Kreuzfahrtträume auf der TC Leipzig – spannende Infos für Einsteiger und Experten

Heute startete in Leipzig die Reisemesse Touristik & Caravaning mit vielen Infos zum Thema Kreuzfahrten…

Als TC-Kreuzfahrtexperte halte ich hier bis Sonntag zwei Mal täglich einen Vortrag über die spannendsten Destinationen meiner letzten Touren und gebe Tipps für angehende und erfahrene Kreuzfahrer. Außerdem beantworte ich Besuchern in meiner Sprechstunde auch persönliche Fragen zu ihrer Reiseplanung. Aber nicht nur Besucher lernen hier eine Menge, auch für mich ist das Umfeld hier sehr interessant. Viele Reedereien sind hier, zum Beispiel AIDA mit ihrer Showkabine, Hapag Lloyd, MSC, nicko cruises, PTI, Hurtigruten, Plantours sowie Transocean, um ihre aktuellen Routen sowie ihre neuen Schiffe zu präsentieren. In diversen spannenden Vorträgen können sich Besucher über viele Themen rund ums Kreuzfahren informieren.

Wer Lust und Zeit hat, kann mich auf der TC persönlich treffen

Hier auf der Messe spürt man auch, dass Expeditionskreuzfahrten voll im Trend liegen. Aktuell sind 22 Expeditionsneubauten in Bestellung, 18 davon sollen im kommenden Jahr augeliefert werden. Ein Mitarbeiter von Hapag Lloyd erzählte mir, dass viele ihrer Kunden ihre erste Fahrt mit der Reederei gleich in die Antarktis machen. Das finde ich wirklich erstaunlich. Der Traum in Weiß mit bizarren Eisformationen, einer einmaligen Tierwelt und einzigartiger Stille fasziniert immer mehr Urlauber. Um diese fragile Natur zu schützen, müssen Redereien allerdings auch strenge Auflagen erfüllen. So ist zum Beispiel die Zahl der Passagiere pro Schiff begrenzt, ebenso wie die Personenzahl bei Anlandungen. Darüber hinaus müssen Schiffe besonders ausgerüstet und Crewmitglieder speziell für polare Regionen ausgebildet sein.Um diesem Trend nachzukommen, hat Hapag-Lloyd Cruises zwei neue Expeditionsschiffe in Auftrag gegeben. Die baugleichen HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration werden im April bzw. Oktober 2019 in Dienst gestellt. Sie bieten Platz für je maximal 230, bzw. bei Antarktisreisen 199 Gäste.

Die neuen Hapag Lloyd Expeditionsschiffe werden 2019 in Dienst gestellt; Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Auch Großsegler scheinen sich wachsender Beliebtheit zu erfreuen. Ich habe mir beim Reiseveranstalter SeaTravel die Schiffe Royal Clipper, Star Clipper und Star Flyer näher angesehen. Wer glaubt, als Passagier dürfe man dort mitsegeln, wird jedoch enttäuscht. Hier segelt nur die Crew. Allerdings kommen Passagiere der Crew sehr nahe, wenn sie ihr zum Beispiel auf der offenen Brücke sprichwörtlich über die Schulter schauen können. Das fände ich natürlich auch mal sehr interessant. Angeblich soll man auf Großseglern auch weniger schnell seekrank werden als auf normalen Kreuzfahrern. Denn während Motorschiffe bei Sturm oder Seegang oft stampfen und rollen, also sich vorwärts-rückwärts sowie seitlich bewegen, rollen Segler nicht. Durch die Segel soll es eine konstante (Seiten-)Lage geben, so dass diese Quelle für Seekrankheit ausgeschaltet ist. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gesammelt und könnt Ihr das bestätigen?

Kreuzfahren unter Segeln ist nicht nur romatisch, sondern auch angesagt; Foto: SeaTravel HAM Kreuzfahrten GmbH

Mal sehen, ob ich noch weitere spannende Infos für Euch sammeln kann. Für den Moment sende ich

ein herzliches Ahoi,

Euer Christian

 

 

14 thoughts on “Kreuzfahrtträume auf der TC Leipzig – spannende Infos für Einsteiger und Experten”

  1. Hallo Christian, wir würden dich sehr gerne auf eurem Stand besuchen aber leider ist es von uns zu weit. Wir wünschen dir gutes gelingen auf der Messe. Lieben Gruß von der Nordsee

  2. Christian, sehr interessant, was Du so von Expeditionen und Seglern so erfahren und uns erzählt hast. Von GroßSeglern wrd

    jetzt bestimmt Mascha einiges erzählen. Grüsse in den Osten ?

  3. Alles Gute und liebe Grüße aus Bayern…
    Leider bist du zu weit entfernt von uns hier…sonst würden wir vorbeischauen!
    Viel Erfolg und Dank wieder mal für all die interessanten Berichte !

    Ingrid ??

  4. Hallo Christian!
    Mich persönlich würden diese Expeditionsfahrten-Fahrten auch sehr interessieren . Ich finde auch gut, das trotzdem versucht wird , die Waage zwischen Natur und Profit zu halten. Die Chance dieses mal mit eigenen Augen zu sehen, wäre vermutlich sonst sehr gering. Der Kapitän meiner damaligen Kreuzfahrt , hat damals im abendlichen Interview erzählt, das er selbst viele dieser Expeditionen früher als Kapitän gefahren ist. Er hat jedoch angemerkt, das man schon mitunter sehr seefest sein sollte. Die Bedingungen können dort wohl sehr rau werden.
    Bei einer Fahrt mit einem Großsegeler hatte ich erst recht gedacht, das man eher gut seefest sein sollte . Interessant zu wissen, das dieses komplett anders sein soll.
    Ulla hat Recht, Mascha scheint sehr erfahren darin zu sein. Vielleicht Mascha, hast du Zeit und Lust, uns hier darüber zu berichten?
    Auf jeden Fall scheint die Messe gleich mal die Nebenwirkung , großes Fernweh auszulösen. Kapitän Hansen war vor kurzem ebenfalls auf einer Messe und Bernd ( Wallisch) ist ja ebenfalls eindeutig dabei ertappt worden ?! Viel Spaß!!
    Tschüss, Kerstin ??

  5. Hallo Christian, kannst du mir sagen in welcher Halle die Expertenlounge ist und wo man sich deinen Vortrag anhören kann?
    LG Claudia

    1. Hallo Claudia,

      den Kreuzfahrtbereich mit Kreuzfahrt-Bühne und Experten-Lounge findest Du in der Touristik-Halle 2.

      LG Christian

  6. Hallo Christian,
    danke für den sehr informativen Bericht.
    Gibt es einen Link zur einer Livecam für Deinen Vortrag?
    Im Ruhrgebiet wäre die Messe sicher auch gut aufgehoben!

    Wir haben Dich übrigens heute in VnM mit der GL im Panamakanal auf dem Schornstein gesehen!
    Hast Du da mal Fotos?

    Pass auf Deine Füße auf, die kann man sich dort schnell plattlaufen. Ich war 2002 auch mal dort auf
    einer Fachmesse mit Firmenstand und habe zwei Vorträge gehalten. Nach der Woche Standdienst,
    Mitbewerb ausfragen usw. war ich platt.

    Schöne Grüße
    B.Brillo

  7. Lieber Christian Baumann,
    sorry, aber müssen jetzt auch noch die ganzen Touristen unter dem Deckmantel „Expedition“ in die ant/arktischen Gewässer gekarrt werden ??
    Für die Tiere dort sind menschliche Begegnungen sicherlich nicht gut und ihrer Existenz nicht förderlich, für die gesamte Umwelt wäre eine Havarie mit Ölauslauf katastrophal!
    Und dieses Risiko steigt bei zunehmender Reise-Frequenz enorm, trotz aller Sicherheitsmaßnahmen.
    (es soll sogar U-Boote geben, die plötzlich nicht mehr auftauchen können….)
    So zerstört der extensive Tourismus auf Dauer die Orte, die er sich erobert.
    Mahnende Beispiele wie Venedig und andere Massenziele gibt es ja genug.
    18 neue „Expeditionsschiffe“ in 2018 ! ! Wenn das kein Run auf die Antaktis ist…….
    Und es wird nicht lange dauern, bis bei entsprechender Nachfrage auch diese Schiffe größer und größer werden.
    Lieber Christian, auch wenn es grundsätzlich in weitestem Sinne auch deinen Arbeitsplatz betrifft –
    hast du ein wenig Verständnis für diese kritische und mal nicht euphorische Kreuzfahrtmeinung ??
    MfG Brigitte

  8. Hallo Christian,
    dass ein Großsegler bei Seegang stabiler liegt kann ich voll und ganz bestätigen. Natürlich nur, wenn auch, der Windstärke entsprechend, Segel gesetzt sind. Der Wind drückt das Schiff in die See und das Rollen entfällt komplett. Ich bin früher oft als Trainee auf der KHERSONES, einem Schwesterschiff von der MIR, mitgesegelt. Gruß Ralf

  9. Wir wollten vor Jahren einmal mit der Barkentine „Lilli Marleen“ (Deilmann-Reederei) unter dem schon fast legendären Kapitän Immo von Schnurbein (u. a. Kommandant der Gorch Fock) segeln. Nach Berichten von Passagieren untermauert von Fotos von Besatzungsmitgliedern auf der „MAxim“, die zeigten, wie das Segelschiff auf der Seite lag bei stürmischer See und das am Boden liegende Porzellan etc. und deren Frage, warum wohl Vertiefungen für Gläser und Teller in den Tischen wären, meinte meine Frau: „Da darfst Du gerne alleine mitsegeln!“ Leider blieb es dabei, die Reederei gab das Schiff später auch ab – weiß jemand, wo es abgeblieben ist?
    Aber die Experten hier müssen es ja wissen, und jeder versteht und verträgt Seekrankheit anders: Für die einen ist endlich mal was los und für die anderen ist es der Weltuntergang;)
    Jedenfalls viel Erfolg lieber Christian in Leipzig, Du vertrittst Eure Zunft mit Sicherheit sehr würdig! Es dürfte auch für Dich sehr interessant sein, mit „Kollegen“ zu sprechen. Und hoffentlich viele schöne Gespräche mit Kreuzfahrtinteressierten!

  10. PS:

    http://gorchfock.de/index.php/gorch-fock/die-kommandanten/308-kapitaen-zur-see-immo-von-schnurbein

    Übrigens auch eine „Landratte“ wie Du Christian, er stammt aus der Nähe von Landsberg am Lech;-)

  11. Hallo Christian,

    das viele Stehen wird sicherlich kein Vergnügen sein, aber das bist Du ja von „auf der Brücke“ wahrscheinlich gewohnt. Aber bestimmt kannst Du auch viele Kontakte knüpfen, viel Wissenswertes von und über die Branche erfahren von den Kollegen „dahinter“ und natürlich viel von Deinem Wissen und Deinen Erfahrungen als Experte weitergeben! Schade, wenn es doch nicht so weit weg wäre…
    Vielleicht kannst Du diese aktuelle Info an interessierte Kreuzfahrer, die sich speziell (evtl. wegen „VnM“) für Phoenix-Reisen interessieren, weitergeben:
    Seit gestern sind jetzt die neuen Sommerreisen 2019 online einseh- und buchbar:

    https://www.phoenixreisen.com/?pm=uebersicht&&searchMetaTravelTypeIds=575&searchSpecialOfferIds=1

    Es sind viele schöne Routen wieder dabei!

    Zudem hat Phoenix-Reisen bei dem Deutschen Fairness Preis 2017 (Deutsches Institut für Service-Qualität DISQ) in der Kategorie „Kreuzfahrtveranstalter“ den 3. Platz im Bereich Flusskreuzfahrten mit 74,1 von 100 Punkten belegt.
    AIDA Cruises (die Kollegen sind ja auch auf der Messe) haben zum 4. Mal in Folge im Bereich Hochseekreuzfahrten mit 75,8 von 100 Punkten den ersten Rang bei „Preis-Leistungs-Verhältnis“ sowie bei „Transparenz“ belegt.

    https://disq.de/2017/20171010-FP-Kreuzfahrtveranstalter.html

    https://disq.de/fairnesspreis.html

    Die deutschen Reedereien/Veranstalter sind also gar nicht so schlecht aufgelegt!
    Herzliche Grüße
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA
Refresh

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen