nickoSPIRIT – von Frankfurt bis Karden

Unsere Reise auf dem Neubau von nicko cruises startete in Frankfurt a.M. Am Abend haben wir den Osthafen von Frankfurt verlassen und Kurs genommen auf den ersten Stopp in Bingen, direkt gegenüber des Niederwalddenkmals…

Blick auf den Binger Mäuseturm

Nach dem Frühstück habe ich einen kleinen Spaziergang zum Rhein-Nahe-Dreieck unternommen und mir das kleine Städtchen angesehen. Der wohl bekannteste Turm am Rhein ist der Binger Mäuseturm, der früher als Wehr- und Wachturm diente. Vielleicht kennt dazu ja einer die Sage rund um den Mainzer Erzbischof Hatto II. und kann uns dazu etwas in den Kommentaren schreiben :-)?

Niederwalddenkmal

Am Nachmittag sind wir mit der nickoSPIRIT durch das berühmte Mittelrheintal mit seinen Burgen und Schlösser und der berühmten Loreley gefahren. Auch wenn ich diese Passage schon mehrmals gemacht habe, so gibt es jedes mal auf neue wieder etwas zu sehnen.

Am späten Nachmittag ging es am Deutschen Eck an Kaiser Wilhelm vorbei in die Mosel. Aufgrund der niedrigen Brücken musste das Sonnendeck für einen Weile geräumt werden. Am Abend haben wir pünktlich zum Gala-Abend Alken erreicht. Der Kapitän hat uns vor dem Abendessen seine Besatzung vorgestellt und mit uns auf eine schöne Reise angestoßen. Nach sechs sehr lecken Gängen habe ich noch etwas Bewegungsdrang verspürt und habe bin am Abend durch Alken spaziert.

Die Burg bei Nacht

Am nächsten Tag bin ich nach dem Frühstück auf die Burg Thurant gewandert und habe von dort den wundervollen Ausblick auf unser Schiff und die Mosel genossen. Nach einer kurzen Weiterfahrt nach Treis-Karden wurden wir vom Stiftsherren von Karden zu einer interessanten Führung abgeholt und haben einen kleinen Stadtrundgang unternommen.

In einer traditionellen Schnapsbrennerei, dem Weinhaus Hambrecht, habe ich allerhand über das Destillieren und die Unterschiede von Schnaps, Wasser und Brand gelernt. Zur Belohnung gab es dann eine Likör- und Schnapsprobe in dem Gewölbekeller des Anwesens.

Die nächsten Tage stehen viele schöne Ausflüge, viele davon ganz unter dem Motto Wein- und Genussreise, an.

Ihr könnt gespannt sein.

Viele Grüße von der Mosel

Euer Christian

Die Reise erfolgte auf Einladung von nicko cruises.

3 thoughts on “nickoSPIRIT – von Frankfurt bis Karden”

  1. Hallo Christian!
    Das ist wirklich eine schöne Reise!
    Ideal zum Ausspannen und nebenbei wieder einen Teil von Deutschland kennen lernen!
    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß
    Ganz liebe Grüße!
    Kerstin 🤗🙋🏻
    p.s. Allen anderen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!!!🤗

  2. Hallo Christian,
    Ich selber wusste bis jetzt auch nichts von der Sage von Hatto II und dem Mäuseturm. Bin aber neugierig gewurden und habe bei Wikipedia nachgelesen.

    So soll es gewesen sein:
    Nach einer Sage ließ der Mainzer Erzbischof Hatto II. den Mäuseturm im 10. Jahrhundert erbauen. Damals soll der hartherzige Bischof, als eine Hungersnot im Land herrschte, den Armen Hilfe aus seinen gefüllten Kornkammern verwehrt haben. Als sie weiterbettelten, soll er sie in eine Scheune gesperrt haben, die daraufhin von seinen Schergen angezündet worden sei. Die Schreie der Sterbenden soll er höhnisch mit den Worten „Hört ihr, wie die Kornmäuslein pfeifen?“ kommentiert haben.
    In diesem Moment kamen der Sage nach tausende Mäuse aus allen Ecken gekrochen und wimmelten über den Tisch und durch die Gemächer des Bischofs. Die Masse der Nagetiere habe die Bediensteten in die Flucht geschlagen, und Hatto soll mit einem Schiff den Rhein hinab zur Insel gefahren sein, wo er sich sicher wähnte. Doch als er sich dort eingeschlossen hatte, sei er von den Mäusen bei lebendigem Leibe aufgefressen worden. „Quelle Wikipedia“
    Die Reise ist wirklich ein Traum.
    Genießt jeden Augenblick und erholt Euch gut!
    Wünsche Euch noch eine sehr schöne Reise und gutes Wetter.
    Lg aus dem recht bewölktem Nierdersachen

  3. Lieber Christian,
    danke für die ausführlichen Reiseberichte. Bis jetzt war es mir noch nicht vergönnt eine Fluss Kreuzfahrt zu machen. Es ist noch ein Traum von mir,den ich hoffentlich wahr machen kann. Weiterhin eine gute Reise mit vielen schönen Eindrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen