Von Hamburg zur Harbour Bridge – endlich in Sydney

Auf dieser Reise habe ich bereits vor dem Einschiffen einige Tränchen verdrückt…

Als die australische Küste aus dem Flugzeug in Sichtweite kam, konnte ich mich ja gerade noch beherrschen. Aber bei unserer Ankunft Donnerstag Abend und dem Wiedersehen mit dem Sydney Harbour, seiner berühmten Bridge und der wohl noch berühmteren Oper war es dann um mich geschehen. Am Montag erst sind wir zuhause aufgebrochen und mir scheint es schon eine kleine Ewigkeit her zu sein. Das hochsommerliche Oslo, der entspannte Zwischenstopp in Singapur und unsere ersten Tage in Sydney haben schon so viele tolle Eindrücke hinterlassen.

Da ist es: Australien!

Am Freitag, unserem ersten Tag Down Under, haben wir es ruhig angehen lassen. Obwohl uns die acht Stunden Zeitunterschied kaum zu schaffen machen, muss man ja auch den Nachwuchs bei Laune halten ;-). Eine klassische Einsteigerrunde bot sich daher an: Harbour Bridge überqueren, kurzer Abstecher in den Luna Park (eine Art ganzjährige Kirmes) und dann zurück auf die andere Seite der Brücke, durch das alte Siedlerviertel The Rocks, am quirligen Schiffsanleger Circular Quay vorbei zur Oper.

Auf der anderen Seite der Harbour Bridge in Kirribilli hat man einen tollen Blick auf die City

Die Oper könnte ich aus ungefähr 2.345 verschiedenen Perspektiven zeigen 😉

So sieht eine glückliche Urlauberin aus 😉

Bei bestem Sydney Winterwetter (Sonne, 20°C) ging es weiter durch den herrlichen Botanischen Garten. Wer schon mal in Australien war, wird mir Recht geben: Das Licht ist hier einfach so toll, dass Wasser und Himmel hier immer viel blauer, Bäume viel grüner und Blumen viel bunter aussehen. Ich kann mich daran gar nicht sattsehen…

Nur zur Info: So sieht der Winter in Sydney aus 😉

Vor Ort fallen uns dann aber auch Sachen auf, die wir über die Jahre schon vergessen hatten. Das ist vor allem der starke Wind, der sich in den Straßenschluchten der City potenziert und dann schon mal unangenehm werden kann. Also immer einen dicken Pulli mit nach Sydney bringen ;-). Den hatten wir zum Glück auf dem Weg vom Botanischen Garten nach Darling Harbour dabei. Früher haben wir hier gerne mal in der Sonne gesessen und Kaffee getrunken. Aktuell ist der hintere Teil allerdings eine große Baustelle und weniger zu empfehlen.

Das Barangaroo Reserve ist auf jeden Fall einen Spaziergang wert

Deshalb haben wir ein neues und uns noch nicht bekanntes Areal angesteuert: das Barangaroo Reserve. Dieser tolle Park mit Promenade direkt an der Bucht schließt sich an Millers Point und den Bereich The Rocks unterhalb der Harbour Bridge an. Ein sehr schöner Park mit immer wieder tollen Ausblicken auf Bucht, Stadt und Brücke. Und Apropos Ausblick: Hatte ich schon erwähnt, dass wir uns ein Hotel mit einem großartigen Blick gegönnt haben…?

Wenn es Abend wird in Sydney…

Soviel für den Moment, aber bald gibt es mehr aus Down Under. Versprochen.
I’ll keep you posted!

Herzlich,

Eure Irmela

4 thoughts on “Von Hamburg zur Harbour Bridge – endlich in Sydney”

  1. Wenn drei eine Reise machen , gibts was zu erzählen. .Weiter viel Spaß und tolle Erlebnisse und halte mir ja den jungen Mann bei guter Laune 😂

  2. Hallo Irmela!
    Allein die Fotos waren schon vielversprechend! Ich glaube es wird eine wahnsinnig schöne Reise und zeigt mir auch, ich sollte da auch mal hin! Ich denke, allein in Sydney und Umgebung kann man locker mehrere Wochen verbringen und hat dennoch nicht alles gesehen . Scheint sehr vielfältig und abwechslungsreich zu sein.
    Soso – das war also euer Hotel mit der „ Musik“ im Hintergrund- was für ein toller Ausblick!
    Ich wünsche euch weiterhin eine richtig schöne Reise und bin sehr gespannt, wie es weiter geht!
    Liebe Grüße! Und ansonsten allen hier ein schönes Wochenende!
    Bye Bye, Kerstin 🙋🏻

  3. Hallo Irmela,

    da braucht es eigentlich keine Worte mehr – die Bilder sprechen für sich!!!
    Eine traumhafte Zeit für Dich und Deine Familie!

    Viele Grüße aus dem heißen Deutschland, die Sonne soll in dieser Woche noch einmal richtig aufdrehen
    Helga E.-D.

  4. Tolle Bilder, vielen Dank. Möchte auch dort sein.
    Wir waren bereits zweimal in Sydney und hatten beim zweiten Aufenthalt ein Zimmer im Marriott mit traumhaftem Ausblick auf die Oper. Das muss man sich einfach einmal gönnen.
    Alles Gute und Grüße aus Niederösterreich. Bei uns regnet es leider sehr viel. Vom richtigen Sommer leider keine Spur.
    Helga aus Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen