Costa stellt neues Kreuzfahrtprogramm für 2021 vor

Von April bis November 2021 wird Costa Crociere ihr Mittelmeer-Angebot erweitern, mit einer Vielzahl an Möglichkeiten und einer großen Zahl an Abfahrtshäfen, um flexibel an Bord gehen zu können. Im Sommer 2021 wird es außerdem ein Comeback der Nordeuropa-Kreuzfahrten ab deutschen Häfen geben – eines der beliebtesten Ziele der Gäste von Costa Crociere.

Details zu den neuen Fahrplänen und Buchungsinformationen stehen in Kürze auf der Homepage von Costa sowie in Reisebüros zur Verfügung. Costa arbeitet bei den Fahrplänen eng mit den nationalen und lokalen Behörden in den jeweiligen Zielländern zusammen, um den Gästen einen sicheren und erholsamen Urlaub bieten zu können – unter strenger Einhaltung des Sicherheitskonzept von Costa an Bord und in allen Destinationen des neuen Programms für 2021.

Nordeuropa Kreuzfahrten ab deutschen Häfen
Während der Sommersaison 2021 wird Costa drei Kreuzfahrtschiffe für deutsche Gäste in Nordeuropa einsetzen. Abfahrtshäfen sind Kiel und Bremerhaven. Auf der Costa Diadema sind die Gäste jeweils eine Woche ab Kiel unterwegs, um die Hauptstädte im Baltikum bzw. die Fjorde in Norwegen kennenzulernen. Die Costa Favolosa bietet zwischen Mai und September ab Bremerhaven spektakuläre Kreuzfahrten über zwei Wochen in Island, neun Tage in den norwegischen Fjorden oder 14 Tage, um Irland, Schottland und England zu entdecken. Weiterhin kann man ab Kiel mit der Costa Fascinosa auf einem 12-Tages-Trip zum Nordkap fahren oder eine neuntägige Tour auf der Ostsee erleben.

Mittelmeer-Kreuzfahrten
Von März bis Herbst 2021 werden drei Schiffe im westlichen Mittelmeer unterwegs sein: Costa Smeralda, das erste LNG-Schiff in der Flotte, Costa Firenze, das neue Schiff, das gerade in der Fincantieri Werft Marghera (Venedig) fertiggestellt wird, sowie die Costa Pacifica, die 7-Tage-Kreuzfahrten mit den Zielen Italien, Frankreich und Spanien anbieten wird.

Drei weitere Schiffe werden im östlichen Teil des Mittelmeeres unterwegs sein, jeweils mit einer Kreuzfahrtdauer von einer Woche. Costa Deliziosa wird die griechischen Inseln ansteuern, mit Costa Luminosa kann man Griechenland und Kroatien entdecken, und mit der Costa Magica geht es nach Griechenland und Malta.

Im Frühling und Herbst 2021 werden Costa Fortuna, Costa Diadema, Costa Favolosa und Costa Fascinosa im Mittelmeer unterwegs sein. Mit der Costa Diadema können Gäste entweder zwei Wochen Israel oder die Türkei entdecken. Während die Costa Fortuna Minikreuzfahrten im westlichen Mittelmeer anbietet, wird Costa Favolosa ebenfalls Minikreuzfahrten im Frühjahr, aber mit Ziel Marokko offerieren. Im Herbst können Gäste dann Marokko auf zehntägigen Kreuzfahrten erleben. Nicht zuletzt wird die Costa Fascinosa Lissabon ansteuern. Diese Kreuzfahrt dauert zehn Tage.

Alle weiteren Kreuzfahrten, die ursprünglich zwischen März und November 2021 geplant waren und nicht mehr im neuen Programm zu finden sind, werden abgesagt. Costa wird alle notwendigen Maßnahmen ergreifen um Reisebüros und betroffene Kunden zu informieren. Unter Berücksichtigung des jeweils geltenden Verbraucherschutzgesetzes, erhalten betroffene Kunden die Möglichkeit umzubuchen.

Das Unternehmen informiert umfassend über die geltenden Hygiene-Protokolle und Maßnahmen auf seiner Website https://www.costakreuzfahrten.de/bald-wieder-leinenlos/ihre-gesundheit-an-bord.html?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen