MS Dalmatia – die ersten Eindrücke

Hallo zusammen, heute beginnt meine Reihe zur Reise mit der MS Dalmatia von nicko cruises entlang der kroatischen Küste…

Nach unserer Ankunft am Flughafen in Zagreb wurden wir von unserer Reiseleiterin herzlich in Empfang genommen. Mit knapp 40 Personen sind wir in einem Bus vom Flughafen aufgebrochen. Bevor wir aber ins ca. zwei Stunden entfernte Zadar gefahren sind, gab es schon den ersten, sehr interessanten Ausflug.

Beschreibung und Überblick

Am Nachmittag waren wir zu Besuch bei den Plitvicer Seen. Der erste Ausflug, zum größten Nationalpark Kroatiens, hat mich schon sehr beeindruckt. Die Seen sind durch die Karl May Filme sehr bekannt, denn sie dienten teilweise als Kulisse dafür. Auf circa 8 km Länge reihen sich 16 Seen verschiedener Größe aneinander. Die Seen sind durch natürliche Terrassen aufgestaut und stürzen an verschiedenen Stellen bis zu 72 Meter in die Tiefe. Das Wasser der Seen ist glasklar und die kräftige grüne Farbe beeindruckt schon sehr. Alles ist sehr natürlich gehalten und man geht über Holzstege durch das Areal.

Blick von oben auf einen der Seen

Nach dem Besuch haben wir uns auf direktem Weg zu unseren Schiffen gemacht. Mein Zuhause und das von 12 weiteren Passagieren sollte für die nächsten 8 Tage die MS Dalmatia sein. Das Schiff fährt schon seit mehreren Jahren für nicko cruises und hat eine Kapazität von 32 Passagieren. Wir haben mit unserer Fahrt die Saison für die MS Dalmatia eröffnet. Ein weiteres Schiff, die MS Maliante, lag direkt hinter unserem Schiff. Die anderen Passagiere aus unserem Bus sind auf dieses Schiff eingestiegen. Das Schiff fährt in diesem Jahr die erste Saison für den Veranstalter.

Die beiden Schiffe im Hafen von Zadar

An Bord angekommen war ich erstmal sehr überrascht von dem exzellenten Zustand des Schiffes. Alles war in einem super Zustand, sehr gepflegt und liebevoll gestaltet. Die Koffer wurden, ganz wie auf einem großen Schiff, auf die Kabinen gebracht. Bei einem heimischen Begrüßungsgetränk hat unser Kellner Danijel die 7-köpfige Crew vorgestellt und uns mit ersten Informationen versorgt. Uns wurde, neben allgemeinen Dingen, mitgeteilt, dass wir die Reise nicht laut Plan durchführend können, da der sogenannte Jugo Wind die Küste fest im Griff hatte. Es war geplant die ersten zwei Nächte in Zadar zu verbringen. Da der Wind, laut Vorhersage, zunehmen sollte, wurden wir darüber informiert, dass wir schon am nächsten Tag Richtung Sibenik aufbrechen sollten. Am Vormittag sollte in Zadar ein Stadtrundgang stattfinden und danach abgelegt werden.

Der Salon

Anschließend habe ich ich mir die Kabine angesehen und das Schiff in einer kleinen Runde erkundet. Die Kabine war, wie auf so einem Schiff zu erwarten, eher klein aber auch sehr gepflegt und für das Format der Reise vollkommen ausreichend.

Meine Kabine

Danach sind wir in den Salon zum ersten Abendessen gegangen. Das vier Gänge Menue war sehr liebevoll von unserer Köchin angerichtet und hat sehr gut geschmeckt.

Erster Eindruck von Bord: Alles super!

Bald geht es weiter mit dem zweiten Tag an Bord der MS Dalmatia

Ein herzliches AHOI aus der Pfalz

Euer Christian

7 thoughts on “MS Dalmatia – die ersten Eindrücke”

  1. Lieber Christian
    Das sieht ja schon mal sehr gut aus und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung deines Reiseberichts! Fotos finde ich allemal sehr gut. Mal schauen, ob ich am Schluss so überzeugt bin von diesem Schiff, dass dies eines unserer nächsten Schiffe sein wird.
    Vielen Dank dass ich teilhaben darf an dieser Reise!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

  2. Hallo Christian !
    Total begeistert habe ich schon deine Reise auf Facebook und Instagram mit verfolgt. Absolut begeistert von der Natur, die du in deinen Videos eingestellt hattest. Wie schön es dort ist und teilweise noch wie ursprünglich! Ich glaube vom Erholungseffekt war diese Reise richtig gut. Durch die kleine Anzahl an Mitgästen und die Möglichkeit sich dadurch enger auf die Begebenheiten einzustellen, hast du bestimmt viele einmalige Erlebnisse und Situationen gehabt!
    Zum Schiff kann ich von hier aus sagen: Klein aber fein!! Es macht einen guten und gemütlichen Eindruck! Eben einfach schiffiger, und irgendwie näher am „Seefahrtsleben“. Für mich wäre das durchaus eine Option, so eine Reise auch mal zu machen!
    Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich auf den Folgebericht!

    Eines hoffe ich sehr- das der Alltag dich nicht zu schnell wieder im Griff hat und du vom tollen Urlaub noch schön lange zehren kannst- obwohl- wer weiß? vielleicht ist deine nächste Reise ja auch gar nicht so lange hin?!?
    Ist hier ja eigentlich ein gängiges Motto:
    Nach der Kreuzfahrt, ist vor der Kreuzfahrt! 😉😉😉

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Hannover und allen, die heute in den Mai tanzen:
    Wünsche ich ganz viel Spaß!
    Tschüß, Kerstin 💁🏻

  3. Hallo Christian, hört sich alles sehr positiv an, die Busfahrt an der Küste entlang, landschaftlich sehr schön, kurvenreich und unser Busfahrer damals hatte eine ziemliche Alkohol Fahne, wohl vom heimischen Getränk Slivovic. War auch unser Begrüssungsdrink. Mir hat es die Schleimhäute der Speiseröhre weg geätzt, aber ich habe es überlebt😂 Wir fuhren von Dubrovnik nach Montenegro

  4. Das ist schon eher die Schiffsgröße für mich. Jetzt noch Segel oben drauf, dann passt das.
    Ja, Kroatien und vor allem die Küste ist ein schönes Reiseland. Ich liebe Dubrovnik. Aber das nächste Mal muß warten, bis die Riesenkreuzliner das wieder aus dem Programm nehmen.
    Ich habe schon mal mit einem Drink in der Lounge Platz genommen und fahre mit durch Deinen Reisebericht lieber Christian.

    Warschau fliegende Hexen!!!! Heute ist Walpurgisnacht!!!!

  5. Ahoi Christian, schön das wir hier nochmal ausführlicher Deine Reise verfolgen können. Die Ziele hab ich zum Teil schon mal beim Segeln angelaufen. Kroatien’s Küste ist schon schön. LG Barbara ⚓

  6. Moin Christian,
    na, das läßt sich doch sehr gut an!
    Die Kabine sieht ja – ich sag mal – niedlich aus 🙂

    Ich liebe Plitvice und bereits dreimal dort! Die Landschaft dort ist einfach großartig!!
    Bin schon sehr gespannt auf Deine Bilder von Krka, wo ich ja im November (von der MS Amaera aus) sein werde!
    LG aus OS
    Klaus

  7. Hallo Christian,
    ich habe Dich ja schon auf FB auf Deiner Reise verfolgt – schön, dass man jetzt nochmal auf Reisen gehen kann! Ich kenne Einiges davon schon von Landurlauben und auch von einer Adria-Kreuzfahrt und bin auch sehr begeistert von der Landschaft dort. Dies aber auf eine solche Art nochmals aufzufrischen bzw. teils neu zu erkunden, das hat definitiv schon seinen Reiz;-) Aber seefest sollte man scheinbar schon sein? Dir macht das ja alles nichts, liebst Du ja auch die Kap Hoorn-Umrundung bei starkem Seegang 😉
    Freue mich schon auf die nächsten Bilder und Berichte…
    Viele Grüße
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen