Uniform auf See – der weiße Schuh des Anstoßes

Ihr lacht ja oft darüber, dass Kadetten mit den falschen Schuhen an Bord kommen. Und in der Tat ist die Uniform auf vielen Schiffen unterschiedlich…

 

Offensichtlich sind die Leser dieses Blogs modisch sehr interessiert, denn diese Frage beschäftigt viele von Euch:
Welche Uniformen gibt es und wann muss welche Farbe getragen werden?
Uniformen haben auf See Tradition. Fast alle Uniformen sind aus den klassischen Marine-Looks abgeleitet. Dass Offiziere in weiß und marineblau gekleidet sind, ist ja ein sehr verbreitetes Bild. Während bei der Marine selbst die Vorgaben sehr streng sind, handhaben die Kollegen der Handelsmarine und auf Kreuzfahrtschiffe alles etwas lockerer. Das heißt aber nicht, dass es grundsätzlich keine Vorgaben gäbe – nur eben keine einheitlichen ;-).

In warmen Gefilden ist die Uniform weiß von Kopf bis Fuß

Jeder Kapitän hat eigene Vorlieben
In der PHOENIX-Flotte gibt der Kapitän den Dresscode vor. Ein guter Grundsatz ist aber: Weiß wird in wärmeren und blau in kälteren Regionen getragen. Bei Kapitän Hansen ist aber auch in warmen Gefilden nach 18.00 Uhr eine dunkle Hose Pflicht. Kapitän Mühlebach mag es lieber komplett weiß, auch am Abend. Die Schuhe müssen farblich immer zur Hose passen und einfarbig sein. Wann von weißer zu blauer Uniform gewechselt wird, entscheidet der Kapitän. Zusätzlich zu diesen Basics haben wir noch Overalls, blaue Pullover, Windjacken und Sakkos sowie natürlich eine Galauniform mit weißer Jacke und schwarzer Hose. Andere Departments haben meist andere Uniformen. Während die Hotelcrew ähnliche Uniformen aber andere Abzeichen hat, tragen Maschinencrew und Decksbesatzung natürlich meist Overall. Klassischerweise sind diese blau, weiß oder rot.

Damals als dritter Offizier hatte ich erst einen Streifen

 

Rangabzeichen und Schulterklappen

Kapitän am Karneval: Hier geht´s zum Kostüm 🙂

Rangabzeichen und Schulterklappen sind ein Thema für sich. Bei der Bundesmarine ist es klar geregelt. Dort haben Offiziere über den Streifen einen Stern. Dementsprechend ist es in der deutschen Handelsmarine meistens genauso. Jedes Land hat aber auch seine eigene Marinetradition und deshalb andere Symbole. Eines haben aber alle gemeinsam: die jeweiligen Streifen für den Offiziersrang. Die Reedereien händigen Rangabzeichen mit der Uniform aus, aber viele (ich auch) haben ihre eigenen Streifen. Oft wird das bei einer Beförderung so gehandhabt, dass die Abzeichen von einem zum anderen weitergegeben werden. Das ist eine schöne Tradition, wie ich finde. Mehr dazu erfahrt Ihr auch im Bereich Nautischer Schnack unseres Kreuzfahrtforums, wo sich schon einige Experten zum Thema ausgetauscht haben. Vielleicht habt ja auch Ihr Fragen, die Ihr hier loswerden könnt?

 

Ich freue mich dort von Euch zu lesen und sende ein herzliches AHOI aus der Pfalz,

Euer Christian

12 thoughts on “Uniform auf See – der weiße Schuh des Anstoßes”

  1. Hallo Christian,

    Naja weiß hat viele Vorteile, ansehen und gesehen werden.
    Und man weiß das du zum Schiff gehörst und nicht woanders hin.
    Und gibt schlimmeres, z.b. man müßte während des Dienstes Krawatte und Kopfbedeckung tragen (keine Basecap) sondern richtige Mützen (dann wäre nichts mehr mit Haarspray).
    Und das Lametta (Streifen) an den Schulten kommt noch.
    In der Ruhe liegt die Kraft und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (außer vom Pferd, Stuhl oder auf die Nase)
    Aber die Uniform steht dir gut und du hast gezeigt das du sie verdient hast.
    Man merkt es macht dir Spaß, wie du alles erklärst. Schulnote 1+

    Respekt weiter

  2. Hallo Christian
    Toll erklärt weiter so es macht Spass so etwas zu lesen von der Crew oder Dienstränge u.s.w und man lernt noch was dazu einfach klasse ????
    Vielen Dank für deine Mühe ??

  3. Hallo Christian,
    das sind ja schon merkwürdige persönliche Rituale bei Euch wenn der Kapitän entscheidet ob am Abend dunkle oder helle Hose getragen wird. Da kommt man als Kreuzfahrer bestimmt ducheinander wenn die Besatzung nach dem Kapitänswechsel dann ein anderes „Kostüm“ trägt. Ihr seid ein „Verein“ und da sollten ehr die „Vereinsregeln“ gelten. Als Boss würde ich nur das „es ist Sommer befohlen“ oder „es ist Winter befohlen“ wie Du es von früher kennst gelten lassen.

    Aber in Galauniform haben wir Dich noch nicht gesehen oder! Das kommt dann bestimmt auf der Artania beim feierlichen Streifenwechsel.

    Ahoi aus den Ruhrgebiet

  4. Nun, aber die Sendung läuft ja bereits seit einigen Jahren. Und man wundert sich schon, dass ein Kadett nicht auf die Idee kommt, sich vorher zu informieren, welcher Dresscode angesagt ist! Beste Grüße, T.Münz! 😉

  5. das modischste *Highlight* war für mich die Kadettin mit 2 verschieden farbigen Socken 🙂

    Aber es macht halt schon optisch was her, wenn man einheitlich gekleidet ist. (musste ich bei meinem alten Arbeitgeber auch)

  6. Hallo Cristian,
    ich freue mich immer auf deinen nächsten Beitrag. Frage: Wieso sind an Bord nicht ein Paar passende Schuhe zu kaufen? Wieso ist im Arbeitvertrag nichts entprechendes vermerkt? Und wieso schauen zukünftige Kadetten nicht die Fernsehsendungen? Und die letzte Frage: Benötigt vielleicht das TV- Drehbuch diese Szenen? 🙂

  7. Hallo Christian,

    Toll, dass du das erklärst hast. Mich hat die Frage „wann welche Farbe“ tatsächlich auch schon länger beschäftigt, wusste aber nicht in welche Kategorie sie im Kreuzfahrerforum gehört.
    Bekommen denn die Kadetten vorab keine Info, was sie anziehen müssen, bevor sie das erste Mal die Brücke betreten? Kann mich erinnern, dass die Ellen damals wegen falscher Schuhe gerügt würde; Rahel hat ja in der letzten Staffel den perfekten Auftritt hingelegt. Oder wird erwartet, dass eure Praktikanten sich selbst informieren, Bzw. genau Bescheid wissen welche Vorliebe gerade dran ist 😉
    Freue mich darauf dich irgendwann in Gala zu sehen! Bis dahin gerne weiter aus dem Nähkästchen erzählen. Freue mich immer über die Infos.

    Ahoi aus Hannover

  8. heute auch wieder ein großes Dankeschön an Dich für die tollen Erklärungen. Es macht immer wieder Spaß etwas Neues zu lernen/erfahren. Das Kreuzfahrtforum ist auch eine tolle Sache und ich werde dort auch fleißig mitlesen und kommentieren.
    Herzliche Grüße aus der Klingenstadt, die ja nur eine leider nicht schifftaugliche Wupper hat, von Christiane.

  9. Hallo Christian!
    Auch ich sage Danke! Hat mich die Regel wann und wie auch beschäftigt und stelle fest- naja vorher informieren wenn es an Bord geht, ist von Vorteil! Freue mich auf weitere Infos um das ganz Metier! Liebe Grüße und vielen Dank!
    Tschüss Kerstin ??
    P.s Finde das Forum auch eine klasse Idee um sich auszutauschen ?

  10. Mooooin!
    Ja ganz lieben Dank erst einmal für die ausführliche Uniformtrageordnung-
    auf dem Schiff dann ja doch nicht ganz soooo unkompliziert wie gedacht 😉
    Aber am besten gefällt mir da ja noch der Reinigungsservice: frisch gewaschen
    und gebügelt auf die Kabine gebracht- das hätte ich auch gerne 😀

    LG und Ahoi, der Chris 🙂

  11. Einen schönen guten Tag,

    ganz ehrlich – ich habe noch nie an Bord besonders darauf geachtet, was wer wann trägt. Klar, zur Gala sind alle Crew-Mitglieder sichtbar besonders elegant gekleidet. Aber auch im normalen Bord-Alltag sind alle gepflegt und ansprechend gekleidet. Und wenn der Kapitän aus welchen Gründen auch immer, eine entspr. Kleiderordnung bevorzugt, dann sei es ihm von Herzen gegönnt. Wir Passagiere bekommen im Übrigen ja auch einen „Tagesbefehl“ 😉 . nein doch eher eine Empfehlung für die Abendgarderobe. Es wäre nur für die Atmosphäre an bestimmten festlichen Abenden, wenn sich auch alle daran halten würden. Wir haben schon Pantoffel, Hemd und Hose mit Hosenträgern ohne Jackett, die knibbelige Lieblingsstrickjacke von zu Hause auf dem Sofa u. ä. erlebt. Aber zum allergrößten Teil genießen die Passagiere diese besonderen Abende.

  12. … sorry, da fehlte der Rest:
    Aber zum allergrößten Teil genießen die Passagiere diese besonderen Abende mit einer dem Anlass entsprechenden Garderobe!

    Herzliche Grüße
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen