AIDA schafft PRC-Tests ab

Ab dem kommenden Donnerstag verzichtet Aida Cruises auf allen Abfahrten auf den bis dato obligatorischen PCR-Test bei Einschiffung. Damit passe man sich „auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen und in enger Abstimmung mit medizinischen Experten“ an die aktuelle Corona-Situation an, teilt das Unternehmen mit.

Ein negativer Corona-Antigenschnelltest bleibt allerdings weiterhin notwendig und muss von allen Gästen ab drei Jahren bei Check-in vorlegeleht werden. Frühestmöglicher Zeitpunkt für den Test ist laut Aida ein Tag vor Reisebginn. Gäste ab zwölf Jahren müssen zudem vollständig geimpft sein.

Auch das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes in den meisten Innenbereichen an Bord bleibt weiterhin verpflichtend.

Ausführliche Informationen sind auf der Homepage von Aida Cruises zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen