Türkei bietet 30,00 US-Dollar Prämie pro Kreuzfahrtpassagier

Aufgrund der instabilen politischen Verhältnisse ist das Kreuzfahrtaufkommen in der Türkei in den vergangenen Jahren stark eingebrochen. Von jährlich rund 2. Mio. Passagieren in 2015 sollen aktuell noch 600.000 übrig sein. Um hier gegenzusteuern, möchte die türkische Regierung Kreuzfahrtreedereien eine Prämie von 30,00 US-Dollar pro Person anbieten. Dies gilt allerdings nur für Schiffe, die mehr als 750 Passagiere fassen.
Aida, Royal Caribbean und MSC haben die Türkei komplett aus ihren Programmen gestrichen. Norwegian Cruise Line, Costa und Holland America meiden das Land. Zu den wenigen Reedereien, die bisher an der Türkei festhalten, gehört TUI Cruises.

 

1 thought on “Türkei bietet 30,00 US-Dollar Prämie pro Kreuzfahrtpassagier”

  1. Und wenn die türk. Regierung mir persönlich 30,00 US-Dollar zahlen würde, ich werde bis auf Weiteres keine Reise dorthin machen, obwohl eine Kreuzfahrt nach Istanbul schon lange auf meiner Wunschliste steht. AIDA reagiert erfreulicherweise immer sehr früh auf z. B. Terroranschläge oder auch um ein politisches Zeichen zu setzen. Und wenn dann z. B. die AIDAaura für die gesamte Saison komplett umgeroutet wird, dann fehlt über Monate hinweg ein wöchentliches Ein- und Ausschiffen mit Vor-/Nach- und entspr. Ausflugsprogramm!
    Vielleicht kann man als Konsument/Passagier mit einem „Nein“ mehr bewirken, als die Politik es vermag! Schade nur, dass im Endeffekt meistens die einfachen Leute im jeweiligen Land unter ihrer Regierung leiden müssen.

    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA
Refresh

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen