Overnight-Häfen – meine Top 5

Die Reedereien bieten auf ihren Routen immer häufiger Overnights an. Welche Häfen machen bei Euch das Rennen?

Ich persönlich bin ein großer Fan von Overnights in tollen Häfen. Gerade als ehemaliges Besatzungsmitglied war es immer schön, nach Feierabend an Land zu gehen und den Flair einer tollen Stadt am Abend zu genießen. Aber auch für Passagiere haben Overnights eine Menge Vorteile. Gerade in großen Städten, die man gar nicht an einem Tag besichtigen kann, sind zwei oder manchmal auch drei Tage in einem Hafen ein echter Mehrwert. In tollen Städten das abendliche Flair zu genießen oder einfach mal das Abendessen an Bord ausfallen zu lassen und sich von der lokalen Küche verwöhnen zu lassen, bietet echtes Urlaubsfeeling.
Ich habe schon in vielen Häfen rund um die Welt Overnights mit dem Kreuzfahrtschiff gehabt und habe Euch hier meine TOP 5 Häfen dazu zusammengestellt:
Platz 5: Hongkong

Hongkong vom Peak aus gesehen – der Hammer

Die Stadt Hong Kong ist riesig und hat so viel zu bieten, dass man dort schon mindestens eine Übernachtung mit in der Reiseplanung haben sollte. Über die Reederei kann man auch wunderbar einen Landausflug in die Umgebung planen und kann dort locker mehrere Tage verbringen ohne Langeweile aufkommen zu lassen.
Platz 4: Lissabon
Lissabon

Lissabon kann man herrlich zu Fuß erobern und auch bestens von oben betrachten

In Lissabon kann man erst so richtig das Flair der Stadt am Abend kennen lernen. Ein schöner Vorteil ist, dass man mit dem Schiff sehr zentral liegt und alles wunderbar zu Fuß erreichen kann. Ein kleiner Spaziergang zu einem hoch gelegenen Punkt der Stadt nach dem Abendessen lohnt sich auf jeden Fall. Der Blick über Stadt am Abend ist wirklich sehr zu empfehlen.
Platz 3: Sydney
Sydney

Sydney – was soll man dazu noch sagen?

In Sydney ist es schon ein absoluter Wahnsinn am morgen in diese Weltstadt mit dem Schiff einzufahren. Wer das Glück hat und direkt neben der Oper festmacht, der hat einen wahnsinnig schönen Blick am Abend. Aber auch die anderen Liegeplätze sind super und die Wege in die Stadt sind kurz. Diese Metropole am Abend zu genießen ist ein absolutes Muss, also achtet bei der Routenwahl auf einen Overnight in Sydney!
Platz 2: New York

Die Ankunft in New York mit dem Schiff ist einmalig

New York hat auf fast jeder längeren Route einen Overnight im Programm, und das mit gutem Grund! Der zentrale Liegeplatz in der Stadt lädt dazu ein, den Times Square am Abend oder in der Nacht zu besuchen. Dieser Platz ist am Abend sehr bunt und schrill und sollte bei einem Overnight auf jeden Fall auf dem Programm stehen. Ein weiteres Highlight in der Nacht ist ein Besuch des Rockefeller Centers. Von diesem Gebäude hat man einen wunderbaren Blick über das Lichtermeer dieser Metropole.
Platz 1: Valletta
Valletta

Valletta, mein Favorit ist charmant, nah und sehr speziell

Meine Nummer 1 für einen Overnight ist gar nicht so weit von Deutschland entfernt und auch gar keine riesige Stadt. Trotzdem ist Valletta für mich eine absolut schöne Stadt mit viel Charme und Flair. Wenn Ihr dort über Nacht mit dem Schiff seid, dann lasst auf jeden Fall das Abendessen an Bord ausfallen und flaniert durch die Stadt. Dort findet man viele tolle Restaurants und kann die sehr leckere lokale Küche ausprobieren. Beim Rückweg zum Schiff sollte man an einem Aussichtspunkt stoppen um den wundervollen Blick über den Hafen zu genießen.
Es gibt eine Menge toller Städte, in denen man einen Overnight verbringen kann. Mich interessiert natürlich brennend welches Eure TOP 5 Destinationen sind, um sich die Nacht um die Ohren zu schlagen. Habt Ihr schon Erfahrungen mit Overnights gesammelt und was steht dann bei Euch auf dem Programm? Oder gibt es Ziele, in den Ihr gerne mal mit dem Schiff über Nacht liegen würdet?
Ich freue mich auf Eure Meinung zum Thema!

 

Ein herzliches AHOI aus der Pfalz,

Euer Christian

 

17 thoughts on “Overnight-Häfen – meine Top 5”

  1. Hallo Christian,
    ich kann da leider noch nicht viel mitreden.
    Aber auf der Englandreise letztes Jahr wäre ich gerne in Liverpool über Nacht geblieben.

    Schöne Grüße
    Bernd

  2. Hallo Christian!
    Ich finde es auch ganz gut immer einen Tag vor Reiseantritt oder Rückreise mit einzubauen. Meist bekommt man sonst nichts von den Städten mit. Damals war in Gran Canaria wenig Liegezeit und keine Zeit sich etwas noch zusätzlich anzusehen. Angenehm auch vor allem , wenn noch ein langer Flug nach Hause folgt und der Urlaub nicht so „abgebrochen wirkt. Schon schlimm genug, das Schiff wieder verlassen zu müssen 😉.
    Leider kenne ich keinen der Städte aus deiner Favoriten- Liste und davon stehen , Sydney und New York weit oben.
    Hoffe wirklich ,sie einmal besuchen zu können!
    Liebe Grüße, heute mit ganz viel Sonne, aus Hannover!
    Tschüss, Kerstin 🙋🏻

  3. Ja Christian alles schöne Städte. Ich war 1980 in Hongkong auch über Nacht vom Peak oben war wunderschön auch Lissabon und Malta. New Yorck genauso. Am Donnerstag fahre ich von Genua bis nach Madeira aber alles nur ein Tag. Bin 2 Wochen unterwegs mit dem Schiff. Herzliche Grüsse aus Leimen bei Heidelberg Karin

  4. Hallo Christian, da ich nur Flusskreuzfahrten gemacht habe , zähle ich auch jetzt nur kleine beschauliche Häfen auf. An erster Stelle Stralsund mit einer urgemütlichen Hafen Kneipe und leckerem Störtebeker Bier. Dann Venedig, Lissabon, Flensburg und Kiel. Die riesigen Häfen interessieren mich nicht. Die Häfen von verschiedenen Inseln sind auch wunderschön, Korsika , Ibiza , Rügen , Fehmarn , Hiddensee auch sehr urig. In der Nordsee noch Sylt, Helgoland, Föhr, Amrum Helgoland, ich denke ich habe genug aufgezählt, ich lasse den anderen noch ein bisschen Platz😂

  5. Hallo Christian,
    ich bin überrascht, dass das kleine Valetta bei Dir die Nr. 1 geworden ist, obwohl Du schon fast die ganze Welt bereist hast – aber ich kann es auch gut nachvollziehen, ich liebe diese Insel auch sehr. Mittlerweile war ich dreimal im Rahmen einer Kreuzfahrt dort, hatte aber auch das große Glück, dass eine Cousine ca. 10 Jahre dort gelebt hat, so dass ich die Insel sehr intensiv und von einer ganz anderen Seite kennen lernen durfte. Immer wieder imposant die „Luzzu“ – die Boote mit den magischen zwei Augen, Valetta selbst mit seinen historischen Gebäuden, der schöne Aussichtspunkt Upper Barrakka Gardens und die schweigende oder stille Stadt Mdina, wo auch für „Game of Thrones“ gedreht wurde. Ein Overnight bietet dann auch die Muße, die Nachbarinsel Gozo zu besuchen. Der kulturelle Mix zwischen englisch-arabisch ist überall spürbar, auch in den vielen Restaurants.
    Overnights in Venedig, Barcelona, Lissabon, St. Petersburg, Malaga, Teneriffa waren entspannend und interessant, gerade weil das Leben der Einheimischen z. B. im Mittelmeer erst abends zu erleben ist, wenn die Familien über die Promenaden schlendern, in den Restaurants am Hafen oder in der Altstadt sitzen oder man dem Fado in Lissabon in den Lokalen lauschen kann. Barcelona mit den Wasserspielen Font Magica sind eben auch nur abends zu erleben.
    Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Hafen die Nr. 1 für ein Overnight sein soll – in diesem Jahr wird es aber ganz klar Warnemünde im Dezember mit der „Weißen Lady“ werden: Es ist halt nicht zu toppen, wenn die Familie, die sich aufgrund von großer Entfernung und dauernden langen Auslandsaufenthalten endlich wiedersieht und gemeinsam z. B. einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden in Rostock besuchen kann – es wird unser Weihnachtsfest werden, das wir nur sehr selten gemeinsam verbringen können, das ist Dir ja nicht unbekannt. Da kommt halt keine Sehenswürdigkeit mit;-)
    Ein Overnight auf einer der Kanalinseln würde ich mir wünschen, Guernsey und Jersey und auch noch Shark sind nicht an einem Tag zu erleben – auch hier eine wunderschöne Mischung zwischen französisch und britisch, dementsprechend eine exzellente Küche!!!
    Viele Grüße
    Helga E.-D.

  6. Hallo Christian. Ganz klar 1. New York. Hongkong und Sydneywärenbei mir auf Platz zwei. Leider hapert’s mit dem lieben Geld. Aber träumen ist ja auch schön. 😉

    Viele Grüße. Jörg

  7. Unser Favorit ist Funchal. Da waren wir jetzt schon das zweite Mal über Nacht mit dem Schiff. Wir gehen immer schön was trinken in einem gemütlichen Pub und lassen uns dann durch die Altstadt treiben. Herrlich ist dann auch von der Promenade der Blick auf das beleuchtete Schiff.

    1. Hallo Hildegard,
      ja Funschal ist toll. Das steht zum Neujahrsfeuerwerk mit dem Schiff noch auf meiner Liste.
      Die Aussichten vom Hotelbalkon sind aber auch nicht zu verachten!

      Schöne Grüße
      Bernd

  8. Hallo Christian,
    habe in Kürze eine Overnight auf Barbados. Kannst du mir einen Tipp geben, was ist interessant dort und was darf ich mir nicht entgehen lassen. Nehme doch mal an ihr habt bei „VnM“ auch dort eine Overnight gehabt. Würde mich über Tipps freuen. Eine schöne Woche und Grüße aus dem Harz

  9. Das Neujahrsfeuerwerk vor Funchal auf Reede und anschließendem Anlegen und Aufenthalt bis zum Neujahrsabend war ein bis heute unvergessenes Erlebnis.
    An einem 30. Dezember lagen wir auch einmal über Nacht in Gran Canaria und genossen draußen in leichter Bekleidung ein schönes Abendessen – bei solchen Gelegenheiten bleibt unser Platz im Schiffsrestaurant leer.
    Ein ebenfalls beeindruckendes Overnight war das Anlegen mit der Berlin (unter Deilmann) in London direkt an der Tower Bridge, das ist mit großen Schiffen nicht zu erleben. Vor allem hatten wir viel Zeit für Sightseeing, die meistens ca. 2-stündige Busan- und nochmal Abreise blieb uns erspart.
    Gerne würde ich ein Overnight haben bzw. erst im Dunkeln aus Zadar auslaufen, um die Installation Monument to the sun in der Nähe der Meeresorgel zu erleben, wir haben es leider nur am Tag gesehen bzw. gehört. Beides zusammen im Dunkeln, das wäre es!
    Gruß
    Peter

  10. Wir waren schon mal in Sydney overnight. Es war toll da man zu Fuß zu den Rocks und zur Oper laufen kann. Besonders schön war auch die Fähre nach Manley. Aber auch Malaga abends ist toll, weil das Leben erst abends losgeht. Es ist ein schönes Flair im Restaurant zu sitzen und die Massen ziehen durch die engen Gassen.

  11. Hallo!

    Overnights sind sehr sehr beliebt bei Gästen und Crew.
    Dabei haben beide Gruppen unterschiedliche Vorstellungen von einem „perfekten Overnight“.

    Gäste möchte für einen Overnight gerne einen zentralen Liegeplatz, wo man gut, schnell und günstig auch abends noch ins „Geschehen der Destination“ gelangen kann. Aus Erzählungen von Gästen kann ich berichten, dass die Häfen von Barcelona, Rhodos, Venedig, New York und Valetta in diesem Zusammenhang sehr beliebt für einen Overnight sind.

    Für die Crew sind da größtenteils andere Dinge entscheidend für den idealen Overnight-Hafen: Kurze Wege zu einem Supermarkt (für Besorgungen des alltäglichen Bedarfs) oder zu einem Badestrand, einem guten Restaurant oder einer Bar (für eine Erfrischung in der Arbeitspause) werden gerne favorisiert.

    In Gästebefragungen wurde immer wieder der Wunsch geäußert, länger in einer Destination zu verweilen. Die Reederei mit den bunten Buchstaben hat z.B. in diesem Zusammenhang extra ein Programm aufgelegt, was unter anderem zum Inhalt hat etwas länger (größtenteils auch Overnight) in einem Hafen zu bleiben.

    Viele Grüße und ahoi!

  12. Hallo Christian,

    Die ganzen Häfen die bis jetzt aufgezählt wurden sind alle sehr schön und ich war z.T. schon da (wenn auch nicht immer mit einer Kreuzfahrt), oder sie stehen noch ziemlich weit oben auf meiner Reiseliste. Was ich gerne noch beisteuern würde sind San Francisco (meine Lieblingsstadt in USA) und Boston. In beiden Städten gibt es gerade auch für den Abend schöne Viertel, Restaurants und Nightlife.

    Viele Grüsse
    Sonja

    PS: noch ein paar Bilder von San Fran und Boston

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen