Astor verlässt Transocean

Transocean Kreuzfahrten gibt die Astor ab. Der 1987 in Dienst gestellte klassische Hochseekreuzer wechselt zum Mai 2021 zu CMV France, einer neuen Tochter der Transocean-Mutter Cruise & Maritime Voyages (CMV). Das Schiff wird dann ausschließlich in Frankreich vermarktet.

Zum Abschied wird die Astor im Sommer 2020 wie geplant unter Transocean-Flagge auf Weltreise gehen. Im April 2021 soll es eine neuntägige Farewell-Fahrt geben – die Route steht noch nicht fest.

Einzelheiten zur weiteren Entwicklung der Transocean-Flotte will CMV-Chef Christian Verhounig in Kürze bekanntgeben. Im Juni erst ist die Vasco da Gama hinzugekommen, die mit 1.150 Passagieren doppelt so viel Kapazität bietet wie die Astor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen