Schnupperkreuzfahrten – super gegen Kreuzfahrt-Entzug

Im Zuge des Kreuzfahrtbooms werden immer mehr so genannte Mini- oder Schnupperkreuzfahrten angeboten. Sie erfreuen Einsteiger und Fans gleichermaßen…

Was kann man tun, wann man kreuzfahrt-begeistert ist, Zeit und Budget aber keine großen Reisen erlauben oder die nächste längere Reise noch in weiter Ferne liegt? Wie kann man das Kreuzfahren testen, wenn man nicht gleich auf eine lange Tour gehen möchte? Und welche Möglichkeiten gibt es, noch nicht infizierte Familienmitglieder und Freunde ebenfalls mit dem Kreuzfahrtvirus in Kontakt zu bringen?
Kreuzfahrt-Begeistert Kreuzfahrtblog Kreuzfahrtportal

Von leger bis klassisch: Schnuppern kann man auf vielen Schiffen und das auch direkt von deutschen Häfen aus

Die Antwort liegt auf der Hand, denn noch nie war es so einfach wie heute, so genannte Mini- oder Schnupperkreuzfahrten direkt von Deutschland aus anzutreten. Von einer Nacht bis zu fünf Nächten, ab Hamburg, Warnemünde oder Kiel… das Angebot scheint ständig zu wachsen. Vorpremierenfahrten mit Neubauten (z.B. mit der AIDAnova) sind ebenso möglich wie Abstecher nach Westeuropa oder Richtung Ostsee. Und auch internationale Reedereien starten für Kurztrips ab Deutschland. So kann man z.B. mit mit der Norwegian Jade und sogar mit Cunards edelen Queens (Mary 2 und Victoria) zwischen Hamburg und Southampton kreuzen. Gerade die Cunard-Reisen scheinen sehr beliebt und sind immer schon früh ausgebucht. War von Euch schon mal jemand dabei?
Kreuzfahrt-Begeistert Kreufahrtblog Kreuzfahrt-Portal

Die Norwegian Jade fährt auch ab Deutschland

Ihr wollt für’s Erste nur eine Nacht an Bord verbringen? Dann könnt Ihr mit einer Fährkreuzfahrt starten. Reedereien wie z. B. die Color Line pendeln täglich zwischen Kiel und Oslo und bieten für Schnupperkreuzfahrer ohne Pkw oft günstige Tarife an. Weder Irmela noch ich haben das bisher gemacht, aber die Qualität soll schon sehr vergleichbar zu einem „richtigen“ Kreuzfahrtschiff sein. Bestimmt haben einige von Euch das schon ausprobiert und können mehr dazu berichten oder sogar zeigen…?
MSC in Genua

Von Genua aus kann man auch mit internationalen Reedereien wie MSC auf Kurzreise gehen

Wer mehr Zeit und Geld investieren möchte, kann fast überall auf der Welt Schnippern gehen (also beim Schippern schnupppern ;-)). So starten z.B. MSC und Costa regelmäßig mit Kurztouren ab Barcelona, Marseille oder Genua ins Mittelmeer. Sicher ein gutes Terrain für einen Kreuzfahrttest. Wie ich das gerade so schreibe, würde ich am liebsten selbst gleich packen und mich auf den Weg zum nächsten Schiff machen. Gerade jetzt, mit dem Sommer vor der Haustür, ist es besonders einladend von Deutschland aus zu starten. Irmela kommt auch mit… ;-), wer noch?

Ein sommerliches Ahio & Herzlich,

Eure Christian & Irmela

P.S. Tatsächlich mache ich mich diese Woche auf den Weg nach Norddeutschland und werde u.a. Kreuzfahrtschiffe besuchen. Ich freue mich schon sehr und werde berichten…

 

 

13 thoughts on “Schnupperkreuzfahrten – super gegen Kreuzfahrt-Entzug”

  1. Hallo Christian, zum Thema schnuppern, man hat eine eeite Anreise , einmal sich auf dem Schiff umgesehen, das ist wie ein Stück Schokolade hinhalten und wieder wegziehen 😯

  2. Hallo Christian!
    Ich würde sofort mitkommen- vor allem nach Helgas und Bernds tollen Blogberichte, wo man das Meer förmlich riechen konnte. Die Schnupperkreuzfahrten sind eine tolle Idee! Mache ich bestimmt mal!!
    Wünsche dir eine gute Fahrt nach Norden und ganz viel Spaß!
    Liebe Grüße an Alle, Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  3. Ja wir können die Reise mit der Color Line von Kiel ( einfach mit dem Zug zu erreichen) nur als „Test“ für einen Kreuzfahrtinterssierten empfehlen.
    Die Kabinen sind sehr gute und kommen den Kreufahrtksbinen sehr nahe allerdings natürlich ohne Balkon.
    Tolles Essen, sogar Shows sind includiert und eine schöne Prommenade mit Livemusik und mehr. Allerdings sind die Preise für Alkoholische Getränke teurer als bei uns.
    Die Reisen sind sehr günstig. Einfach mal die Hompage von Color Line anschauen.
    Auf jeden Fall hilft es bei der Entscheidung eine Kreuzfahrt zu machen oder nicht.
    Liebe Grüße
    Dieter

  4. Hallo Christian
    Ich würde auch mitkommen um den Stress hier zu entfliehen. Wünsche dir eine gute Fahrt Richtung Norden. Wenn du an Göttingen voneinander kommst dann Wink mal.
    LG Claudia

  5. Moin Christian,
    Wir haben schon einige Schnupperkreuzfahrten gemacht, auch mit QE2. Von Kiel bis Southampton 4 Tage mit Flug zurück nach HH für unglaubliche 400€. War ganz toll, besonders die Teatime. Der Dresscode ist aber nichts für uns für eine längere Reise. Das Frühstück- und Mittagsbuffet sind nicht so toll wie zB. AIDA Phönix und MS. Abendessen super. Kabinen, wir hatten eine mit Balkon, sehr schön, Service und auch die Ausstattung des Schiffes echt edel und mit keinem anderen Schiff vergleichbar, viel edles Holz und Messing, die Queen allgegenwärtig. Sehr zu empfehlen.
    Auch mit der Color Line waren wir schon unterwegs, aber ich finde es bleibt eine Fähre, wenn auch sehr luxeriös. Kreuzfahrtschiffe sind doch anders.
    Liebe Grüße von Conny

  6. Hallo ihr beiden, ich kann die Fähre nach Oslo ebenfalls nur empfehlen.
    Wenn man den Newsletter bekommt kann man ein Schnäppchen bekommen und hin und Rückfahrt incl. Kabine habe ich schon mal für 50 Euro erhalten.

    Meine Fotos: https://get.google.com/albumarchive/111742101098331458134/album/AF1QipPm4Dtv2_crYTuQul0ls9MSVS4rYyn6yoZ41yOc

    Wichtig ist aber das man das Abendbuffet dazu buchen sollte es lohnt sich wirklich.
    Und wer mal sehen möchte WIE schön die Reise ist dem empfehle ich folgendes Video: https://itvid.net/video/mit-der-color-line-von-kiel-nach-oslo-und-retour-J4XFRFFvfok.html
    und wer jetzt nicht genug bekommt es gibt wirklich wundervolle Videos von der Reise: https://www.youtube.com/results?search_query=color+of+fantasy+kiel

    PS: Ein Tip noch. wenn man das erste mal fährt lohnt sich der Ausflug in Oslo denn aufgrund der geringen Zeit ist dort alles geplant und man sieht wirklich sehr viel von Oslo.

  7. Eine Schnupperreise wäre nichts für mich. Entweder- oder. Ganz oder gar nicht. Am besten ist es wenn man mit dem Mittelmeer anfängt und sich langsam weiter arbeitet. Unsere 1. Kreuzfahrt warenn14 Tage Mittelmeer ab Valletta. Danach waren wir infiziert. Mein Traum wäre die Antarktis. In der Arktis war ich schon.
    Sonnige Grüße

  8. Gerade erst zurück, könnte ich auch schon wieder einchecken, die 8 Tage gingen viel zu schnell vorbei. Kaum hat man sich dem Kreuzfahrt-Rhythmus angepasst, muss man schon wieder Koffer packen;-) Wir haben schon viele Kurz-Touren gemacht, einerseits um einfach mal kurz dem Alltag zu entfliehen und das können wir am besten auf einem Schiff, und andererseits, um verschiedene Schiffe kennenzulernen und danach zu entscheiden, ob das Schiff etwas für einen ist oder nicht. Wenn man nicht eine allzu lange Anreise in die deutschen Häfen hat, kann ich das nur empfehlen, ansonsten vielleicht mit ein paar Tagen Landurlaub/Städtetour kombinieren.
    Lieber Christian, ich wünsche Dir auch einen tollen Trip in den Norden mit Schiffe schauen! Irmela sieht sie ja täglich – der Sehnsucht da zu widerstehen, stelle ich mir auch schwierig vor;-)

  9. Moin Christian,
    Das hoert sich echt verlockend an.Mit dem Gedanken mit der Color Line zu fahren hab ich schon oft gespielt
    Nachdem nun Holger so tolle Tipps dafuer gegeben hat,werd ich mir das mal genauer anschauen.
    Auf der Norwegian Jade mach ich im August eine Besichtigung und dann entscheid ich ob ich mir einen Kurztrip mit ihr vorstellen kann.
    Anderseits wie Heike sagt,ganz oder garnicht,vielleicht lieber spare ich lieber und dann gleich 1-2Wochen 🤔

    Auf jeden Fall einer schoener Gedankenanstoß 😊
    Liebe und sonnige Gruesse an alle,diesmal aus Lampertheim,Jessi

  10. Moin Christian,
    ich würde gerne mitkommen.
    Mein Urlaubsantrag und die Reisefreigabe wurde von der Chefin leider abgelent.
    Zusätzlich muss ich noch einige Gummi-Euronen finden.

    Aber eine Kurzreise mit Colorline kann ich wärmstens empfehlen!
    Das hatte ich ja früher schon mal im Detail beschrieben.

    Traurige Grüße
    Bernd

  11. Hallo zusammen,

    die Color Line ist ja quasi mein zweites Wohnzimmer 😉 Gut zugegeben, ich hab sie auch vor der Tür. Eine Fahrt kann ich aber auch nur empfehlen. Alleine die Fahrt durch den Oslofjord. Holger hat ja schon einen Link zu vielen tollen Fotos gepostet. Ich kann mich nur anschließen. Minitrip Oslo mit Schlemmerbuffet, es lohnt sich 😉 Man kann die Minikreuzfahrt auch ohne Mahlzeiten buchen und sich selbst oder in den verschiedenen Restaurants an Bord verpflegen. Man sollte aber bedenken, es sind norwegische Preise 😉 Wenn man das erste Mal in Oslo ist, sollte man die Stadtrundfahrt wirklich mitmachen. Man bekommt in der kurzen Liegezeit wirklich viel zu sehen.
    Wen es mehr nach Schweden zieht kann mit der Stena nach Göteborg fahren. Auch von der Stena gibt es Minikreuzfahrten. Die beiden Fähren sind allerdings wirkliche Fähren, die nicht so wie Kreuzfahrtschiffe angelegt sind. Aber auch diese Tour lohnt sich. Die Liegezeit in Göteborg ist länger, als in Oslo. Ich würde für Göteborg empfehlen sich eine Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel gleich mit zu buchen.
    Da Holger ja schon vom „Innenleben“ der Color Fantasy Bilder gezeigt habe, hätte ich noch ein Bild von der Taufe der Color Magic anzubieten.

  12. Hier auch noch ein Bild von der Stena. Zur Kieler Woche geht’s mit ihr zur Fördefahrt für 4 Stunden, so zusagen eine Mini Minikreuzfahrt 😉

    PS: Christian, ich bin schon gespannt was du zu berichten hast von deiner Tour 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen