MS Dalmatia – Hilferuf unter Freunden

Der fünfte Tag der Reise hatte allerhand spannendes für uns im Angebot…

Der Blick auf die Altstadt

Am frühen morgen sind wir, nach einem kleinen Spaziergang durch die Stadt, am Fluss Cetina angekommen. Dort haben wir ein kleines Ausflugsboot bestiegen und sind flussaufwärts gefahren.

Beeindruckende Kulisse

Zum „warm“ werden hat uns der Fahrer des Bootes erst einmal mit einem Slivovitz versorgt. Naja, mitgehangen mitgefangen. Geschmeckt hat es morgens um 10 Uhr noch nicht, aber warm wurde es wenigsten 🙂

Die Fahrt durch den Fluss

Die Fahrt durch den Canyon startete spektakulär mit einer engen Durchfahrt und hohen Bergen am Ufer. Die Landschaft in diesem Canyon ist sehr schön und vor allem abwechslungsreich. Neben den Bergmassiven sind wir auch an Stellen vorbeigekommen, die etwas weitläufiger waren und mit Schilf und allerhand Tieren gesäumt waren.

Begrüßung

Unser Ziel war ein Ausflugspunkt bei dem wir uns etwas „stärken“ konnten. Neben landestypischen Spezialitäten wie Sardellen, Schinken und Käse gab es einen guten Rotwein zum trinken. Irgendwie hatte es der Tag ordentlich in sich, obwohl es noch zu früher Stunde war… 🙂

Das Essen

Nach dem Ausflug sind wir wieder an Bord zurück gekehrt und danach zügig aus Omis ausgelaufen, um unser nächstes Ziel, Metkovic, zu erreichen. Doch es kam alles anders als gedacht. Die Passagiere waren alle an Deck versammelt, um die wirklich wundervolle Einfahrt in den Fluss Neretva zu genießen. Doch plötzlich wurde gestoppt und auf der Stelle gewendet – Wir sind unter Volldamp zurück in die Adria gefahren.

Eine wirklich wunderschöne Flussfahrt

Unser Kellner informierte uns darüber, dass das Schiff, das mit uns fuhr beim Einlaufen in den Fluss auf eine Sandbank gefahren ist und Hilfe benötigt.

Die „Maliante“

Als wir bei der MS Maliante ankamen, sah man deutlich, dass der Bug etwas weiter aus dem Wasser herausragte. Leider sind die Versuche, das Schiff von der Sandbank zu schleppen, gescheitert und die Behörden wurden eingeschaltet, um dem Schiff zu helfen.

Mein Platz 🙂

Wir haben uns dann auf den Weg in einen Ausweichhafen (Ploce) gemacht, um dort einen schönen Abend zu verbringen, denn wir hatten unser Kapitänsdinner – leider mit eine Stunde Verspätung durch unseren Schleppversuch, aber dennoch sehr gelungen und wie immer lecker!

Tagesprogramm mit Menü

Diesen aufregenden Tag haben wir dann so enden lassen wie er begonnen hat – mit einem Slivovitz 😉

Ein herzliches AHOI aus der Pfalz

Euer Christian

6 thoughts on “MS Dalmatia – Hilferuf unter Freunden”

  1. Moin Christian,

    habe von dem Abschleppversuch schon in einem anderen KF-Forum gelesen!

    Mal eine (vielleicht dumme) Frage zu Deinem letzten Bild und dem Essensplan:
    gab es mittags und abends immer nur genau EIN Hauptgericht, also keinerlei Auswahl?
    Was machen dann die, die bspw. keinen Fische oder kein Fleisch essen? Hungern ??

    VG Klaus

    1. Hallo Klaus,
      wenn man nach Kroatien fährt, sollte man sich darauf einstellen, das die kroatische Küche sehr fleisch- und fischlastig ist. Aber sehr, sehr lecker. Meine Eltern kamen immer mit „Übergepäck“ von dort zurück. 😉
      Und nach dem 3./4. Slivovitz hat man eh vergessen, das man kein Fleisch/Fisch (wenn es denn so sein sollte) isst. 😂
      Aber ich glaube nicht, das einer der Passagiere verhungert oder verdurstet ist während der Reise. 😁
      War jetzt wahrscheinlich nicht sonderlich hilfreich aber vielleicht ein bisschen unterhaltsam…

      Liebe Grüße

  2. Hallo Christian,
    das war bis jetzt schon eine spannende Reise.
    Das auflaufen auf die Sandbank war bestimmt ein kleines Abenteuer für die Passagiere an Bord der MS Maliante. Du konntest dich bestimmt noch daran erinnern wie ihr auf die Sandbank aufgelaufen seid. Hattest du die Möglichkeit gehabt dich mit den Passagieren über dieses Abenteuer auszutauschen?
    Schöne Grüße aus Dramfeld
    Claudia

  3. Hallo Christian!
    Das war wirklich ein sehr spannender Tag !!! Eine richtige Abenteuer-Reise! Wundere mich immer noch, das du freiwillig wieder von Bord gegangen bist😉 bestimmt gibt es noch weitere tolle Ziele in der Gegend!!! Ganz liebe Grüße 🙋🏻

    P.s ich finde es schon spannend, das trotz der Technik und der Ausbildung der Crew, es doch vorkommen kann, mit dem Schiff aufzulaufen. Hoffentlich wurde dem anderen Schiff noch schnell geholfen!!
    Als du es geschrieben hattest musste ich gleich an die Situation aus VnM denken, als du damals Kadett warst und die Albatros im Amazonas auf Grund lief. Wow – da hatte ich richtig mitgefiebert!!!

  4. Ahoi Christian, den Ausflug auf dem Cetina habe ich auch schon gemacht, lohnt sich wirklich. Gut das mit dem Schwester Schiff alles gut ging, da kann man wohl gerne auf ein gutes Essen warten. LG Barbara

  5. Hallo Christian, typisch Ex Jugoslawien , der Tag beginnt gut: Slivovitz, Nationalgetränk. Wir waren auch immer imTran😊 Aber trotzdem bekamen wir alles von der wunderschönen Landschaft mit und beendeten den Tag…….mit einem Slivovitz😩

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen