Navigator of the Seas in Hamburg

Heute macht die Navigator of the Seas in Hamburg Station, bevor sie ihre Reise in den Gewässern Nordeuropas weiterführt. Für das Schiff der Royal Caribbean Flotte ist es die Erstanfahrt nach der Komplettüberholung im Jahr 2014, bei der unter anderem 81 Innenkabinen mit den damals ersten virtuellen Balkonen im Kreuzfahrtbereich ausgestattet wurden. High-Definition Bildschirme zeigen seitdem in Echtzeit die Aussicht auf den Ozean und Destinationen und ermöglichen den Passagieren einen Ausblick wie in einer Kabine mit Meerblick.
Das Schiff der Voyager-Klasse wurde bei der Erneuerung außerdem mit einem FlowRider-Surfsimulator, einer 20 Quadratmeter großen Outdoor-Kinoleinwand sowie mit besonderen kulinarischen Gastronomieangeboten wie dem neuen Konzept des mexikanischen Restaurants Sabor ausgestattet. Im Rahmen des Royal Amplified Programms investiert Royal Caribbean auch intensiv in die Zukunft ihrer bereits bestehenden Flotte, um den Gästen weiterhin ein modernes Produkt mit neuen Angeboten zu bieten. So sollen in den kommenden vier Jahren beispielsweise zehn Schiffe im Bereich Pool, Bars, Restaurants und Attraktionen überarbeitet werden.
Bereits im Frühjahr 2019 wird Spectrum of the Seas von der Meyer Werft in Papenburg an Royal Caribbean Cruises Ltd. übergeben. Es wird das insgesamt vierte Schiff der Quantum-Klasse sein, das als sogenanntes „Smartship“ mit einer Kapazität von etwa 4.200 Passagieren in See sticht.

Heute Morgen 5.30 Uhr Höhe Airbus:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen