Lissabon – was tun, wenn man die Ponte de Abril 25 passiert?

Wer Lissabon kennt wird mir Recht geben: Wasser und Seefahrt sind hier fast allgegenwärtig…

Ich muss mich entschuldigen: Ich bin etwas in Verzug mit meinen Berichten, aber ich versuche Euch dennoch über die Highlights auf dem Laufenden zu halten. Zu denen gehört auf jeden Fall auch Lissabon. Dort sind wir vergangenen Donnerstag im Sonnenaufgang eingelaufen, und das war erst ein zaghafter Vorgeschmack und das, was Passagiere in dieser Stadt erwartet.
Lissabon

Einlaufen im Sonnenaufgang

Wer in Lissabon einläuft, sollte unbedingt schon eine Stunde vor Ankunft auf den Außendecks sein, um sich die wunderbare Einfahrt durch den Tejo anzusehen. Nicht zu vergessen auch die Durchfahrt unter der berühmten Brücke Ponte den Abril 25. Der rund 3,2 km lange Brückenzug mit einer 2.278 Meter langen Hängebrücke erinnert sehr stark an die Golden Gate Bridge.Sie hat zwei 190 m hohe Hauptpfeiler und die Fahrbahnen befindet sich 70 m über dem Wasser. Es gibt auch angeblich einen Brauch, was man tun soll, wenn man auf einem Boot unter der Brücke hindurch fährt. Aber bis zu mir ist der leider noch nie gedrungen. Könnt Ihr mich aufklären?  Habt Ihr das schon mal gemacht?
Lissabon

Ein Kreuzfahrtschiff passiert die Ponte de Abril 25 in Lissabon

Lissabon

Die Brücke ist aus jeder Perspektive ein Hingucker

Der Tejo ist überhaupt ein wunderbarer Fluss. Die Seefahrer-Nation Portugal ist hier richtig spürbar. Auch, wenn ich dieses Mal leider keine Zeit hatte, an Land zu gehen, gibt es immer so viel, was man dort unternehmen kann. Man kann einfach an seinem Ufer entlang laufen, an Grünflächen, Restaurants und Parks vorbei bis zum wunderbaren Torre de Belém, der übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Er wurde von den Herrschern der ehemaligen Seemacht Portugal errichtet, um ankommende Schiffe zu begrüßen. Also genau das Richtige für mich ;-).
Lissabon

Der Torre de Belém ist ein tolles Fotomotiv…

Lissabon

Lissabon

😉

Auf der anderen Seite des Tejo befindet sich die beeindruckende Statur Cristo Rei. Sie wurde nach dem Vorbild der berühmten Christusstatue in Rio de Janeiro erbaut und zählt zu den beliebtesten Aussichtspunkten der Stadt. Von der Plattform in 82 Metern Höhe, hat man einen super Blick auf Lissabon und die Umgebung, vor allem am Abend, wenn überall die Lichter angehen. Das steht ganz oben auf meiner To-Do-Liste für künftige Besuche.
Lissabon

Fast wie in Rio, die Staute Cristo Rei

In Lissabon liegen Kreuzfahrtschiffe meist direkt in der Innenstadt,und schon nach wenigen 100 Metern ist man mitten im Geschehen. Donnerstag waren mit der weißen Lady noch vier weitere Schiffe da, also jede Menge los in Portugals Hauptstadt.
Lissabon Pier

An der Pier in Lissabon war es mächtig voll

Lissabon

Direkt von Pier aus kann man viele Sehenswürdigkeiten in Angriff nehmen, wie zum Beispiel das Castelo de Sao Jorge

Wie gesagt, ich bin Donnerstag leider an Bord geblieben, aber ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch und auch auf Eure Fotos, Tipps und Anregungen zu Lissabon.

Für heute ein herzliches Ahoi,

Euer Christian

14 thoughts on “Lissabon – was tun, wenn man die Ponte de Abril 25 passiert?”

  1. Hallo Christian,
    wie immer ein wunderbarer Bericht. Lissabon ist derart vielfältig, dass es schon schwer ist, eine Hitliste der Sehenswürdigkeiten zu schreiben. Wir waren leider erst einmal vor Ort, haben es uns damals aber nicht nehmen lassen, eine Fahrt mit der berühmten Elctrico Nr. 28 zu machen (hier geht’s zum detaillierten Bericht: http://www.reiseberichte-und-meer.de/rb-lissabon.htm). Und auch den legendären Aufzug „Santa Justa“ haben wir benutzt. Den Torre de Belem haben wir uns für später aufgehoben, ich hoffe, dass wir in absehbarer Zeit Gelegenheit finden, Lissabon zu besuchen, denn zweifellos gehört sie zu den Städten, die man gesehen haben muss.
    Jetzt wünsche ich weiterhin gute Reise mit sicher neuen, aufregenden Berichten.
    Viele Grüße
    Helmut

  2. Du kennst den Brauch nicht, wenn man unter der Brücke durchfährt?? Du solltest dir die ersten Staffeln von VnM ansehen ? Da haben sie rückwärts über die Schulter eine Münze über die Schulter ins Meer geworfen, damit man mal wieder zurückkommt.
    Und genau das werde ich im Dezember auch zelebrieren, wenn ich mit der Artania dort bin. ☺

  3. Ja Christian , Lissabon Stadt, da hast Du was versäumt, aber vermutlich nur vorübergehend. Fotos habe ich viele, aber leider nur Papier bilderund ein kurzes Video , das ein Bekannter aufnahm. Den Brauch weiß ich auch nicht, aber Google machts bestimmt möglich. Grüsse aus der sehr heißen Pfalz ??

  4. Hallo Christian,
    schade das ein Landgang nicht möglich war. Das Titelfoto über den Bug der Lady mit der Brücke im Hintergrund ist toll. Auch die Landschaft am Rande gefällt mir.

    Schöne Grüße
    Bernd

  5. Hallo Christian !
    Da war ich auch noch nicht! Aber ich kann mich auch dunkel daran erinnern, das man eine Münze rückwärts über die Schulter werfen muss,um dort wieder zurück zukommen. War in der 1 oder 2 Staffel von VnM – so wie auch Nicole geschrieben hat. Aber ich bin mir sicher: du kommst ganz bestimmt auch ohne diesen Brauch zurück!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Um Hannover haben wir zur Zeit 30 Grad und wahrscheinlich folgt doch noch ein Gewitter!!! Tschüss, Kerstin ??

  6. Hallo Kerstin, um Deine Frage zum Thema Flusskreuzfahrt von neulich zu beantworten : die Flüsse, die mich interessierten, habe ich bereist.Es fehlt nur noch der Rhein, aber ich wohne am Rhein und kenne sehr viel. Nun werde ich nur noch Bötchen fahren auf der Flensburger Förde, da dort meine Tochter wohnt, dort liegt ein über 100Jahre altes Dampfschiff, die Alexandra, sie macht Tagesausflüge. Heisse Grüsse Ulla

    1. Liebe Ulla,

      dann grüss mir den Dampfer!
      Dort habe ich während meiner Studienzeit in Flensburg ehrenamtlich als Steuermann gearbeitet.

      Viele Grüsse Christian

      1. Hallo Christian,
        da hab ich doch gleich mal gegooglt. Die Alex ist aber ein wunderschönes stolzes altes Schiff.
        Du hast da in der Zeit bestimmt viel Freude gehabt.

        Dampf AHOI
        Bernd

        1. Ja , die alte Dame war dieses Jahr sehr teuer sie ist von Grund auf saniert worden und war lange im „Schiffskrankenhaus“.Unddas ganze nur von Spendengelder .Also auf auf zum spenden, sie hat alles verbraucht. Jeder Liebhaber älterer Schiffe möchte, dass sie auch weiter auf der Förde schippert

      2. Hallo Christian, dieses jahr werde ich die Alex nicht mehr grüssen können, aber meine Tochter kann es ja auch mal tun. Bist Du damals mit dem „alten Seebär Kapitän “ Wolfgang gefahren , der schon lange pensioniert ist ? Aber seine Alexandra gibt er nicht ab.
        .

  7. Hallo Christian,
    diese Tradition mit der Münze kenne ich auch nur aus „VnM.“ Mir haben Portugiesen allerdings erzählt, dass sie versuchen, eine Münze in das Buch des Hl. Antonius, der vor der Igreja Santo Antonio steht, zu werfen. Er ist der Schutzpatron der Liebenden und wem der Münzwurf gelingt, der darf auf eine neue Liebe hoffen;-)
    Die Statue Christo Rei habe ich einmal beleuchtet gesehen, weil wir am 1. oder 2. Weihnachtstag mit der Maxim Gorkij in Lissabon waren und es deshalb schon früh dunkel war – ein toller Anblick.
    Das Summen wie 100.000 Hummeln, wenn man unter der „Ponte“ durchfährt, finde ich faszinierend – was haben wir nicht alles in Europa – wir müssen doch gar nicht über den großen Teich;-)
    Gerne würde ich auch einmal über Nacht dort liegen und dann z. B. im Stadtteil Bairro Alto in eine der Fado-Bars gehen, um dort den melancholischen Liedern zu lauschen.
    Eine gute Weiterfahrt und viele Grüße vom mittlerweile „karibischen“ Rhein nach Hitze und Gewitterregen
    Helga E.-D.

    1. Ach ja richtig: deshalb bekam Meika ja auch ein Küsschen von Danny?- jetzt kann ich mich wieder erinnern! ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen