Kapitänin Nicole Lagosch eröffnet Kreuzfahrtsaison in Hamburg

Obwohl schon einige Schiffe die Stadt besucht haben, vermeldet Hamburg den offiziellen Start der Kreuzfahrtsaison zum 7. April. Unter dem Kommando von Kapitänin Nicole Lagosch eröffnete die AIDAsol den Reigen der 220 Schifsfanläufe, die für dieses Jahr erwartet werden. 50 Schiffe von 26 Reedereien werden Hamburg besuchen und rund 800.000 Passagierein die Hansestadt bringen.
Ein weiterer Meilenstein der Saison wird der Hamburger Hafengeburtstag sein, der auch Bühne für die Taufe von TUI’s neuem Mein Schiff 1 abgeben wird. 1 Mio. Besucher werden zum dreitägigen Hafenfest rund um die Elbe erwartet, ebenso wie Schiffe von AIDA und Cunard.
AIDA ist in Hamburg dieses Jahr am stärksten vertreten mit 88 Anläufen von acht Schiffen, darunter die AIDAcara, AIDAsol, AIDAaura, AIDAluna, AIDAmar, AIDAnova, AIDAperla und AIDAvita. MSC kommt an zweiter Stelle mit 36 Anläufen. Zur Freude der Hamburger wird auch die Queen Mary 2 wieder fünf Mal in der Hansestadt zu Gast sein.
Hier ein kleiner Eindruck von der Ausfahrt der AIDAsol am 11. April.

3 thoughts on “Kapitänin Nicole Lagosch eröffnet Kreuzfahrtsaison in Hamburg”

  1. Also jede Menge los in Hamburg!
    Sagt man tatsächlich „Kapitänin“ oder bleibt man nicht doch eher korrekt bei „Kapitän“? So kenne ich es aus dem Bundeswehr-Jargon, der Dienstgrad bleibt unverändert und man setzt einfach die „Frau“ davor, so wie man es auch bei den Männern macht: Herr OTL, Frau OTL.
    Christian, kannst Du dazu etwas sagen?

    1. Soweit ich das in den Durchsagen von Frau Langosch auf eben der oben abgelichteten Fahrt (11.4.-15.04.) verstehen konnte, verwendet Sie selbst den Terminus „Hier spricht Ihr Kapitän Nicole Langosch…“. Jedenfalls konnte ich auch bei genauerem Hinhören kein Gendering-„in“ bemerken.

      Ansonsten absolvierte sie alle Manöver wie z.B. das „rückwärts Einparken“ in Ijmuiden und Dover sowie der „Extrakringel“ (zweimaliger Wechsel des Verkehrstrennungsgebietes) für einen Hubschraubereinsatz in der Nähe von Schiermonnikoog selbstverständlich (aus der Sicht eines Laien) komplett souverän.

  2. Auf der „Sea Cloud 2“ gibt es jetzt auch eine Frau Kapitän: Kathryn Whittaker. Insgesamt gibt es wohl nur 10 weibliche Kapitäne weltweit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen