Pacific Explorer ­– Airlie Beach

Nach zwei Bilderbuchseetagen ankerten wir Donnerstag vor Airlie Beach, dem Einfallstor zu den Whitsunday Islands…

Die 74 Whitsunday Inseln entstanden, als der Meeresspiegel stieg und nur noch die Gipfel von 74 Bergen über der Wasseroberfläche hinterließ – märchenhaft, oder? Sie liegen eingeschlossen in das Great Barrier Reef und sind ein Dorado für Schnorchler, Taucher und Segler.

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtportal Kreuzfahrtgeflüster
Letztes Jahr auf Hamilton Island

Letzten Sommer hatten wir das Glück, direkt vor Hamilton Island, einem Highlight der Whitsundays, zu ankern. Das war ein unvergessliches Erlebnis. Leider sah P&O dieses Jahr nur einen relativ kurzen Stopp inklusive Tendern in Airlie Beach vor (8.00-15.00 Uhr). Auf eigene Faust eine Tour zu den Inseln zu buchen, war somit fast gänzlich ausgeschlossen, da die Transferzeiten nicht in unseren Aufenthalt passten oder die Aufenthaltsdauer vor Ort in keinem Verhältnis zum Preis stand. Letzteres traf insbesondere auch für die von P&O angebotenen Touren zu. Ein Schelm, der wirtschaftlich geschickte Planung dahinter vermutet… Wir entschieden uns daher, den Tag vor Ort in Airlie zu verbringen und das Beste aus der etwas misslichen Situation zu machen.

Die malerische Tenderfahrt dauerte allein gut 20 MInuten

Vor rund 15 Jahren waren wir schon einmal hier und der Ort ist seitdem (logischerweise) ordentlich gewachsen. Es gibt hier ganz beachtliche (Ferien-)Häuser und luxuriöse Hotels sowie einen schicken Yachthafen.

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
Airlie Beach ist ein schickes Örtchen mit luxuriösen Unterkünften

Allerdings hat die Natur vielen Orten an der australischen Nord-Ost Küste einen bösen Streich gespielt: Airlie ist, ähnlich wie Cairns, zwar mit sommerlichem Klima ausgestattet, aber trotzdem kein richtiger Badeort, sondern eher Basis für die Ausflugsboote auf die vorgelagerten Inseln und das Riff. Das liegt an zum einen den starken Gezeiten und dem flach abfallenden Land. Beides verwandelt den Strand für Stunden in ein großes Watt. Zum anderen ist aber auch die ungastliche Tierwelt, die diese Küstengewässer bevölkert, dafür verantwortlich. In Airlie sind das vor allem gefährliche Stinger Quallen. Dem Betrachter blutet so manches Mal das Herz beim Anblick der herrlichen Küsten und Strände…

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
Achtung Quallen!
Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
Ein schöner Strand, aber baden tut kaum jemand

Um den Besuchern der schönen Resorts und Ferienhäuser vor Ort trotzdem Badeatmosphäre anzubieten, richten diese Städte kostenlose „Lagunen“ ein. Es sind große, öffentliche Pools mit jeder Menge Action für Kind und Kegel. Fazit: Auch, wenn es mal nicht klappt mit dem Ausflug auf die Whitsundays, kann man sich hier einen halben Tag lang gut beschäftigen. Malerisch ist es allemal, wenn es auch schade war, nicht den berühmten Whitehaven Beach besucht zu haben. Aber so ist das eben manchmal…

Die Lagune von Airlie Beach erinnert zumindest an einen Strand

Und noch eine kurzer Ausflug in die Rubrik „unsere australischen Gastgeber“: Die Kabinenstewards hinterlassen in der Kabine außer Sauberkeit und drolligen Handtuchtierchen auch handschriftliche Botschaften. Das finde ich sehr charmant und nachahmenswert.

Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
Ein sehr passender Gedanke, oder?
Kreuzfahrt Begeistert, Kreuzfahrtblog, Kreuzfahrtbericht, Kreuzfahrtportal, Kreuzfahrt-Blog, Reisebericht, Kreuzfahrtgeflüster, Kreuzfahrtbericht,
… und der Tag war trotzdem schön 😉

Gerade sind wir über Nacht in Cairns. Davon berichte ich asap, denn es gilt natürlich: I’ll keep you posted.

Herzlichst,

Eure Irmela

2 thoughts on “Pacific Explorer ­– Airlie Beach”

  1. Hallo Irmela!
    Auch wenn nicht alles perfekt war, schien es mir trotzdem ein schöner Tag gewesen! Ich finde es allerdings auch schade, das der Strand nur mit Einschränkung zu nutzen ist, aber wer möchte solch einer Qualle begegnen! Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Reise und verfolge sehr gerne euch via Blog-Post!
    Ganz liebe Grüße!
    Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  2. Hallo Irmela,
    na ja, diese „armen Quallen“ haben auch irgendwie so ihre Daseinsberechtigung 😉 muss sich jedenfalls irgendeiner so gedacht haben, als er sie entstehen ließ.
    Den Bildern nach zu urteilen hatten ihr aber trotzdem einen schönen Tag und diese Sonnenuntergänge alleine entschädigen doch wirklich für alles!
    Ich „reise“ gerne weiter mit Euch und freue mich auf Deinen nächsten Bericht!
    Allen Daheimgebliebenen ein schönes und hoffentlich kühles Wochenende
    Helga E.-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen