Oceania Cruises – Ein Besuch auf der MS Marina

Letzten Samstag habe ich ein wirklich sehr schönes Kreuzfahrtschiff für Euch besichtigt. Diesmal war des die MS Marina von Oceania Cruises.

Das Schiff war für Samstag in Amsterdam angekündigt. Dort gab es eine Schiffsbesichtigung für Reisebüromitarbeiter. Diese Gelegenheit habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Aufgrund der langen Anreise und der schönen Stadt Amsterdam habe ich mich dazu entschieden, das Wochenende in Amsterdam zu verbringen.
Am Samstag früh für bin ich vom Hotel Richtung Kreuzfahrtterminal aufgebrochen und vormittags an Bord gegangen. Gleich beim an Bord gehen war ich schon positiv beeindruckt, denn der Eingangsbereich auf der MS Marina erinnert so ein bisschen an ein Grand Hotel.

Eingangshalle

Mit dem halb verglasten Aufzug bin ich ganz nach oben auf Deck 15 gefahren und habe mir die öffentlichen Bereiche angesehen. Eine Sache ist mir dabei sofort aufgefallen –  Es ist alles sehr großzügig gehalten. Überall findet man klassisch elegante Einrichtungsgegenstände und sehr viel Kunst. An Bord gibt es drei Gemälde von Picasso und viele weitere tolle Bilder. An der Rezeption kann man sich einen Audioguide ausleihen und eine Museumstour an Bord unternehmen.

Öffentlicher Bereich

Einen echten, aber gut gelungenen, Stilbruch findet man in einer Bar direkt am Kasino. Diese Bar ist modern und stylisch eingerichtet und hebt sich somit sehr vom Rest des Schiffes ab.

Bar

Der Bereich am Pool und die Anzahl der Liegen sind an Bord sehr großzügig gehalten. Der Pool ist für ein Kreuzfahrtschiff relativ groß und nach meiner Einschätzung gibt es genügend Liegen um dort zu entspannen. Die Burger Bar direkt daneben lädt dazu ein, vorm Abendessen einen kleinen Burger mit getrüffelten Pommes zu essen 🙂

Pool

Apropos Essen – Wir waren mit unserer Gruppen an Bord auch zum Essen im Hauptrestaurant eingeladen.

Hauptrestaurant

Unser 4-Gänge Menü war einwandfrei und alles war perfekt auf den Punkt gegart. Neben dem Hauprestaufrant gibt es an Bord verschiedene Spezialitätenrestaurants die kostenfrei sind. Man muss sich lediglich einen Platz dafür reservieren und kann dann dort zum Essen gehen. Nur bei einem Restaurant muss zugezahlt werden. Dort gibt es dann aber auch ein großes Menü mit erlesenen Weinen.

Der Nachtisch

Wir hatten mit unserer Gruppe das Glück uns einige Kabinen anzusehen. Normalerweise ist das nur schwer möglich, da das Schiff nahezu immer komplett ausgebucht ist. Die Standard Außen- und Balkonkabinen sind großzügig bemessen und sehr gut aufgeteilt.

Das Bett in der Balkonkabine

Ich konnte mir auch eine Penthouse-Suite ansehen. Dort gibt es zwischen dem Bett und Balkon einen abtrennbaren Bereich zum sitzen. Sehr schön ist dort der begehbare Kleiderschrank! Positiv zu erwähnen ist, dass es auf den Kabinen jeweils eine Dusche und Badewanne im Bad gibt.

Penthouse-Suite

Ich könnte Euch noch eine Menge über das Schiff erzählen, denn es gibt wirklich eine Menge toller Sachen an Bord zu entdecken. Vielleicht ist ja schon der eine oder die andere an Bord gewesen und lässt uns an den gemachten Erfahrungen teilhaben.

Sonnige Grüße aus der Pfalz

Euer Christian

11 thoughts on “Oceania Cruises – Ein Besuch auf der MS Marina”

  1. Wow , Christian, da hast Du aber ein tolles Schiff erwischt alle Achtung, über den Preis reden wir am besten nicht😃

  2. Hallo Christian!
    Auch von mir wow – das hat schon sehr was vom Traumschiff ! Schon ein Unterschied zu meiner Aida-Erfahrung. Der Stil-Mix gefällt mir!
    Es wirkt auf jeden Fall sehr mondän ! 😊
    Liebe Grüße!
    Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  3. Moin Christian,
    Danke für den interessanten Bericht und die tollen Fotos!
    Allerdings glaube ich nicht, dass das Schiff (vom Preis und nur wenigen Innenkabinen abgesehen) wirklich was für mich wäre. Ist mir offen gestanden zuviel Gold und Geschnörkel (erinnert mich ein wenig an MSC, wenngleich es dort mehr Messing ist) 😉
    Da sind mir die Schiffe von Phoenix und AIDA doch schon deutlich – obwohl man das natürlich nicht direkt vergleichen kann!
    VG Klaus

  4. Hallo Christian,
    wir haben schon mehr als 100 Tage mit der schönen Marina und ihrer Schwester Riviera die Meere dieser Welt kennenlernen und genießen dürfen.
    Oceania Cruises ist ja in Deutschland leider immer noch nicht so bekannt. Wenn das liebe Geld nicht wäre, würden wir deren Schiffe für alle Kreuzfahrtwünsche buchen.
    So aber, genießen wir es ganz besonders, wenn wir mal wieder an Bord sein dürfen.
    Alles easy going und trotzdem wunderbar – auch ohne Captains Dinner.

  5. Moin Christian
    Ich schließe mich Klaus an. Es ist zwar ein schönes Schiff, wäre mir aber auch von der Einrichtung zu viel.
    LG aus dem sehr heißen Dramfeld. Claudia 😎

  6. Hallo Christian,

    sieht schon edel aus, auch der gedeckte Tisch im Restaurant spricht mich dieses Mal wirklich an! Dusche und Badewanne – ohne dem würdest Du weder die Amerikaner noch die Engländer begeistern können. Ich mag die Amerikaner und ich liebe die Engländer – aber mit ihnen zusammen auf einem Schiff, oha 😉

    Ein oder zwei Nächte in einem entsprechenden Hotel gerne, aber eine Kreuzfahrt – nein, da schließe ich mich Klaus und Claudia an, da liebe ich es eher „sportlich-elegant“ – so heißt es doch immer im Tagesprogramm 😉 Vor allem müsste ich da erst mal die von meinem Mann gefürchteten drei Worte sagen: „Ich gehe shoppen…“ Dem Ambiente würde mein Kleiderschrank nicht gerecht 😉

    Es ist trotzdem sehr interessant, wenigstens mal in so ein Schiff hineinblicken zu dürfen.
    Viele „hitzige“ Grüße
    Helga E.-D.

  7. nun, Oceania ist gewiss kein „Billigheimer“, aber zB 8 Tage Ostsee für 2-3 T€ pP außen bis VerandaConcierge incl ein paar Extras und – vor allem – Lukullisches fast ohne Ende inclusive. Klar, mit Billigjeans und Discounter-TShirt würde ich dort auch nicht auftauchen, aber vorher „angemessen shoppen“ macht auch Spaß (vllt nicht jedem Mann).
    Englisch sollte mW doch sprechen.

  8. Hallo Christian,
    vielen Dank für den aufschlußreichen Bericht über die Besichtigung dieses Premiumschiffes. Der Markt dafür ist in Europa und Nordamerika allemal dafür da. Und das ist auch gut so. Da eine Balance zu finden ist sehr schwer, das zeigen schon die Wortmeldungen auf dieser Seite. Und ich finde, so eine Vorstellung gehört unbedingt dazu. Wenn ich von meinen botanischen Excursionen komme, möchte ich mich auch entspannen, aber das ist dazu etwas für mich etwas zu pompös, aber völlig gerechtfertigt.
    Liebe Grüße Rüdiger – Benedikt

  9. Ich habe mich sehr über den Bericht über die Marina gefreut. Wir konnten dieses Jahr bereits unsere zweite Reise mit der Marina machen. Auch hier gilt im übrigen „sportlich-elegant“. Also Smoking, Krawatte und Abendkleid zu Hause lassen. Und zum Essen eine lange Hose oder ein Sommerkleid tragen ist doch okay? Schöne große Kabinen, ausgezeichneter Service, Restaurants top. Keine Kleckereien am Buffet im Buffetrestaurant da das Personal das Essen nach Wunsch auflegt. Der Kühlschrank in der Kabine wird täglich mit Softdrinks und Trinkwasser aufgefüllt. Mineralwasser (nicht nur das obligatorische Eiswasser) gibt es an Bord rund um die Uhr ohne Aufpreis.
    Beste Grüße
    Brigitte
    PS: Ich war bereits mit AIDA NCL COSTA und CUNARD unterwegs und habe mit der Marina mein Traumschiff gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen