Pacific Explorer ­– Cairns und Green Island

In Cairns sollte endlich mal wieder ein schöner Ausflug her. Schnorcheln wollte wir, ob es geklappt hat…?

Zu Cairns haben wir ein etwas zwiespältiges Verhältnis. Das tropische Klima mit seinen gelegentlichen Wolkentürmen kann manchmal etwas auf das Gemüt schlagen. Dafür sind die Temperaturen im australischen Winter sehr angenehm und gesichert warm. Ein Aufenthalt über Nacht barg also Chancen und Risiken.

Kreuzfahrtblog
In Cairns liegen die Schiffe direkt in der Stadt – super für einen Overnight

Da unsere Kreuzfahrt offiziell unter dem Motto „Great Barrier Reef Discovery“ steht, wollten wir hier auch mal etwas vom Riff sehen. Wusstet Ihr eigentlich, dass das Great Barrier Reef, mit seinen über 2.000 km Länge, als das größtes Lebewesen der Welt gilt und zu den sieben Weltwundern zählt? Ähnlich wie in Airlie kann man auch in Cairns selbst nicht schwimmen und schnorcheln. Probleme bereiten hier ebenfalls die Gezeiten sowie unangenehme Tiere – in diesem Fall Krokodile. Deshalb haben wir uns für einen Ausflug zur vorgelagerten Green Island entschieden.

Bei diesen Aussichten, geht man lieber in den Pool

Nach knapp 50 Minuten auf einem abenteuerlich wackligen Schnell-Katamaran erreichten wir das tropische Eiland gut durchgepustet. Als eins der TOP-Ausflugsziele von Cairns ist die Insel die einzige, die Regenwald UND Sandstrände vereint.

Green Island
Green Island macht ihrem Namen alle Ehre

In 45 Minuten kann man sie zu Fuß umrunden, und dabei auf eigene Faust den Regenwald entdecken. Im Inneren der Insel befindet sich ein abgetrenntes Resort für Übernachtungsgäste sowie ein Bereich für Tagesausflügler mit Restaurants, Souvenirs und dem üblichen Zeug. Letzteres kann man sich unseres Erachtens gut und gerne ersparen und die Zeit lieber am Strand verbringen.

Der Regenwald trifft hier fast direkt auf die Korallen

Und genau das haben wir getan: Mit Schnorcheln bewaffnet machten wir uns auf die Suche nach Korallen und Fischen. Dabei erfuhren wir auch, dass 1937 auf Green Island das erste Glasbodenboot der Welt zum Einsatz gekommen ist ;-).

Bei der Ankunft gab es noch Wolken…
… aber es wurde ein super Tag…
… am Strand

Fische und Korallen haben wir an anderer Stelle zwar schon prächtiger gesehen (dazu sollte man eher einen Ausflug zu einer Schnorchelplattform buchen), aber die Stimmung war bestens und unser Sohn happy. Nach einer Partie Beachvolleyball unter Palmen waren wir dann komplett im Holiday-Modus ;-). Was für ein gelungener Tag, den wir mit einem gemütlichen Essen auf unserem Balkon ausklingen ließen.

Gone snorkeling 😉

Den zweiten Tag in Cairns haben wir vor Ort verbracht. Diese Stadt hat sich in den letzten Jahren wirklich herausgeputzt. An der fast 5 km langen Esplanade (inklusive Boardwalk) kann man sehr gut spazieren gehen, joggen oder Radfahren, auf den Pier den Anglern zusehen oder in der künstlich angelegten Salzwasser-Lagune schwimmen gehen. Für uns seit dem letzten Aufenthalt ein MUSS in Cairns: ein Eis essen bei Mooz. Diesen Eisladen zwischen Esplanade und Pier (direkt am Hubschrauberlandeplatz) sollte kein Cairns-Besucher mit süßem Zahn unversucht lassen. Für das Schokoladeneis könnte ich sterben. Beim Essen bin ich dann auch so fokussiert, dass ich keine Zeit für ein Foodie-Foto habe ;-).

Die Lagune von Cairns

Wegen technischer Probleme mit einer Seilwinde verzögerte sich unsere Abfahrt in Cairns um zwei Stunden bis nach 20.00 Uhr, was wir zu einem weiteren lauschigen Abendessen auf unserem Balkon nutzten. Wer möchte schon im klimatisierten Restaurant sitzen, wenn es draußen so herrlich ist und ein Dinner under the stars lockt?

Weiter geht es nach Willis Island. Schon mal davon gehört? Na dann… I’ll keep you posted!

Herzlichst und einen guten Wochenstart,

Eure Irmela

2 thoughts on “Pacific Explorer ­– Cairns und Green Island”

  1. liebe Irmela, ich bin heute mit einem unangenehmen Sonnenbrand einen Tag zuhause und hole Deine Berichte aus DownUnder (und Shanghai) nach.. Nebenbei rief mich gerade `mein` Kapitän von der Vista Classica, auf der ich letzten Herbst gearbeitet habe, aus Rumänien an und berichtete mir von seinem Unfall Anfang Juni in Rüdesheim. Daher bin ich auch ein wenig im Kreuzfahrtfeeling. Hier in Lissabon ist gerade in Sachen Kreuzfahrtschiffe irgendwie wenig los, allerdings bin ich auch unter der Woche wenig in der Stadt. nächste Woche habe ich Besuch aus Deutschland, und da sehe ich wohl wieder mehr vom Kreuzfahrtterminal.. ich freue mich auf deine nächsten Berichte.. Du warst ja letztes Jahr um die gleiche Zeit auch in Australien und bist aus Sydney gestartet..
    Wie schützt Du dich eigentlich vor den Einflüssen von Klimaanlagen beim Reisen, JetLag- Unwohlsein/müdigkeit, die ja auch anfällig macht für Erkältungen.. neben den roten Beinen hab ich heute auch wieder etwas Halsweh.. Sonne und Wind .. da reagier ich ziemlich schnell.

    Liebe Grüße nach DownUnder !! Christiane

  2. Hallo Irmela!
    Oh, das waren aber schöne Tage in Cairns! Mit Schnorcheln, tollem Strand, schorcheln und Seele baumeln lassen. Auf das Eis hätte ich selbstverständlich auch nicht verzichtet! Wieder ein Montag Morgen mit einem richtigen schönen Blog-Post 😊!
    So kann die Woche gut beginnen!
    Habt noch eine schöne Zeit ! Freue mich schon wieder auf den nächsten Bericht!
    Ganz liebe Grüße, Kerstin 💁🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen