Expeditionsflotte von Hapag-Lloyd fährt tagsüber durch den Panamakanal

Die Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises nehmen Kurs auf die wichtigste Wasserstraße der Welt: den Panamakanal. Während der Expeditionsreisen in Süd- und Mittelamerika fahren die Schiffe tagsüber durch den Panamakanal, sodass die Gäste die sehenswerten Schleusenfahrten und die vorbeiziehende Landschaft intensiv erleben können. Neben dem Panamakanal fahren die Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises verschiedene kleine Inseln und Häfen an – so kommt echter Expeditionscharakter auf. An Bord und während der Landgänge erklären Experten die Destinationen und geben Hintergrundwissen zu Fauna und Flora. 

Ende März 2020 und 2021 reist die HANSEATIC nature von Callao nach Belem und durchquert dabei tagsüber den Panamakanal. Während der circa dreiwöchigen Reisen hält das kleine, wendige Expeditionsschiff an Küsten und Inseln wie dem Utria Nationalpark, San Blas Inseln, Cartagena, Islas los Roques, Tobago und Ile Royale. Hier begeistert besonders die Kombination aus karibischen Stränden und sattem Grün der Mangroven- und Regenwälder. Im Utria Nationalpark lernen die Gäste bei einer Wanderung durch den dichten Mangroven- und Regenwald ein Ökosystem mit der weltweit höchsten Biodiversität kennen. Nach der Tagespassage durch den Panamakanal werden die Gäste auf den San Blas Inseln mit weißen Stränden und türkisblauem Meer begrüßt. Noch heute leben hier die Kuna-Indios, die für ihre reichen Applikationsstickereien berühmt sind. Die Ile Royale bildete bereits die Kulisse für berühmte Hollywoodklassiker.

Mit der BREMEN startet das Abenteuer durch den Panamakanal bereits weiter südlich in Chile. Im März 2021 beginnt die 21-tägige Expeditionsreise von Valparaiso über viele Küsten- und Inselstopps wie Iquique, Paracas, Islas Grupo de Huaura, Paita, Isla de la Plata, San Blas Inseln und Bonaire bis nach Curacao. Inmitten des größten Meeresschutzgebietes Südamerikas können die Gäste von Paracas aus die berühmten Nasca-Linien besuchen. Mit dem Zodiac fahren sie auf die Insel Lobos de Tierra, wo Pelikane und Humboldt-Pinguine beheimatet sind. Nachdem das Expeditionsschiff den Panamakanal passiert, empfangen die San Blas Inseln und Bonaire die Gäste mit karibischen Feeling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen