MSC Fantasia – unser erster Landausflug

Bevor wir in Ajaccio eingelaufen sind, hatten wir, aufgrund der langen Strecke von Barcelona nach Korsika, einen halben Seetag am Vormittag…

MSC Fantasia in Ajaccio

Die Zeit habe ich genutzt, um auszuschlafen und mich danach zur Besprechung des Ausfluges mit meiner Gruppe zu treffen. Nach dem traumhaften Einlaufen in Ajaccio sind wir zusammen mit einem Bus über die Insel ins Landesinnere gefahren. Alleine die Busfahrt hat sich schon gelohnt, denn Korika ist eine wirklich schöne und sehenswerte Insel. Dort haben wir einen Schildkrötenpark besucht. In diesem Park leben viele verschiedene Arten von Wasser- und Landschildkröten. Gerade für die Kinder in meiner Gruppe war der Ausflug ein tolles Erlebnis. Aber auch wir Erwachsenen haben einiges über die gepanzerten Tierchen in Erfahrung bringen können. Auch die Organisation von Seite der Reederei war super. Wir mussten nirgends lange warten oder anstehen, alles hat zügig funktioniert.

Schildkrötenpark

Nach der Ankunft am Hafen hab ich mich dann noch etwas in dem Städtchen und an der Promenade umgesehen und bin dann mit vielen schönen Eindrücken an Bord zurückgekehrt.
Promenade Ajaccio

Korsika

Dort ging das stressige Passagierleben weiter 🙂 Das Auslaufen war zum Sonnenuntergang einfach nur traumhaft anzusehen. Auf der einen Seite war die Insel im Sonnenuntergang zu sehen, auf der anderen die Mein Schiff 5 die dort vor Anker lag. Danach ab auf die Kabine und umziehen für den zweiten Galaabend auf der Reise. Es gab wieder leckeres Essen im Bedienrestaurant und tolle Cocktails danach.
Sonnenuntergang zum Auslaufen

Korsika

Am nächsten Morgen haben wir uns schon früh auf den Weg nach Rom gemacht. Leider war es an diesem Tag ziemlich voll dort, deshalb sind wir auch zeitig wieder zurück gefahren und haben das Leben an Bord noch etwas genossen.
In La Spezia erwartete uns am nächsten Tag ein ganz besonderer Ausflug, aber dazu gibt es im nächsten Post mehr.
Übrigens: Uns hat ein interessanter Reisebericht von der RSS Navigator erreicht. An dieser Stelle vielen Dank liebe Andrea! Den Beitrag findet Ihr hier.

Ein herzliches AHOI aus der Pfalz

Euer Christian

13 thoughts on “MSC Fantasia – unser erster Landausflug”

  1. Hallo Christian!
    Das hört sich richtig gut an! Die griechischen Landschildkröten sind mir in der Türkei auch über den Weg gelaufen. 🐢 In meiner damaligen Naivität war ich richtig erstaunt sie in freier Wildbahn zu sehen. Das war damals in Troja, wo wir das Weltkulturerbe besucht hatten. Da saßen sie gemütlich zwischen den Ruinen und sonnten sich.
    Wie war denn generell das Alterssegment in deiner Reisegruppe? Cool das auch Kinder mit dabei waren !
    Liebe Grüße, Kerstin 🙋🏻

  2. Hallo Christian, Du warst auf einer meiner Trauminseln wunderschön!Wir hatten vor Jahren mit den Kindern dort drei Wochen Urlaub gemacht in eine
    m Ferienclub in Porticcio in der Nähe von Ajaccio. Fuhren die ganze Insel mit dem Auto ab ,wunderschön. Ein halber Tag ist natürlich zu wenig. Dass Rom voll war ist normal ,es wird sich wohl auch nichts ändern

  3. hi christian wie gehts dir so ohne albatros und artania
    testes du auch mal andere schiffe wenn ja welche und wann,meine familie und ich wollen 2020 wieder auf mein schiff oder aida urlaub machen und zwar mittelmmeer grieschenland.

    mit freundlichen grüßen

    daniela

  4. Hört sich gut sehr toll an, hoffe das ich nach meiner Ausbildung zur Kindertagespflege, und dann eine Job mir das spätestens im Jahr 2020 auch mit meinem Mann machen könnte. Lg Andrea Kluth-Bier

  5. Hallo Christian,

    danke für´s Anlegen an dieser schönen Insel! Sie hat noch viele schöne Ecken, die nicht völlig überlaufen sind und für Naturliebhaber sowieso ein Muss.
    Rom, Barcelona und so viele andere Orte, „an denen man angeblich gewesen sein muss“ – ich mag eher die auf einer Kreuzfahrt, die ich ohne diese Reiseart wahrscheinlich „freiwillig“ nie hingekommen wäre.
    Bin übrigens schon gespannt auf Dein Magazin „Nord Cruises – Kreuzfahrt im Norden“, dass es ab 24.10.18 im Zeitschriftenladen geben wird – meinen herzlichen Glückwunsch dazu!!!

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

  6. Hallo Irmela und Christian,

    angeregt durch eine Diskussion auf FB würde mich interessieren, wie das Abendprogramm auf Euren Schiffen war? Unterscheidet es sich von dem Angebot auf den „deutschen“ Schiffen – in Deutschland wird ja oft von „Musikdampfer“ oder „Partyschiff“ gesprochen, wobei ich mich immer frage, was hören Urlauber z. B. abends an der Strandbar in Spanien, Italien oder sonst wo? Hat nicht jeder irgendeinen „Ohrwurm“ als Erinnerung im Gepäck, ich kann mich noch an Songs von vor 20-30 Jahren im Urlaub auf Mallorca, Sylt etc. erinnern, wenn ich sie höre. Für andere Geschmäcker gibt es ja z. B. auf den Phoenix-Schiffen auch klassische Musik oder, was ich besonders mag, „Piano- oder Lounge-Musik“, bei der man sich auch noch gut mit den Mitreisenden unterhalten kann. Ansonsten bin ich gerne bei entspr. Temperaturen eh lieber an Deck. Aber „zum Abtanzen“ zu den DeeJays noch in die Pazifik-Lounge auf MS Artania oder in den „Beach-Club“ auf AIDA gehört für mich persönlich zu einem Urlaubstag dazu. Ich habe „Balkon“ das ganze Jahr über zu Hause, brauche ich nicht auf einer Kreuzfahrt am Abend.
    Und wenn „Mann“ nicht will, tanzt „Frau“ eben alleine, kennt einen ja keiner bis auf einige Crew-Mitglieder 😉

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

    1. Super beschrieben, Balkon, Terrasse genug zuhause. Schiff lieber Wasser, frische Luft. Und abtanzen wenn Arthrose geschädigter Mann nicht kann ,dann schnappt man sich was fitteres und wenn es der eigene Sohn oder die Tochter ist. Mache ich auch auf dem Festland 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen