nickoVISION – Fahrt durch die Wachau

In Ybbs angekommen konnte am Vormittag jeder das Städtchen auf eigene Faust erkunden oder eine geführten Rundgang mitmachen.

Ich habe mich für einen kleinen Spaziergang entschieden und bin dann wieder zurück an Bord gegangen. Das weitaus spannendere Programm gab es nämlich am Nachmittag.

Nach dem Mittagessen hat sich so ziemlich jeder Passagier einen Platz auf dem Sonnendeck gesichert – Die Fahrt durch die Wachau konnte beginnen 🙂 Die Wachau ist ein traumhaft schönes Gebiet und lässt sich meiner Meinung nach am besten per Schiff erkunden.

Die Landschaft und auch die beeindruckenden Gebäude ziehen langsam an einem vorbei und man hat genug Zeit um die Eindrücke in sich aufzunehmen. Informiert wurden wir während der Fahrt per Lautsprecher durch die Kreuzfahrtleitung.

Es gab allerhand interessantes zu sehen und auch geschichtliches zu hören. Neben den Fakten gab es einige schöne Geschichten und Sagen sowie Musik, wie beispielsweise den Kaiserwalzer…

Apropos Kaiserwalzer – nach der Fahrt durch die Wachau sind wir am Abend in Wien angekommen. Am Abend gab es nur einen kleinen Spaziergang am Flussufer entlang. Der nächste Tag hatte aber eine wunderschönen Stadtrundfahrt bei bestem Wetter im Programm.

Ein herzliches AHOI aus der Pfalz

Euer Christian

3 thoughts on “nickoVISION – Fahrt durch die Wachau”

  1. Lieber Christian,
    schön, wieder mit Dir an Bord eines Schiffes zu gehen! Dass man in dieser Zeit diese Reisen unternehmen kann, dafür können wir sehr dankbar sein und man stellt ganz schnell fest, dass man manchmal gar nicht so weit reisen muss, um vieles Schöne entdecken zu können. Das „Rundumsorglos-Paket“ an Bord eines Schiffes, ganz besonders auch auf einem Flussschiff, auf dem ich noch schneller entschleunige, als auf einem Hochseeschiff, ist einfach „Balsam für die Seele“ – zurzeit ganz besonders! Die Wachau – bekannt für hervorragenden Wein und Marillen – macht das Dahingleiten auf dem Fluss zu einem ganz besonderen Vergnügen und das Erkunden der oft idyllischen Örtchen gibt einem das Gefühl, „ganz weit weg“ zu sein… Danke, dass Du „uns“ mit an Bord nimmst und die Schön- und Besonderheiten der Donau zeigst!

  2. Hallo Christian!
    Das ist tatsächlich eine Reise mit Destinationen mit der ich auch liebäugele und hoffe, sie irgendwann mal zu machen. Zur Zeit ist das Reisen ja alles andere als einfach. Schön, das es solche Oasen und Möglichkeiten noch gibt !
    Vielen Dank das du uns mitreisen lässt!
    Ganz liebe Grüße und allen noch einen schönen Sonntag !
    Tschüss, Kerstin 😊🙋🏻

  3. Eigentlich steht die Wachau noch auf meinem Zettel der Radtouren. Wenn ich mir das so anschaue komme ich vielleicht doch schon in das Alter die Radtour lieber aufs Schiff zu verlegen. Sieht sehr gemütlich aus.
    Danke für die schönen Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen