Schiffsnamen – welcher könnte Euch gefallen?

Rund 100 Kreuzfahrtneubauten stehen in den Orderbüchern der Werften. Alle brauchen einen Namen. Aber wo kommt der eigentlich her…?

Die Nachrichten der letzten Tage ließen uns aufhorchen: Zuerst meldete TUI Cruises, dass Mein Schiff 2 unter neuem Namen bis 2022 weiter für die Reederei fahren wird. Dann gab TransOcean bekannt, dass der Flottenzugang Pacific Eden, der ab Frühjahr 2019 von P&O Cruise Australia zur Flotte stoßen soll, künftig Vasco da Gama heißen soll. Bei diesem Schiffsnamen durften 2.462 Kreuzfahrer, Expedienten, Mitglieder von Reiseveranstaltern, Medien und des ClubColumbus in einer Abstimmung über den Namen abstimmen. Fast 46 Prozent der Teilnehmer favorisierten Vasco da Gama. Wie allerdings Mein Schiff 2 künftig heißen wird, denn den Namen Mein Schiff 2 hat TUI ja bereits an einen Neubau vergeben, will das Unternehmen im April bekannt geben. Für uns natürlich Anlass zur Spekulation…:-)
Mein Schiff 1

Mein Schiff 1 ist gerade auf ihrer Abschiedsreise und wird im April zum letzten Mal in Palma erwartet, bevor sie zur Marella Explorer wird

Was glaubt Ihr? Bleibt man bei TUI dem Schema treu und vergibt eine neue Nummer? Vielleicht sammelt man aber auch, wie beim allerersten Namen, in der Öffentlichkeit ganz neue Vorschläge? Oder man bleibt bei Mein Schiff 2 und macht den Neubau zur Mein Schiff 8…?
Grundsätzlich hat ja jede Reederei ihr eigenes System und Schema, nach dem sie Schiffsnamen vergibt. Abstimmungen unter Passagieren oder VIPs sind sehr beliebt. Oder man sucht sich einen roten Faden, wie Namen von Entdeckern, Weltmeeren, Städten, Edelsteinen, Naturphänomenen oder denselben Anfangsbuchstaben…
Costa Atlantica

Nicht nur die Weltmeere geben  hübsche Schiffsnamen ab…

… auch Naturschauspiele…

… bedeutsame Grundwerte…

… klangvolle positive Substantive (Meraviglia = Wunder(werk))…

…heimatverbundene Städtenamen…

… oder auch kostbare Schmuckstücke…

… und Edelsteine

Dass Schiffsnamen meistens weiblich sind, ist ja bekannt. Dafür gibt es verschiedene Theorien. Bereits im alten Ägypten galten weibliche Schiffsnamen als Glücksbringer für die Reise. Zudem vermutet man, dass Seemänner dem Schiff einen weiblichen Namen gegeben, um bei den langen Abwesenheit von zuhause, etwas Weibliches dabei zu haben. Schiffe wurden oft auch mit der Schönheit und den attraktiven Kurven von Frauen verglichen… Vielleicht kennt Ihr auch noch andere Theorien?

Auch heute gibt es noch echte Ladies unter den Schiffen…

… 😉

Uns interessiert natürlich, welche Schiffsnamen Euch gefallen? Wie würdet Ihr ein Schiff nennen, wenn Ihr die Chance dazu hättet? Und wie wird wohl Mein Schiff 2 künftig heißen? Eventuell können wir TUI ja ein paar hübsche Vorschläge aus unserer Community machen…?
Wir freuen uns auf Eure Ideen!

Ein herzliches Ahoi,

Euer Christian

 

31 thoughts on “Schiffsnamen – welcher könnte Euch gefallen?”

  1. Diese Nummernvergabe bei den TUI Schiffen finde ich echt einfallslos. Sollen sie die Schiffe doch 2a und 2b nennen…. 😣
    Ein ordentliches Schiff sollte ganz traditionell einen ordentlichen weiblichen Namen erhalten.

  2. Hallo Christian, es ehrt uns ja gewaltig , daß die Schiffe weibliche Namen bekommen. Aber ich verstehe nicht, warum sie neue Namen bekommen, wenn sie die Reedereien wechseln. Irgendwann wird man einfallslos , da die Namen ausgehen. Ich weiß aber , daß man auch männliche Namen verwendet , z.B. die Köln -Düsseldorfer Schiffe auf dem Rhein heissen Göthe , Schiller, Theodor Heuss usw. Oder ist das auf Flüssen üblich, das weiß ich nicht

    1. P.s. schöne Namen m.E. wären auch Pamir oder Passat, sind zwar Segler gewesen, aber zur Erinnerung.Egal
      auch Möwe fände ich schön. Oder Namen von Städten, die am Meer liegen

      1. Hallo Ulla,

        PAMIR, PASSAT oder auch die erst kürzlich aus New York zurückgekehrte PEKING waren Segelschiffe der alt ehrwürdigen Hamburger Reederei F. LAEISZ, die auch heute noch besteht. Die Frau des Reeders Carl Laeisz wurde wegen ihrer krausen Haare „Pudel“ genannt. Darauf ergab sich die Tradition, die Schiffsnamen der Reederei mit einem P beginnen zu lassen.
        Auch heute noch tragen viele Schiffe dieser Reederei einen P-Namen. Auch, wenn sie nicht unter Segeln fahren.

        Es grüßt
        Der Werner

  3. Hallo Christian,
    wenn Phoenix ein neues Schiff bauen sollte, wovon ja in der letzten Zeit viel geredet wurde, dann würde ich persönlich für eine neue Maxim Gorkiy stimmen.
    Ich habe die Maxim nach mehren Kreuzfahrten sein 1979 leider erst 2002 kennengelernt, obwohl schon früher eine Reise auf ihr gebucht war. Leider passierte dann das Unglück vor Spitzbergen. Aber 2002 war dann die erste von drei Fahrten. Ich habe mich sofort in dieses Schiff verliebt und es ist auch heute noch, nach über 22 Kreuzfahrten überwiegend mit den Phoenix Schiffen, mein Traumschiff.

    1. Hallo Günther,
      .. da erhebe ich aber Einspruch. Ein neues Schiff von Phoenix kann nur „Albatania“ getauft werden.

      Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen.

      Schöne Grüße
      Bernd

          1. Doch Bernd, da ich Latein in der Schulzeit lernen musste heisst Dea Göttin, also heisst das Schiff Dea Albatania😊

  4. Hallo Christian!
    Ich finde die Namen der Schiffe sollten möglichst unkompliziert und eingängig sein. Ulla hat Recht mit der Meinung , warum eine Umbenennung unbedingt nötig ist, beim Wechsel in eine neue Reederei . Ich finde , ein Schiff hat irgendwie einen Charakter und der sollte ihm nicht genommen werden, nur weil es einen Wechsel gab.

    Die Kosenamen für „ eure Ladys „ finde ich jedoch durchaus legitim und liebevoll.

    Mein Vorschlag für das neue TUI- Schiff: Tuija
    – ist ein finnischer weiblicher Vorname, kommt aus der Pflanzenwelt und bedeutet Lebensbaum

    Euch allen einen schönen Tag und liebe Grüße, Tschüss Kerstin 🙋🏻

  5. Hallo Christian,
    das mit den Schiffsnamen ist ja manchmal auch ganz heiter:
    als vor ca 50 Jahren die „themselisel“ also die damalige QE2 von
    der Königin getauft werden sollte, hat sich Lisbet so darueber
    geaergert, dass dieses stolze Schiff den Namen „Königen Elisabeth“
    (Gemahlin von König Georgs VI) tragen sollte und nicht den ihren; dass sie kurzerhand dasSchiff zum Entsetzen alle Anwesenden auf den Namen „Königen Elisabeth 2 “ getauft hat. Die Werftleute mussten in aller Eile den Schriftzug aendern.
    Damit war dann auch die Königin zufrieden gestellt.
    5 Schiffe trugen stolz den Namen meiner Heimatstadt über die Weltmeere
    „Bremen“ wurde somit in alle Welt getragen.
    Die „Bremen 5“ habe ich selbst als Kind noch an der ColPier in Bremerhaven
    gesehen. Sie wurde fuer hunderttausende von Auswanderern der Weg in die neue
    Heimat.
    Herzliche Gruesse
    Günther

  6. Hallo Christian!
    Mal kurz ein Themawechsel!

    Ich wünsche dir alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag 🎂🌺!
    Gesundheit und Glück 🍀!
    Für dich privat und beruflich viel Erfolg und das viele Wünsche im neuen Lebensjahr in Erfüllung gehen.

    Letztes Jahr hat Roberta eine bombastische Torte für dich gebacken und hast auf dem Schiff mit Kollegen gefeiert. Dieses Jahr ganz bestimmt endlich wieder mit Freunden und Familie! 🍾🎁🎊🎉
    Mit ganz lieben Grüßen, Tschüss Kerstin 🙋🏻

    1. . ja, wenn das so ist, dann schließe ich mich gerne an!
      Herzlichen Glückwunsch Christian!
      Hoffentlich hat Roberta Dir eine leckere Torte geschickt!

      Kennst Du schon die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse zu Kuchen?

      Herzliche Grüße
      Bernd

  7. Lieber Christian,

    von Widder zu Widder sende ich Dir herzliche Glückwünsche zu Deinem Geburtstag – nicht an Bord, sondern dieses Mal im Kreis Deiner Familie und Deinen Freunden! Sicherlich werden aber auch „alte“ Kollegen von irgendwo in der Welt und auf den Weltmeeren an Dich denken. Gesundheit, Glück und alle Deine Wünsche mögen in Erfüllung gehen!!!
    Herzlichst
    Helga E.-D.

  8. …aber zurück zu den Schiffsnamen:
    mir gefallen diese nüchternen Zahlen bei TUI MS überhaupt nicht und wenn schon, dann sollte man nicht eine alte 1 durch eine neue 1 ersetzen usw., sondern weiterzählen. Ich finde AIDA hat dies besser umgesetzt.
    Dürfte ich einen Namen aussuchen, wären es bei mir gleich auf einen Schlag 7 – nämlich die „Sieben Schwestern“ oder auch Plejaden genannt: Alkyone, Asterope, Elektra, Kelaino (Celaeno), Maia, Merope und Taygete, die Töchter des Atlas und der Pleione. Sie sind fast alle mit bloßen Auge am Sternenhimmel zu sehen und finden in verschiedenen Kulturen Bedeutung, z. B. griech. „Wassernymphen“, in der „Traumzeit“ der Aborigines und auch im Persischen.
    Aber auch „Daria“ die griech. Version von Dorothea gefällt mir, bedeutet es doch „Meer“ oder „Ozean.“
    Phoenix hat sich für seine neuen Flussschiffe auf „A“ am Anfang und am Ende des Namens in Verbindung mit der jeweiligen Taufpatin entschieden und so werde ich heute in Bonn bei der Taufe der „MS Alena“ dabei sein – hoffentlich spielt Petrus mit, gestern war hier „Land unter.“ Diesbzgl. hat übrigens der Fehlerteufel im neuen „Journal“ zugeschlagen, da wurde vom 22. berichtet, Phoenix Bonn hat mir aber den heutigen Tag bestätigt.
    Mag ich auch Traditionen und finde nicht, dass man alles sprichwörtlich über Bord werfen sollte, frage ich mich aber, warum nicht auch männliche Namen für ein Schiff und auch männliche Taufpaten heutzutage vergeben werden sollen – wenn gewisse Frauen gar eine Änderung der Nationalhymne vorschlagen und immer und überall auf „Innen“ usw. bestehen. Immerhin gibt es heutzutage Frau Kapitän und viele weitere weibliche Offiziere und das ist gut so – dann dürfen sich die „Seebären“ aber auch mal emanzipieren;-)
    Viele Grüße
    Helga E.-D.

    1. Hallo Helga!
      Ach ja! Ich hatte ja geulkt und gesagt, das Christian der ideale Taufpate heute wäre! Ich wünsche dir heute ganz viel Spaß ! 🙋🏻

      1. Oh Kerstins Geburtstagskalender funktioniert : auch von mir die allerbesten Glückwünsche fürs neue Lebensjahr, nur Glück und Gesundheit und Zufriedenheit im neuen Beruf. 🍰🎂 eine virtuelle Marzipantorte😊

      2. Hallo Kerstin,

        ja – das hätte gepasst;-) Taufpatin war eine sehr langjährige Mitarbeiterin von Phoenix. Es war eine sehr schöne und bewegende Taufe bei leider nicht bestem Wetter, aber immerhin von oben trocken und die Sektflasche hat es auch gleich beim ersten Mal geschafft, an der Bordwand zu zerschellen. Keine Taufe mit technischem Schnickschnack, sondern typisch Phoenix familiär, so wie man einen Täufling in die Familie oder in die Gemeinde aufnimmt: Mit vielen Phoenix-Mitarbeitern, die teils mit Phoenix-Fahrrädern aus dem um die Ecke liegenden Büro oder von anderen Schiffen gekommen waren, teils mit ihren Familien, Phoenix-Stammgäste waren dabei, ein Shanty-Chor sorgte für die musikalische Untermalung, alle „Häuptlinge“ von Phoenix waren anwesend und ein Pfarrer, der nicht nur das Schiff, sondern auch den Kapitän und die gesamte Crew gesegnet hat mit sehr beeindruckenden Worten. Wir haben alle mit den verteilten Phoenix-Fähnchen die Crew an Bord gegrüßt und bekamen zum Dank dafür sehr leckere Schokolade am Stiel in Form einer Blume. Es war einfach schön!!!
        Anbei ein paar Bilder…
        Ein schönes Wochenende an alle
        Helga E.-D.

        1. Hallo Helga!
          Auf FB wurde ein kurzes Video (Phoenix-TV) von der Taufe der Alena eingestellt. Ich hatte dabei das Gefühl das sie sich viel Mühe gegeben hatten und sich in ihrer Linie treu geblieben sind. Scheint ein toller Tag gewesen zu sein! 🙂
          tschüß, Kerstin

  9. Hallo Christian,
    auch von mir, aus der Pfalz nicht weit von dir :), alles Gute zu deinem Geburtstag, viel Glück und vor allem Gesundheit. Lass dich schön feiern,
    Ganz lieben Gruss aus Germersheim
    Jürgen

  10. Irgendwie finde ich die Nummerierung bei TUI „unschiffig“. Das hat meiner Meinung wenig mit Kreuzfahrt zu tun. Das hat irgentwas industrielles an sich.

  11. Hi, mal bei der Schiffahrt auf das naheliegendste zu kommen, wie wäre es denn mal mit dem Namen von Sternen danach hat man sich ja früher gerichtet. Da gibt es viele schöne Namen und einige haben auch in der Seefahrt bedeutung. Lg

  12. Ich finde, jedes Schiff hat eine Seele, nicht nur die Technik und Ausstattung macht es, sondern auch die Menschen die darauf arbeiten und reisen und das mit nüchternen Buchhaltungszahlen 1,2,3 als Namen zu taufen, mir gefällt das überhaupt nicht, ein bisschen mehr Fantasie darf man doch wohl erwarten!
    Meine Favoriten: Gaia + Ouranus (Himmel und Erde) die griech. Stammeseltern.
    Im neuen „Journal“ wurde auch die Kreuzfahrtdirektorin Manuela Bzdega im Interview nach ihren Vorschlägen gefragt, wenn sie ein Schiff taufen könnte: „Adara“ (griech. „schön“), „Adelinda“ („edel, sanft“) und hier der gefällt mir am besten: „Ayoka“ („die allen Freude bringt“ aus dem Afrikanischen).
    Gruß
    Peter

  13. Moin Christian,

    da ist man mal ein paar Tage nicht online und verpasst es glatt Geburtstagsgruesse zu senden.
    Nachtraeglich zum Geburtstag wuensche ich dir alles Liebe und Gute fuer dein neues Lebensjahr.Hoffe du hast einen wunderbaren Tag mit deinen lieben gehabt.

    Zum Thema Schiffsnamen.Ich kann mich da nur meinen Vorrednern anschliessen,bei Mein Schiff ist das leider ziemlich einfallslos.Als wenn man einfach den“Werknamen“ behalten hat.Wo sie doch sonst die Schiffe mit tollen Worten beschriftet haben..Fahrtwind,Seeluft,Meeresrauschen.Da haette man doch was drauss machen koennen.Koennte mir auch gut vorstellen ein Schiff „Wanderlust“ zu nennen oder halt „Fernweh“.

    Bei TT Line gibts ja auch auch Peter Pan, Huckleberry Finn oder Robin Hood, teilweise ja auch als Figur sichtbar,das finde ich wirklich schoen.

    Liebe Gruesse an alle hier aus Hamburg Jessi

  14. Man könnte mal die Peanuts durchhecheln, Neptun und sein Gefolge, Fußballspieler oder die Meeresbewohner. (Delfin, Orca, Heilbutt, Scholle, Hering, Matjes… 🙂 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen