MSC Meraviglia – von Rom nach Valletta

Nach der ersten Nacht an Bord sind wir am nächsten Tag in Civitaveccia angekommen…

Es ging selbstverständlich direkt von Bord und mit dem Zug nach Rom. Der letzte Besuch in Rom war wirklich nicht sehr schön da es in der Stadt sehr voll war und ausgerechnet an dem Tag auch noch die öffentlichen Verkehrsbetriebe Roms gestreikt haben. Das sollte sich aber beim jetzigen Besuch ändern.

Der Vatikan war das erste Ziel

In Rom angekommen habe ich alles was ich sehen wollte zu Fuß erkundet. Das ist, wenn man einigermaßen gut zu Fuß ist, überhaupt kein Problem. Die Stadt war auch nicht so überfüllt wie man es eben aus dem Sommer kennt. Allerdings war in der Nähe des Kolosseums die Hölle los, denn dort wurde Karneval gefeiert.

Das Kolosseum
Karneval in der ewigen Stadt

Da ich eine Kreuzfahrt im Mittelmeer im März gebucht hatte, wusste ich, dass es nicht gerade warm sein wird, aber man möchte bei einer Kreuzfahrt ja auch viel sehen und entdecken. Eins kann ich Euch sagen: Das war eine gute Idee. Klar, mit dem Wetter hatte ich auch Glück, aber es war einfach so entspannt ohne viele Touristen Rom und auch die anderen Häfen zu erkunden. Wir waren überall, bis auf Barcelona, immer das einzige Schiff in den Häfen.

Wer kennt ihn nicht, den Trevi Brunnen?

Nach der Tour ging es dann mit dem Zug wieder zurück zum Schiff. Das nächste Ziel auf unsere Rundreise war Palermo.

Anlauf Palermo

Die Stadt auf Sizilien ist eine tolle Destination, um direkt vom Schiff aus das Zentrum zu erkunden. Selbstverständlich bieten die Reedereien auch tolle Landausflüge an. Ich habe allerdings die Stadt auf eigene Faust unsicher gemacht.

Na wer kennt dieses typisch sizilianische Gericht?

Nach dem Auslaufen haben wir Kurs auf eine meiner Lieblingsdestinationen im Mittelmeer gemacht, La Valletta.

Der Hafen von Valletta

Dort war ich am Morgen schon sehr früh auf den Beinen, denn ich wollte mir unbedingt das Einlaufen in diese schöne Stadt ansehen. Dort angekommen habe ich mich kurzfristig entschieden, einen Rundgang durch das unterirdische Valletta zu machen. Ich habe die Lascaris War Rooms besucht und bin dabei tief in die Geschichte eingetaucht.

Die taktische Karte

Danach ging es in die Stadt und zum nächsten Karneval, noch ein Vorteil einer solche Reise im März ;-).

Etwas anders als in Köln 🙂

Nach dem grandiosen Auslaufen aus Valletta kam eine neue Kreuzfahrt-Erfahrung auf mich zu…

Ein Seetag als Passagier. Doch davon erzähle ich beim nächsten Mal.

Ein herzliches AHOI

Euer Christian

10 thoughts on “MSC Meraviglia – von Rom nach Valletta”

  1. Moin,Christian, Du denkst an uns,VnM ist vorbei und jetzt versorgt Du uns mit deiner vergangenen Reise. War ja wohl schön die Städte mal ohne Massentourismus zu sehen. Die gezeigte Köstlichkeit kenne ich nicht,scheint aber ein Kalorienbömbchen zu sein? Frühlingsanfangsgrüsse aus der Pfalz

  2. Hallo Christian!
    Da muss ich bei allen Stationen leider passen- echt, ich war da noch nicht! Deine jetzige und auch schon frühere Beschreibungen aus dieser Gegend, machen eindeutig Lust, selbst diese Route zu fahren! Tolle Fotos und das Wetter richtig schön sonnig!
    Vielen Dank für den tollen Bericht!!!
    Ganz liebe Grüße, Tschüss Kerstin 🙋🏻

  3. Hallo Christian, da hast du ja ordentlich was erlebt, war bestimmt ganz interessant zu sehen wie in anderen Ländern Karneval gefeiert wird. Die Einfahrt in Valetta konnte ich ja dank deines tollen Video via Instagram mitverfolgen. Einfach nur herlich :). Freue mich schon auf deinen nächsten Bericht. Lg aus dem Sonnigen Dramfeld. Tschau Claudia

  4. Moin,
    na jetzt weiss ich auf jeden Fall zu welcher Zeit ich eine Kreuzfahrt ins Mittelmeer mache. Man hat doch viel mehr davon wenn man nicht von Menschenmassen erdrückt wird.
    Dein Bericht macht wahnsinnig Lust das selber zu erleben, vorallem den Karneval.
    Malta steht für mich auf auf Platz 1 auf der Mittelmeer Wunschliste. Allein schon wegen der wunderschönen Einfahrt.
    Das sizilianische Gericht sieht verdammt gut aus, frittiert geht ja eigentlich auch immer 😉
    Bin gespannt was du vom Seetag berichtest.

    Grüße aus Hamburg, Jessica

  5. Moin Christian,
    auch ich bin sehr gespannt von deinen Erfahrungen auf so einem riesigen Schiff zu hören.
    Meine Frage an dich, wie lief die Sicherheitsübung ab und wie lange hat sie gedauert? Wir haben ja schon einige KF auf verschieden großen Schiffen gemacht und unterschiedlichste Ausführungen erlebt, von stressig bis entspannt, mit Erklärungen in zwei bis acht Sprachen, mit und ohne Rettungsweste. Bei Mein Schiff gibt es in den Kabinen gar keine RW mehr, sondern nur bei den Sammelstationen.
    Gab es zugeteilt Plätze beim Dinner oder frei Platz und Zeitwahl?
    Auch wir waren in dieser Jahreszeit schon in der Gegend unterwegs und haben es auch genossen, Frühling im Mittelmeer ist schön!
    Liebe Grüße von Conny.

  6. Hallo Christian,

    Dein Bericht und die Bilder machen mich „kribbelig“ – ich könnte sofort los 😉
    Palermo kenne ich (noch) nicht, Valetta ist für mich auch nach wiederholten Anläufen immer wieder traumhaft, es ist eine wunderschöne Einfahrt in diesen Naturhafen und es gibt so viel zu sehen! Ich liebe auch Mdina, die stille Stadt.
    Und alles ohne diese Menschenmassen im Sommer – herrlich!!!
    Danke fürs Mitnehmen und die schöne Überbrückung zwischen dem Ende von „VnM“ und dem Beginn der nächsten Kreuzfahrt

    Viele Grüße
    Helga E.-D.

  7. Moin,

    ein toller Bericht 🙂 Rom steht auf meiner Wunschliste auch relativ weit oben. Mit dem Wetter scheinst du ja auch Glück gehabt zu haben. Nur der Karneval wäre jetzt nichts für mich. Da bin ich halt typisch Norddeutsch 😉
    Freue mich darauf wie es weiter geht.

    VG Michaela

  8. Moin Christian,

    Danke für die schönen Impressionen 🙂

    Ja, Rom ist immer eine Reise wert! Man findet auch immer etwas Neues 😉

    Valletta ist für einer der schönsten Häfen überhaupt (soweit ich sie kenne) und bei so tollem Wetter natürlich traumhaft. Ich war vor knapp 20 Jahren mal eine Woche auf Malta – und muss da unbedingt mal wieder hin !!

    Das sizilianische Gericht kenne ich übrigens auch nicht! Wärest Du in Holland gewesen, dann hätte ich aber „Bitterballen“ gesagt 🙂

    VG Klaus

  9. Das Wetter war ja traumhaft. Bin auch zu Fuß durch Rom, leider am 1. November- Allerheiligen, da war es mehr als voll. Freue mich schon auf den nächsten Beitrag.
    Viele Grüße.

  10. Hallo Ihr lieben Kreuzfahrt-Begeisterter,
    auf dem Sender WELT ist zu Zeit ein Bericht über die MSC Meraviglla….
    Gruß Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen