Kreuzfahrt-Begeistert – Bloggen, Planen, Träumen von der VOLENDAM

Als Christian und ich unsere Website mit „bloggen, planen, träumen“ untertitelten, hatten wir genau meinen aktuellen Seelenzustand vor Augen: vorfreudiges Kribbeln…

Wie eine aktuelle Pressemeldung der TUI-Gruppe besagt, entwickeln sich die Weihnachtsferien zur Hauptreisezeit. Und auch meine Familie ist unterwegs. Am Mittwoch werden wir in Hongkong an Bord der MS VOLENDAM gehen und über Vietnam, Kambodscha und Thailand nach Singapur fahren.

Unsere Reiseroute mit der Volendam

Diese Route ist nicht komplett neu für uns. Dennoch gibt es genug zu entdecken, um sich auf eine tolle Mischung aus frischen Eindrücken, entspanntem Wiedersehen und milden bis heißen Temperaturen zu freuen. Daraus ergeben sich eine Menge Dinge, über die man bloggen, die man planen oder von denen man träumen kann. Wie Ihr sicher aus eigener Erfahrung wisst, müssen wir nicht nur unsere Anreise, die Landgänge sowie benötigte Devisen planen. Auch die Garderobe muss – fast wie bei einer Weltreise – alles von kühl bis schwül bedienen.

Wer plant bei Euch, wo man welchen Ausflug macht?

Während ich also versuche zu antizipieren, welche Kleidung wir für Temperaturen zwischen 12°C und 33°C (gefühlt wie 41°C) benötigen, behält mein Mann die Wettervorhersage aller Stationen fest im Blick. Nach seinen Aussagen werden wir nächste Woche eine „Wintermonsun Wetterlage“ in Hongkong antreffen. Diese Nord-Ost-Strömung hat kühlere Temperaturen (wir reden hier von 17°C) und Sonnenschein im Gepäck. Was für Hongkong als winterlich gilt, möchte ich mal frühlingshaft nennen. Also eine perfekte Akklimatisierung für die dann täglich ansteigenden und bald tropischen Temperaturen. Für mich ein Traum ;-). Für’s Kofferpacken etwas anspruchsvoller, aber noch recht entspannt. Ich packe sowieso ganz gerne… Aber wie sieht das bei Euch aus? Wie teilt Ihr in Eurer Familie die Planungsaufgaben auf? Wann fangt Ihr an zu packen und packt Ihr gerne Koffer? Helga hat Ihre Meinung dazu ja schon wunderbar formuliert… 😉

Wir sind vor allem auch gespannt auf das „neue“ Schiff, das deutlich kleiner ausfallen wird als dieses derselben Reederei

Wir planen und träumen aber nicht nur. Wir freuen uns auch sehr darauf ein neues Schiff kennenzulernen. Auf der relativ kleinen VOLENDAM (238 m, max. 1.440 Passagiere) hoffen wir auf eine entspannte Kreuzfahrt, bei der die Schiffsreise und nicht der Kampf um die Liege im Fokus steht. Grundsätzlich gefallen uns die Schiffe von Holland America sehr gut. Sie sind relativ klassisch. Das betrifft das Erscheinungsbild, die Ausstattung und die Bordangebote. Letztere können allerdings manchmal auch etwas steif ausfallen… 😉 Die großen Schiffe haben ein tolles Walk-Around-Promenadendeck, was wir sehr schätzen. Mal sehen, wie es auf dieser deutlich älteren und kleineren Schwester zugeht. Ich werde natürlich berichten, sofern es die Internetverbindung zulässt. Aber jetzt muss ich natürlich erst mal weiter planen, und träumen natürlich auch… In diesem Sinne Euch allen einen wunderschönen 3. Advent!

Herzlich,

Eure Irmela

 

 

 

 


13 thoughts on “Kreuzfahrt-Begeistert – Bloggen, Planen, Träumen von der VOLENDAM”

  1. Hallo Irmela,
    Bei uns in der Familie packe ich die Koffer, meistens ein Tag vor abreise. Allerdings habe ich noch nicht wirklich rausgefunden, was man eingentlich braucht. Daher packe ich immer viel zu viele Sachen ein die man garnicht benötigt.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne erholsame Feiertage an Bord und einen guten Start ins neue Jahr 2018.
    Viele Grüße
    Claudia

  2. Hallo Irmela,
    ich beneide Dich um diese bevorstehende Reise. Raus aus dem Norddeutschen Schmuddelwetter!
    Eines meiner Lieblingsziele in Asien ist Vietnam, ein Land bei dem man an jeder Ecke noch die Aufbruchstimmung spueren kann.
    Und trotz allem Leid dass die Bevoelkerung ertragen musste, spuert man die
    Lebensfreude, die Freundlichkeit und Offenheit.
    Viel Spass und eine gute Reise.
    Guenther

  3. Liebe Irmela,
    ich bin von Deinem Kribbeln angesteckt 😉 Wenn man dieses Gefühl kennt, kann man es gut nachempfinden und ist „getriggert.“ Bei mir wirken die wenigen Stunden auf der MS Asara
    immer noch nach und wenn man sich versucht abzulenken, bringt einem der Postbote gerade eben jetzt auch in Katalogform die neuesten Reisen der Phoenix-Flotte für 2019 ins Haus;-) Christian ist dort auch als 2. Offizier wieder/noch abgebildet – sein Abheuern scheint also für alle eine Überraschung gewesen zu sein. Im beiliegenden „Magazin“ berichtet Yvonne Meininger als Magazin-Redakteurin über „Das erste Mal – Als Neuling an Bord von MS Amadea“ – absolut lesenswert und wie viele von uns ist sie auf Anhieb „infiziert“ worden 😉
    Zur Planung bzw. Durchführung unserer Kreuzfahrten hat sich Folgendes eingeschlichen und bestens bewährt 😉
    Die Route/Schiff/Datum werden gemeinsam ausgesucht. Landausflüge bzw. Landgänge in Eigenregie (die bekanntlich mehr Arbeit sind, aber auch meistens mehr bringen) werden von mir lange vor Abreise vorbereitet, ab einer Woche vorher behalte ich die Wetterdaten im Auge, wobei ich eine Basiskleidung durch Erfahrung schon im Kopf habe, der Rest richtet sich dann nach der Vorhersage und am Tag vor Abreise wird von mir gepackt, aber meistens noch in der Nacht oder kurz vor dem Schließen des Koffers verändert, irgendetwas wird herausgeholt, etwas anderes dafür hineingepackt und das in dem bekannten Wissen: „Das ist sowieso alles wieder zu viel, aber man weiß ja nie“ und an Bord erkennt man (wie Claudia oben so schön schreibt): „Das hätte man nun wirklich nicht gebraucht, warum hast Du das nicht eingepackt?“ Ach, hätte man doch solche Schrankkoffer wie im Film „Titanic“ zur Verfügung und dazu noch die passenden „Kofferträger!“ Mein Mann kümmert sich um An-/Abreise und um die foto- und filmtechnische Ausstattung. Er genießt es total, wie er sagt, sich von meinen Landgangsplanungen überraschen zu lassen, na ja – bisher hat noch alles auch geklappt 😉
    Liebe Irmela, ich wünsche Dir und Deiner Familie eine wunderschöne Reise auf einem Schiff, das für jeden von Euch passt, traumhafte Stunden an Bord und interessante Sehenswürdigkeiten an Land und natürlich ein unvergessliches Weihnachtsfest mit vielen Verwöhnmomenten und ein friedvolles, gesundes neues Jahr 2018, in dem viele Reisen auf Dich warten und Du uns hier gemeinsam mit Christian weiterhin so interessant und menschlich informierst, und uns mit auf die Reise nimmst – Ihr seid einfach ein super Team!!! Danke dafür!

    Vorweihnachtliche Grüße und immer die bekannte Handbreit Wasser unter dem Kiel und Drumherum
    Helga E.-D.

  4. Hallo Irmela!
    Das Koffer packen ist bei mir manchmal so eine Sache und ist bei mir , Reiseziel abhängig. Geht es einfach nur an die Nordsee, packe ich meist auf den letzten Drücker und habe da ein gewisses Routine-Sortiment. Bei Reisen ins Ausland mit Flug packe ich meist dreimal: einmal mit viel zu vielen Sachen, dann sagt die Waage nein, dann nehme ich alles raus, was vielleicht nicht benötigt wird und zu guter letzt, kommen von den ursprünglich aussortieren Sachen, ein zwei Stücke doch mit. Da fange ich meist das Wochenende davor an und schaue durch , was zur Reise passen könnte. Aber auch ich , habe meist immer zu viel mit! ? Naja, man möchte eben wählen können ?!
    Liebe Irmela: ich wünsche euch eine tolle Reise und bin ehrlich gespannt, wie es so ist , Weihnachten mit höheren Temperaturen. Freue mich also, wenn du berichten kannst!
    Euch hier im Blog , wünsche ich einen schönen dritten Advent und ein schönes Wochenende!
    Sende ganz liebe Grüße, Tschüss Kerstin ??

  5. Leider ist der Bericht „Als Neuling an Bord von MS Amadea“ im Phoenix Magazin 4/17 noch nicht online – ich werde es mal im Auge behalten und ggf. nachreichen. Auf der Suche danach bin aber auf die neueste Ausgabe von Phoenix-TV gestoßen, in dem man die u. a. die „neue“ Artania nach dem Werftaufenthalt betrachten kann. Lieber Christian, so sieht sie jetzt aus;-)

    http://www.phoenixreisen.tv/index.php?k=225

    Nochmals viele Grüße (gut, dass mein Hefekuchen immer 45 Minuten gehen musste;-)
    Helga E.-D.

  6. Liebe Irmela,
    dann ganz viel Spaß auf der Volendam. Wir waren im März diesen Jahres mit der Volendam unterwegs von Hongkong nach Tokio. Uns hat dieses kleine schöne Schiff super gut gefallen und wir haben uns dort sehr wohlgefühlt.
    Die Galaabende waren spitzenmäßig.
    Somit gute Reise, vielleicht habt ihr ja noch Platz im Gepäck 🙂 Aber ich muss ja ganz ruhig sein, sind vergangene Woche zurückgekommen von der Mittelamerika Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 6, die auch sehr schön war.

  7. Hallo Irmela,
    ich würde auch gerne noch im Handgepäck mitkommen;-) Eine Weihnachts- und Silvesterkreuzfahrt ist schon etwas ganz besonderes und dann noch diese traumhaften Ziele!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine echte Traumreise und bin neugierig, was Du uns zu berichten hast. Aber bitte auch Urlaub machen und mal abschalten – Du weißt ja, die Uhren an Bord drehen sich schneller;-)
    Auch ich möchte mich bei Dir (Christian bleibt ja hier und wird später beschert) zum Jahresende bedanken für die z. B. fast täglichen News rundum Schiffe und alles was damit zu tun hat und für Deine viele Zeit, die Du für uns investierst.
    Eine erholsame und erlebnisvolle Reise mit Deiner Familie, schöne Weihnachten und einen fulminanten Jahreswechsel – „Mädel“ komm bald wieder;-)
    Gruß
    Peter

  8. Moin Irmela,
    Ich wuensche euch eine wunderschoene Reise mit ganz vielen tollen Erlebnissen.
    Freunde von mir waren Anfang des Jahres in Vietnam und waren absolut begeistert.
    Ich pack meistens immer 1-2Tage vor Abflug,flieg immer nach Srilanka zu Freunden.Geht inzwischen sehr schnell.Die Haelfte des Koffers ist meistens fuer Mitbringsel reserviert.Innerhalb einer halben Std.bin ich zumeist fertig ob nun fuer 30Tage oder 3Monate.Moegen waere zuviel gesagt,ich hab ja keine Wahl 😉

    Ich wunesche allen einen schoenen und besinnlichen 3Advent.Machts euch gemuetlich.
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Hamburg,Jessica

  9. Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure guten Wünsche und sehr lieben Kommentare ;-)). Da kann die Reise ja nur toll werden!

    Dass mit dem zu viel im Koffer kenne ich gut. Jedes Mal nehme ich mir vor, es dieses Mal besser zu machen. Klar hat man eine gewisse Routine und die Lieblingssachen immer dabei, aber seit Jahren träume ich von der perfekten Garderobe, wo man mit vier Teilen im Koffer für 10 Tage super angezogen ist… Also, falls Ihr einen Tipp habt…:-)

    Einen schönen 3. Advent Euch allen – bei uns strahlt die Sonne bei frostigen Temperaturen. Und es kribbelt mächtig, denn morgen Nachmittag geht es los…

    Liebe Grüße,
    Eure Irmela

    1. Zu den 4Teilen Klamotten haette ich eventuell ein Tipp…
      Nicht von mir selber aber eine tolle Idee.
      Meike Winnemuth (Journalistin aber die kennst du sicherlich) hat sich mehrere Teile schneidern lassen aus demselben Stoff und derselben Farbe,Kleid,Hose,Kleid.Zusammen mit ein paar anderen Klamotten hat man viele tolle Kombinationen,schick oder lässig wie man es gerade braucht oder mag.

      1. Hallo Jessica,

        das ist ein guter Tipp! Ich versuche, zumindest in einer Grundfarbe bei Hose/Rock/Kleid zu bleiben, damit kann man viele Oberteile mit anderen Farben kombinieren und vor allem hat man es dann mit den Schuhen einfacher – das ist bei mir nämlich das „schwerste“ Problem! Ansonsten schätze ich auf längeren Reisen den Münz-Waschsalon, ideal auch, um mit sauberer Wäsche nach Hause zu kommen.
        Viele Grüße
        Helga E.-D.

  10. Hallo Irmela,
    die Reiseplanung wird komplett von mir erledigt und die Koffer muss dann jeder selber packen.

    Ich wünsche Euch eine tolle Reise und gute Erholung. Habt Spaß und freut Euch auf die leckeren Speisen.

    Übrigens, nach dem langen Flug warten bestimmt einige gemütlichere WC’s auf Euch.
    Da gibt es dann auch keine Warteschlangen mehr. ?

    Volendam AHOI
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen