumbai, Mormugao und Cochin – und retour fahren. Würde mich sehr freuen über Berichte über diese Indien-Ziele und evtl. Ausflugstipps. Welches Visum benötigt Ihr für Indien?
    Nachdem wir bereits viel auf der Welt unterwegs waren, haben wir nicht mehr sooo viele Traumziele bzw. sind einige zu weit weg (wir sind schon ältere Semester und vermeiden eher sehr lange Flüge ) und leider auch zu teuer.
    Auf jeden Fall empfehlen kann ich u.a. die Südsee – das Meer bei Bora Bora ist wirklich sensationell.

    Alles Gute und ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße aus Niederösterreich
    Helga F.

    1. Liebe Helga,

      oh wie schön, dann folgst Du uns ja quasi ;-). Werde mich bemühen, ein paar Tipps zu geben.

      Das mit dem Visum ist so eine Sache. Es ist mühselig zu bekommen und relativ teuer. Wir haben eins für „Multiple Entries“, das mein Mann persönlich beim Indischen Konsulat in Hamburg beantragt hat: Diverse Fragebögen online ausfüllen, Ausdrucken, spezielle Fotos machen lassen, zum Konsulat fahren, Anstehen, Pässe abgeben und nach ca. 2 Wochen wieder Anstehen, Bezahlen und Abholen. Ein ganz schöner Aufwand, aber was tut man nicht alles… ;-)?
      Die Alternative wäre, die Pässe zur Botschaft nach Berlin zu schicken, aber das ist uns zu unsicher. Vielleicht ist es in Österreich einfacher?

      Bora Bora werde ich dann mal für später anpeilen… 😉

      Herzlich,
      Irmela

      1. Wir sind im Januar in Indien und haben die Visa als eVisa (eTOURIST, 2 Einreisen, max. 60 Tage) über einen Visadienst bestellt. Formulare und spezielle Fotos waren wie bei Euch, aber wir mussten keinen Pass abgeben, sondern bekamen nur am Ende eine Bestätigung, die wir bei der Einreise mitführen müssen. Alles andere ist bei den indischen Behörden elektronisch hinterlegt. Die Bearbeitungszeit lag bei ca. 3 Wochen (Unterlagen raus 18.10., Bestätigung erhalten 7.11.).

        1. Ja natürlich..laut Auskunft der indischen Botschaft ist ein eVisum nur für 2 Landgänge erlaubt. Für 3 Landgänge benötigt man ein multiple entry Visa

        2. Hallo Carsten,
          da kann ich mich Helga nur anschließen. Wir müssen fünf Mal Einreisen und da kommen wir mit dem eVisum nicht aus. Leider ist jeder Hafen eine eigene Einreise, hinzu kommt natürlich der Anflug nach Mumbai, da unsere Reise dort startet. Beim Konsulat selbst haben unsere Pässe nur 4 Tage gelegen, aber alles drum herum war etwas aufwändig. Umso besser, wenn das das Reisebüro für einen übernimmt 😉

          1. Oha, das war mir nicht bewußt! Gut zu wissen!!

            Bei unserem ersten Indien-Besuch 2011 gab es nur im ersten Hafen eine „Gesichtskontrolle“ – sprich, alle Passagiere mussten sich persönlich mit Reisepass bei den Behörden vorstellen – und im zweiten Hafen gab es keinerlei für uns erkennbare Formalien. Daher bin ich davon ausgegangen, dass man keine weitere Einreise hat, solange man die Hoheitsgewässer nicht verlässt (wie es viele Länder handhaben).

            Dann wünsche ich uns allen schonmal schönen Urlaub in „Incredible India“.

        3. Hallo Carsten,

          bei unserer letzten Indienreise 2015 waren wir mit Celebrity unterwegs und hatten auch nur ein Face-to-Face an Bord. Trotzdem brauchten wir auch damals das Multiple Visum, aber ich vermute, bei Costa läuft das etwa anders.

          Ich wünsche Euch auch allen eine tolle Reise und würde mich freuen, wenn Ihr hier kurz von Euren Eindrücken berichtet!

      2. Hallo Irmela
        auch bei uns in Österreich ist das Visum umständlich . Unser Reisebüro macht das für uns. Die Fotos haben wir bereits.
        Bin gespannt auf Deine Berichte.
        Alles Gute und liebe Grüße
        Helga F.

  7. Wir waren vor 33 Jahren auf den Malediven und jetzt vor 2 Wochen wieder, nach einer Rundreise durch Sri Lanka.
    Es ist einfach traumhaft und gibt ein schönes Gefühl, wenn man die Insel in nur 15 Min zu Fuß umrunden kann. Hab schon viel gesehen, aber das ist besonders.
    Wünsche euch viele schöne Eindrücke und Erlebnisse auf eurer nächsten Reise!

  8. Hallo Irmela
    Kreuzfahrt Traumziele sind noch viele offen, zumindest bei uns, aber es ist auch eine finanzielle Angelegenheit, wir finden, das viele schöne Reisen, nicht gerade billig sind, würden Do gerne mal mit der Artania nach Dubai fahren, aber preislich einfach nicht zu stemmen, da ist man locker im 4 stelligen bereich, somit bleibt es halt weiter ein Traum und schaut sich das im fernseh an. Nun ja Euch einen schönen 1.Advent aus dem Frankenland gewünscht LG Stephan M.

  9. Unser schmerzhaftester weißer Fleck war bislang Indien. Seit unserer ersten Kreuzfahrt 2011 (SIngapur-Dubai, unter anderem mit Stopps in Mangalore und Mumbai) sind wir Fans dieses Landes, haben es aber trotz mehrfacher Anläufe nie wieder dorthin geschafft. 2015 hatten wir die Reise sogar schon gebucht, aber sie wurde wegen zu wenig Teilnehmern storniert.

    Aber in fünf Wochen wird der Traum endlich wahr: 10 Nächte Flusskreuzfahrt auf dem Brahmaputra mit Nachprogramm im Goldenen Dreieck (Delhi-Jaipur-Agra). Das wird toll!!!!!

  10. Moin Irmela,
    Musste grinsen als ich in den Posteingang schaute..“Kreuzfahrttraumziele“ und als 2tes Phoenix Reisen“Auf die Plaetze fertig, Kreuzfahrt!Ich wuerde wenn ich koennte wahrscheinlich fast jede buchen.Aber wie Kerstin schon schrieb,mir fehlt auch die Gelddruckmaschine und beim Bingo lauefts auch gerade nicht 😉
    Also meine Traumziele waeren u.a.
    Australien,Neuseeland,Philippinien,Singapore….durch den Suezkanal,Oman…
    Im Mittelmeer gibts auch einiges was ich mir gerne anschauen moechte.
    Canada steht auch auf meiner Liste aber auch England und Schweden.Mit Norwegen wird auf jeden Fall im Mai ein weiteres Traumziel erfuellt 😍.

    Oh wie schoen ihr seid auch in Colombo.Weiss ja nicht zu welcher Uhrzeit aber der Stadtstrand in Mount Lavinia ist wirklich schoen.Weniger zum Baden aber zum Sonnenuntergang,zum spazieren und Restaurants gibts dort auch reichlich.Es ist immer was los dort und man kann die Lichter von Colombo sehen.
    Liebe Gruesse und allen ein schoenen 1Advent,Jessi

  11. hallo Irmela, da ich bisher noch gar keine Hochsee-Erfahrung habe, nur Fluß-Erfahrung, sind die weißen Flecken keine Flecken, sondern weiße Flächen und zwar Riesen-Flächen.

    Nun warte ich leider immer noch auf meinen Arbeits-Start-Termin in Lissabon, aber dort hab ich ja dann die großen Pötte jeden Tag – wenn ich jeden Tag zum Hafen ginge – vor der Nase.. und damit bin ich beim ersten Kreuzfahrt-Wunsch.. aus Lissabon auslaufen, unter der Ponte 25Avril , dem Christo zuwinken und raus auf den Atlantik, runter nach Madeira und rund um die Kanaren..
    In meinem Lissabon-Jahr möchte ich selbstverständlich die Flußkreuzfahrt auf dem Douro ab Porto machen.. am liebsten würde ich mal ne Weile auf einem Weingut arbeiten.. 🙂

    Eine Reise aus dem östlichen Mittelmeer durch den Suez-Kanal in die Emirate wäre toll.. 1001 Nacht, 1001 Düfte auf den märkten im Orient.. Seide in 1001 Farben.. Gaumenfreuden pur..

    Die Standardrouten wie die Fjorde in Norwegen, Nordkap zu Mittsommer, Island und die Ostsee-Tour stehen ja eh auch auf der ToDo-Liste.. ABER: die Ostsee-Tour natürlich mit den weißen Nächten und den Scharlachroten Segeln in St. Petersburg..

    Der größte Traum ist eine Südamerika-Umrundung, wobei ich vor der Kap Hoorn-Passage großen Respekt habe.. aber ein Einlaufen in Rio de Janeiro ist hier Pflicht.. und der Panama-Kanal auch..

    Einlaufen in Sydney ist ebenfalls einer der großen Träume.. und mit viel Mut die Harbour Bridge erklimmen..

    Fehlen noch die Highlights in Südostasien.. Singapur, Hongkong, Vietnam mit der Bucht von Langkawi..

    ach ja, die malediven durfte ich schon abhaken.. aber für die totale Entspannung immer gerne wieder.. wobei das Klima dort schon recht anstrengend ist..

    Genieße diese wundervolle Reise !!..anbei ein Sonnenuntergang auf den Malediven 2009..

    Herzlichst.
    Christiane

  12. Hallo Irmela,
    auf unserer Reise mit der Mein Schiff 4 haben wir auch einen Landgang in Khasab/Musandam.
    Wir sind noch total unschlüssig was wir dort machen / besichtigen könnten.
    Hast Du zufällig hier einen Tipp?
    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Helga aus Österreich

    1. Hallo Helga,

      wir waren von ca. 6 Jahren auch in Khasab. Damals sind wir mit unserem noch recht kleinen Sohn nur etwas herumgelaufen und haben einen Strandspaziergang gemacht. Der Ort selber gibt nicht so viel her. Dieser Hafen lebt eher von seiner Lage als Exklave des Oman und von seiner schroffen Natur.

      Ich würde eine Dhau-Tour durch die Fjorde machen. Bei klarem Wetter ist das bestimmt sehr eindrucksvoll. Schau doch mal hier bei unseren Hafen-Empfehlungen https://kreuzfahrt-begeistert.de/hafen/khasab/.

      Und natürlich darfst Du die Schmuggler nicht verpassen ;-).

      Liebe Grüße!

  13. Moin Helga,
    ich war vor zweieinhalb Jahren mit MSC dort.

    Der Ort selbst gibt nicht viel her!
    Ich habe eine Fahrt an der Straße von Hormus entlang nach Bukha gemacht, leider war das Wetter nicht sehr gut, so dass es landschaftlich nicht wirklich lohnte. Es war auch ein Besuch des Khasab Castle (mit Museum) dabei.
    Es werden auch Dhau-Fahrten angeboten, die toll sein müssen, da die Landschaft dort fjordähnlich ist!

    VG Klaus

  14. Hallo zusammen,
    Ach ja, es gibt da noch so einige weiße Flecken auf der Karte… meine gelddruckmaschine ist leider zur zeit defekt und die Urlaubstage vermehren sich komischerweise auch nicht 😢
    Ein großer weißer Fleck wird nächstes Jahr mit Farbe ausgefüllt.Stockholm! Endlich klappt es ☺ ich freue mich auch sehr auf Tallin. Estland fehlt mir noch im Baltikum.
    Ich liebäugle auch mit spitzbergen. Hoffe es klappt 2020. Grönland wird wohl ein weißer Fleck bleiben, es se denn ich bekomme die kleine Maschine zum laufen 😂 ein tag auf Island War auch irgendwie zu wenig. Die Insel ist auch noch zu weiß. Großbritannien steht auch hoch im Kurs. Nach Barcelona würde ich auch gerne mal. Auch steht auf meinem Wunschzettel Dubai und Singapur. Und wenn es nicht so furchtbar weit weg wäre Australien und Neuseeland. .. und auf der anderen erdseite wäre Kanada und Alaska ganz weit oben. Die 4 Tage dieses jahr in Kanada haben mir super gefallen. Na ja und Norwegen geht bei mir sowieso immer. Mir fehlt da noch die Mitternachtssonne 😂😂😂 was wäre es doch furchtbar, wenn man keine träume mehr hätte…
    VG Michaela

    1. Oh ja, wir waren dieses Jahr auch zum ersten mal in Kanada, ebenfalls nur vier Tage (und jeder hat uns für bescheuert gehalten, dass wir für gerade einmal vier Tage 2x 6 h nach Halifax und zurück fliegen!). Aber es ist sowas von schön dort! Tolle Leute, tolles Essen, tolle Landschaften,… und mein Favorit: Die Farben! Tintenblaues Meer, sattgrüne Wälder und dazwischen als silbergrauer Streifen die Küste. *träum*

      Allerdings würde ich Kanada nur in Ausnahmefällen (z.B. Neufundland/Labrador) mit dem Kreuzfahrtschiff machen. Gerade die Atlantikprovinzen und Ontario sind eher ideal für Roadtrips von einem B&B/Motel zum nächsten.

  15. Hallo
    Kanada ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir waren einmal im Westen – Rundreise ab Vancouver bis Calgary.
    Das zweite Mal – Kreuzfahrt ab Vancouver bis Alaska – mit Anschlussprogramm von Royal Caribbean – war ganz super organisiert.
    Vor 2 Jahren sind wir über Toronto (Niagara-Fälle) nach Montreal und von dort mit dem Schiff am St. Lorenz Strom bis New York gefahren – zum Indian Summer. Ebenfalls eine sehr empfehlenswerte Route.

  16. Hallo
    Vielen Dank für die guten Tipps für Khasab.
    Wir haben auch schon die Dhau Fahrt ins Auge gefasst. Hat aber nur bei Schönwetter einen Sinn.
    Aber vielleicht liegen dort auch Dhaus, die man ohne Schiffsausflug vor Ort kurzfristig buchen kann.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen